DAX+0,26 % EUR/USD-0,04 % Gold-1,41 % Öl (Brent)0,00 %

Deutsche Bank: Ein klares Verkaufsvotum (Seite 3) | Diskussion im Forum



Begriffe und/oder Benutzer

 

Barclays hat erkannt, daß die Deutsche Bank sich in dem derzeitigen Zinsumfeld in einem unumkehrbaren Abwärtstrudel befindet - viele andere Marktteilnehmer scheinen das noch nicht verstanden zu haben.

Barclays belässt Deutsche Bank auf Underweight

Die britische Investmentbank Barclays hat die Einstufung für Deutsche Bank auf "Underweight" mit einem Kursziel von 5 Euro belassen. Der Rückgang des europäischen Branchenindex für die Banken seit den jüngsten Hochs im April zeige, dass die Aussicht auf sinkende Leitzinsen die Anleger immer vorsichtiger agieren lasse, schrieb Analyst Amit Goel in einer am Mittwoch vorliegenden Branchenstudie. Bei den bald anstehenden Quartalszahlen dürfte der Markt deshalb wohl vor allem darauf achten, wie sich die flacheren Zinskurven unter anderem auf die Prognosen für den Nettozinsertrag auswirkten. Die Deutsche Bank sei unter allen von ihm beobachteten Werte am anfälligsten gegenüber sinkenden Zinsen.
Deutsche Bank | 7,045 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.047.475 von Minusbauer am 17.07.19 17:21:06
Zitat von Minusbauer: Der Rückgang des europäischen Branchenindex für die Banken seit den jüngsten Hochs im April zeige, dass die Aussicht auf sinkende Leitzinsen die Anleger immer vorsichtiger agieren lasse, schrieb Analyst Amit Goel in einer am Mittwoch vorliegenden Branchenstudie. Die Deutsche Bank sei unter allen von ihm beobachteten Werte am anfälligsten gegenüber sinkenden Zinsen.



Aussicht auf "sinkende" Leitzinsen........ 🤢


Leitzins ist im EURO-Raum seit 10.03.2016 bei 0,00 %

Ich werde Analyst. So einen Scheiß kann auch ich schreiben
Deutsche Bank | 7,054 €
Außer dem EURO-Raum gibt es noch eine nicht ganz unbedeutende Volkswirtschaft hinter dem Atlantik. Dort ist der Leitzins bei 2,5%, hat also noch viel Luft nach unten. Im übrigen - wer sagt denn, daß bei Null Schluß ist? Es gibt jetzt schon (keynesianische) Stimmen, die einen negativen Leitzins befürworten.

Neben den Leitzinsen ist für die Banken der längerfristige Zins von großer Bedeutung. Dieser wird durch die massiven Anleihenkäufe durch die Notenbanken beeinflusst. Auch an dieser Front wird es noch eine weitere Abwärtsbewegung geben, was die Geschäftsmodelle der Banken weiter torpediert.
Deutsche Bank | 6,992 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.985.613 von faultcode am 09.07.19 15:07:48mit den verschärften Negativ-Zinsen in Aussicht hat Draghi den EURO-Banken heute ja wieder richtig eine reingehauen:

Wieder Anleihekäufe -- Noch-EZB-Chef Draghi erwägt neue Geldflut
https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/ezb-mario-drag…

--> was muss eigentlich ein DAX-Konzern der Deutschen Bank demnachst für einen Kredit bezahlen?

0.1% ??

=> werden die verbleibenden Mitarbeiter der Deutschen Bank auch in Zukunft das Klopapier mit ins Büro nehmen müssen? :eek:
Deutsche Bank | 6,894 €


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben