Tages-Trading-Chancen am Freitag den 05.07.2019 - Die letzten 30 Beiträge



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 60.972.649 von cscheer am 07.07.19 22:01:01
Zitat von cscheer: https://keyinvest-de.ubs.com/trendradar/signal/189671029


Topp!
Lieben Dank, cscheer 👍
DAX | 12.521,50 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.972.613 von cscheer am 07.07.19 21:51:58Hab’s...

Voll geil, hab noch 30k UY0F44 zum Spottpreis...
DAX | 12.568,53 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.971.881 von smallstick am 07.07.19 18:39:17Wo siehst du denn das?
DAX | 12.568,53 PKT
Sorry!
Will ja nicht unbedingt reich werden an der Börse, aber arm auch nicht
DAX | 12.568,53 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.972.565 von GRILLER am 07.07.19 21:36:16
Zitat von GRILLER: Ja genau und dann sind wir alle Reich. :laugh:


Will ja nicht unbedingt reich werden an der Börseaber auch auch nicht:kiss:
DAX | 12.568,53 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.972.541 von ichwillauchmal am 07.07.19 21:26:08Ja genau und dann sind wir alle Reich. :laugh:
DAX | 12.568,53 PKT
Anders formuliert:
es muss doch irgendwie ein Programm oder System/ Indikatoren geben, die anzeigen, der downer ist beendet jetzt geht es up bzw. ist long angesagt.
Wer weiß was ?
DAX | 12.568,53 PKT
Der Daytrader verdient sein Geld nicht mit der Analyse von dem, was war sondern mit dem was kommt!
Die Freitage sind eigentlich recht einfach zu handeln.
Es gibt im Laufe des Tages an dem Ami-Börsen irgendwann mal ein Tief und dann ballert es nach oben.
Warum???
Für den daytrader ist der Freitag aber immer tricky, weil er diese upper (V-reversal) nicht auf dem Schirm hat. Erklärungen werden dann nachträglich geliefert ""Daten Fed, short-Eindeckungen" usw.)
Was bringt das?

Die Kunst ist doch, solche upper vorher zu erkennen und zu handeln, um Kohle zu machen.Mir gelingt es -noch!- nicht aber ich bin auf der Suche.
Gruß
DAX | 12.568,53 PKT
Manches klingt einfach une logisch.
Deus... hat es mal wieder auf den Punkt gebracht.
Fragt sich nur, wann ein Markt berechenbar/unberechenbar ist?
DAX | 12.568,53 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.969.223 von janolo am 06.07.19 21:53:33
Zitat von janolo: Ich habe ja vergangene Woche schon den Downer auf 12100 und 26200 erwartet. Kommende Woche könnte es dann langsam was werden.
Was treibt denn die Kurse so an. Im DAX 1000 Punkte in gut 5 Wochen DOW noch mehr.
Es sind zu viele Krisen meiner Meinung nach noch vorhanden.

Diese Krisen scheinen eher zweitrangig zu sein.
Wie man häufiger lesen kann gibt es unglaublch viel Geld das investiert werden will. Und sehr viele Kleinanleger sollen noch gar nicht drin sein.

Also wenn eine technische Korrektur gekommen ist, gehen die Großen gleich wieder rein. Dieses Spiel wird noch lange so weiter getrieben. Fraglich ist halt immer, wie stark fällt eine Korrektur aus.

Ich vermute, solange Donald Trump Präsident ist (möglicherweise bis 2024) gehen die Börsen auch nach oben.
DOW .. 35.000,
S&P500 .. 3.800,
DAX .. 16.000
Euro50 .. 4.500

Größere Unterbrechungen sehe ich erst mal im Frühherbst und dann so Mitte nächstes Jahr (so alle 75 Wochen sieht man ein größeres Tief, oder zumindest ein Stottern).
Ab diesem Punkt könnte die letzte Bomben-Hausse starten.
DAX | 12.568,53 PKT
Schon verrückt, oder.
Mrd EUR Verlust und es steigt (Ok ist zwar Sonntag),
aber wer soll das noch verstehen
DAX | 12.568,53 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.971.548 von janolo am 07.07.19 17:23:27Deutsche Bank L&S aktuell +2%😩
DAX | 12.568,53 PKT
Deutsche Bank 2,8 Mrd. Verlust im Quartal.
Das könnte morgen heftig werden im DAX 🤔
DAX | 12.568,53 PKT
DGAP-Adhoc: Die Deutsche Bank legt Pläne für umfangreiche strategische Transformation und Restrukturierung vor / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com

bei L&S gerade bei + 0,85%
DAX | 12.568,53 PKT
Sonntagsposting von mir, dem LJ:

1. Meine trades: Dax short @389 liegt noch…, Gold short dummergweise geschmissen knapp unter 1400 (im Gewinn), Dow mit automatischer Verkaufsorder: schlechtester Einstieg umme 870, Ziel ca. 895 und da ging er auch hach Hause…(Automatik nach AK, hihi) Warum war es nicht am Freitag: Freitag wird hochgezogen, die nahe 27 lässt grüssen usw. Stattdessen alle mit bimmel-bammel ängstlich schon den Absturz angedichtet?! Die ganzen langfristigen TFs hatten das nicht aufm Schirm, meiner Meinung nach.

2. Muß ich mich jetzt erst einmal in die Materie CFD einarbeiten

3. Wahrscheinlich zur Freude mancher: mache ich mal ne Sommer-Postingpause, irgendwie ist mir hier aktuell der „Wohlfühl-Faktor“ abhanden gekommen. Wird nix begründet oder erklärt, ist einfach so…

LJ :kiss:

P.S: Lasst Euch nicht verwirren oder verleiten hier im anonymen WO-thread, ich logge natürlich weiter ein, um Daumen zu vergeben oder auch mal bei einem Spitzenkommentar zu applaudieren. Und bestimmte Teilnehmer werde ich natürlich weiter lesen…
DAX | 12.568,53 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.967.750 von occitania am 06.07.19 13:36:19Salut, Occitania,

je suis sur que vous le ferez bien.
Une bonne journee :).

A bientot,
Alexa
DAX | 12.568,53 PKT
Ich habe ja vergangene Woche schon den Downer auf 12100 und 26200 erwartet. Kommende Woche könnte es dann langsam was werden.
Was treibt denn die Kurse so an. Im DAX 1000 Punkte in gut 5 Wochen DOW noch mehr.

Es sind zu viele Krisen meiner Meinung nach noch vorhanden.
Handelskrieg, Zollstreit, Iran Konflikt, Trump selber......und nicht zu vergessen die Ankündigung der großen Unternehmen mit Stellenabbau. Die Wirtschaft läuft auch nicht mehr so ganz rund.

Ich lese aber aus vielen Postings hier auch raus, dass der Markt in die eine oder andere Richtung gelenkt/gehalten werden soll um die Anleger rauszukegeln damit die sogenannten Großen ihren Profit machen.
Das wäre dann die Manipulation, die ich auch immer wieder anprangere.
Oder wie ist der gestrige Tag eigentlich zu erklären. Klar, die Profis haben da immer eine Antwort drauf, warum und wieso der Markt jetzt so oder so reagiert hat. Das ist immer wieder amüsant zu lesen (im Nachhinein).

Wünsche noch einen erholsamen Sonntag und allen viel Gewinne in der kommenden Woche

Servus, wie der Bayer sagt.
DAX | 12.568,53 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.968.854 von likeshort am 06.07.19 19:10:04Wenn ich das richtig im Kopf habe ist der letzte Kurs den ich gesehen habe bei 564
Und Schluss war um 17.30H 562.

Der 22 H Kurs war meine ich 572.
Also ist das mit dem up-Gap gar nicht so sicher. Mir hat gestern Abend was gefehlt. Und zwar die Stärke nach oben bzw oben zu bleiben.
Mein Chart müsste ich mal einwenig aufräumen. Da an dem Feiertag in der USA die Bewegung nicht sehr groß war im Dax.
DAX | 12.568,53 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.968.743 von Bullshit-Quatscher am 06.07.19 18:42:07Exakt. Dax steht genau an der 12570. Unterstützungslinie, die eigentlich gestern gebrochen wurde.
Fundamentaldaten sind eine Katastrophe.

Der ganze Spaß fußt auf billigen und noch billigeren Zinsen. Wohin das führt weiß jeder, der drei und drei zusammenrechnen kann.

Normal schließen die Märkte am WE in der Richtung der lfdn Handelswoche ab. Und die war knallgrün!

Entwicklung Montag bzw nä Woche;
Es steht ein Gap an der 399 offen vom letzten Freitag. Normal wird dieses binnen 14 Tagen zugemacht.

Was dieser Scheisshandelstag gestern sollte, war einfach Verunsicherung pur. Dass noch nicht einmal ein paar Punkte über dem Future Close gemacht wurden, war einfach Verarsche.

Alle Longs rausgedrängt (so scheint es), um dann durchzustarten. Dass wir ein Up Gap sehen am Montag-glaube ich schon. Andererseits zieht die 485 und die 399!

Das wird nä Woche auch wieder Tricky.

Normal runter und oben warten die 1293x!
DAX | 12.568,53 PKT
Der Dax ist an einem wichtigen Kurs-Niveau angelangt. Auch auf der Zeitachse stösst er an eine Grenze. Wenn man hinschaut wie es in der Vergangenheit lief, dann war nach mehreren Wochen die Luft raus.
Er kann allerdings noch gut bis zur 29. Woche stabil/fest/höher bleiben. Aber nächste Woche beginnt schon die 28. Woche.
Es fehlt nicht mehr viel und die Unterstützungslinie bricht.
Von über 1000 Punkten Anstieg können dann schon mal 400 wieder abgegeben werden.

Ansonsten tippe ich mal darauf, dass ein größeres Loch aber erst im September droht.
Nochmals Korrektur auf den gesamten Anstieg seit Anfang Jahr ???
DAX | 12.568,53 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.967.534 von likeshort am 06.07.19 12:35:01Könnte mir aber gut vorstellen das die Daten gestern einfach genutzt wurden um einen Rutsch nach unten auszulösen um noch paar Teilnehmer zu kicken.
Einige sind sich immer noch sicher das die Zinsen im Juli wieder gesenkt werden. Das wäre ja dann normalerweise wieder Party.
Die nächste Woche könnte wieder spannend werden.
DAX | 12.568,53 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.967.513 von likeshort am 06.07.19 12:31:59Ja, sowas passiert. Natürlich sollte nicht der Gewinn der letzten 8 Tage draufgehen, sondern eine fest definierte Größe, die möglichst unter dem Tages- oder Wochengewinn liegt. Vielleicht noch mal MM überdenken. Man muss es so sehen, das Ergebnis Gewinne der letzten 4 Tage futsch, wäre schon 100 Prozent besser, als dein Jetziges.

Ich habe mir zu eigenen Regel gemacht am Donnerstag und Freitag länger zu warten, oder nur morgens paar Scalps mitzunehmen, dann warten bis 17 Uhr. Dort dann meist long nochmal was versuchen. Das bewahrt einen davor morgens schon in eine Rutsche einzusteigen, vorausgesetzt, falls man mehrere Posis länger halten möchte. Wenn ich meine Packets trade, dann mache ich das meist so. Sonst kauft man zuviel nach, bzw. wird zu schnell ausgestoppt.
DAX | 12.568,53 PKT
Elliott Wellen Analyse: DJI knackt Allzeithoch, DAX bleibt im Rückstand

Eben veröffentlicht als Nachricht "DJI knackt Allzeithoch, DAX bleibt im Rückstand" von (automatischer Beitrag)




Ausgangslage

Der DAX bildet ein langjähriges EDT, dass sich vermutlich immer noch - je nach Zählweise der Wellenebene - in seiner schwarzen bzw. lila 1 befindet. Im April 2015 wurde bei 12404 ein Zigzag als lila bzw. blaue Y und mit dem Brexit-Rutsch im Juni 2016 könnte auch die lila bzw. blaue X2 bei 9155 abgeschlossen worden sein. Die Bildung einer violetten Eindämmungslinie durch das bisherige Hoch 13600 sowie den Bruch der braunen 0-b-Linie ist ein deutliches Indiz für eine bereits laufende lila bzw. blaue Z. Diese bildet den Abschluss der schwarzen bzw. lila 1 (Here is the sky …).

Anzeige

Aktuelle Entwicklung im DAX

Der Tageschart zeigt den Verlauf des DAX seit dem Abschluss der orangenen A/W bei 8695 im Februar 2016. Die lila bzw. blaue X2 wurde als Doppelflat mit orangener W (grüne A=9300, grüne B=11431, grüne C=8695), orangener X=10524 sowie einer kurzen orangenen Y=9155 (grüne A=9732, grüne B=10468, grüne Y=9155) beendet.

Die laufende lila bzw. blaue Z hat nach der orangenen A=13600 (grüne 1=10807, grüne 2=9934, grüne 3=12953, grüne 4=11679, grüne 5=13600 als angedeutetes EDT ohne erkennbare lila 4) vermutlich auch die orangene B=10115 (Weihnachtstief in der DB-Indikation) beendet. Dabei hätte die orangene B ihre Vorgabe erfüllt und wäre erwartungsgemäss oberhalb der hellgrünen 0-b-Linie aus dem Big Picture (derzeit bei 921x) geblieben.

Die orangene B kann als Triplezigzag (grüne W=11679, grüne X=13186, grüne Y=11049, grüne X2=11568, grüne Z=10115) interpretiert werden. Die wahrscheinlich bereits laufende orangene C (grüne 1=12452, grüne 2 bisher 11813) mit Zielbereich zwischen 13600 bis 17308 (100er Ziel 14561 – blaue Fibos ausgehend von 10115) sollte den erneuten Angriff auf das fehlende Allzeithoch zum Abschluss der lila bzw. blauen Z sowie der schwarzen bzw. lila 1 starten (blauer Pfad).


Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten vier Wochen. Der DAX hat sehr wahrscheinlich bei 13600 die orangene A und bei 10115 die orangene B (als Triplezigzag; grüne W=11679, grüne X=13186, grüne Y=11049, grüne X2=11568, grüne Z=10115 in der DB-Weihnachtsindikation) beendet. Der impulsive Start des Folgeanstiegs in der ersten Etappe von 10115 nach 11825 wurde bereits bestätigt, womit sich die folgenden Szenarien ableiten lassen.

Laufende orangene C (Hauptvariante, blauer Pfad)

Die orangene C hat mit dem Abschluss der gedehnten grünen 1=12452 (lila 1=11825, kurze lila 2=11266, kurze lila 3=12031, lila 4=11836, lila 5=11452) das Frühlingsziel erreicht. In der kurzen grünen 2 (bisher 11608, 38er Ziel 11560 nicht erreicht – braune Fibos) wurde vermutlich erst die lila A=11608 (rote W=11813, rote X=12319, rote Y=11608) beendet. Die überschiessende lila B (bisher 12660) bildet ein Zigzagmuster (entweder rote A=12223, rote B=11984, rote C=12660 oder rote W=12438, rote X=12167, rote Y bisher 12660 mit blauer a=11622, blauer b=12482, blauer c bisher 12660 mit 61er Mindestziel 12763 – lila Fibos) und hätte als korrektive Sommerrallye auf der Oberseite noch viel Platz bis 12973 (graue Fibos). Das 61er Mindestziel der lila C liegt derzeit bei 12127 (rote Fibos - ausgehend von 12660).

Wegen der kurzen grünen 2 sollte die anschliessende grüne 3 unterhalb der 100er Ausdehnung (ausgehend von 11608 wäre dies bei 13945 – grüne Fibos) bleiben (blauer Pfad).

Aber:
Der Anstieg seit 11608 lässt sich weiterhin auch impulsiv interpretieren (rote Alt: I=12223, rote Alt: II=11984 unterhalb 38er Ziel 11988, rote Alt: III=12660 oberhalb 100er Ziel 12600 – hellblaue Fibos, rote Alt: IV bisher 12519 noch oberhalb 23er Ziel 12500 – hellgrüne Fibos) zählen. Die rote Alt: III könnte sich aber auch weiter zur 161er Ausdehnung (12980 - hellblaue Fibos) ausdehnen. Für eine grüne 3 hätte dieser Impuls zu viele Extensions, in einer lila Alt: C (61er Mindestziel 13052 – grüne Fibos) wäre jedoch die skizzierte Struktur ein zulässiges Impulsmuster. In diesem Fall würde die orangene C sehr wahrscheinlich ein EDT mit der lila Alt: C als grüne Alt: 1 bilden. Das Gap über das vergangene Wochenende stützt diese Annahme und ein Anstieg oberhalb 12973 wäre zusätzlich als starkes Indiz hierfür zu werten (orangener Pfad).

Laufende orangene Alt: B (Nebenvariante, grauer Pfad)

Mit dem Weihnachtstief bei 10115 wurde erst die grüne Alt: A der orangenen Alt: B markiert. Der Folgeanstieg bildet ein Zigzag und kann als rote Alt: A=11825, rote Alt: B=11266 sowie rote Alt: C=12452 interpretiert werden. Damit dürfte erst die lila Alt: A/W (Frühlingsziel) der grünen Alt: B beendet sein. Für die Fortsetzung der grünen Alt: B wurde mit Erreichen von 11608 durch die lila Alt: B/X nebst Bruch der blauen 0-b-Linie die Voraussetzungen erfüllt. Das 61er Mindestziel der lila Alt: C liegt bei 13052 (grüne Fibos). Die grüne Alt: C wäre unterhalb ihres 61er Mindestziels (derzeit 10507 – ausgehend von 12660) zu erwarten (grauer Pfad).

Anzeige

Aktuelle Entwicklung im Dow Jones


Vermutlich wurde im DJI im Januar 2018 die lila Y=26703 (rote A=18668, rote B=17476, rote C=26703) eines Triplezigzags beendet. Dabei hat die rote A als Startimpuls die maximal mögliche Anzahl an Extensions gezeigt, wie sie an dieser Stelle nur in einer Y, einer 5 oder einer C zulässig sind.

Die lila X2=21457 bildet ein Zigzag-X-Flat (rote W=23110, rote X=26953, rote Y=21457) und wurde unterhalb ihres 23er Mindestziel bei 22119 (rote Fibos) abgeschlossen.

Es läuft die lila Z, die sich als grüne 1/A=26709 (lila 1=23441, lila 2=22584, lila 3=26241, lila 4=25215, lila 5=26709), grüne 2/B=24603 (rote X=25224, rote X=25956, rote Y=24603 – unterhalb 38er Ziel 24703 - hellblaue Fibos) sowie grüne 3/C (bisher 27003; blaue i=24932, blaue ii=24679, orangene i=26269, orangene ii=25877, orangene iii=27003, orangene iv=26727, orangene v bisher 26947 - Zielbereich zwischen 27003 und 27709) interpretieren lässt.

Die lila Z hat mit dem neuen Allzeithoch oberhalb 27359 ihr Pflichtziel für die schwarze 1 aus dem Big Picture abgearbeitet, wobei es für die schwarze 1 keine Obergrenze gibt (farbig hinterlegte Beschriftung, blauer Pfad). Die noch nicht vollständigen Impulsmuster der grünen 3/C lassen weitere Kursgewinne und damit eine Fortsetzung der Sommerrrallye erwarten. Der Zielbereich der grünen 3 beginnt bei 27359, zu erwarten wäre ein Erreichen der 100er (29854) oder 161er Ausdehnung (33100 - orangene Fibos; blauer Pfad). Der Zielbereich der grünen C liegt zwischen 27848 und 33100 (orangene Fibos). Dabei ist die Marke 27848 als Pflichtziel anzusehen. Bestätigt ist die grüne 3/C aber erst oberhalb 28011 (graue Fibos).

Eine impulsive Alternativ-Interpretation mit einer seit März 2009 (6469) laufenden lila 5 ist im DJI ohne Einschränkungen möglich. Die lila 5 kann impulsiv mit blauer 1=11257, blauer 2=10404, blauer 3=18364, blauer 4=15451 und laufender blauer 5 gezählt werden. Die blaue 5 befindet sich nach der orangenen 1=18668, orangenen 2=17476, orangenen 3=26704 sowie orangenen 4=21457 vermutlich bereits in der orangenen 5 (bisher 27003). Für den Abschluss der orangenen 5/blauen 5/lila 5 und damit der schwarzen 1 reicht das erreichte Allzeithoch bereits aus, wobei aufgrund der unvollständigen Muster auch hier zumindest die Marke 27848 erreicht werden sollte (normale Beschriftung, blauer Pfad/orangener Pfad).

Nach der schwarzen 1 steht ein deutlicher Rücksetzer im Rahmen der schwarzen 2 an.


Wie geht es weiter ?

Der DJI hat mit seinem neuesten Allzeithoch oberhalb 26953 seine Ziele aus Sicht des Big Pictures abgearbeitet. Auf den untergeordneten Wellenebenen sind die Muster im DJI noch nicht vervollständigt und auch im DAX bleibt ein abschliessendes Allzeithoch offen. Die verbleibenden Monate im Jahr 2019 dürften sich deshalb weiterhin sehr freundlich gestalten.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Anzeige





Wenn dieser Beitrag hilfreich ist, dann gebt bitte einen Daumen ;)
Hier könnt Ihr: EW-Robby folgen und werdet über neue Beiträge informiert.

Antwort auf Beitrag Nr.: 60.967.750 von occitania am 06.07.19 13:36:19Salut

Ich entschuldige mich im Vorfeld für sicherlich vorhandene Rechtschreibfehler

EUR/USD

Unité de temps : Hebdomadaire





Erläuterung
ETE=SKS Formation

Disclaimer :
Die gemachten Angaben dienen lediglich zu Informationszwecken und stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten dar. In Vermögensanlagen fragen sie ihren Vermögens- oder Bank Berater. Aktieninvestments und Finanzanlagen beherbergen stets auch das Risiko des Totalverlustes. Daher wird eine Haftung für Vermögensschäden kategorisch ausgeschlossen. Es besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes, da ich selber Indice/Finanzinstrumente an dem Unternehmen bzw. zu dem Indices halte.

á bientôt
OC
DAX | 12.568,53 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.965.455 von Alexa0 am 05.07.19 21:55:47Salut

Zuerst@Alexa0

Je vous remercie
Je dois vous dire qu´il est pour ma part préférable que je m´excuse pour mon orthographe et ma grammaire allemande que d´être la proie de critiques vehementes et stupides

Ich entschuldige mich im Vorfeld für sicherlich vorhandene Rechtschreibfehler

DAX30

Unité de temps : Journalier



Disclaimer :
Die gemachten Angaben dienen lediglich zu Informationszwecken und stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten dar. In Vermögensanlagen fragen sie ihren Vermögens- oder Bank Berater. Aktieninvestments und Finanzanlagen beherbergen stets auch das Risiko des Totalverlustes. Daher wird eine Haftung für Vermögensschäden kategorisch ausgeschlossen. Es besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes, da ich selber Indice/Finanzinstrumente an dem Unternehmen bzw. zu dem Indices halte.

á bientôt
OC
DAX | 12.568,53 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.967.513 von likeshort am 06.07.19 12:31:59Ach ja, da DJ die 27k gestern nicht erreichen konnte und auch Dax kurz vor der 600 abgedreht haben, deutet m.E. vieles auf down hin am Montag.

Mit beidem hätte ich nicht gerechnet am gestrigen Abend.
DAX | 12.568,53 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.965.821 von smallstick am 05.07.19 23:14:24
Zitat von smallstick: Charttechnick ist vor allem wichtig aufgrund der Marken die angelaufen werden könnten.
Sie schützt vor allem davor im Niemandsland zu traden.
Oder kann einem Sicherheit geben, wenn man kurzfristig auf dem falschen Fuss erwischt wird.
Beispielsweise Du Tradest long an der 12520. Ziel sind die 12600.
Es werden aber ohne Nachrichten die 12478 angelaufen.
Starke Unterstützung= Nachkauf in dem Bereich und erst dann Richtung 12600.
Da es Börse ist, gäbe es noch sehr viele Beispiele.
Und manchmal liegt man eben daneben, weil es eine Spekulationen ist und bleibt und immer sein wird.
Mein Ziel sind 80% Treffsicherheit mit der man dann unterm Strich ein Gewinn erzielt.
😎


Die Mauer der Unterstützung wäre eigentlich gestern an der 570 (Ishimoku). Diese würde mit den Super Arbeitsmarktdaten aus den USA durch den DJ gerissen!

Damit ging es richtig runter gestern und hat meine SL´s ausgelöst. Niemals hätte ich damit gerechnet. Die Limit sell Order hatte ich an der oberen Widerstandsmarke!
Da ich übe das WE oder gar über Nacht weitestgehend nicht investiert sein möchte, hat mich mal wieder so ein verf... Freitag die ganzen Gewinne der letzten 8 Handelstage gekostet.

Tja, Shit Happens gestern! Ich mache freitags nichts mehr. Dieser Tag ist unberechenbar. Letzten Freitag hatten wir Hunderte Pkte im Plus und gestern trotz erstklassigen Zahlen aus den USA einen temporären Abverkauf, der erst kurz vor Xetra Börssenschluss und in der Nachbörse etwas nach oben korrigiert werden konnte.

Ergo, je schlechter die Daten aus der Realwirtschaft sind, um so höher steigen die Indexstände. Je besser diese sind, um so tiefer fallen die Märkte.

Wenn es tatsächlich demnach geht, sind die 13k und mehr drin im Sommer.

Ich könnte zu gestern noch immer kotzen und freue mich trotzdem für alle, die morgens bereits den richtigen Weg der Shorts eingeschlagen haben. Glückwunsch.

Und ja, ich denke auch, dass bevor es weiter hoch geht, zunächst unter die 500 gedrückt werden könnte. Schaun mer mal.
DAX | 12.568,53 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.965.620 von ichwillauchmal am 05.07.19 22:24:12Charttechnick ist vor allem wichtig aufgrund der Marken die angelaufen werden könnten.
Sie schützt vor allem davor im Niemandsland zu traden.
Oder kann einem Sicherheit geben, wenn man kurzfristig auf dem falschen Fuss erwischt wird.
Beispielsweise Du Tradest long an der 12520. Ziel sind die 12600.
Es werden aber ohne Nachrichten die 12478 angelaufen.
Starke Unterstützung= Nachkauf in dem Bereich und erst dann Richtung 12600.
Da es Börse ist, gäbe es noch sehr viele Beispiele.
Und manchmal liegt man eben daneben, weil es eine Spekulationen ist und bleibt und immer sein wird.
Mein Ziel sind 80% Treffsicherheit mit der man dann unterm Strich ein Gewinn erzielt.
😎
DAX | 12.581,00 PKT


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben