checkAd

    BioNTech - Ein deutscher Biotech-Riese erwacht (Seite 3)

    eröffnet am 10.10.19 21:59:45 von
    neuester Beitrag 17.06.24 10:30:54 von
    Beiträge: 90.630
    ID: 1.313.540
    Aufrufe heute: 454
    Gesamt: 8.701.670
    Aktive User: 2

    ISIN: US09075V1026 · WKN: A2PSR2 · Symbol: 22UA
    85,35
     
    EUR
    -0,81 %
    -0,70 EUR
    Letzter Kurs 13:26:13 Tradegate

    Werte aus der Branche Biotechnologie

    WertpapierKursPerf. %
    0,8000+2.566,67
    6,0500+87,89
    0,6350+50,47
    3,3000+44,74
    1,7880+39,47
    WertpapierKursPerf. %
    3,9500-23,45
    0,6800-23,60
    2,7900-24,80
    1,0100-26,81
    1,0200-34,19

    Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

     Durchsuchen
    • 1
    • 3
    • 9063

    Begriffe und/oder Benutzer

     

    Top-Postings

     Ja Nein
      Avatar
      schrieb am 12.06.24 00:03:44
      Beitrag Nr. 90.610 ()
      Die Lage ist ganz simpel :

      * Jede Pandemie wird ohne Impfung überwunden, wirklich jede. :laugh:
      * Eine Impfung soll helfen Schaden abzuwenden und sei es auch nur wirtschaftlicher. :D
      * In einer Pandemie gibt es immer auch Gewinner, wenn auch nur wenige. ;)
      BioNTech | 98,80 $
      Avatar
      schrieb am 11.06.24 21:52:13
      Beitrag Nr. 90.609 ()
      Da wird im Nachhinein oberschlau palavert, dass man die Pandemie auch ohne Impfung hätte überstehen können. Hat ja schon früher immer supi geklappt wie z.B. bei der spanischen Grippe.

      Wäre Corona von Anfang so tödlich gewesen wie z.B. Ebola, hätte keiner diese Diskussion geführt, bzw. diejenigen die sie geführt hätten, hätten sie nur kurz geführt.
      BioNTech | 92,20 €
      Avatar
      schrieb am 11.06.24 20:28:33
      Beitrag Nr. 90.608 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 75.928.029 von solarking am 11.06.24 20:13:22
      Zitat von solarking: Kann das ... bitte woanders diskutiert werden? Danke
      Traurig, Jahre nach der Pandemie immer noch kein anderes Hobby gefunden als Impfung in Frage zu stellen.

      Diese Diskussion bringt hier nichts für Kursentwicklung oder die Aussichten des Unternehmens.


      zu Satz 1.) Da ich das Wort mal ignoriere: Ja.
      zu Satz 2.) Ich habe von Anfang an nicht die Impfung in Frage gestellt. Sie hat geholfen, viele schwere Verläufe zu verhindern.
      Was ich mehr als nur in Frage stelle sind unnötig harte Einschränkungen über die Sommermonate in 2020 und 2021 und die Aussage, dass die Pandemie nicht ohne Impfungen überwunden hätte werden können.

      Aber ihr habt schon recht. Ich werde mich mal wieder verziehen hier. Wollte mich eigentlich nicht mehr triggern lassen. Ich wünsche euch und BionTech viel Erfolg bei der Krebsheilung btw (ernsthaft). 👍
      BioNTech | 91,65 €
      Avatar
      schrieb am 11.06.24 20:13:54
      Beitrag Nr. 90.607 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 75.927.693 von silbenfischen am 11.06.24 19:03:20
      Zitat von silbenfischen: @shamrockJoe Ohne Worte!



      Diese Statistiken sind relativ wertlos, mal abgesehen von der Einwohnerzahl. Ich denke mal die stimmt. 😉
      In Schweden stimmen vermutlich auch die Impfquoten, da man dort eher mal was von Digitalisierung gehört hat. Bei uns gab es ja nur eine "Mindestimpfquote", weil die Impfungen bei den Hausärzten Mitte 2021 alle nicht gezählt wurden.

      Die reale Anzahl der Infektionen ist unbekannt. Die gezählten Todesfälle wurden wiederum in jedem Land mit anderen Kriterien erstellt, wie im letzten Post angemerkt. Eine Letalitätsrate von 0,99% gab es in keinem mitteleuropäischen oder nordeuropäischen Land. Wie Streeck und eine ähnliche frühe Untersuchung in München zu Tage gebracht haben, war die Letalitätsrate zu Beginn als es noch keine optimierte Behandlung gab bei ca. 0,5% - gemessen über Untersuchungen an Antikörpern, was wie sich später herausgestellt hat, die Zahl sogar noch etwas zu hoch darstellt.
      Was hier dargestellt ist, ist die sogenannte Case Fatality Rate, die sowohl von den Testkriterien als auch von der vorher angesprochenen Art der Zuordnung von Todesfällen zu Corona abhängt. Beides war in allen Ländern stark unterschiedlich.

      Alles in allem viele Daten, die fast keine Aussage enthalten. Das Posting zeigt an der Stelle viel mehr, dass keine tiefere Beschäftigung mit der Thematik stattgefunden hat.
      BioNTech | 91,45 €
      Avatar
      schrieb am 11.06.24 20:13:22
      Beitrag Nr. 90.606 ()
      Kann das Querdenkergeschwurbel bitte woanders diskutiert werden? Danke
      Traurig, Jahre nach der Pandemie immer noch kein anderes Hobby gefunden als Impfung in Frage zu stellen.

      Diese Diskussion bringt hier nichts für Kursentwicklung oder die Aussichten des Unternehmens.
      BioNTech | 91,45 €
      1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.

      Trading Spotlight

      Anzeige
      East Africa Metals
      0,1460EUR -1,35 %
      Verdopplung der Ressource bei East Africa Metals?!mehr zur Aktie »
      Avatar
      schrieb am 11.06.24 20:05:00
      Beitrag Nr. 90.605 ()
      @shamrockJoe: „
      Schweden ist nunmal ein Land, was ähnliche Verhältnisse hat wie wir, auch was Einwandererquote, Wohnungsverhältnisse usw. angeht. Der Großraum Stockholm, in dem die meisten Menschen leben, ist vergleichbar mit dem Rhein-Main-Gebiet.“

      Einwohnerzahl Stockholm <1 Million, Einwohnerzahl Schweden: 10,6 Millionen. Macht Stockholm <10%!
      BioNTech | 91,45 €
      Avatar
      schrieb am 11.06.24 19:49:08
      Beitrag Nr. 90.604 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 75.927.816 von silbenfischen am 11.06.24 19:27:56
      Zitat von silbenfischen: @shamrockJoe
      Länder miteinander zu vergleichen ist eine äußerst komplexer Vorgang. Insbesondere bei Infektionskrankheiten ist dabei insbesondere die Bevölkerungsdichte zu berücksichtigen.


      Nein, das ist an der Stelle falsch. Wenn wir an dem Punkt sind, wo der endemische Zustand erreicht wurde und wir die Übersterblichkeit auf dem Weg dahin vergleichen, wieso sollte man dann noch die Bevölkerungsdichte heranziehen?
      BioNTech | 91,40 €
      Avatar
      schrieb am 11.06.24 19:46:29
      Beitrag Nr. 90.603 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 75.927.666 von silbenfischen am 11.06.24 18:59:25
      Zitat von silbenfischen: @shamrockJoe zum Mitschreiben:
      „ Wie passt das zusammen? War Schwedens Sonderweg im Nachhinein doch der bessere, Schutzmaßnahmen gegen Corona überflüssig? ZDFheute hat mehrere Experten für Bevölkerungsentwicklung, Gesundheit und medizinische Statistik um eine Einschätzung gebeten.
      Schweden hat in Skandinavien die meisten Covid-Toten
      Vergleicht man die Anzahl der nachgewiesenen Covid-Toten in den verschiedenen Ländern, steht Schweden plötzlich gar nicht mehr so gut da: Das Land hatte bis Anfang März 2023 insgesamt über 2.200 Tote pro eine Million Einwohner zu beklagen. In den anderen skandinavischen Länder sieht es deutlich besser aus: Finnland verzeichnet gut 1.600 Covid-Tote pro eine Million Einwohner, Dänemark gut 1.400, Nowegen nicht mal 1.000.“


      Schweden ist nunmal ein Land, was ähnliche Verhältnisse hat wie wir, auch was Einwandererquote, Wohnungsverhältnisse usw. angeht. Der Großraum Stockholm, in dem die meisten Menschen leben, ist vergleichbar mit dem Rhein-Main-Gebiet.

      Es ist aber gut möglich, dass es einen generellen Einfluss gibt, der in den skandinavischen Ländern anders ist. Ich hatte das schonmal hier vermutet. Das wäre dann in jedem Fall interessant, herauszufinden.

      So steht nunmal da, was ich geschrieben habe. In Schweden und in Deutschland sind so gut wie alle infiziert worden und in Schweden tendenziell deutlich früher als bei uns. Dennoch war die Covid-bedingte Übersterblichkeit in Schweden geringer als in Deutschland, obwohl in Deutschland viele erst mit Omikron infiziert wurden. Das ist Fakt. Die Frage ist warum. Ein Vergleich mit Ländern, die auch viel besser abgeschnitten haben, aber eben auch wenig zugelassen haben, bringt da erstmal kein Licht ins Dunkel.

      Ich war auch nur getriggert, weil geschrieben wurde, dass die Pandemie ohne Impfstoffe nicht hätte überwunden werden können. Das sieht für mich eben nicht so aus.

      Davon abgesehen sind die offiziell generierten Todeszahlen ohnehin mit großer Vorsicht zu genießen. Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, sind die von Schweden auf worldometer höher als die Deutschen, während die Übersterblichkeit klar zeigt, dass es andersherum war.
      Beim Vergleich Niederlande vs. Deutschland dasselbe, nur umgekehrt. Die Niederlande hat niedrigere offizielle Todeszahlen, aber eine größere Übersterblichkeit als Deutschland. Diese Zahlen hängen alle von der Zählweise in den unterschiedlichen Ländern ab und sind dadurch nicht annähernd vergleichbar.
      BioNTech | 91,40 €
      Avatar
      schrieb am 11.06.24 19:27:56
      Beitrag Nr. 90.602 ()
      @shamrockJoe
      Länder miteinander zu vergleichen ist eine äußerst komplexer Vorgang. Insbesondere bei Infektionskrankheiten ist dabei insbesondere die Bevölkerungsdichte zu berücksichtigen.
      BioNTech | 91,70 €
      1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
      Avatar
      schrieb am 11.06.24 19:14:15
      Beitrag Nr. 90.601 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 75.926.862 von Orkafisch am 11.06.24 16:51:20
      Zitat von Orkafisch: Hinterher ist man immer schlau.
      Aber wenn du selbst, wie ich, erlebt hast wie deine Mutter mittelschwer und mein Schwiegervater fast tödlich ohne Impfung erkrankt sind und mein Schwager , der als Arzt in der klinischen Erprobung tätig ist, uns über die Risiken und Chancen aufklären, hat man einfach ein anderes Bild als die Impfgegner, die auch gegen Merkel waren und für die #Afd sind.
      Ich denke, trotz einiger Fehler war das Impfen richtig und wichtig.
      Wie gesagt, wenn du deine Eltern auf der ITS siehst und dann wie ich den Spruch höre " Ihre Mutter ist ja schon alt, wenn sie Corona bekommt, sollen wir noch was unternehmen?", dann denkst du anders.


      Ich habe geschrieben, dass es eben ein Rückblick ist und dass ich weit davon entfernt bin, ein Impfgegner zu sein.
      BioNTech | 91,70 €
      • 1
      • 3
      • 9063
       DurchsuchenBeitrag schreiben


      Investoren beobachten auch:

      WertpapierPerf. %
      -0,34
      +0,54
      -0,30
      +0,05
      +0,23
      -6,70
      +2,54
      +0,07
      +0,03
      -2,21
      BioNTech - Ein deutscher Biotech-Riese erwacht