checkAd

TRATON GROUP - Volkswagen Truck & Bus (Seite 18)

eröffnet am 28.06.19 13:34:30 von
neuester Beitrag 11.05.21 11:56:13 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
21.04.21 17:31:27
Beitrag Nr. 171 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.877.834 von NickelChrome am 20.04.21 09:46:5921.04.2021 15:21:55 23,5600 300 Manchmal trink ich als Blinder einen Korn :lick:
Wow so ne Verbilligung um 2 Euro in 2 Tagen :D
Alles Volatilität gesteuert ansonsten Hormon gesteuert :lick:
TRATON | 23,80 €
1 Antwort
Avatar
03.05.21 21:31:28
Beitrag Nr. 172 ()
Hallo in die Runde,

ich beschäftige mich seit längerer Zeit mit Aktien und möchte nun auch die Traton Aktie erwerben. Ich befasse mich mit dem Value Investing und möchte den inneren Wert der Aktie ermitteln. Nun habe ich Probleme diesen Wert aufgrund des DCF-Verfahrens zu ermitteln. Kann mir jemand mitteilen, wie hier vorgegangen werden muss und welche Werte bzw. welche aktuellen Werte heranzuziehen sind?

Viele Grüße von wasserglas
TRATON | 23,76 €
3 Antworten
Avatar
04.05.21 00:13:00
Beitrag Nr. 173 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.036.399 von wasserglas am 03.05.21 21:31:28Tja, da hat wohl jeder seine eigene Methode, um den inneren Wert zu bestimmen?!
Der Geschäftsbericht 2020 liegt ja vor und es scheint auch eine recht konkrete Unternehmensplanung bis 2025 zugeben, nur erfährt man die Zahlen nicht. ;)

Die Analysten haben da bestimmt Planzahlen, mitdenen sie ihre DCF Berechnungen vornehmen, aber wo treibt man die Analysen auf?

Das aktuelle KGV führt ja nicht so viel weiter, da 2020 kein Gewinn anfiel.
Enterprise Value zu EBITDA mal ermitteln und mit der Konkurrenz vergleichen?
TRATON | 23,89 €
2 Antworten
Avatar
04.05.21 10:18:21
Beitrag Nr. 174 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.037.806 von honigbaer am 04.05.21 00:13:00Traton ist tatsächlich etwas kompliziert. Die datenlage eher unvollständig. Der Spin off von Volkswagen immer noch nicht vollständig und last but Not least mehrere legal entities, die sich früher teilweise verfeindet gegenüber standen.
Ich erinnere nur an die erfolglose Übernahme von MAN an Scania.
Es wird wohl noch einige Jahre dauern bis hier eine einheitliche Linie entstanden ist.
Nichts desto trotz habe ich eines der aussichtsreichsten Gebilde im LKW/Bus etc. Bereich.
Bei der Aufspaltung von Daimler bekomme ich dies schnell, aber zu welchem Preis?
Dies ist halt eine Entscheidung, die jeder selbst nach eigenen Ermessen treffen muss.
TRATON | 23,78 €
1 Antwort
Avatar
05.05.21 17:40:29
Beitrag Nr. 175 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.040.992 von mediacool am 04.05.21 10:18:21
Zitat von mediacool: Traton ist tatsächlich etwas kompliziert. Die datenlage eher unvollständig. Der Spin off von Volkswagen immer noch nicht vollständig und last but Not least mehrere legal entities, die sich früher teilweise verfeindet gegenüber standen.
Ich erinnere nur an die erfolglose Übernahme von MAN an Scania.
Es wird wohl noch einige Jahre dauern bis hier eine einheitliche Linie entstanden ist.
Nichts desto trotz habe ich eines der aussichtsreichsten Gebilde im LKW/Bus etc. Bereich.
Bei der Aufspaltung von Daimler bekomme ich dies schnell, aber zu welchem Preis?
Dies ist halt eine Entscheidung, die jeder selbst nach eigenen Ermessen treffen muss.


Kompliziert?

Kompliziert ist die kleine Schwester von Scheisse
:laugh:


Viel Glück Euch allen und einen langen Atem
TRATON | 23,90 €
Avatar
06.05.21 09:08:25
Beitrag Nr. 176 ()
... in Nordamerika wurden in Q 1 2021 ausgeliefert: 486 Stck. (= 0,8% der Auslieferungen); kurzum, Traton findet mit seinen Marken dort quasi nicht statt

... daran sieht man, wie relevant die Navistar- Übernahme ist, "um ein Bein auf den Boden zu bekommen"

VG
TRATON | 24,04 €
1 Antwort
Avatar
08.05.21 22:41:26
Beitrag Nr. 177 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.075.867 von Turbocharlotte1 am 06.05.21 09:08:25Traton übernimmt die Restaktien von MAN für rund 70 Euro, ganz schön viel!!!
Mal sehen wie der Markt das Ganze am Montag sieht. Andererseits ist natürlich eine offene Angelegenheit nun erledigt.
TRATON | 24,12 €
Avatar
10.05.21 12:59:28
Beitrag Nr. 178 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.869.258 von faultcode am 19.04.21 13:42:4610.5.
...TRATON steigert Auftragseingang deutlich...
https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/guter-jahresstart-…
...
Die Bestellungen kletterten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um über die Hälfte auf rund 81 700 Lkw und Busse, wie die im Nebenwerteindex SDAX notierte Holding mit den Marken MAN, Scania und der südamerikanischen VW Caminhoes e Onibus am Montag in München bei der Vorlage ausführlicher Zahlen mitteilte. "81 700 Aufträge innerhalb eines Quartals sind das beste Ergebnis, das die TRATON Group bislang erzielt hat", verdeutlichte Vorstandschef Matthias Gründler. Das große Plus sei auf das starke Lkw-Geschäft zurückzuführen, hieß es. Dagegen sei das Geschäft mit Bussen noch von den Auswirkungen Corona-Krise belastet gewesen und deutlich geschrumpft.

Unter dem Strich stand im ersten Quartal ein auf die Aktionäre entfallender Überschuss von 129 Millionen Euro nach 96 Millionen Euro ein Jahr zuvor. Wie bereits bekannt, hatte TRATONs Erholung von der Corona-Krise zum Jahresauftakt weiter Fahrt aufgenommen. Während der Umsatz um 15 Prozent auf rund 6,5 Milliarden Euro stieg, verdreifachte sich das bereinigte operative Ergebnis auf 516 Millionen Euro, die bereinigte operative Umsatzrendite lag bei 7,9 Prozent. Der Netto-Mittelzufluss des Industriegeschäfts betrug 397 Millionen Euro.

Die im April angehobene Prognose bestätigte TRATON. So erwartet die VW-Lkw- und Bustochter für das laufende Jahr eine operative Umsatzrendite von 5,0 bis 7,0 Prozent. Dabei sind allerdings Kosten für anstehende Stellenstreichungen bei MAN und Effekte aus der geplanten Übernahme des US-Truckherstellers Navistar ausgeklammert. Der Netto-Mittelzufluss im Industriegeschäft soll bei 500 bis 700 Millionen Euro liegen.

Was die Zahlen von TRATON betrifft, war bereits bekannt, dass die Erholung von der Corona-Krise zum Jahresauftakt weiter Fahrt aufgenommen hat. Nun wurde ergänzt, dass sich der gute Jahresstart auch beim Auftragseingang positiv niedergeschlagen hat. "81 700 Aufträge innerhalb eines Quartals sind das beste Ergebnis, das die TRATON Group bislang erzielt hat", erklärte Vorstandschef Matthias Gründler.
...

Die Aktien von TRATON haben am Montag nach detaillierten Quartalszahlen der Volkswagen-Nutzfahrzeugholding sowie einem Abfindungsangebot an die verbliebenen MAN-Aktionäre zu den Spitzenwerten im SDAX gezählt. Außerhalb der DAX-Familie wurden zugleich die Papiere der TRATON-Tochter MAN nach oben katapultiert.

Gegen Mittag bauten TRATON ihre Freitagsgewinne aus und stiegen via XETRA um 1,7 Prozent auf 24,54 Euro. Charttechnisch gesehen setzten sie sich so noch etwas weiter nach oben ab von ihren kurz- und mittelfristigen Trendlinien, die beide knapp unter 24 Euro verlaufen. Allerdings bleiben sie weiter in der Handelsspanne des vergangenen halben Jahres zwischen etwas über 22 und knapp unter 25,60 Euro. Damit der Weg in Richtung des Rekordhochs bei 27,35 Euro frei wird, das die Volkswagen-Tochter kurz nach ihrem Börsengang im Sommer 2019 erreicht hatte, müssten sie diesen Widerstand erst einmal überwinden.

Die MAN-Aktien schnellten um fast 30 Prozent auf 71,80 Euro hoch. Damit stiegen sie leicht über das am Samstag veröffentlichte Gebot von TRATON. Die Nutzfahrzeugholding hält 94,36 Prozent des Grundkapitals an MAN und will den restlichen Aktionären nun 70,68 Euro je Stamm- oder Vorzugsaktie als Barabfindung bieten. Aktuell wird die Angemessenheit dieser Abfindung noch geprüft, was aber "nur noch Formsache" sein dürfte, wie die Experten vom Bernecker Börsenbrief schrieben. Sie raten: "Wer bei MAN investiert ist, sollte das Angebot annehmen." TRATON bleibt ihres Erachtens "eine gute Halteposition".

Ein Händler erinnerte daran, dass TRATON bereits mitgeteilt hatte, MAN komplett übernehmen zu wollen und betonte, dass eine Offerte für dieses Jahr erwartet worden sei. Ein weiterer Börsianer sprach vor dem Hintergrund der Schlussstände bei Aktienkursen am Freitag nahe 55 Euro von einer "ordentlichen Prämie", die seiner Ansicht nach auf große Akzeptanz stoßen dürfte. Der Schritt soll die Konzernstruktur der Volkswagen-Gruppe weiter vereinfachen, erläuterte zudem Barclays-Analyst Kai Mueller.

Mueller bekräftigte auch angesichts der detaillierten Quartalszahlen von TRATON seine "sehr positive" Einschätzung zur Aktie. Die Margen bei Scania und VW Caminhoes e Onibus (VWCO) seien im ersten Quartal überraschend stark gewesen, hob er hervor. MAN habe indes "wie erwartet schwach" abgeschnitten.

Auch Analystin Daniela Costa von Goldman Sachs hob die starke Entwicklung von Scania und VWCO sowie der Sparte Financial Services hervor und die zugleich die schwache von MAN. Wesentliche Fragen während der Telefonkonferenz dürften daher die Nachhaltigkeit der Margenerholung bei MAN betreffen und insbesondere, welche Einsparungen durch die Restrukturierungsmaßnahmen erwartet werden.

NordLB-Analyst Frank Schwope reagierte mit der Anhebung seines Kursziels um einen Euro auf nun 24 Euro für die TRATON-Aktie und blieb bei seinem Anlageurteil "Halten". Die Auftragseingänge im ersten Quartal hätten einen Rekordwert erreicht, lobte er. Dies untermauere den im April angehobenen Jahresausblick. Dass indes die Marke MAN erneut tief in die roten Zahlen gerutscht sei, begründete Schwope mit der laufenden Restrukturierung. Seines Erachtens muss es nun das Ziel des Vorstandes sein, ähnlich wie im Pkw-Bereich des Volkswagen-Konzerns, mittelfristig eine Modulstrategie einzuführen. Damit ließen sich dann deutliche Synergien bei MAN, Scania und Navistar heben, resümierte er.

...
TRATON | 24,64 €
Avatar
11.05.21 11:56:13
Beitrag Nr. 179 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.900.616 von NickelChrome am 21.04.21 17:31:27
Zitat von NickelChrome: 21.04.2021 15:21:55 23,5600 300 Manchmal trink ich als Blinder einen Korn :lick:
Wow so ne Verbilligung um 2 Euro in 2 Tagen :D
Alles Volatilität gesteuert ansonsten Hormon gesteuert :lick:

11.05.2021 11:48:19 26,0600 100
11.05.2021 11:48:09 26,0600 200
Na also - Gut wenn man einen Tagesgewinner im Depot hat :kiss:
26,08EUR +2,52 % +0,64 Davon gibt es heute nicht viele :rolleyes:
TRATON | 25,96 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

TRATON GROUP - Volkswagen Truck & Bus