wallstreet:online
41,55EUR | -0,25 EUR | -0,60 %
DAX-0,85 % EUR/USD0,00 % Gold+1,55 % Öl (Brent)0,00 %

Inverse Finanzprodukte



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hallo

Bin neu im Forum und kein Experte mit Finanzprodukten.
Möchte etwas wissen über Inverse Finanzprodukte.
Ich kenne den Fachbegriff noch nicht.
Inverse Produkte sind wohl „Papiere" (Wertpapiere?) die bei steigenden Kursen fallende Erträge und bei fallenden Kursen steigende Erträge liefern.
Invers bedeutet ja umgekehrt.
Da ich momentan nicht mehr weiss erhoffte und erhoffe ich hier fundierte Antworten.
Kann mir dazu jemand Auskunft geben?

Jochen
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.327.897 von Weissnochnichts am 23.08.19 15:00:22Der VDax und VIX sind u.a. Inverse Finanzprodukte

"Das Interesse an Finanzprodukten auf den Vix hat in den vergangenen Jahren sehr stark zugenommen, weil sich in Zeiten sehr niedriger Zinsen vor allem Großanleger auf die Suche nach zusätzlichen Renditequellen begeben haben. Mit Hilfe von Anbietern aus der Finanzbranche und zum Teil höchst komplizierten Produkten und Strategien wurde Volatilität – also erwartete Kursschwankungen – als eine eigenständige Anlageklasse entdeckt. Eine Ratio der Volatilität als eigenständiger Anlageklasse beruht auf historischen Untersuchungen, die Volatilität als eine gute Ergänzung zu einem vorhandenen Aktienbestand beschreiben." https://blogs.faz.net/fazit/2018/02/16/der-vix-ein-amerikani…

Als Einsteigerinsturment sehe ich das aber als ehr weniger geeignet.. Es gab auch mal ETF´s darauf die aber wieder liquidiert wurden, weil sie sich der Null näherten.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.328.254 von Chris_M am 23.08.19 15:39:49@Chris. Danke für schnelles Feedback.
Zitat von Chris_M: Der VDax und VIX sind u.a. Inverse Finanzprodukte

Mir ging es um eine Einstufung des Finanzprodukt gemäß https://www.geldanlage.de/geldanlagen/
Ich denke dieses Finanzprodukt ist Risikoklasse V und Derivate?
Schön wäre diesbezügliches Feedback.

Zitat von Chris_M: Als Einsteigerinsturment sehe ich das aber als ehr weniger geeignet.. Es gab auch mal ETF´s darauf die aber wieder liquidiert wurden, weil sie sich der Null näherten.

Dieses Finanzprodukt wurde mir empfohlen. Da ich aber nicht weiß was es genau ist möchte ich mich hier informieren.

Jochen
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.328.401 von Weissnochnichts am 23.08.19 15:54:36
Zitat von Weissnochnichts: @Chris. Danke für schnelles Feedback.
Zitat von Chris_M: Der VDax und VIX sind u.a. Inverse Finanzprodukte

Mir ging es um eine Einstufung des Finanzprodukt gemäß https://www.geldanlage.de/geldanlagen/
Ich denke dieses Finanzprodukt ist Risikoklasse V und Derivate?
Schön wäre diesbezügliches Feedback.


Ich habe mal ein Produkt gefunden und dort sind folgende Risikoklassen.



Ok die Abbildung ist "nur" ein ETF basiert aber auf den VIX Futures ... von daher würde ich als Risikoklasse die höchste zu Grunde legen.

Börsennotierte Produkte - maximaler Verlust des eingesetzten Kapitals

Bei Futures und Optionen kenne ich akt. die Regelung nicht, ob da noch Nachschußpllicht gibt


Zitat von Weissnochnichts:
Zitat von Chris_M: Als Einsteigerinsturment sehe ich das aber als ehr weniger geeignet.. Es gab auch mal ETF´s darauf die aber wieder liquidiert wurden, weil sie sich der Null näherten.

Dieses Finanzprodukt wurde mir empfohlen. Da ich aber nicht weiß was es genau ist möchte ich mich hier informieren.

Jochen


Bist du versiert im Bereich Börse, Finanzen etc. ???

VIX nutzen m.E.n. viele Stillhalter nur das Problem ist, das die Bewegungen im VIX (oder VDax) extrem sind und das wird häufig unterschätzt. Aber das ist nur meine Meinung
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.328.497 von Chris_M am 23.08.19 16:04:13
Zitat von Chris_M: Bist du versiert im Bereich Börse, Finanzen etc. ???

Habe Portfolio mit Aktien und ETFs.
Versiert würde ich mich nicht bezeichnen.
Ich weiß was Aktien sind.
Ich weiß was ETFs sind.
Dann hört es aber auf, deswegen meine Frage.

Jochen
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.328.608 von Weissnochnichts am 23.08.19 16:16:42ok ..

Vix oder VDax sind sicher auch nichts für Investoren, denn die Produkte laufen ja in einer Range mit teilweise größeren Schwankungen.

Abb. VIX


Die Schwankungen sind natürlich was für Trader.

Als Langfristiges Invest ist das sicher nichts.
Habe mal verlinkte Website quer gelesen, aber ganz blick ich nicht durch.
a) So ein Produkt kann man bei einer Bank oder über eine Bank kaufen?
b) Was beinhaltet so ein Produkt, ist das ähnlich wie ein Fond oder ETFs?
c) Im Produkt muss doch ein Index referenziert sein um beim Verkauf festzustellen ob Ertrag positiv oder negativ ist.

Jochen
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.329.130 von Weissnochnichts am 23.08.19 17:10:31
Zitat von Weissnochnichts: Habe mal verlinkte Website quer gelesen, aber ganz blick ich nicht durch.
a) So ein Produkt kann man bei einer Bank oder über eine Bank kaufen?
b) Was beinhaltet so ein Produkt, ist das ähnlich wie ein Fond oder ETFs?
c) Im Produkt muss doch ein Index referenziert sein um beim Verkauf festzustellen ob Ertrag positiv oder negativ ist.

Jochen


ich wollte lang antworten aber

Es gibt m.M.n. keine Produkte auf den D Markt für den VIX mehr ... Deshalb brauch ich auch nicht weiter auf b) und c) eingehen.

Ob du den VIX als D an den Terminmärkten handeln kannst, kann ich dir nicht beantworten.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben