Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX+0,47 % EUR/USD+0,08 % Gold-1,06 % Öl (Brent)0,00 %

Tages-Trading-Chancen am Freitag den 23.08.2019 (Seite 37)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 61.334.794 von GRILLER am 24.08.19 16:26:25
Zitat von GRILLER: Abendkasse 2taccount :laugh::laugh::laugh:

Merkt nicht mal der MOD :laugh:


Und ich falle drauf rein😀😂
DAX | 11.611,51 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.334.650 von deusmyops am 24.08.19 15:40:56... und manchmal reicht es schon aus, wenn du von der Hütte zum "stillen Örtchen" gehst und vom Unwetter oder Blitz getroffen zu werden.

Wenn ich mich erinnere, bist du vor einigen Wochen auch nicht nur auf Sicht gefahren sondern hattest höhere Ziele im DAX anvisiert. Weiß aber nicht mehr, wie das ausgegangen ist, war auf jeden Fall keine kurzfristige Angelegenheit.

Nehmen wir einfach mal den DAX von gestern :

… und manchmal reicht

Ab 14:00 Uhr bis 22:00 Uhr hätte man hier ordentlich Kohle verdienen können . Über 250 Punkte down.
Aber es gab auch sehr viele Stolpersteine. Und als Daytrader versucht man an bestimmten DAX-Ständen eine Gegenposition einzunehmen verbunden mit Hoffnung auf den schnellen Taler. Und dabei verbrennt man dann meistens sein Geld/seinen Gewinn.

Nachdem ich gestern 3x ausgestoppt wurde im Euro/Dollar Long, habe ich die Strategie gewechselt und ein stopp buy Limit gesetzt und den Computer ausgemacht.
Strategie ist aufgegangen. Aber gewußt habe ich es nicht.

Keiner weiß, ob und wann es dreht. Und mal ehrlich, wärst du nicht in den Bergen gewesen sondern am Rechner, was hättest du gemacht?

Habe gestern auch keinen groß jubeln hören, der an diesem downer die dicke Kohle gemacht hat.

Lg
DAX | 11.611,51 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.334.854 von ichwillauchmal am 24.08.19 16:46:52
Zitat von ichwillauchmal: ... und manchmal reicht es schon aus, wenn du von der Hütte zum "stillen Örtchen" gehst und vom Unwetter oder Blitz getroffen zu werden.

Wenn ich mich erinnere, bist du vor einigen Wochen auch nicht nur auf Sicht gefahren sondern hattest höhere Ziele im DAX anvisiert. Weiß aber nicht mehr, wie das ausgegangen ist, war auf jeden Fall keine kurzfristige Angelegenheit.

Nehmen wir einfach mal den DAX von gestern :

… und manchmal reicht

Ab 14:00 Uhr bis 22:00 Uhr hätte man hier ordentlich Kohle verdienen können . Über 250 Punkte down.
Aber es gab auch sehr viele Stolpersteine. Und als Daytrader versucht man an bestimmten DAX-Ständen eine Gegenposition einzunehmen verbunden mit Hoffnung auf den schnellen Taler. Und dabei verbrennt man dann meistens sein Geld/seinen Gewinn.

Nachdem ich gestern 3x ausgestoppt wurde im Euro/Dollar Long, habe ich die Strategie gewechselt und ein stopp buy Limit gesetzt und den Computer ausgemacht.
Strategie ist aufgegangen. Aber gewußt habe ich es nicht.

Keiner weiß, ob und wann es dreht. Und mal ehrlich, wärst du nicht in den Bergen gewesen sondern am Rechner, was hättest du gemacht?

Habe gestern auch keinen groß jubeln hören, der an diesem downer die dicke Kohle gemacht hat.

Lg




Ich versteh so etwas ist , das konnte man doch nach Wellen , Linien , Signalen und Muster seit dem 30 jährigen Krieg genau ausrechnen . Also da fehlen mir doch jetzt die Worte . Da gibt es mal etwas zu verdienen und niemand hat es ausgerechnet .:confused::laugh::laugh::laugh:

Jetzt mal in Überlingen die allgemeine Lage sondieren und am 15.09. geht es wieder los !





Bevor er sich auf den Weg nach Germany macht !
DAX | 11.611,51 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.334.794 von GRILLER am 24.08.19 16:26:25
Zitat von GRILLER: Abendkasse 2taccount :laugh::laugh::laugh:

Merkt nicht mal der MOD :laugh:


Die gute dass / das - Schreibung ist der einzige Punkt, der dagegen spricht 😉
DAX | 11.611,51 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.334.989 von ctbyknn am 24.08.19 17:56:34
Zitat von ctbyknn:


Toller Chart! Schick, einfach und alles drin. Dankeschön! Verrätst Du bitte noch, was die Sterne genau bedeuten? Dankeschön...
DAX | 11.611,51 PKT
Elliott Wellen Analyse: DAX und DJI tief verstrickt in Korrekturmustern

Eben veröffentlicht als Nachricht "DAX und DJI tief verstrickt in Korrekturmustern" von (automatischer Beitrag)




Ausgangslage

Der DAX bildet ein langjähriges EDT, dass sich vermutlich immer noch - je nach Zählweise der Wellenebene - in seiner schwarzen bzw. lila 1 befindet. Im April 2015 wurde bei 12404 ein Zigzag als lila bzw. blaue Y beendet. Die vermutlich noch laufende lila bzw. blaue X2 könnte auch bereits mit dem Brexit-Rutsch im Juni 2016 bei 9155 abgeschlossen worden sein. Die Bildung einer violetten Eindämmungslinie durch das bisherige Allzeithoch 13600 zeigt ein fehlendes Hoch durch die lila bzw. blaue Z an. Dieses Hoch bildet den Abschluss der schwarzen bzw. lila 1 (Here is the sky …).

Anzeige

Aktuelle Entwicklung im DAX

Der Tageschart zeigt den Verlauf des DAX seit dem Abschluss der orangenen A/W bei 8695 im Februar 2016. Je nach Zählweise der lila bzw. blauen X2 lassen sich folgende Szenarien ableiten:

Lila bzw. blaue X2 bereits beendet (normale Beschriftung)

Die lila bzw. blaue X2 wurde als Doppelflat mit orangener W=8695 (grüne A=9300, grüne B=11431, grüne C=8695), orangener X=10524 sowie einer kurzen orangenen Y=9155 (grüne A=9732, grüne B=10468, grüne Y=9155) beendet.

Die laufende lila bzw. blaue Z befindet sich nach der orangenen A=13600 (grüne 1=10807, grüne 2=9934, grüne 3=12953, grüne 4=11679, grüne 5=13600 als angedeutetes EDT ohne erkennbare lila 4) wahrscheinlich immer noch in der orangenen B (bisher 10115 in dem Weihnachtstief aus der DB-Indikation; grüne A=10115, grüne B=12660, grüne C bisher 11264 mit 61er Mindestziel 10507 – graue Fibos). Dabei sollte die orangene B oberhalb der hellgrünen 0-b-Linie aus dem Big Picture (derzeit bei 929x) bleiben.

Mit der fehlenden impulsiven orangenen C sollte spätestens der erneute Angriff auf das Allzeithoch zum Abschluss der lila bzw. blauen Z sowie der schwarzen bzw. lila 1 gestartet werden. Ausgehend von 10115 läge derzeit der Zielbereich der orangenen C zwischen 13600 bis 17308 (100er Ziel 14561 – blaue Fibos).

Lila bzw. blaue X2 noch nicht beendet (farbig hinterlegte Beschriftung)

Die lila bzw. blaue X2 bildet entweder ein Doppelflat mit orangener W=8695 (grüne A=9300, grüne B=11431, grüne C=8695), orangener X=13600 (grüne A=10524, grüne B=9155, grüne C=13600) sowie laufender orangener Y (bisher 10115; grüne A=10115, grüne B=10660, grüne C mit 61er Mindestziel 10507 – graue Fibos) oder ein Running Triangle (braune Eindämmungslinien) mit orangener A=8695, orangener B=13600, orangener C=10115, orangener D=12660 sowie orangener E (bisher 11264 mit 23er Mindestziel der lila bzw. blauen X2 bei 10648 – violette Fibos). Die lila bzw. blaue X2 sollte oberhalb der hellgrünen 0-b-Linie aus dem Big Picture (derzeit bei 929x) enden.

Die fehlende korrektive lila bzw. blaue Z sollte zu einem neuen Allzeithoch – idealerweise oberhalb der violetten Eindämmungslinie – führen.


Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten vier Wochen. Der DAX befindet sich entweder in der lila bzw. blauen Z (normale Beschriftung; orangene A=13600, laufende orangene B mit grüner A=10115, grüner B bisher 12660, grüner C bisher 11264) oder immer noch in der lila bzw. blauen X2 (farbig hinterlegte Beschriftung; orangene A/W=8695, orangene B/X=13600, orangene Y bisher 10115 mit grüner A=10115, grüner B bisher 12660 bzw. orangene C=10115, orangene D=12660, orangene E bisher 11264) mit 23er Mindestziel 10648.

Es lassen sich aus dieser Gemengelage zwei Szenarien ableiten – diese sind unabhängig davon, ob sich der DAX im Big Picture schon in der orangenen B der lila bzw. blauen Z oder erst in der orangenen E/Y der lila bzw. blauen X2 befindet.

Grüne B bzw. orangene D bereits beendet (Hauptvariante, blauer Pfad)

Die grüne B=12660 (bzw. orangene D) wurde als Doppelzigzag mit roter W=12452, roter X=12608 und roter Y=12660 beendet. Die impulsive grüne C bzw. korrektive orangene E (bisher 11264) hat bei 11264 einen vollständigen Impuls als lila 1 bzw. grüne A (rote I=12289, rote II=12660, rote III=11328, rote IV=11859, rote V=12264 als angedeutetes EDT) abgeschlossen. Die laufende lila 2 bzw. grüne B (rote A=11852, rote B bisher 11532, fehlende rote C mit Zielbereich zwischen 11896 und 12483 – lila Fibos ausgehend von 11532) dürfte ihr Mindestziel 11859 locker erreichen. Die fehlende lila 3 bzw. grüne C mit Ziel unterhalb 11264 wird wahrscheinlich auf direktem Weg den Zielbereich 10507/10648/10636 anlaufen (blauer Pfad). Ausgehend von 11852 könnte mit dem aktuellen Rücklauf auch bereits der Weg in den Zielbereich gestartet worden sein (hellgrüner Pfad).

Hinweis:
Aus Sicht des Big Pictures wäre ein korrektiver Rücklauf auf 10648 (bzw. 10636 in der XETRA-Indikation) für den Abschluss einer lila bzw. blauen X2 als Running Triangle (orangene A=8695, orangene B=13600, orangene C=10115, orangene D=12660, laufende orangene E) bereits ausreichend (orangener Pfad). Die 10507 sind nur in der impulsiven grünen C einer orangenen B bzw. orangenen Y als Pflichtziel anzusehen (blauer Pfad).

Orangene B bzw. orangene D bildet ein Flat; grüne Alt: B noch nicht beendet (Nebenvariante, Beschriftung mit Alt:, grauer Pfad)

Die grüne Alt: B (bisher 12660) verläuft als Flat und befindet sich nach der lila A/W=12452 und lila B/X=11264 (lila Alt: A=11608, lila Alt: B=12660, lila Alt: C=11264) vermutlich bereits in der impulsiven lila Alt: C/Y (bisher 11852; rote Alt: I=11852, rote Alt: II bisher 11532, 161er Ausdehnung der roten Alt: III bei 12483 – lila Fibos ausgehend von 11532) mit Ziel oberhalb 12660 (61er Mindestziel lila Alt: C bei 12798 – grüne Fibos). Das 61er Mindestziel der abschliessenden grüne Alt: C liegt derzeit bei 10507 (graue Fibos).

Anzeige



Aktuelle Entwicklung im Dow Jones


Vermutlich wurde im DJI im Januar 2018 die lila Y=26703 (rote A=18668, rote B=17476, rote C=26703) eines Triplezigzags beendet. Dabei hat die rote A als Startimpuls die maximal mögliche Anzahl an Extensions gezeigt, wie sie an dieser Stelle nur in einer Y, einer 5 oder einer C zulässig sind.

Die lila X2=21457 bildet ein Zigzag-X-Flat (rote W=23110, rote X=26953, rote Y=21457) und wurde unterhalb ihres 23er Mindestziel bei 22119 (rote Fibos) abgeschlossen.

Es läuft die lila Z, die sich als grüne 1/A=26709 (lila 1=23441, lila 2=22584, lila 3=26241, lila 4=25215, lila 5=26709), überschiessende grüne 2/B (bisher 25074; lila A=24603 unterhalb 38er Ziel 24703 - hellblaue Fibos, lila B bisher 27403, lila C bisher 25074 unterhalb 100er Ausdehnung 25296 – hellgrüne Fibos) interpretieren lässt.

Die grüne 2/B dürfte immer noch nicht beendet worden sein. Es ist sowohl eine Ausdehnung der lila B auf der Oberseite als auch der lila C auf der Unterseite möglich. Vermutlich fehlt in der lila C noch ein Tief – auch wenn diese bereits fertig gezählt werden kann.

Ausgehend von 25074 befindet sich das 61er Ziel einer grünen C bei 28320 und das Mindestziel der grünen 3 oberhalb 27403. Zu erwarten wäre in einer grünen 3 zumindest die 100er Ausdehnung 30326 oder sogar die 161er Ausdehnung 33572.

Eine impulsive Alternativ-Interpretation mit einer seit März 2009 (6469) laufenden lila 5 ist im DJI ohne Einschränkungen möglich. Die lila 5 kann impulsiv mit blauer 1=11257, blauer 2=10404, blauer 3=18364, blauer 4=15451 und laufender blauer 5 gezählt werden. Die blaue 5 befindet sich nach der orangenen 1=18668, orangenen 2=17476, orangenen 3=26704 sowie orangenen 4=21457 vermutlich bereits in der orangenen 5 (bisher 27403). Für den Abschluss der orangenen 5/blauen 5/lila 5 und damit der schwarzen 1 reicht das erreichte Allzeithoch bereits aus, wobei aufgrund der unvollständigen Muster hier ebenfalls die Marke 28320 erreicht werden sollte (normale Beschriftung, blauer Pfad/orangener Pfad).

Nach der schwarzen 1 steht ein deutlicher Rücksetzer im Rahmen der schwarzen 2 an.


Wie geht es weiter ?

Der DJI hat mit dem Allzeithoch oberhalb 26953 seine Ziele aus Sicht des Big Pictures abgearbeitet. Auf den untergeordneten Wellenebenen sind die Muster im DJI noch nicht vervollständigt und auch im DAX bleibt ein abschliessendes Allzeithoch offen. Zumindest der DAX dürfte noch einen Umweg über die Marke 10507 bzw. 10648/10636 einlegen, bevor das abschliessende Allzeithoch in Angriff genommen wird. Im DJI ist ein solcher Rücklauf nicht erforderlich.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Anzeige



Wenn dieser Beitrag hilfreich ist, dann gebt bitte einen Daumen ;)
Hier könnt Ihr: EW-Robby folgen und werdet über neue Beiträge informiert.

Antwort auf Beitrag Nr.: 61.335.067 von effzeh_md am 24.08.19 18:25:23- blau LH Gap, Tag des Gaps, open/closed
- violett HL Gap, Tag des Gaps, open/closed

;):look:
DAX | 11.611,51 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.334.854 von ichwillauchmal am 24.08.19 16:46:52
Zitat von ichwillauchmal: ... und manchmal reicht es schon aus, wenn du von der Hütte zum "stillen Örtchen" gehst und vom Unwetter oder Blitz getroffen zu werden.

Wenn ich mich erinnere, bist du vor einigen Wochen auch nicht nur auf Sicht gefahren sondern hattest höhere Ziele im DAX anvisiert. Weiß aber nicht mehr, wie das ausgegangen ist, war auf jeden Fall keine kurzfristige Angelegenheit.

Nehmen wir einfach mal den DAX von gestern :

… und manchmal reicht

Ab 14:00 Uhr bis 22:00 Uhr hätte man hier ordentlich Kohle verdienen können . Über 250 Punkte down.
Aber es gab auch sehr viele Stolpersteine. Und als Daytrader versucht man an bestimmten DAX-Ständen eine Gegenposition einzunehmen verbunden mit Hoffnung auf den schnellen Taler. Und dabei verbrennt man dann meistens sein Geld/seinen Gewinn.

Nachdem ich gestern 3x ausgestoppt wurde im Euro/Dollar Long, habe ich die Strategie gewechselt und ein stopp buy Limit gesetzt und den Computer ausgemacht.
Strategie ist aufgegangen. Aber gewußt habe ich es nicht.

Keiner weiß, ob und wann es dreht. Und mal ehrlich, wärst du nicht in den Bergen gewesen sondern am Rechner, was hättest du gemacht?

Habe gestern auch keinen groß jubeln hören, der an diesem downer die dicke Kohle gemacht hat.

Lg


Ok. Also die Swings von denen du aus der Erinnerung sprichst, habe ich mit ca. 300 Punkten glatt gestellt, alles dokumentiert und im Vorfeld gepostet. Einstieg wie Ausstieg. Mache ich in 99% der Fälle so.
Ich habe mir Freitag für dich angeschaut und mein Scalpingsystem 1min Timeframe verwendet, wie ich es live täglich trade.
10 Punkte sl 20 Punkte TP.
8:10Uhr longsignal 11817
8:18Uhr Warnung Short : 2 Möglichkeiten: raus oder halten
8:24Uhr Shortsignal 11818 Close long von 8:10 wenn nicht schon geschehen. Tp 798 erreicht = 20 Punkte
9:00Uhr Shortsignal 11818 : geht 10 Punkte vor, bedeutet BE oder 10 Punkte mitnehmen (weil wir schon 20 haben, erhöhen wir gerne auf 30 und sind fertig.)
10:12Uhr longsignal 809: geht 10 Punkte vor, bedeutet BE oder 10 Punkte mitnehmen (dito)

An dieser Stelle würde ich das Traden längst einstellen, weil das Tagesziel von 10 - 20 Punkten erreicht wäre, denn wir hätten 40. So scalpe ich jeden Tag....

Die Downbewegung am Nachmittag hätte ich nach meiner Methodik um 16:08 als Shortsignal wahrgenommen: 11749.

15:45 kam wiederum ein longsignal bei 11670. Beide Trades laufen sicher in den TP. SL immer 10 Punkte.
Der Witz ist aber, dass ich bereits am Vormittag zum interessierten Zuschauer geworden wäre.

Ich weiß, es klingt übertrieben und im Nachhinein wertlos... aber nur weil alle an die 80 % Loser so sehr glauben (insgeheim) gehören sie zu diesen. Dieses Forum hier ist nicht repräsentativ. Nochmal : Börse und das ganze Gehabe darum ist ein Mythos.
DAX | 11.611,51 PKT
Nächste Woche sollte eine große DAX-DOW-KAUF-Woche sein.
Und Gold wird wieder abbröckeln.

Trump lacht und scherzt über den Kurseinbruch und die Angsthasen. [ Wer der was was wir nicht wissen ?? ]
DAX | 11.611,51 PKT
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben