DAX+0,42 % EUR/USD-0,09 % Gold-0,46 % Öl (Brent)+0,15 %

Tages-Trading-Chancen am Dienstag den 04.06.2019



Begriffe und/oder Benutzer

 



Tages-Trading-Chancen ist seit 2005 DIE börsentägliche Diskussion rund um Aktienindizes, Währungen, Rohstoffe und Blue Chips auf wallstreet : online.

Viele Fragen wurden natürlich im Laufe der 10 Jahre Tages-Trading-Chancen bereits beantwortet und sind über die Suche oder diese umfangreiche Linksammlung auffindbar. Bitte denkt beim Handeln an die 20 Goldenen Regeln im Trading und beachtet die Forenregeln in der nun beginnenden Diskussion. Denn alle hier vorgestellten Trades und Markteinschätzungen stellen nur die Meinung der einzelnen Mitglieder dar und sind somit keine Handlungsempfehlung für andere Leser! Kursrelevante Aussagen müssen mit Quellen belegt werden.

Besonders wertvolle Beiträge sollten mit Hilfe des Daumen-Symbols honoriert werden. Auch könnt Ihr Eure Lieblingsmitglieder (direkt am Mitgliedsnamen auf der Profilseite) abonnieren, um immer auf dem Laufenden zu sein.

Weitere Social Media Kanäle von wallstreet : online sind:
XING-Gruppe
Facebook
Google +


Termine für den aktuellen Handelstag

Diese gibt es ganz ausführlich auf wallstreet : online als Wirtschaftskalender, praktischerweise sogar mit Kalender-Export-Funktion. Für den morgigen Handelstag stehen demnach folgende Termine an (für mehr: Termin anklicken):

Wirtschafts- und Börsentermine vom Dienstag, 04.06.2019

ZeitLandRelev.TerminAktuellPrognoseVorherig
01:01GroßbritannienGBRBRC Like-For-Like Einzelhandelsumsätze (Jahr)-3%0,9%3,7%
01:01IrlandIRLKonsumklima89,9-87,7
01:50JapanJPNGeldbasis (Jahr)3,6%3,2%3,1%
02:01IrlandIRLEinkaufsmanagerindex Herstellung50,4-52,5
08:45FrankreichFRAHaushalt-67,2 Mrd.€-62,2 Mrd.€-40,7 Mrd.€
09:00SpanienESPVeränderung der Arbeitslosen-84,1 Tsd.-67 Tsd.-92 Tsd.
10:00ItalienITAArbeitslosenqoute10,2%10,3%10,2%
10:30GroßbritannienGBRCIPS PMI Konstruktion48,650,550,5
11:00Euro ZoneEURArbeitslosenquote7,6%7,7%7,7%
11:00Euro ZoneEURVerbraucherpreisindex - Kernrate (Jahr)0,8%0,9%1,3%
11:00Euro ZoneEURVerbraucherpreisindex (Jahr)1,2%1,3%1,7%
11:03GriechenlandGRCBruttoinlandsprodukt n.s.a. (Jahr)1,3%-1,6%
14:30USAUSAFOMC Mitglied John C. Williams spricht---
14:55USAUSARedbook Index (Monat)1,4%-1,3%
14:55USAUSARedbook Index (Jahr)5,8%-5,7%
15:45USAUSAISM New York Index48,6-77,3
15:45USAUSAFed Powell Rede---
16:00USAUSAWerkaufträge-0,8%-0,9%1,9%
22:30USAUSAAPI wöchentlicher Rohöllagerbestand3,545 Mio.--5,265 Mio.

Webinare

Es wurden keine Daten gefunden


Viel Erfolg wünscht das wallstreet : online -Team

P.S.: Folgt „mir“ und erhaltet jeweils einen Alert (KLICKEN!), wenn es eine neue automatisch angelegte Diskussion gibt
2. Handelstag im Juni
Relevante Statistiken:
1. DAX und DOW um Monatswechsel Juni:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-471-480/#…
Update zum "Turn of the Month" beim DAX:
https://www.trading-treff.de/wissen/trading-setup-turn-of-th…
2. Es war Neumond:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-851-860/#…
3. DAX und DOW für Monatstrader (Mai->Juni):
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-471-480/#…
4. Donnerstag ist EZB-Tag:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-431-440/#…
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-871-880/#…
Auswirkungen eines Notenbank Zinsentscheids – Bedeutung für die Börsen
https://www.trading-treff.de/wissen/notenbank-zinsentscheid-…
5. Freitag ist NFP-Tag:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-471-480/#…
6. Typischer Monatsverlauf im Juni von DAX und DOW:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-471-480/#…
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-471-480/#…

DAX Pivots
R3 12023,74
R2 11908,68
R1 11850,75
PP 11735,69
S1 11677,76
S2 11562,70
S3 11504,77

FDAX Pivots
R3 12025,50
R2 11909,00
R1 11828,00
PP 11711,50
S1 11630,50
S2 11514,00
S3 11433,00

CFD-DAX Pivots
R3 11992,07
R2 11893,73
R1 11818,97
PP 11720,63
S1 11645,87
S2 11547,53
S3 11472,77

DAX Wochen Pivots
R3 12476,05
R2 12300,30
R1 12013,57
PP 11837,82
S1 11551,09
S2 11375,34
S3 11088,61

FDAX Wochen Pivots
R3 12460,83
R2 12290,67
R1 11998,33
PP 11828,17
S1 11535,83
S2 11365,67
S3 11073,33

DAX-Gaps
29.01.2018 13324,48
15.06.2018 13010,55
09.08.2018 12676,11
29.08.2018 12561,68
30.08.2018 12494,24
03.05.2019 12412,75
16.05.2019 12310,37
22.05.2019 12168,74
28.05.2019 12027,05
23.05.2019 11952,41
30.05.2019 11902,08
29.05.2019 11837,81
29.03.2019 11526,04
28.03.2019 11428,16
11.02.2019 11014,59
08.02.2019 10906,78
03.01.2019 10416,66
27.12.2018 10381,51
03.08.2016 10170,21
19.07.2016 9981,24
11.07.2016 9833,41
08.07.2016 9629,66
06.07.2016 9373,26
27.06.2016 9268,66
24.02.2016 9167,80
10.02.2016 9017,29
12.02.2016 8967,51
11.02.2016 8752,87
16.10.2014 8582,90

FDAX-Gaps
26.01.2018 13384,00
15.06.2018 13051,50
09.08.2018 12671,00
29.08.2018 12569,50
03.05.2019 12463,50
06.05.2019 12338,00
28.05.2019 11965,00
30.05.2019 11920,00
29.03.2019 11566,50
11.02.2019 11004,00
19.07.2016 9977,00
11.07.2016 9770,00
08.07.2016 9622,00
12.02.2016 8991,00
16.10.2014 8561,50
Kawumm'sche MORGENANALYSE zum Dienstag, den 04.06.2019

Da wird’s langsam wacklig für unsere Bären. Unser Dax ist nun schon gut auf sein mögliches Korrekturende am unteren Channel-Rand angesprungen..

Guten Morgen :)
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12424, 12350, 12220, 12112, 12000, 11908, 11830, 11800, 11720, 11700, 11616, 11420, 11360, 11220
Video zur Analyse gibts hier: https://money-monkeys.de/morgenanalyse-video-zum-Dienstag-de…

Chartlage: negativ
Tendenz: aufwärts
Grundstimmung: 11800 gute Orientierung, darüber Long-Fokus, darunter Short


Chartdarstellung: Dax H1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Weitere Tiefs sollten zum Montag einkalkuliert werden. Wichtige Scheidemarke war die 11630/11610. Sollte ihm eine Stabilisierung um 11630/11610 gelingen war eine Erholung über die nächsten Tage bis etwa 11975 zu favorisieren. Und genau diese Stabilisierung an der unteren Channel-Kante gelang. Die Erholung konnte dabei bereit gut Boden gut machen und sich bis knapp vor die 11800 vorarbeiten.

Im Bereich um 11800/11830 liegt dann weiterhin ein wichtiger Long-Trigger, da diese Zone schön als Verkaufszone sehr wichtig ist. Im Grunde sollte man sogar auf Basis der übergeordneten Trendlage erstmal einkalkulieren, dass der Markt sich von 11800/11830 deutlicher nach unten streckt. Schafft er aber den Sprung darüber, wären Ziele bei 11920, 11950 bis 11975 durchaus erreichbar.

Sollte unser Dax den Dienstag ohne erneuten Angriff auf die 11800/11830 beginnen und tiefer reinkommen, würden Rückläufe bis 11670/11650 gut ins Bild passen. Eine Stabilisierung wäre dort grundsätzlich möglich. Ja, und damit haben wir die wichtigen Punkte eigentlich durch. Die Channel-Kante fällt nun auf 11610. Unterschreitet der Dax diese, würde er in die Trendbeschleunigung übergehen. Nach dem starken Montag nun aber sicherlich eh erstmal nicht relevant.

Fazit: Unser Dax kann an der unteren Channel-Kante nun bereits die Korrektur seit 11450 beendet haben. Favorisieren würde ich daher, dass unser Dax über die 11800/11830 nochmal einen größeren Haken nach unten schlägt bevor er dann 11920, 11950 und 11975 anläuft. Dieser Haken könnte von 11800/11830 ausgehend dann über 11710/11690 geschlagen werden. Startet unser Dax hingegen schwach in den Dienstag hinein, sollte man dem Rücklauf mehr Raum geben. 11670-11650 bieten sich an. Halten die nicht drohen dann schon 11610/11600.

Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Hinweis gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrages die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kaufs- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Ihr wollt keinen Beitrag mehr verpassen? Dann klickt -> HIER <- um über neue Beiträge von mir informiert zu werden.

Video:
Gruselgeschichten aus New York
NASDAQ mit einem Minus von 1,7% bei deutlich höheren Umsätzen - S&P 500 mit einem Minus von 0,1%.

Auffällig der gewaltige Abschlag bei einigen FANG-Aktien: Facebook minus 7,5% - Alphabet minus 6,1%.

Signifikant der deutliche NASDAQ-Abschlag. Hier drückten Institutionelle massiv auf die Kurse. Für mich Anlass eine meiner Restpositionen in einer Aktie abzubauen, die Aktie von ServiceNow.

ServiceNow wurde 2003 gegründet, ist eines der Top-Unternehmen in der Cloud-Technologie und gilt hier als einer der Taktgeber in diesem aufstrebenden Bereich. Für Laien oft unverständlich: ServiceNow weist einen Jahresumsatz von ca. 4 Mrd. USD auf - Gewinn Fehlanzeige - die Marktkapitlaisierung betrug am vergangenen Freitag rund 50 Mrd. USD. Hier wird in erster Linie die Zukunft gehandelt, wie es bei anderen Aufsteigern wie Amazon oder Netflix ebenfalls jahrelang der Fall war. Doch werden hier die Ergebnisse verfehlt, werden diese Aktien brutal abgestraft. Aktuell sehen wir das alle bei Tesla. Hier dürfte auch das Ende der Fahnenstange im langfristigen Abwärtstrend noch nicht erreicht sein. Tesla hat sein Alleinstellungsmerkmal verloren und andere Unternehmen, insbesondere aus China ziehen an Tesla vorbei.

Aber zurück zu ServiceNow: Gestern den Restbestand an Aktien verkauft, die Aktie fiel deutlich mit 5,7%. Idee hier Put-Optionen zu kaufen wurde nicht in Erwägung gezogen. Hier sind die Preise zu teuer. Implizite Vola bei ca. 45% bei August und November Fälligkeiten. Daher kommen Put-Engagements hier aktuell nicht in Frage.

Interessante Entwicklung am Montag bei Bottomline Technologies, einem der vielen Zahlungsabwickler. Bottomline mit neuem Tiefkurs im aktuellen Zyklus . die Optionen notierten hier zu Handelsschluss mit ca. 95% im Plus. Hier liegen bereits die ersten Verkaufslimits im Markt und dürften mit viel Glück in den nächsten Tagen aufgehen.

Die vor sechs Handelstagen erworbenen Put-Optionen bei Chipotle Mexican Grill stehen aktuell mit einem Plus von knapp 30% im Plus. Hier bleibt die weitere Entwicklung abzuwarten.

Die Allianz-Put-Optionen waren am Montag recht volatil. Hier stand zu Handelsschluss ein Plus von ca. 50% zu Buche. Diese Position befindet sich immer noch im Niemandsland. Hier werden die nächsten Tage spannend, ob sich hier plötzlich Druck auf die Aktie aufbauen kann.

Bei meinen Verkaufsspielchen von Put-Optionen auf die Deutsche Bank bin ich im Moment etwas zurückhaltend. Auf die Aktie nimmt der Verkaufsdruck deutlich zu. Einige Aktien dürfte ich im Juni mit Kursen zwischen 6 EUR und 6,50 EUR angetragen bekommen. Aus meiner Sicht ist die Aktie für ein langfristiges Engagement auf Sicht von ein bis zwei Jahren interessant.

Wünsche euch bei Euren Börsengeschäften viel Erfolg

DV
Entscheidung bei 11.800?
aktuell müht sich Daxi in der 4h-BB-Mitte mit den 11.800 ab ... bin gespannt ob es morgen darüber gleich weiter up-geht und er nochmal 100 bis 200 Punkte drauf sattelt?


sollte er erstmal bei 11.800 scheitern könnte ich mir auch vorstellen, dass es vorerst in Richtung 11.700 geht und er dort Schwung für weiter up holt ...


so ist mein Plan für den Dienstag aber vielleicht liege ich damit auch total daneben ... irren ist männlich :laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.726.459 von DrMartin_Kawumm am 03.06.19 22:53:33
XAD Index & More....
Zitat von DrMartin_Kawumm:
Da wird’s langsam wacklig für unsere Bären. Unser Dax ist nun schon gut auf sein mögliches Korrekturende am unteren Channel-Rand angesprungen..

Guten Morgen :)
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12424, 12350, 12220, 12112, 12000, 11908, 11830, 11800, 11720, 11700, 11616, 11420, 11360, 11220
Video zur Analyse gibts hier: https://money-monkeys.de/morgenanalyse-video-zum-Dienstag-de…

Chartlage: negativ
Tendenz: aufwärts
Grundstimmung: 11800 gute Orientierung, darüber Long-Fokus, darunter Short


Chartdarstellung: Dax H1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Weitere Tiefs sollten zum Montag einkalkuliert werden. Wichtige Scheidemarke war die 11630/11610. Sollte ihm eine Stabilisierung um 11630/11610 gelingen war eine Erholung über die nächsten Tage bis etwa 11975 zu favorisieren. Und genau diese Stabilisierung an der unteren Channel-Kante gelang. Die Erholung konnte dabei bereit gut Boden gut machen und sich bis knapp vor die 11800 vorarbeiten.

Im Bereich um 11800/11830 liegt dann weiterhin ein wichtiger Long-Trigger, da diese Zone schön als Verkaufszone sehr wichtig ist. Im Grunde sollte man sogar auf Basis der übergeordneten Trendlage erstmal einkalkulieren, dass der Markt sich von 11800/11830 deutlicher nach unten streckt. Schafft er aber den Sprung darüber, wären Ziele bei 11920, 11950 bis 11975 durchaus erreichbar.

Sollte unser Dax den Dienstag ohne erneuten Angriff auf die 11800/11830 beginnen und tiefer reinkommen, würden Rückläufe bis 11670/11650 gut ins Bild passen. Eine Stabilisierung wäre dort grundsätzlich möglich. Ja, und damit haben wir die wichtigen Punkte eigentlich durch. Die Channel-Kante fällt nun auf 11610. Unterschreitet der Dax diese, würde er in die Trendbeschleunigung übergehen. Nach dem starken Montag nun aber sicherlich eh erstmal nicht relevant.

Fazit: Unser Dax kann an der unteren Channel-Kante nun bereits die Korrektur seit 11450 beendet haben. Favorisieren würde ich daher, dass unser Dax über die 11800/11830 nochmal einen größeren Haken nach unten schlägt bevor er dann 11920, 11950 und 11975 anläuft. Dieser Haken könnte von 11800/11830 ausgehend dann über 11710/11690 geschlagen werden. Startet unser Dax hingegen schwach in den Dienstag hinein, sollte man dem Rücklauf mehr Raum geben. 11670-11650 bieten sich an. Halten die nicht drohen dann schon 11610/11600.

Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Hinweis gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrages die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kaufs- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Ihr wollt keinen Beitrag mehr verpassen? Dann klickt -> HIER <- um über neue Beiträge von mir informiert zu werden.

Video:


Moin Martin(i),

und läuft bei dir? Hoffe doch ;)

Ich zerbrech mir gerade die Birne im Chart zum XAD Index! :confused:;)

Kannst du unterstützend helfen? Hier meinen Chart zum XAD:



Also ich finde, rein von der Charttechnik, hats der Bulle schwer, wenn der Bär nicht in wenigen Tagen auf die Oberseite des Stamms kraucht.:laugh: Es könnte sonst die Gefahr bestehen, das die Schwerkraft an den Krallen nachläßt und der XAD Bär hart auf dem Rücken landet. :laugh:

Ich hoffe das nicht nur dir meine humorvolle "Analyse" zum XAD Index (Insider NEWS) gefallen hat?

Best Regards

Milky
;)
Daxacan-Tagessignal für Dienstag, den 4. Juni 2019
Das Daxacan-Tagessignal für den Intraday-Handel:
---
Die Order für den 4. Juni 2019:
BUY Stopp @ 11.847 (gleich wieder Wechsel zurück zu Kauf)
---
Wie dieses Signal zu lesen ist, lässt sich hier nachlesen:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1294452-1-10/tae…
Dort werden auch die Ergebnisse der Vergangenheit (seit 2007!) veröffentlicht...
---
Die daxacan-Swing-Systematik ist seit 9.1.2019 long (Eröffnungs-Kurs der Position war: 10.885)
Geschlossene Positionen:
19.10.2018: Short bei 11.579
Glatt am 9.1.2019 bei 10.885 = + 694 Punkte
---
Alles ohne Obligo! Keine Anlageberatung! Keine Haftung!! Just4fun!!!
Hallo, ich bin neu hier und werde hauptsächlich im Bereich Edelmetalle und Minen daytraden.
Mache das seit zehn Jahren, jeweils an höchstens drei Tagen im Schnitt pro Monat.
Somit habe ich immer zeit mich einzulesen.
Ich bin eisern, kaufe nicht wenn es nicht so eintrifft wie ich mir abends ausmale.

Mein Mann Karl meinte melde dich mit deinen Taktiken in einem Forum an, dann können die Leser auch vier mal im Jahr in den Urlaub fahren.

Meine zwei Positionen für heute werden sein: Gold long, 1500 * CUBJXT Limit 1,95€
Ziel: Gold 1340 = 3€
Kauf erfolgt nur, wenn Gold 9 Uhr nicht unter 1322 steht.

Nächste Position: Minenaktie/Explorer bei denen nach einer Flaute über Jahre ohne News endlich etwas erreicht wurde. Da wird morgen die von heute verspätete Reaktion kommen und der Kurs sicher kurz auf, oder über 6 CENT steigen.
50 000 * A2DYWF zu Limit 0,043€. Geplanter Verkauf 0,06€
Ab 0,05€ stopploss

Keine Kaufempfehlung. Jeder ist seines eigenen Glückes Schmied
Hallo, ich bin neu hier und werde hauptsächlich im Bereich Edelmetalle und Minen daytraden.
Mache das seit zehn Jahren, jeweils an höchstens drei Tagen im Schnitt pro Monat.
Somit habe ich immer zeit mich einzulesen.
Ich bin eisern, kaufe nicht wenn es nicht so eintrifft wie ich mir abends ausmale.

Mein Mann Karl meinte melde dich mit deinen Taktiken in einem Forum an, dann können die Leser auch vier mal im Jahr in den Urlaub fahren.

Meine zwei Positionen für heute werden sein: Gold long, 1500 * CUBJXT Limit 1,95€
Ziel: Gold 1340 = 3€
Kauf erfolgt nur, wenn Gold 9 Uhr nicht unter 1322 steht.

Nächste Position: Minenaktie/Explorer bei denen nach einer Flaute über Jahre ohne News endlich etwas erreicht wurde. Da wird morgen die von heute verspätete Reaktion kommen und der Kurs sicher kurz auf, oder über 6 CENT steigen.
50 000 * A2DYWF zu Limit 0,043€. Geplanter Verkauf 0,06€
Ab 0,05€ stopploss

Keine Kaufempfehlung. Jeder ist seines eigenen Glückes Schmied
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.726.516 von DonVladimir am 03.06.19 23:00:42
You Speak Vladimir ...
Zitat von DonVladimir: NASDAQ mit einem Minus von 1,7% bei deutlich höheren Umsätzen - S&P 500 mit einem Minus von 0,1%.

Auffällig der gewaltige Abschlag bei einigen FANG-Aktien: Facebook minus 7,5% - Alphabet minus 6,1%.

Signifikant der deutliche NASDAQ-Abschlag. Hier drückten Institutionelle massiv auf die Kurse. Für mich Anlass eine meiner Restpositionen in einer Aktie abzubauen, die Aktie von ServiceNow.

ServiceNow wurde 2003 gegründet, ist eines der Top-Unternehmen in der Cloud-Technologie und gilt hier als einer der Taktgeber in diesem aufstrebenden Bereich. Für Laien oft unverständlich: ServiceNow weist einen Jahresumsatz von ca. 4 Mrd. USD auf - Gewinn Fehlanzeige - die Marktkapitlaisierung betrug am vergangenen Freitag rund 50 Mrd. USD. Hier wird in erster Linie die Zukunft gehandelt, wie es bei anderen Aufsteigern wie Amazon oder Netflix ebenfalls jahrelang der Fall war. Doch werden hier die Ergebnisse verfehlt, werden diese Aktien brutal abgestraft. Aktuell sehen wir das alle bei Tesla. Hier dürfte auch das Ende der Fahnenstange im langfristigen Abwärtstrend noch nicht erreicht sein. Tesla hat sein Alleinstellungsmerkmal verloren und andere Unternehmen, insbesondere aus China ziehen an Tesla vorbei.

Aber zurück zu ServiceNow: Gestern den Restbestand an Aktien verkauft, die Aktie fiel deutlich mit 5,7%. Idee hier Put-Optionen zu kaufen wurde nicht in Erwägung gezogen. Hier sind die Preise zu teuer. Implizite Vola bei ca. 45% bei August und November Fälligkeiten. Daher kommen Put-Engagements hier aktuell nicht in Frage.

Interessante Entwicklung am Montag bei Bottomline Technologies, einem der vielen Zahlungsabwickler. Bottomline mit neuem Tiefkurs im aktuellen Zyklus . die Optionen notierten hier zu Handelsschluss mit ca. 95% im Plus. Hier liegen bereits die ersten Verkaufslimits im Markt und dürften mit viel Glück in den nächsten Tagen aufgehen.

Die vor sechs Handelstagen erworbenen Put-Optionen bei Chipotle Mexican Grill stehen aktuell mit einem Plus von knapp 30% im Plus. Hier bleibt die weitere Entwicklung abzuwarten.

Die Allianz-Put-Optionen waren am Montag recht volatil. Hier stand zu Handelsschluss ein Plus von ca. 50% zu Buche. Diese Position befindet sich immer noch im Niemandsland. Hier werden die nächsten Tage spannend, ob sich hier plötzlich Druck auf die Aktie aufbauen kann.

Bei meinen Verkaufsspielchen von Put-Optionen auf die Deutsche Bank bin ich im Moment etwas zurückhaltend. Auf die Aktie nimmt der Verkaufsdruck deutlich zu. Einige Aktien dürfte ich im Juni mit Kursen zwischen 6 EUR und 6,50 EUR angetragen bekommen. Aus meiner Sicht ist die Aktie für ein langfristiges Engagement auf Sicht von ein bis zwei Jahren interessant.

Wünsche euch bei Euren Börsengeschäften viel Erfolg

DV


Moin Vladimir,

was soll der Mist deiner Selbstdarstellung, immer und immer wieder?

hast du schon einmal deinen Einstieg gepostet, bevor du hier deinen ganzen Mist der Selbstdarstellung produziert hast?

Wenn ja , nenne mir gerne den Zeitpunkt zum EINSTIEG, wäre super toll, du Hecht!

Gruß Milky... das ist der der immer die wahren Buchstaben tippt...

:D
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben