DAX-0,69 % EUR/USD+0,02 % Gold-0,08 % Öl (Brent)-1,30 %

Gold nicht mehr attraktiv! Werden jetzt Golddepots aufgelöst? (Seite 59)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 61.877.910 von smallstick am 08.11.19 22:32:53Goldpreis fällt: JPM und Citigroup stoßen Gold ab Zwei große US-Investmentbanken haben am Donnerstag bekanntgegeben, Absicherungs-Positionen in Gold aufgelöst zu haben. Die Meldung erfolgt im Zuge einer ausgeprägten Schwäche beim Goldpreis. https://www.goldreporter.de/goldpreis-faellt-jpm-und-citigro… Wer stößt ausgerechnet in einer Schwächephase so große Positionen auf einen Schlag ab, dass es ihm die eigenen Erlöse verhagelt - und das 3-mal hintereinander genau zu der Zeit, wo die Börsen in Europa gerade schließen? Und rät danach seinen Kunden, auch zu verkaufen? Es war ja wohl kaum ein Notverkauf und auch kein Computerfehler. Jemand, der auf Gewinne aus ist, geplant verkaufen möchte und seine Kunden schützen möchte, würde sich ja wohl eher handelsstarke Zeiten suchen und in kleinen Portionen verkaufen. So haben sie sich selbst den Preis um 3,5% verhagelt. Warum das jemand tut, kann sich jeder selbst überlegen. Dass der Fed-Chef zuvor mit Citi und JPM kungelt, ist dabei wahrscheinlich nur reiner Zufall. https://markets.businessinsider.com/news/stocks/fed-chair-po… Und dass der Goldpreis bei Zinskürzungen, zunehmenden Repos und Rezessionssignalen fällt auch.

Stehen die Weltbörsen vor einem Crash ??? | wallstreet-online.de - Vollständige Diskussion unter:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1131140-285401-2…
Gold | 1.458,75 $
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.879.104 von smallstick am 09.11.19 09:17:15
Zitat von smallstick: Zwei große US-Investmentbanken haben am Donnerstag bekanntgegeben, Absicherungs-Positionen in Gold aufgelöst zu haben. Die Meldung erfolgt im Zuge einer ausgeprägten Schwäche beim Goldpreis. https://www.goldreporter.de/goldpreis-faellt-jpm-und-citigro… Wer stößt ausgerechnet in einer Schwächephase so große Positionen auf einen Schlag ab, dass es ihm die eigenen Erlöse verhagelt


Na ist doch klar: Das sind hochbezahlte Finanzexperten. Die haben herausgefunden, dass Gold noch weiter absacken wird. 💩 Und haben die Notbremse gezogen. Die sind schlau und kaufen Gold erst wieder, wenn es deutlich günstiger zu haben ist.

Privatanlegende sollten sich das als Vorbild nehmen. Aber leider halten diese ihr Gold häufig noch trotz irrer Verluste. :cry:
Gold | 1.458,75 $
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.879.731 von Yoga_Maus am 09.11.19 10:57:51
Zitat von Yoga_Maus: Na ist doch klar: Das sind hochbezahlte Finanzexperten. Die haben herausgefunden, dass Gold noch weiter absacken wird. 💩 Und haben die Notbremse gezogen. Die sind schlau und kaufen Gold erst wieder, wenn es deutlich günstiger zu haben ist.


Yoga_Maus Du sagst das aber schon einige Monate früher. Ich würde sagen Du bist noch schlauer als die Finanzexperten. Wäre das kein Job für Dich? :laugh:
Gold | 1.458,75 $
Fidor

Stimmt! Yoga Maus bei der Citigeroup oder so! 😂😂😂
Gold | 1.458,75 $
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.879.731 von Yoga_Maus am 09.11.19 10:57:51Das Problem ist, das Du Dich extrem unglaubwürdig gemacht hast, weil Du bei WO seit 1150 Dollar (meines Wissens).
Hier permanent Gold schlecht machst, und Short schreist.
Hier wird nur schön verpackt, dass hier die Gold long Spekulanten einfach mal gegrillt werden müssten, da sonst den Emittenten extreme Ausszahlungen beim nächsten verfa
Gold | 1.458,75 $
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.880.352 von smallstick am 09.11.19 12:35:10Verfall bevorstünden.
Weiter long mit Umweg zur 1600$ wäre aktuell das Logischte.
Aber mehr wissen wir Montag morgen.
Da ich aktuell long bin hoffe ich natürlich auf eine technische Reaktion und die Asiaten hoch ziehen.
Zumindest kurzfristig müssten die 1465 aufleuchten.
Über 1467 und letzt endlich 1475 wieder klar long.
Gold | 1.458,75 $
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.879.104 von smallstick am 09.11.19 09:17:15
Zitat von smallstick: Goldpreis fällt: JPM und Citigroup stoßen Gold ab Zwei große US-Investmentbanken haben am Donnerstag bekanntgegeben, Absicherungs-Positionen in Gold aufgelöst zu haben. Die Meldung erfolgt im Zuge einer ausgeprägten Schwäche beim Goldpreis. https://www.goldreporter.de/goldpreis-faellt-jpm-und-citigro… Wer stößt ausgerechnet in einer Schwächephase so große Positionen auf einen Schlag ab, dass es ihm die eigenen Erlöse verhagelt - und das 3-mal hintereinander genau zu der Zeit, wo die Börsen in Europa gerade schließen? Und rät danach seinen Kunden, auch zu verkaufen? Es war ja wohl kaum ein Notverkauf und auch kein Computerfehler. Jemand, der auf Gewinne aus ist, geplant verkaufen möchte und seine Kunden schützen möchte, würde sich ja wohl eher handelsstarke Zeiten suchen und in kleinen Portionen verkaufen. So haben sie sich selbst den Preis um 3,5% verhagelt. Warum das jemand tut, kann sich jeder selbst überlegen. Dass der Fed-Chef zuvor mit Citi und JPM kungelt, ist dabei wahrscheinlich nur reiner Zufall. https://markets.businessinsider.com/news/stocks/fed-chair-po… Und dass der Goldpreis bei Zinskürzungen, zunehmenden Repos und Rezessionssignalen fällt auch.

Was die mit solchen koordinierten Meldungen beabsichtigen, dürfte wohl klar sein. Erinnert mich an den letzten großen Goldpreisrutsch, den hatte glaube ich Goldman Sachs mit einer ähnlichen Meldung angestoßen. Ob es diesmal auch wieder funktioniert, ist fraglich. Ich halte erst mal an meinen Gold und Minen Long-Positionen fest. Und selbst wenn es so kommt: Unter 1.100$ wird kräftig physisch nachgeunzt.

Als sie die Absicherungspositionen aufgebaut haben, haben sie natürlich nichts vermeldet. Gauner sind das!
Gold | 1.458,75 $
Gold fällt und viele Minen darunter auch Barrick sind gestern gestiegen.

:laugh::laugh:



Ein Schelm wer böses über diese Investmentbanker denkt... 😇
Gold | 1.458,75 $
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben