wallstreet:online
41,40EUR | +0,10 EUR | +0,24 %
DAX+0,14 % EUR/USD-0,11 % Gold+0,21 % Öl (Brent)+0,77 %

Tages-Trading-Chancen am Freitag den 23.08.2019 (Seite 35)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Wenn die Bigplayer die Richtung drehen wollen, dann drehen sie sie.

Es kann am Montag auch wieder 500 Punkte höher eröffnen, ganz wie es die Großen entscheiden. Das Spiel an der Börse ist für den Kleinanleger ne Nummer zu groß.

Ich warne alle die hier glauben, dass sie ihre verlore Kohle wieder zurück bekommen. Never ever, da habt ihr Null Chancen.

Hier im Forum ist keiner der Erfolgreich ist, da bin ich mir sicher, alles nur Blender und Selbstdarsteller.
DAX | 11.611,51 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.333.186 von likeshort am 24.08.19 09:45:23Ich habe nicht Montag gesagt?!
Ich seh es einfach, reicht doch!
DAX | 11.611,51 PKT
Und was bist du so für einer, wenn hier alles nur Kleinanleger rumposten?
„Blutrot am Montag“ ist ja echt eine richtig tolle fachmännische Einschätzung!
DAX | 11.611,51 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.333.468 von Der_Zweifler am 24.08.19 10:47:04
Zitat von Der_Zweifler: Ich habe nicht Montag gesagt?!
Ich seh es einfach, reicht doch!


Klar wird die 670 IRGEnDWANN mal wieder aufleuchten. Auch ggf über den Umweg 11185, 10700, 10500. Wer weiß schon wann und über welchen Weg?
DAX | 11.611,51 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.333.531 von likeshort am 24.08.19 10:55:12Das heißt, wenn ich nicht den exakten Zeitpunkt der 670 kenne, darf ich das nicht handeln.
Basic Daxtrading, Ziel suchen und möglichst weit weg vom Ziel einsteigen und im laufenden Trade flexibel agieren.

Auf Leute die sagen „die Marke um 15:21 Uhr“ geb ich nix. Die überschätzen dann doch die CT gegenüber dem freien Willen der Märkte


Zitat von likeshort:
Zitat von Der_Zweifler: Ich habe nicht Montag gesagt?!
Ich seh es einfach, reicht doch!


Klar wird die 670 IRGEnDWANN mal wieder aufleuchten. Auch ggf über den Umweg 11185, 10700, 10500. Wer weiß schon wann und über welchen Weg?
DAX | 11.611,51 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.333.813 von Der_Zweifler am 24.08.19 11:51:25
Zitat von Der_Zweifler: Das heißt, wenn ich nicht den exakten Zeitpunkt der 670 kenne, darf ich das nicht handeln.
Basic Daxtrading, Ziel suchen und möglichst weit weg vom Ziel einsteigen und im laufenden Trade flexibel agieren.

Auf Leute die sagen „die Marke um 15:21 Uhr“ geb ich nix. Die überschätzen dann doch die CT gegenüber dem freien Willen der Märkte


Zitat von likeshort: ...

Klar wird die 670 IRGEnDWANN mal wieder aufleuchten. Auch ggf über den Umweg 11185, 10700, 10500. Wer weiß schon wann und über welchen Weg?


Doch, jetzt will ich etwas lernen;
Wie exakt hast Du gestern was Long gekauft, um die 670 als Ziel zu handeln und mit welchem Zeitkorridor? Das interessiert mich jetzt wirklich.

Zugegebenermaßen lag ich mit meinem timing - da stimme ich Dir voll zu, stets zwei/drei Tage daneben! Das ist dann leider meiner Ungeduld geschuldet.

Gestern hatte ich leider zu viel an Geduld und wollte noch xetra Sk zum shorteinstieg nutzen. Tja, leider ca. 45 Minuten zu spät! Wer um Himmels Willen, kann das wissen!?
DAX | 11.611,51 PKT
Ich bin short im DAX übers WE.

Mal sehen, ob es eine gute Idee war...
DAX | 11.611,51 PKT
Hallo zusammen, wir sind wieder in Deutschland, aber noch nicht zu Hause. Ich habe die Woche fleissig mitgelesen, war ja wieder einiges los hier. Auch wieder neue Namen dabei... hehe. Ich werde spätestens Mittwoch stationär handeln können. Von daher bis dahin keine Analyse. Aktuell sehe ich, wenn Montag nicht sofort wieder hochgekauft werden sollte, eine Chance die 11000 zu testen und zu knacken. Dann wäre 10800 interessant für mich. Ich überprüfe das noch genauer. Bis dahin Grüße.
DAX | 11.611,51 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.333.420 von plan-in-der-tasche am 24.08.19 10:34:40Die tweets von Trump und diverse adhoc News (FED, EZB, Zölle, Gewinnwarnung usw.) müssten doch eigentlich bei den Chartanalysten unendlich viele graue Haare produzieren.

Ne, ne hier ist nix mit charttechnik zu machen. Ein wildes rauf und runter macht den Anleger munter. Nix aber auch gar nix lässt sich heutzutage berechnen. Da suchen viele Orientierung an der Charttechnik, am Ende des Tages wird man sagen müssen, hab da was übersehen …. Heute minus gemacht!
Die tweets machen die Kurse sonst gar nichts. Und das ist genauso gewollt. Jene, die ganz nahe an Trump sitzen, wissen was als nächstes folgt und positionieren sich rechtzeitig. Die Kleinanleger philosophieren stundenlang über Charttechnik und wenn dann der große move kommt, sind sie nicht dabei oder die Charttechnik suggeriert Ein-/Ausstieg zum falschen Zeitpunkt.
Fazit:
Glaube nicht, dass man auf Dauer mit den bisherigen Werkzeugen/Analysen dauerhaft und kontinuierlich Geld verdienen kann. Da muss was anders her. Habe aber noch keine Ahnung was.

Gruß
DAX | 11.611,51 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.334.290 von deusmyops am 24.08.19 13:55:43
Zitat von deusmyops: Hallo zusammen, wir sind wieder in Deutschland, aber noch nicht zu Hause. Ich habe die Woche fleissig mitgelesen, war ja wieder einiges los hier. Auch wieder neue Namen dabei... hehe. Ich werde spätestens Mittwoch stationär handeln können. Von daher bis dahin keine Analyse. Aktuell sehe ich, wenn Montag nicht sofort wieder hochgekauft werden sollte, eine Chance die 11000 zu testen und zu knacken. Dann wäre 10800 interessant für mich. Ich überprüfe das noch genauer. Bis dahin Grüße.


Hallo Deus,
schätze deine Beiträge sehr.
Aber auch du musstest dir doch eigentlich eingestehen, dass viele deiner Analysen ein Stochern im Nebel ist. Oder sehe ich das falsch? Wenn dann noch Flucht oder Starre-Symptome hinzukommen ist doch der Ofen aus.
Gruß
DAX | 11.611,51 PKT
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben