DAX-0,22 % EUR/USD-0,05 % Gold-1,11 % Öl (Brent)+0,39 %

Tages-Trading-Chancen am Dienstag den 14.05.2019



Begriffe und/oder Benutzer

 



Tages-Trading-Chancen ist seit 2005 DIE börsentägliche Diskussion rund um Aktienindizes, Währungen, Rohstoffe und Blue Chips auf wallstreet : online.

Viele Fragen wurden natürlich im Laufe der 10 Jahre Tages-Trading-Chancen bereits beantwortet und sind über die Suche oder diese umfangreiche Linksammlung auffindbar. Bitte denkt beim Handeln an die 20 Goldenen Regeln im Trading und beachtet die Forenregeln in der nun beginnenden Diskussion. Denn alle hier vorgestellten Trades und Markteinschätzungen stellen nur die Meinung der einzelnen Mitglieder dar und sind somit keine Handlungsempfehlung für andere Leser! Kursrelevante Aussagen müssen mit Quellen belegt werden.

Besonders wertvolle Beiträge sollten mit Hilfe des Daumen-Symbols honoriert werden. Auch könnt Ihr Eure Lieblingsmitglieder (direkt am Mitgliedsnamen auf der Profilseite) abonnieren, um immer auf dem Laufenden zu sein.

Weitere Social Media Kanäle von wallstreet : online sind:
XING-Gruppe
Facebook
Google +


Termine für den aktuellen Handelstag

Diese gibt es ganz ausführlich auf wallstreet : online als Wirtschaftskalender, praktischerweise sogar mit Kalender-Export-Funktion. Für den morgigen Handelstag stehen demnach folgende Termine an (für mehr: Termin anklicken):

Wirtschafts- und Börsentermine vom Dienstag, 14.05.2019

ZeitLandRelev.TerminAktuellPrognoseVorherig
01:50JapanJPNHandelsbilanz - BOP Basis2,847 Bil.¥317 Mrd.¥489 Mrd.¥
01:50JapanJPNLeistungsbilanz n.s.a.2,847 Bil.¥3,161 Bil.¥2,676 Bil.¥
01:50JapanJPNKreditvergabe der Banken (Jahr)2,4%2,4%2,4%
06:30HollandNLDEinzelhandelsumsatz (im Jahresvergleich)1,1%-4,3%
07:00JapanJPNEco Watchers Umfrage: Prognose48,449,448,6
07:00JapanJPNEco Watchers Umfrage: Aktuell45,346,744,8
08:00DeutschlandDEUHarmonisierter Verbraucherpreisindex (Monat)1%1%1%
08:00DeutschlandDEUGroßhandelspreisindex (Monat)0,6%0,2%0,3%
08:00DeutschlandDEUHarmonisierter Verbraucherpreisindex (Jahr)2,1%2,1%2,1%
08:00FinnlandFINVerbraucherpreisindex ( Jahr )1,5%-1,1%
08:00DeutschlandDEUGroßhandelspreisindex (Jahr)2,1%1,5%1,8%
08:00DeutschlandDEUVerbraucherpreisindex (Jahr)2%2%2%
08:00DeutschlandDEUVerbraucherpreisindex (Monat)1%1%1%
09:00SpanienESPVerbraucherpreisindex ( Monat )1%1%1%
09:00SpanienESPVerbraucherpreisindex ( Jahr )1,5%1,5%1,5%
09:00SpanienESPHVPI ( Monat )1,1%1,1%1,1%
09:00SpanienESPHVPI ( Jahr )1,6%1,6%1,6%
09:15USAUSAFOMC Mitglied John C. Williams spricht---
09:30HollandNLDBruttoinlandsprodukt, endgültig, nicht saisonbereinigt (im Jahresvergleich)1,7%-2,2%
09:30HollandNLDBruttoinlandsprodukt, endgültig, saisonbereinigt (im Quartalsvergleich)0,5%0,5%0,5%
10:30GroßbritannienGBRDurchschnittseinkommen inkl. Bonuszahlungen (3 Mo/Jr)3,2%3,4%3,5%
10:30GroßbritannienGBRArbeitslosenquote3%-3%
10:30GroßbritannienGBRDurchschnittseinkommen ohne Bonuszahlungen (3Mo/Jr)3,3%3,3%3,4%
10:30GroßbritannienGBRILO Arbeitslosenquote (3M)3,8%3,9%3,9%
10:30GroßbritannienGBRArbeitslosenänderung24,7 Tsd.24,2 Tsd.28,3 Tsd.
10:40SpanienESPAuktion 9-monatiger Letras-0,376%--0,364%
10:40SpanienESPAuktion 3-monatiger Letras-0,49%--0,418%
11:00Euro ZoneEURIndustrieproduktion w.d.a. (Jahr)-0,6%-0,8%-0,3%
11:00Euro ZoneEURIndustrieproduktion s.a. (Monat)-0,3%-0,3%-0,2%
11:00DeutschlandDEUZEW Umfrage - Konjunkturerwartungen-2,153,1
11:00Euro ZoneEURZEW Umfrage - Konjunkturerwartungen-1,614,5
11:00DeutschlandDEUZEW Umfrage - Aktuelle Lage8,27,55,5
11:00USAUSANFIB Geschäftsoptimismus kleiner Unternehmen103,5102,3101,8
14:30USAUSAExportpreisindex (Jahr)0,3%0,6%0,6%
14:30USAUSAImportpreisindex (Jahr)-0,2%1%0%
14:30USAUSAExportpreisindex (Monat)0,2%0,5%0,7%
14:30USAUSAImportpreisindex (Monat)0,2%0,7%0,6%
14:55USAUSARedbook Index (Jahr)5,4%-5,9%
14:55USAUSARedbook Index (Monat)1,3%-1,3%
18:45USAUSAFed Mitglied Esther L. George spricht---
22:30USAUSAAPI wöchentlicher Rohöllagerbestand8,6 Mio.-2,806 Mio.

Webinare

Es wurden keine Daten gefunden


Viel Erfolg wünscht das wallstreet : online -Team

P.S.: Folgt „mir“ und erhaltet jeweils einen Alert (KLICKEN!), wenn es eine neue automatisch angelegte Diskussion gibt
Daxacan-Tagessignal für Dienstag, den 14. Mai 2019
Das Daxacan-Tagessignal für den Intraday-Handel:
---
Die Order für den 14. Mai 2019:
BUY Stopp @ 11.956 (Kauf)
---
Wie dieses Signal zu lesen ist, lässt sich hier nachlesen:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1294452-1-10/taegliche-daxacan-handelssignale-dax
Dort werden auch die Ergebnisse der Vergangenheit (seit 2007!) veröffentlicht...
---
Die daxacan-Swing-Systematik ist seit 9.1.2019 long (Eröffnungs-Kurs der Position war: 10.885)
Geschlossene Positionen:
19.10.2018: Short bei 11.579
Glatt am 9.1.2019 bei 10.885 = + 694 Punkte
---
Alles ohne Obligo! Keine Anlageberatung! Keine Haftung!! Just4fun!!!
Relevante Statistiken:
1. DAX und DOW um den kleinen Verfallstag im Mai:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-461-470/#…
2. Typischer Monatsverlauf im Mai von DAX und DOW:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-451-460/#…
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-451-460/#…

DAX Pivots
R3 12213,36
R2 12133,14
R1 12004,90
PP 11924,68
S1 11796,44
S2 11716,22
S3 11587,98

FDAX Pivots
R3 12303,67
R2 12205,33
R1 12038,17
PP 11939,83
S1 11772,67
S2 11674,33
S3 11507,17

CFD-DAX Pivots
R3 12279,37
R2 12184,93
R1 12026,27
PP 11931,83
S1 11773,17
S2 11678,73
S3 11520,07

DAX Wochen Pivots
R3 12628,56
R2 12473,80
R1 12266,82
PP 12112,06
S1 11905,08
S2 11750,32
S3 11543,34

FDAX Wochen Pivots
R3 12763,50
R2 12557,00
R1 12373,50
PP 12167,00
S1 11983,50
S2 11777,00
S3 11593,50

DAX-Gaps
29.01.2018 13324,48
15.06.2018 13010,55
09.08.2018 12676,11
29.08.2018 12561,68
30.08.2018 12494,24
03.05.2019 12412,75
08.05.2019 12179,93
10.05.2019 12059,83
19.03.2019 11788,41
02.04.2019 11754,79
29.03.2019 11526,04
28.03.2019 11428,16
11.02.2019 11014,59
08.02.2019 10906,78
03.01.2019 10416,66
27.12.2018 10381,51
03.08.2016 10170,21
19.07.2016 9981,24
11.07.2016 9833,41
08.07.2016 9629,66
06.07.2016 9373,26
27.06.2016 9268,66
24.02.2016 9167,80
10.02.2016 9017,29
12.02.2016 8967,51
11.02.2016 8752,87
16.10.2014 8582,90

FDAX-Gaps
26.01.2018 13384,00
15.06.2018 13051,50
09.08.2018 12671,00
29.08.2018 12569,50
03.05.2019 12463,50
06.05.2019 12338,00
10.05.2019 12190,00
29.03.2019 11566,50
11.02.2019 11004,00
19.07.2016 9977,00
11.07.2016 9770,00
08.07.2016 9622,00
12.02.2016 8991,00
16.10.2014 8561,50
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.559.362 von idRldK am 13.05.19 22:36:20
sorry, dachte ich bin noch im montags-geschreibsel.
Kawumm'sche MORGENANALYSE zum Dienstag, den 14.05.2019

Der Handelsstreit zwischen China und den USA steht weiter im Fokus. Trump hat nun mit dem Feuer gespielt und steht prompt dann auch gleich im Ascheregen. Da ist weiter Dynamik im Markt und aktuell kein Ende der Nervosität zu festzustellen.

Guten Morgen :)
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12424, 12350, 12220, 12112, 12000, 11908, 11830, 11800, 11720, 11700, 11616, 11420, 11360, 11220
Video zur Analyse gibts hier: https://money-monkeys.de/morgenanalyse-video-zum-Dienstag-de…

Chartlage: negativ
Tendenz: abwärts
Grundstimmung: weiter Schwäche im Markt


Chartdarstellung: Dax H1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Die Richtmarken zum Montag lagen bei 12230/12250 und 12050/12000. Im Idealfall solle der Dax dazwischen umher pendeln. Unterhalb von 12000 sollte hingegen eine Eskalation bis 11908 und auch 11830 eingeplant werden und da hatte unser Dax offenbar viel mehr Lust drauf, nach den angekündigten Zoll-Gegenmaßnahmen aus China. Die 11908 wurde erreicht und auch bis knapp vor die 11830 konnten wir uns vorarbeiten. Damit hatte der Dax seinen Handlungsspielraum für den Montag schon extrem stark ausgereizt und uns auch eine fette rote Kerze in den Tageschart gestellt.

Weitere Tiefs zum Dienstag dürfen da nun erstmal nicht ausgeschlossen werden. Erreichbar wäre zum Beispiel die 11830/11800. Allerdings wäre die sicher standhafter, wenn unser Dax unerwartet per Aufwärtsgap in den Handel kommt. Packt er das, lässt sich die 11830/11800 bestimmt gut was nach oben reißen. Startet unser Dax hingegen schwach in den Dienstag, würde ich bald ein Durchrutschen bis an die EMA200 um die 11760 im Tageschart oder gar den Bereich um 11720 als realistisch erachten. Grundsätzlich KANN unser Dax aber unten raus auch noch so richtig aufbeschleunigen. Bisher hat er sich trotz politischer Brisanz schon deutlicher zurückgehalten. Da wäre also schon noch Platz für so einen richtig bösen Überraschungstag. Der Dienstag wäre da nun ein entsprechender Kandidat für. Daher schön aufpassen, wenn unser Dax hier weiter schwach auf der Brust durch den Markt rutscht.

Oben raus wären kurzfristige Erholungsmarken, bzw. -Bereiche um die 11960/12000 auszumachen. Sollte er unter 11750 zuvor gefallen sein, wäre auch 11800/11830 schon recht kräftig um unten raus wieder Tempo zu erzeugen. Die Trendsituation ist jedenfalls gekippt und das Marktverhalten weicht deutlich von dem der ersten 4 Handelsmonate ab. Solange das nicht kippt und wieder Ruhe reinkommt, dürften wir hier wohl noch etwas weiter nervös umher hüpfen.

Fazit: Unser Dax ist unheimlich schwach in die neue Woche gestartet. Weitere Abgaben müssen da schon aus Trendsicht einkalkuliert werden. Erreichbar wären noch 11830/11800 und darunter dann 11760 und 11720. Beides Marken die schon gut ausbremsen können. Werden die überrannt, wäre das extreme Schwäche, die sich sogar noch bis 11610 dann durchschieben könnte. Ein Aufbeschleunigen der Bewegungsphase muss jedenfalls einkalkuliert werden! Schafft es der Dax sich zu stabilisieren, wäre 11960-12000 dann ein attraktiver Rücklauf- und Erholungsbereich. Unterhalb von 11750 kommt auch 11830-11800 hinzu.

Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Hinweis gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrages die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kaufs- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Ihr wollt keinen Beitrag mehr verpassen? Dann klickt -> HIER <- um über neue Beiträge von mir informiert zu werden.

Video:
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.559.362 von idRldK am 13.05.19 22:36:20
Zitat von idRldK: short zu 7816 on


Welches Indecee soll das sein, Nasi?
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.559.797 von fackel2401 am 14.05.19 00:08:00Jetzt mal ehrlich Fackel, Du kennst Bitcoin nicht ?

Was ich erst für Dax aufwärts zu 11950/12000 dachte, läuft scheinbar nicht.
Negativ kam Nachbörslich auch noch die News zu Bayer.

13.05. 23:43 dpa-AFX: ROUNDUP 2: Bayer verliert 3. Glyphosat-Prozess - Soll 2 Milliarden Dollar zahlen

(neu: Stellungnahme Bayer)

OAKLAND (dpa-AFX) - Der Agrarchemie- und Pharmakonzern Bayer hat in den USA auch den dritten wichtigen Prozess um angeblich krebserregende Produkte der Tochter Monsanto verloren. Die Geschworenen-Jury des zuständigen Gerichts im kalifornischen Oakland verurteilte das Unternehmen am Montag zu Schadenersatz in Höhe von insgesamt über zwei Milliarden US-Dollar an die beiden Kläger. Der größte Teil davon entfällt auf sogenannten Straf-Schadenersatz, wofür es im deutschen Recht keine Entsprechung gibt.

Geklagt hatte ein Rentnerehepaar, dass Monsantos Unkrautvernichtungsmittel Roundup mit dem umstrittenen Wirkstoff Glyphosat für seine Krebserkrankungen verantwortlich macht. Bayer kündigte an, sich gegen das Urteil zur Wehr setzten zu wollen.

Während des Ende März begonnenen Prozesses hatte die Anklage immer wieder versucht, die Geschworenen nicht nur davon zu überzeugen, dass Monsantos Produkte Krebs verursachen, sondern auch dass etwa mit manipulierten Studien Risiken verschleiert wurden.

Für Bayer ist der Fall hochbrisant: Es ist bereits der dritte Schuldspruch innerhalb weniger Monate und weitere Prozesse werden folgen. Zuletzt war der Konzern in den USA nach eigenen Angaben mit rund 13 400 Klagen wegen des Unkrautvernichters Roundup konfrontiert. Bei den vorherigen Urteilen waren Krebspatienten jeweils etwa 80 Millionen Dollar an Schadenersatz zugesprochen worden. Bayer hat in beiden Fällen Berufung eingelegt. Der Konzern weist Gesundheitsgefahren von Monsanto-Produkten vehement zurück.

Doch angesichts der sich häufenden Schlappen vor US-Gerichten wird die Lage für Bayer und Konzernchef Werner Baumann immer kritischer. Der Aktienkurs hat bereits massiv gelitten, bei der Hauptversammlung im April verpassten die Aktionäre der Bayer-Führung einen historischen Denkzettel und verweigerten Baumann die Entlastung. Der Börsenwert des Konzerns liegt mittlerweile deutlich unter den rund 63 Milliarden Dollar (56 Mrd Euro), die sich die Leverkusener den Monsanto-Kauf vergangenes Jahr hatten kosten lassen.

Auch wenn Bayer sich bislang beharrlich dagegen sträubt, dürften Verhandlungen über einen Vergleich mit US-Klägern durch die dritte Niederlage im dritten Prozess wahrscheinlicher werden. US-Richter Vince Chhabria, bei dessen Bundesbezirksgericht in San Francisco mehrere Hundert Klagen von Landwirten, Gärtnern und Verbrauchern gebündelt sind, drängte bereits im April auf eine gütliche Einigung der Streitparteien. Sollten die beiden Seiten keine einvernehmliche Lösung finden, werde ein Mediator gerichtlich bestellt.

Rückendeckung erhielt Bayer jüngst von der US-Umweltbehörde EPA, die das Pflanzengift Glyphosat im Gegensatz zu den Gerichtsurteilen weiterhin nicht für krebserregend hält. "Die EPA geht weiter davon aus, dass keine Risiken für die öffentliche Gesundheit bestehen, wenn Glyphosat entsprechend der derzeit geltenden Anweisungen verwendet wird", teilte die Behörde Anfang Mai mit. Die Kläger stützen sich besonders auf die Internationale Krebsforschungsagentur der Weltgesundheitsorganisation, die Monsantos Unkrautvernichter 2015 als "wahrscheinlich krebserregend" für Menschen einstufte./hbr/mis/he
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.559.407 von idRldK am 13.05.19 22:42:12Kein Prob, Absolut TOP was du so zeigst und handel'st !
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.559.851 von EmeritusInsalvo am 14.05.19 00:23:24Ich finde nirgends brauchbare Produkte auf BTC...?
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben