DAX-0,07 % EUR/USD+0,23 % Gold-0,20 % Öl (Brent)-0,51 %

Digitalisierung: Verlieren die Sparkassen immer mehr den Zugang zum Kunden? | Diskussion im Forum



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "Digitalisierung: Verlieren die Sparkassen immer mehr den Zugang zum Kunden?" vom Autor Redaktion w:o

Immer mehr Sparkassen-Filialen werden geschlossen, der Online-Broker der Sparkassen ("S Broker") schwächelt deutlich und über eine zentrale Online-Bank werde noch "diskutiert". Es scheint so, als seien die Sparkassen immer noch nicht auf der Höhe der Zeit.

Lesen Sie den ganzen Artikel: Digitalisierung: Verlieren die Sparkassen immer mehr den Zugang zum Kunden?
Dann sollten die Sparkassen, um nicht noch mehr Kunden zu verlieren, ihre Hochpreis-Politk aufgeben. Nicht Leistungen einschränken, dafür Gebühren erhöhen. Oft mißbrauchen sie ihr Monopol auf dem Land. Das zwingt fast zur Onelinebank
Mit nem kleinen Depot bin ich auch beim S-Broker. Allerdings ist das ein meilenweiter Unterschied zum Depot bei der ING-DiBa und erst recht zur Comdirect. Wundert mich insofern nicht, daß da kaum jemand hingeht...
Ist doch klar. Den kunden wird ja davon abgeraten den sbroker zu benutzten. Als ich mir den sbroker zulegen wollte wurde mir bei der Filiale keine Auskunft gegeben weder noch eine beratung. Das einzigste was die verkaufen wollen ist nur ein Bausparvertrag. Aber ich bin froh das die mir keine auskunft geben wollten. Seitdem hab ich die bank gewechselt und mit erfolg eine gute Rendite bei der DZbank erwirtschaftet.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben