DAX-2,80 % EUR/USD-0,02 % Gold-0,06 % Öl (Brent)-3,74 %

CSU-Verkehrsexpertin: Maut-Urteil kam sehr überraschend | Diskussion im Forum



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "CSU-Verkehrsexpertin: Maut-Urteil kam sehr überraschend" vom Autor dpa-AFX

CSU-Verkehrsexpertin Daniela Ludwig hat die Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) zur Pkw-Maut bedauert. "Das hat natürlich wehgetan, vor allem weil es für uns alle sehr überraschend kam", sagte Ludwig am Mittwochmorgen im …

Lesen Sie den ganzen Artikel: CSU-Verkehrsexpertin: Maut-Urteil kam sehr überraschend
Die CSU-Verkehrsexpertin überlegt, ob man jetzt Österreich verklagen solle. Ist natürlich ein Möglichkeit, sich gegenseitig zu verklagen innerhalb der EU. Was soll dann aber das Gerede von der CSU als Europapartei? Wie steht denn der CSU-Spitzenkandidat Manfred Weber dazu, der so gerne Präsident der EU-Kommission werden möchte?

Bevor sie wieder Anwälte, Gutachter und Richter beschäftigen, sollten sie sich vielleicht besser Gedanken über ein einheitliches Mautsystem machen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.839.353 von giledos am 19.06.19 09:52:48
CTS Eventim AG & Co. KGaA: CTS EVENTIM AG & Co. KGaA prüft Kündigung des Betreibervertrags zur Erhebung der Infrastrukturabgabe durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
CTS Eventim AG & Co. KGaA / Schlagwort(e): Stellungnahme
CTS Eventim AG & Co. KGaA: CTS EVENTIM AG & Co. KGaA prüft Kündigung des Betreibervertrags zur Erhebung der Infrastrukturabgabe durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

19.06.2019 / 12:11 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

AD-HOC-MITTEILUNG

CTS EVENTIM AG & Co. KGaA prüft Kündigung des Betreibervertrags zur Erhebung der Infrastrukturabgabe durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

München, 19. Juni 2019. Die CTS EVENTIM AG & Co. KGaA hat die einseitige Kündigung des Vertrags mit der Betreibergesellschaft zur Erhebung der Infrastrukturabgabe durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur mit Wirkung zum 30. September 2019 zur Kenntnis genommen. Gemeinsam mit unserem Joint Venture-Partner Kapsch TrafficCom AG prüfen wir nun die Gründe für die Kündigung und deren Auswirkungen. Die mit dem Bund geschlossenen Verträge enthalten

Schutzbestimmungen, die Vermögensschäden für die Betreibergesellschaft und ihre Gesellschafter vorbeugen sollen. Dies gilt auch für den Fall, dass die Infrastrukturabgabe nicht eingeführt werden sollte.

Zahlmeister der Nation "Deutscher Steuerzahler- was fuer ein doofer Michel"
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.840.937 von sulp002 am 19.06.19 12:32:39
Zitat von sulp002: Zahlmeister der Nation "Deutscher Steuerzahler- was fuer ein doofer Michel"


Vielen Dank Alexander Dobrindt, Andreas Scheuer und Horst Seehofer !


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben