wallstreet:online
40,95EUR | +1,05 EUR | +2,63 %
DAX-1,15 % EUR/USD+1,44 % Gold+1,90 % Öl (Brent)-1,49 %

CDU unter Beschuss - mit Recht!!! - Die letzten 30 Beiträge



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 60.811.069 von morpheus83 am 14.06.19 19:43:57Geile Spruch im Thread von Schmama-Die #CDU handelt nach dem Motto: Wichtig ist WER es sagt, nicht was gesagt wird. Das ist unter dem Gütesiegel einer pluralistischen Gesellschaft hochgefährlich und im Grunde genommen nichts anderes als Standesdenken. passt wie die Faust aufs Auge, Respekt!


Die EU und CDU - ist zum nationaler Selbstbedienungsladen verkommen....die jüngste EU-Gipfel (Inklusiv "Zitteraal Merkel" war schlichtweg peinlich.

Das haben die Wähler, egal welcher couleur, nicht verdient, ein blamabler Gipfel, den sich die Staats-und Regierungschefs lieber hätten sparen sollen. Keinerlei Einigung(en), keine Klimaziele vereinbart, kein Nachfolger für Alki Juncker. Die Bürger der EU haben mit ihrer stärksten Europawahlbeteiligung seit Jahrzehnten eindeutig mehr Europa-Begeisterung in Brüssel verdient....ABER MERKEL war wieder im Stillstandmodi erneut dabei, erklärt wieder einiges im nachhinein:O (Klimakanzlerin, das ich nicht lache)

Während die Wähler an die Zukunft der EU denken, sind die Staats-und Regierungschefs weiter ausschließlich auf ausschau nach EU-Spitzenjobs & weitere Diätenerhöhung, die man am besten in kleinen Klüngelrunden verteilt. Die EU und CDU (dort ist ganz wenig Christliches hängengeblieben inzwischen) - sind zum nationaler Selbstbedienungsladen geworden- und zwar ausschließlich parteipolitisch angeführt von 'alternativlosen Greisen' .
Im Rückblick war der Schröder mehr CDU als die Merkel, und die Merkel war mehr grün als der Fischer. Aber wir konnten genauso wenig wie ihr ahnen, was eure Bössin alles anstellen würde.

https://www.achgut.com/artikel/zerstoerung_der_cdu_nicht_mit…
Die Gruenen duerften inzwischen ihr Waehlerpotential bei der CDU abgesaugt haben.

Folglich sollten nun auch Merkelisten zu ihrer Gruenen Heimatpartei wechseln.

Wen waehlen Merkel, Altmaier, Guenter und Co. eigentlich?
Auf dem sicheren Weg ins Nichts: Die CDU und ihre panische Angst vor Dialog und Kritik

Ist es Panik? Ist es Angst? Ist es Arroganz? Oder ist es mentale Verblendung? Der aktuelle Umgang mancher Merkelianer in der CDU mit der WerteUnion lässt jedenfalls aufhorchen und Schlimmes befürchten. Das – wo auch immer ausgegebene – Narrativ folgt einem längst bekannten Muster: Wer uns, den bislang Mächtigen in der Partei, nicht kritik- und willenlos folgt, wer es gar wagt, begründete Kritik zu üben, muss als böse und unfähig abgestempelt werden.

https://www.tabularasamagazin.de/auf-dem-sicheren-weg-ins-ni…
Was hat diese CDU mit der Partei Helmut Kohl und aller seiner Vorgaenger, wie auch der demokratischen Tradition in Deutschland vor Merkel noch gemein?


Nach dem Tabubruch der Bremer SPD und Gruenen, erstmals in Westdeutschland mit den Linken zu regieren, zieht die CDU sofort nach:

O-Ton des selbst in der links-gruenen CDU ganz am links-gruenen Rand angesiedelten Zufalls-MPs Guenther:

"Die Zeit der Ausgrenzung ist vorbei"
Der eine ist in der CDU, der andere bei den Linken - trotzdem verstehen sich die Ministerpräsidenten Daniel Günther und Bodo Ramelow gut. Ein Gespräch über neue Bündnisse


http://archive.vn/j3cVL#selection-2765.0-2777.170
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.717.237 von bmann025 am 02.06.19 21:10:59"Desaströses Verhältnis": Experte übt vernichtende Kritik an Merkels Umgang mit Trump

https://www.focus.de/politik/ausland/treffen-ohne-handschlag…

Thomas Jäger: Diese Szene steht symbolisch für die Beziehung zwischen Deutschland und den USA. Sie als kriselnd zu bezeichnen, wäre noch freundlich. Das Verhältnis ist desaströs, eine schlichte Katastrophe. :O :keks:
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.716.910 von Dampfi69 am 02.06.19 19:22:17
Zitat von Dampfi69: Unter Beschuss stand auch der hessische Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke (CDU). Er starb an einem Kopfschuss, die Ermittlungen laufen.


Ist das nicht dieser &5xs$ß%bä (zensiert), der Kritikern der merkelschen Asylpolitik geraten hat, Deutschland zu verlassen?
Bürgerverhöhnung scheint nicht gut fürs Karma zu sein.
Ein nicht unerheblicher Grund des Scheiterns von Merkel und der Spaltung Europas ist ihre Unfaehigkeit, auf persoenlicher Ebene Allianzen zu schmieden.

Natuerliche Verbuendete wie GB, Italien, Oesttereich, Ungarn, Russland wurden ausgegrenzt, 'Freundschaften' mit Merkel gibts nur gegen Cashzahlung, ausserhalb Europas exisitert Deutschland nicht mehr als politische Groesse.


Hans-Georg Maaßen @HGMaassen
Präsident Trump und MP Abe beim Golf. Können Sie sich so ein Selfie mit der deutschen Regierungschefin vorstellen? Zu keinem Zeitpunkt war das Verhältnis zu unserem engsten Verbündeten USA so schlecht wie heute.

Unter Beschuss stand auch der hessische Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke (CDU). Er starb an einem Kopfschuss, die Ermittlungen laufen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.681.674 von Blue Max am 28.05.19 17:52:12
"Friedrich Merz – Teamplayer oder heimlicher Kanzlerkandidat?"
Eher Kategorie Wadenbeißer.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.681.026 von Growth2012 am 28.05.19 16:51:20https://www.welt.de/politik/deutschland/article194349121/Fri…

Merz(CDU) geht mit „Klimakanzlerin“ Merkel hart ins Gericht

28.05.19

Friedrich Merz hat nach der Europawahl Kritik an Bundeskanzlerin Angela Merkel geäußert. „Nach dem Ergebnis dieser Europawahl muss sich die CDU fragen, warum wir nach 14 Jahren Klimakanzlerin unsere Klimaziele verfehlen, Haushalte und Unternehmen mit den höchsten Strompreisen Europas belasten und zugleich die strategische und kulturelle Kontrolle über das Thema verloren haben“, sagte der CDU-Politiker dem „Spiegel“..."

https://www.waz-online.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-We…

Friedrich Merz – Teamplayer oder heimlicher Kanzlerkandidat?

19.05.19

---
Offensichtlich liegt es bei der CDU nicht nur an den Inhalten sondern vor allem an den Personen, konkret an Merkel und ihrer Kronprinzessin AKK...

:eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.680.450 von Blue Max am 28.05.19 15:55:08Ja, man kennt sie:rolleyes::O (jetzt haut sie wieder auf die älteste Trommel im Werkzeugkasten der CDU) im Interview mit CNN. Zweierlei Erkenntnisse aus der Wahlschlappe gezogen

• Zwei Tage nach der Europawahl äußert sich die Bundeskanzlerin im CNN-Interview zum Wahlergebnis.

• Merkel begrüßt die hohe Wahlbeteiligung, versteht aber den Erfolg der Grünen als Aufforderung an die Union, sich stärker mit Klimapolitik auseinanderzusetzen.

*" Besorgt zeigt sich die Kanzlerin dem Sender zufolge im Hinblick auf Rechtspopulismus und Antisemitismus."

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/das-ist-für-me…


...Ihre eigene Untergang (mit AKK & der CDU zusammen) hat sie höchst selbst soeben besiegelt, man kennt sie Ja :keks:
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.678.602 von derdieschnautzelangsamvollhat am 28.05.19 13:03:32https://www.spiegel.de/politik/deutschland/europawahl-minist…

Schlechtes CDU-Ergebnis

Kretschmer(CDU) kritisiert Wahlkampf als "inhaltslos"


28.05.19

"...Nun geht Kretschmer mit dem Europawahlkampf seiner Partei hart ins Gericht. "Er hat aus meiner Sicht keine richtigen Inhalte gehabt. Das geht so nicht, das muss allen klar sein", sagt Kretschmer der Wochenzeitung "Die Zeit"..."

---
Ach was, seit wann braucht die CDU Inhalte ? 2017 ging es doch auch ohne:


https://www.tagesspiegel.de/politik/tv-duell-zur-bundestagsw…

Merkels Botschaft: "Sie kennen mich"

03.09.17

:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.677.933 von Blue Max am 28.05.19 11:57:36Genau so unterirdisch wie die CDU nach der Wahlklatsche versucht hat die Schuld für das Disaster der Jungen Union und Werteunion zuzuschieben...


Im Gegensatz zur Jungen Union, war die Werte-Abteilung sicher mit ein Grund, dass die CDU zwar ein paar rechtsrandige Spießer dazu gewonnen, dafür aber weit mehr Bürgerliche an die Grünen, FDP, und Sonstige verloren hat.;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.678.122 von Blue Max am 28.05.19 12:20:26
Zitat von Blue Max: https://www.spiegel.de/politik/deutschland/annegret-kramp-ka…

CDU-Chefin gegen YouTuber

Die Selbstentblößung der @AKK


27.05.19

Da hilft auch kein Zurückrudern: Mit ihren beleidigten Gedankenspielen über "Meinungsmache" und deren Kontrolle bestätigt Annegret Kramp-Karrenbauer die Kritik der jungen YouTuber - und offenbart ihr autoritäres Denken..."

:eek:


Jungen Leuten ist die CDU egal. Die wählen hipp, zum Beispiel die Partei!

Die einzigen die die Mauer wiederhaben wollen:yawn:

Und mal ehrlich, welcher Junge Mensch wählt einen Bergmann im Ledermantel oder einen Opa mit Hundekrawatte:rolleyes:

https://www.bento.de/politik/die-partei-jungwaehler-erklaere…
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.678.092 von Growth2012 am 28.05.19 12:16:57https://www.spiegel.de/politik/deutschland/annegret-kramp-ka…

CDU-Chefin gegen YouTuber

Die Selbstentblößung der @AKK


27.05.19

Da hilft auch kein Zurückrudern: Mit ihren beleidigten Gedankenspielen über "Meinungsmache" und deren Kontrolle bestätigt Annegret Kramp-Karrenbauer die Kritik der jungen YouTuber - und offenbart ihr autoritäres Denken..."

:eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.677.849 von Blue Max am 28.05.19 11:48:55"...„In der CDU haben einige den Knall noch nicht gehört“

Tja, Frau AKK, aus der Mode, aus dem Sinn:rolleyes: aber der CDU hat immerhin "fast" reagiert, mit ette hier :eek:




...ein echt coole sau der Amthor P. (so brav der kleine Philipp, aber sag mal, schielt der leicht? ):look::D
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.677.933 von Blue Max am 28.05.19 11:57:36
Zitat von Blue Max: "...Interessanter sind die Reaktionen darauf. Zunächst mal, wie unbeholfen die CDU (und die CSU) darauf reagieren. Man sollte meinen, da gibt es Medienprofis. Angemessen gewesen wäre, das Video zu ignorieren – die billigste Lösung. Oder man hätte einen flotten 10-Minten-Spot dagegen setzen können, in dem man thematisiert, dass verantwortliche Politiker die verschiedenen Interessen ausgleichen müssen...

Für viele bei den Altparteien ist Internet offenbar noch immer "Neuland" wie Merkel das formuliert hatte.

Und Du hast völlig recht, es ist geradezu unterirdisch und erbärmlich, wie die CDU auf dieses Video reagiert hat.

Genau so unterirdisch wie die CDU nach der Wahlklatsche versucht hat die Schuld für das Disaster der Jungen Union und Werteunion zuzuschieben...

:eek:


Die beiden "Altparteien" erleben gerade das, was Sie selber ggü. Andersdenkenden die ganze Zeit zugelassen haben und auch stellenweise beklatscht haben....wieso die jetzt ausgerechnet das Jammern anfangen und sich als Opfer darstellen ist schon eine absolute Frechheit...und sorry, aber AKK diqualifiziert sich immer mehr, da werden Inhalte bald keinerlei Rolle mehr spielen, wenn die dann zu Wählende Person untragbar ist...
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.676.496 von for4zim am 28.05.19 09:33:48"...Interessanter sind die Reaktionen darauf. Zunächst mal, wie unbeholfen die CDU (und die CSU) darauf reagieren. Man sollte meinen, da gibt es Medienprofis. Angemessen gewesen wäre, das Video zu ignorieren – die billigste Lösung. Oder man hätte einen flotten 10-Minten-Spot dagegen setzen können, in dem man thematisiert, dass verantwortliche Politiker die verschiedenen Interessen ausgleichen müssen...

Für viele bei den Altparteien ist Internet offenbar noch immer "Neuland" wie Merkel das formuliert hatte.

Und Du hast völlig recht, es ist geradezu unterirdisch und erbärmlich, wie die CDU auf dieses Video reagiert hat.

Genau so unterirdisch wie die CDU nach der Wahlklatsche versucht hat die Schuld für das Disaster der Jungen Union und Werteunion zuzuschieben...

:eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.677.504 von derdieschnautzelangsamvollhat am 28.05.19 11:11:26https://www.welt.de/vermischtes/article194300905/Hart-aber-f…

„Die CDU bekommt ein massives AKK-Problem“

28.05.19

"...„In der CDU haben einige den Knall noch nicht gehört“, so Spreng, der kein gutes Haar an der bisherigen Führung von Kramp-Karrenbauer lässt..."

---
Angesichts der irren Forderungen nach Zensur bei Youtube der Noch-CDU-Chefin sollte man über dieses Thema vielleicht einen eigenen Thread aufmachen.

Andererseits ist nicht davon auszugehen, dass diese AKK noch allzu lange CDU-Chefin bleiben wird, und es sich deshalb eh nicht lohnt wegen der einen extra Thread aufzumachen.


Allerhöchste Zeit für eine neue geistig-moralische Wende in der CDU.

:eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.676.496 von for4zim am 28.05.19 09:33:48Nun hat Kramp-Karrenbauer mit gewisser Verzögerung gewittert, dass hier etwas nicht stimmt und hat mit perfektem falschem Timing und maximal ungeschickter Formulierung einen Shitstorm provoziert. Ja, es ist richtig – wenn viele Zeitungsredaktionen wenige Tage vor der Wahl einen Wahlaufruf starteten, der eine Partei begünstigt, wäre das sehr fragwürdig – die Medien würden Partei, die Ausgewogenheit der Medienlandschaft wäre in Gefahr, es drohten Verhältnisse wie in Ungarn, der Türkei oder Russland.

...AKK's genau Zitat lässt tief blicken:eek:

„Was wäre eigentlich in diesem Lande los, wenn eine Reihe von, sagen wir, 70 Zeitungsredaktionen (Resolious lässt grüßen:look: ) zwei Tage vor der Wahl erklärt hätten, wir machen einen gemeinsamen Aufruf: Wählt bitte nicht CDU und SPD. Das wäre klare Meinungsmache vor der Wahl gewesen.“
https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/stunden-später…

…...jetzt wo der CDU Mainstream 'Meinungsumleitungsmaschinerie' in der öffentlichen Medien nicht mehr soooo ungefragt funktioniert, nähert sich AKK an Freund Erdogans Wahltaktik an, "verbieten, unterdrucken & solange wiederholen bis es passt", müssen wir der Europawahl jetzt neu aufsetzen Frau Kramp Karrenbauer???:p:laugh::laugh::kiss:
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.676.496 von for4zim am 28.05.19 09:33:48

Ich möchte nicht über die Inhalte des Videos von Rezo reden

Brauchst du auch nicht; wenn jedoch die CDU/CDU nicht jegliche Glaubwürdigkeit verlieren möchte, dann sollte man Punkt dezidiert und strukturiert öffentlich beantworten, dabei auf die üblichen Floskeln und Satzbausteine verzichten.

Angemessen gewesen wäre, das Video zu ignorieren – die billigste Lösung.

Sischer; wenn man seit 15 - 20 Jahren die berechtigten Interessen von Dutzender Millionen Bürgern ignoriert, hätte man auch den Clip ignorieren können. Gar nicht zu reagieren wäre aber nur ein weiterer Beweis dafür, dass die CDU/CSZU eben keine Volkspartei ist, sondern nur ein Lobbyladen für Konzerne, Steuerhinterzieher, Beamte und Luxuspensionisten., der es vor allem unseren konservativen Medien zu verdanken hat, dass die Partei nicht dort steht, wo die SPD schon ist. Ich würde mir wünschen, dass die Dauerschonzeit endlich einer objektiven und allzeit kritischen Berichterstattung weicht.

in dem man thematisiert, dass verantwortliche Politiker die verschiedenen Interessen ausgleichen müssen – Umwelt, Arbeit, Wirtschaft, und dass Klimapolitik nicht nur in Deutschland stattfinden kann, sondern auf Verträgen aufbauen muss. Man hätte dabei auch zugeben können, dass man einiges noch besser machen muss und man noch über die richtigen Wege dazu diskutiert – das wäre dann ehrlich gewesen. Vielleicht hätte man ergänzen können, dass Bildungspolitik Ländersache ist, und hier ist nun wirklich jede mögliche Parteienkonstellation an dem Ergebnis beteiligt gewesen, das wir jetzt haben.

Mit einem Wort; die übliche Einlullungs- und Beruhigungsstratregie. Abseits der Kritikpunkte zu Klima und Umwelt wären Verbesserungsprozesse, den Willen vorausgesetzt, auch unkomplizierter umzusetzen..

Rezos Video ist Wahlwerbung für die Grünen, ohne dass dies offen zugegeben wird.


Die beste Wahlwerbung für die Grünen war vor allem die Gesamtheit des Schwarz-Roten Versagens über mehr als ein Jahrzehnt. Klima inklusive, aber nicht ausschließlich; siehe Video.
Wie es aussieht, möchte die CDU nun das Klimathema aus dem gesamten Sträußchen isolieren; denn diese Kritik lässt sich am besten kontern. Es reicht eigentlich, auf den komplizierten globalen Kontext, und national auf langwierige Genehmigungsverfahren, Aufbau der Infrastruktur etc zu verweisen.

Deshalb wäre mein Rat an Rezzo und die anderen Youtuber; lasst euch nicht so billig abspeisen, und vor allem bleibt an allen Themen dran, kritisiert den Schlafwagen solange weiter, bis er in die Gänge kommt oder eingestehen muss, dass man nicht mehr zu bewegen in der Lage ist, als Multimilliarden an Konzerne, NATO und Lobbyorganisationen zu verteilen. vBleibt präsent, aber lasst euch nicht auf TV-Diskussionen o.ä. ein, dort wird man alles versuchen euch zu demontieren und als politische Dummköpfe dastehen zu lassen !

Nun ist auch sie an das Grundgesetz gebunden, daher ist die Hysterie nicht berechtigt

Das Grundgesetz war für die CDU noch nie ein Hindernis, wozu hat man ehemalige Parteisoldaten als Richter in Karlsruhe ? Nie gehört, dass die etwas gegen Willkür im SGB oder im Zusammenhang mit "Recht auf Rausch" hätten. Man behauptet dann einfach, dieses Recht wäre von § 2 GG nicht gedeckt, um die politische und weitergehende exekutive Willkür fortsetzen zu können.

Und auch eine Kramp-Karrenbauer darf ihre Meinung äußern

Klar, sie muss aber auch mit der Kritik leben und konstruktiv umgehen können. Das scheint noch nicht ganz zu klappen.

[i]Wir haben ein ungelöstes Problem. Rezo sagt, er äußere nur seine Meinung. Ich äußere auch nur meine Meinung. Aber Rezo hat hunderttausende Follower und über 2 Millionen Klicks und ich nicht. Also sind wir nicht gleich.


Dreh doch selbst einen Clip und versuche Rezzo Punkt für Punkt zu widerlegen. Velleicht schaffst du dann auch ein paar Millionen follower. Falls du in der CDU bist, kannst du deine Parteigenossen zum Klicken einladen !:D
i


J Etwas mit dieser Methode hätte auch eine Aktion zur Wahlbeeinflussung durch Russland sein können

Warum im Zusammenhang mit der AfD ? "Rezzo wurde von Putin bezahlt" passt eigentlich am besten zur Sachkompetenz, der kommunikativen Vielfalt und Lösungswillen der CDU.:laugh:
"Rezo thematisiert Kernthemen des Grünen Wahlkampfs"

GRÜNE haben eine MEGA-Leistung abgeliefert !
Jetzt haben sie 69 Sitze !

… und können endlich das EU-Parlament aufmischen... ;)

Antwort auf Beitrag Nr.: 60.676.496 von for4zim am 28.05.19 09:33:48Sehr treffend analysiert!

Nur ob er das umsonst gemacht hat, da bin ich mir nicht so sicher...
Hysterie im Netz
Ich möchte nicht über die Inhalte des Videos von Rezo reden – das haben andere getan, und das Video hat seine bekannten Stärken und Schwächen. Interessanter sind die Reaktionen darauf. Zunächst mal, wie unbeholfen die CDU (und die CSU) darauf reagieren. Man sollte meinen, da gibt es Medienprofis. Angemessen gewesen wäre, das Video zu ignorieren – die billigste Lösung. Oder man hätte einen flotten 10-Minten-Spot dagegen setzen können, in dem man thematisiert, dass verantwortliche Politiker die verschiedenen Interessen ausgleichen müssen – Umwelt, Arbeit, Wirtschaft, und dass Klimapolitik nicht nur in Deutschland stattfinden kann, sondern auf Verträgen aufbauen muss. Man hätte dabei auch zugeben können, dass man einiges noch besser machen muss und man noch über die richtigen Wege dazu diskutiert – das wäre dann ehrlich gewesen. Vielleicht hätte man ergänzen können, dass Bildungspolitik Ländersache ist, und hier ist nun wirklich jede mögliche Parteienkonstellation an dem Ergebnis beteiligt gewesen, das wir jetzt haben.

Das Problem ist aber ein anderes. Rezos Video ist Wahlwerbung für die Grünen, ohne dass dies offen zugegeben wird. Rezo thematisiert Kernthemen des Grünen Wahlkampfs, erklärt nur diese für wichtig, und ruft dazu auf, die wichtigsten Konkurrenten der Grünen – Union, SPD und AfD – nicht zu wählen. Wäre das eine Anzeige in einer Zeitung, wäre das Parteienwerbung und es stünde die Frage im Raum, ob hier verdeckte Parteienfinanzierung stattfindet. Die Debatte über diesen Punkt kommt mir naiv vor.

Nun hat Kramp-Karrenbauer mit gewisser Verzögerung gewittert, dass hier etwas nicht stimmt und hat mit perfektem falschem Timing und maximal ungeschickter Formulierung einen Shitstorm provoziert. Ja, es ist richtig – wenn viele Zeitungsredaktionen wenige Tage vor der Wahl einen Wahlaufruf starteten, der eine Partei begünstigt, wäre das sehr fragwürdig – die Medien würden Partei, die Ausgewogenheit der Medienlandschaft wäre in Gefahr, es drohten Verhältnisse wie in Ungarn, der Türkei oder Russland.

Bei den alternativen Formaten ist dieser Übergang vom privaten Kanal zum Massenmedium allerdings fließend und nicht zu greifen. Der Shitstorm besteht aus künstlicher Hysterie darüber, dass Kramp-Karrenbauer angeblich die Meinungsfreiheit bedroht. Nun ist auch sie an das Grundgesetz gebunden, daher ist die Hysterie nicht berechtigt. Und auch eine Kramp-Karrenbauer darf ihre Meinung äußern. Die Rücktrittsforderung aus der Partei die Linke ist politischer Opportunismus zur Ausnutzung des Shitstorms, aber wenn jeder Politiker gleich zurücktreten müsste, wenn er eine Trivialität zum falschen Zeitpunkt und mit falscher Betonung äußert, wären unsere Parlamente leer.

Wir haben ein ungelöstes Problem. Rezo sagt, er äußere nur seine Meinung. Ich äußere auch nur meine Meinung. Aber Rezo hat hunderttausende Follower und über 2 Millionen Klicks und ich nicht. Also sind wir nicht gleich. Rezo ist ein Profi, der mit seinem Kanal Geld verdient. Jetzt hat er kostenlose Wahlwerbung an die Grünen gespendet, ohne das so zu nennen und ohne, dass die Grünen das deklarieren müssen. Und dann haben ihn 70 andere Youtuber dabei unterstützt. Etwas mit dieser Methode hätte auch eine Aktion zur Wahlbeeinflussung durch Russland sein können und die begünstigte Partei die AfD. Wenn man diskutiert hätte, dass das problematisch ist, hätte es dann auch einen Shitstorm gegeben? Man soll es sich hier nicht zu einfach machen. Und die Union sollte sich endlich mal besser im „digitalen Neuland“ vernetzen und sich von Profis beraten lassen. Nach dem, was Frau Kramp-Karrenbauer bisher gezeigt hat, wird man wohl bald Frau Merkel nachtrauern, die wusste wenigstens noch selbst, was sie nicht kann.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.674.807 von TimeTunnel am 27.05.19 22:42:03
Zitat von TimeTunnel:
Zitat von Borealis: Eine professionelle Auftragsarbeit, in der kurz vor der Wahl noch einmal kräftig grüne Themen unters Volk gestreut werden sollen.
http://tertium-datur.com/trau-schau-wem-die-zerstoerung-der-…


Auftrag hin oder her, ich fand das Video unterhaltsam und rundum gelungen ... schön gesetzte und wohldosierte Einschlagskrater. Und die AfD wurde ja auch behandelt, wenn auch nur am Rande. Vermutlich eine Form von Anspruchsdenken, der junge Mann braucht Gegner - keine Opfer!:D:laugh:


Es wird nicht mehr verhandelt !:D
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.657.903 von Borealis am 25.05.19 09:56:39
Zitat von Borealis: Eine professionelle Auftragsarbeit, in der kurz vor der Wahl noch einmal kräftig grüne Themen unters Volk gestreut werden sollen.
http://tertium-datur.com/trau-schau-wem-die-zerstoerung-der-…


Auftrag hin oder her, ich fand das Video unterhaltsam und rundum gelungen ... schön gesetzte und wohldosierte Einschlagskrater. Und die AfD wurde ja auch behandelt, wenn auch nur am Rande. Vermutlich eine Form von Anspruchsdenken, der junge Mann braucht Gegner - keine Opfer!:D:laugh:


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben