DAX-0,01 % EUR/USD-0,27 % Gold+0,05 % Öl (Brent)+0,59 %

3-Wege-Depot - Feedback



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hallo Freunde,

ich möchte gerne etwas Feedback und Anregungen zu meinem Depot, um es ggf. zu ändern, umzuschichten oder sogar aufzulösen.

Mein Depot unterteilt sich in drei Unterdepots.

Depot 1 (40% des Gesamtdepots)


Dieses Depot 1 folgt dem Gedanken, dass ich die wirtschaftliche Entwicklung einzelner Unternehmen nicht abschätzen kann und lediglich in die gesamte Welt investieren möchte. Dies geschieht mit einer Aktienquote von 70%, 15% Gold, 15% Anleihen.
Die Aktien sind dabei nach Regionen gegliedert. 27% USA-zentriert, 12% Europa, 24% übrige Welt, 7% Immobilien. Für die USA und Europa werden Small-, Mid- und LargeCaps abgebildet.
Die übrige Welt wird von EmergingMarkets dominiert, die nochmals durch Betonung auf die zukünftig größten Volkswirtschaften China, Indien, Indonesien unterstrichen wird.
Hinzu kommen mit der Pazifik-Region und einem Dividenden-ETF stabilisierende Elemente.

Gold wird über physische Münzen sowie einen ETF dargestellt. Immobilien simpel über einen weltweiten ETF und Staatsanleihen über besicherte deutsche Pfandbriefe als auch über US-Anleihen, da ich den USD generell als zukunftsfähiger betrachte - im Gegensatz zum Euro.

Depot 2 führ ich hier nicht explizit auf, aber es macht 50% des Gesamtdepots aus und besteht aus Einzelaktien. Hier sind momentan 25 Wertpapiere vertreten, bspw. eine CocaCola, BASF, Nestle aber auch eine Tomra, Jungheinrich oder Rational. Hier spiele ich mit meinen Analysen, Zukunftserwartungen, etc. - kurz gesagt, hier habe ich Spaß.

Depot 3 ist eine rein spekulative Beimischung von 10%. Hier finden sich P2P-Kredite und Kryptowährungen.

Grundgedanke ist somit, dass ich mir nicht anmaße die Zukunft einzelner Unternehmen vorhersagen zu können und daher Depot 1 als Grundinvestment habe.
Auf der anderen Seite analysiere ich gerne Unternehmen und profitiere von ihren Geschäftsmodellen. Um meine Finanzlust aufrecht zu halten, habe ich somit Depot 2, bei dem ich selbst entscheide, was reinkommt und was eben nicht.
Depot 3 ist dann die spekulative Beimischung, bzw. ein Hedge auf den Weltuntergang :D

Ist euch das zu überladen? Würdet ihr nur eine Strategie verfolgen? Falls ihr nur eine - bspw. die simple ETF-Strategie verfolgt - würdet ihr vielleicht nur einen simplen All-Country-ETF wählen?
Danke für jegliches Feedback.

Mr. Pennymoney
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.012.622 von MrPennymoney am 12.07.19 14:11:01Depot 1 hat nur sehr viele ETF´s ... ob ich gleich einen MSCI ACWI IMI empfehlen würden ... Nein, denn ich denke du hast dir dazu schon Gedanken gemacht bzgl. Gewichtungen von einzelnen Ländern. Im MSCI sind ja US Werte übergewichtet und EM mit ca. nur 12%

Weiß nicht wo du deine Präferenzen setzt, dann streue doch im Depot 1 z.B. über die Regionen Nord-America, Europa, EM so oder so ähnlich und dafür brauchst ja keine 12 ETF


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben