wallstreet:online
41,85EUR | +0,50 EUR | +1,21 %
DAX+0,56 % EUR/USD0,00 % Gold-0,03 % Öl (Brent)+2,36 %

Berlin: Mietendeckel "schreiend verfassungswidrig", so Kai Warnecke | Diskussion im Forum



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "Berlin: Mietendeckel "schreiend verfassungswidrig", so Kai Warnecke" vom Autor Redaktion w:o

In der nächsten Woche könnte der Mietendeckel zugemacht werden. Dann wird es für Vermieter zukünftig schwieriger Mieterhöhungen umzusetzen. Gegenüber "SPIEGEL" konkretisierte Katrin Lompscher eine mögliche Umsetzung. Die Berliner Senatorin für …

Lesen Sie den ganzen Artikel: Berlin: Mietendeckel "schreiend verfassungswidrig", so Kai Warnecke
Rouzbeh Taheri hätte sich doch in den 30 Jahren in denen er hier gut und gerne lebt auch irgendwann mal eine Wohnung kaufen können. Es gibt Millionen von privaten Vermietern, die sich jahrelang Geld zusammengespart haben oder Kredit-Raten abgedrückt haben.
Ich glaube die haben aber nun eigentlich genug erhöht, irgendwann ist der Bogen eben überspannt.
Warum wurde bei jeder Neuvermietung 10% draufgeschlagen?
Warum mußten lange die Vermieter nicht offen legen wie die Vormiete war?
Einen Selbstbedienungsladen hat man damit zugelassen.
Richtig das man endlich deckelt.
Ansonsten droht die Enteignung für die großen Haie.
Nicht für die kleinen Wohnungsbesitzer.
Immer fein trennen.
Es war natürlich ein Fehler städtische Wohnungen unter Rot rot damals zu verkaufen .
Dafür büßen nun alle.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.814.816 von urfin am 15.06.19 16:06:16Ich verstehe nicht, warum Sie meine 100 Aktien in Wert von ca. 3500 EUR enteignen wollen? Sozial ist das bestimmt nicht, ich bin selbst Mieter.
Warum soll ich ein großer Hai sein, ein Hausbesitzer aber nicht?

Wissen Sie eigentlich, was eine Aktiengesellschaft ist?


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben