E.ON und RWE – die beiden DAX-Favoriten! | Diskussion im Forum



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "E.ON und RWE – die beiden DAX-Favoriten!" vom Autor Sharedeals

Schaut man sich die im DAX enthaltenen Aktien zurzeit aus rein charttechnischer Sicht an, kommt man an zwei Werten nicht vorbei: E.ON  (WKN: ENAG99) und RWE (WKN: 703712). Dies ist insofern ein wenig verwunderlich, weil ausgerechnet diese beiden Aktien in den letzten Jahren zu den schlechtesten DAX-Aktien überhaupt gehörten. Wie also kommt es, dass ausgerechnet […]

Lesen Sie den ganzen Artikel: E.ON und RWE – die beiden DAX-Favoriten!
Ich gebe der Energiewende noch maximal 10 Jahre. Sie wird an der Physik scheitern, aber wie kann man davon profitieren? Nachdem E.on und RWE jetzt versuchen auf den Zug aufzuspringen - wie würde sich denn beispielsweise ein Wiedereinstieg in die Kernenergie (Neubau von Kernkraftwerken) voraussichtlich auswirken?
E.ON | 9,450 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.070.989 von Spreuss am 20.07.19 16:17:50
Zitat von Spreuss: Ich gebe der Energiewende noch maximal 10 Jahre. Sie wird an der Physik scheitern, ...


Ich gebe der Energiewende noch 30 Jahre - dann ist sie umgesetzt.

Wer die Kohlekommission verfolgt hat, dem ist klar, dass es schon lange nicht mehr um technische Dinge der Umsetzung geht, das ist längst klar. Es geht darum, was man sozialverträglich mit den Beschäftigten in der Kohleindustrie in den meist strukturschwachen Gebieten macht.


Zitat von Spreuss: ... wie würde sich denn beispielsweise ein Wiedereinstieg in die Kernenergie (Neubau von Kernkraftwerken) voraussichtlich auswirken?


Da braucht man nur zur EdF schauen. Flamanville 3 und Hinkley Point C sind beides üble Milliardengräber, die den Aktienkurs in den Keller drücken. Der erzeugte Strom ist viel zu teuer und damit nicht konkurrenzfähig. Und so dumme Politiker wie in UK findet man nicht überall, die 30 Jahre Verträge mit > 100 €/MWh plus Inflationsausgleich unterschreiben, wo die Großhandelspreise um die 50 €/MWh sind.
E.ON | 9,027 €
reeeespekt, hat sich klasse gehalten, frage mich nur warum.
E.ON | 9,206 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.070.986 von Nachrichten am 20.07.19 16:17:50
Zitat von Nachrichten: Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "E.ON und RWE – die beiden DAX-Favoriten!" vom Autor Sharedeals

Schaut man sich die im DAX enthaltenen Aktien zurzeit aus rein charttechnischer Sicht an, kommt man an zwei Werten nicht vorbei: E.ON  (WKN: ENAG99) und RWE (WKN: 703712). Dies ist insofern ein wenig verwunderlich, weil ausgerechnet diese beiden Aktien in den letzten Jahren zu den schlechtesten DAX-Aktien überhaupt gehörten. Wie also kommt es, dass ausgerechnet […]

Lesen Sie den ganzen Artikel: E.ON und RWE – die beiden DAX-Favoriten!


Das ist nicht der Grund, da wir vor der schwächsten Börsenjahreszeit stehen, würden die Anleger
auf Dividendenbasis nicht investieren, sondern noch abwarten.

Es wird eher eine Umschichtung in konserative Aktien sein und EON ist so eine.
Hinzu kommt, dass der turnaround vollzogen ist und daher die sicherste Aktie gegen Verluste ist.
Aufgrund des Negativzinses sind die Institionellen Anleger daher gezwungen in solche Aktien zu
Investieren.
E.ON | 9,184 €
Am 7.8.2019 ist EON Halbjahresbericht. Vielleicht fallen diese gut aus und es wird im Vorfeld drauf spekuliert.

VG
E.ON | 9,184 €
Ich glaube auch,dass die Zahlen ganz gut ausfallen werden....siehe auch RWE...und wir bald wieder die 10 sehen werden....der Abstieg jetzt war ein einziger Fake...da wollte ein Fond billig rein...
E.ON | 9,184 €
NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Das US-Analysehaus Bernstein Research hat die Einstufung für Eon nach Zahlen auf "Outperform" mit einem Kursziel von 11,50 Euro belassen. Auf den ersten Blick habe das erste Halbjahr des Energiekonzerns den Erwartungen entsprochen, schrieb Analystin Deepa Venkateswaran in einer am Mittwoch vorliegenden Schnelleinschätzung. /tih/zb


https://www.wallstreet-online.de/nachricht/11658456-bernstei…
E.ON | 9,188 €


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben