DAX+0,72 % EUR/USD-0,47 % Gold+0,30 % Öl (Brent)+0,36 %

Maut-Untersuchungsausschuss rückt näher | Diskussion im Forum



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "Maut-Untersuchungsausschuss rückt näher" vom Autor dpa-AFX

Nach dem Scheitern der Pkw-Maut wird ein parlamentarischer Untersuchungsausschuss wahrscheinlicher. Die Linksfraktion im Bundestag hat sich bei ihrer Sitzung am Montag nach Angaben aus Teilnehmerkreisen grundsätzlich für einen solchen Ausschuss …

Lesen Sie den ganzen Artikel: Maut-Untersuchungsausschuss rückt näher
Wie kann man nur so bei"scheuer"t sein. Ein Armutszeugnis ist das, was Herr Scheuer da zu verantworten hat.

Warum hat man es nicht mit einem Vignetten-basierten Mautsystem wie unsere Nachbarn Tschechien, Österreich,... versucht!? Von ändern lernen, heißt siegen lernen!

Hoffentlich findet sich die erforderliche Mehrheit für den Untersuchungsausschuss und Herr Minister Scheuer zeigt sich verantwortlich.

Interessanter Artikel dazu auch in der CAPITAL: https://www.capital.de/wirtschaft-politik/was-sie-ueber-das-…
CTS Eventim | 47,90 €
Grüne, FDP und Linke haben jetzt die Einrichtung eines PUA beantragt.
CTS Eventim | 52,75 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.697.497 von aaspere am 15.10.19 17:52:25
KPS Klaus-Peter Schulenberg vermindert seinen Anteil
wie vor 2 Jahren

am Hoch 55

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/dienstleister/cts-e…

München CTS-Eventim-Gründer Klaus-Peter Schulenberg hat den Kursanstieg genutzt, um ein großes Aktienpaket des Ticketverkäufers und Konzertveranstalters zu Geld zu machen. Seine KPS Stiftung warf über Nacht 6,72 Millionen CTS-Eventim-Aktien auf den Markt und gab damit die Aktienmehrheit ab, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Die Papiere wurden innerhalb weniger Stunden zu je 36 Euro an institutionelle Investoren verkauft, wie eine mit der Platzierung vertraute Person sagte. Die Stiftung erlöste damit 242 Millionen Euro. Ihre Beteiligung sinkt damit auf 43,7 von 50,2 Prozent. Weil CTS Eventim als AG & Co KGaA organisiert ist, hat Schulenberg aber weiterhin beherrschenden Einfluss.

Schulenberg hatte Ende 2015 seinen Mehrheitsanteil an CTS Eventim an die KPS Stiftung übertragen. Diese warf angesichts der starken Nachfrage fast zwei Millionen Aktien mehr auf den Markt als ursprünglich geplant. Mit dem Erlös will sie Investitionen finanzieren. Der Platzierungspreis lag gut drei Prozent unter dem Schlusskurs vom Dienstag, an dem die Aktie auf ein Jahreshoch gestiegen war. Am Mittwochnachmittag lag die CTS-Aktie bei 36,04 Euro.
CTS Eventim | 52,68 €


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben