BioNTech - Ein deutscher Biotech-Riese erwacht (Seite 2865)

eröffnet am 10.10.19 21:59:45 von
neuester Beitrag 27.02.21 11:33:23 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
22.01.21 19:32:57
Beitrag Nr. 28.641 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.567.125 von Keepermick am 22.01.21 19:04:48
Zitat von Keepermick: 😂Es ist doch nicht die Magische 105 Dollar Hürde, eher die 89€ Grenze


und irgendwie auch die 107 ... und kanpp 109 iss ja auch noch ein Gäpelchen - Hilfe
BioNTech | 87,81 €
Avatar
22.01.21 19:34:30
Beitrag Nr. 28.642 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.567.422 von ProBro am 22.01.21 19:24:51
Zitat von ProBro: Man soll den Tag nicht vor 22h loben 😘
Gestern war echt blöde


nicht, dass und diese schreckliche Aktie mit M wieder abhängt ;-)
BioNTech | 87,99 €
Avatar
22.01.21 19:54:57
Beitrag Nr. 28.643 ()
BioNTech says offering 50 mln needles to extract more vaccine doses

FRANKFURT/BERLIN, Jan 22 (Reuters) - BioNTech is selling 50 million specialty needles at no profit to countries struggling to extract an extra sixth dose from vials of its COVID-19 vaccine, while Europe's immunisation campaign is hobbled by a temporary supply shortfall.

European Union countries have been rushing to secure supplies of special syringes with so-called low dead space that are needed to eliminate waste of vaccine when administering the shots.

"BioNTech purchased low dead space needles which work with multiple syringes and is offering a supply with the low dead space needles to countries around the world on a cost-covering basis," it said in a written statement to Reuters. (Reporting by Ludwig Burger and Douglas Busvine; editing by Thomas Seythal)


https://finance.yahoo.com/news/biontech-says-offering-50-mln…
BioNTech | 87,84 €
Avatar
22.01.21 20:21:09
Beitrag Nr. 28.644 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.566.915 von Nokery am 22.01.21 18:48:15Wenn ich 60 Dosen benötige bestelle ich jetzt nicht mehr 12 sondern nur noch 10 Ampullen. Oder man bestellt später nach, weil die Menge weiter reicht. Das könnte ein weiterer Vorteil sein, weil der Preisdruck zunimmt wenn die größte Not vorbei ist und mehr Wettbewerber an den Start kommen.
Biontech erhält den gleichen Preis pro Dose, muss 1/6 weniger Serum produzieren, was der Gewinnmarge zugute kommt.
BioNTech | 87,99 €
Avatar
22.01.21 20:27:01
Beitrag Nr. 28.645 ()
Hinweise auf höhere Sterblichkeit bei britischer Corona-Mutation
18:27 22. JANUAR 2021
Ivana Sokola
Hinweise auf höhere Sterblichkeit bei britischer Corona-Mutation

Ersten Erkenntnissen zufolge ist die erstmals in Großbritannien aufgetretene Coronavirus-Mutation B.1.1.7 mutmaßlich tödlicher als frühere Varianten. Es gebe mittlerweile "Hinweise", dass die Mutante nicht nur ansteckender sei, sondern auch mit "einer höheren Sterblichkeitsrate" in Verbindung gebracht werden könne, sagte Premierminister Boris Johnson.

So sei auch die hohe Belastung der britischen Krankenhäuser zu einem erheblichen Teil auf die neue Virusvariante zurückzuführen. Laut Patrick Vallance, dem wissenschaftlichen Berater der Regierung, war bei Männern im Alter von 60 bis 69 Jahren bisher unter 1.000 Infizierten mit zehn Todesfällen infolge einer Infektion zu rechnen. Bei der mutierten Virus-Form liege diese Zahl hingegen bei rund 13 bis 14 Todesfällen.

Nach Experteneinschätzung ist die Virus-Variante bis zu 70 Prozent ansteckender als das ursprüngliche Coronavirus. Auch in Südafrika ist eine deutlich ansteckendere Mutation aufgetreten.

Aufgrund der drohenden Verbreitung der Varianten sollen in Deutschland nun mehr Proben von positiv getesteten Menschen sequenziert werden. Durch die Aufschlüsselung des Virus-Erbguts können Mutationen frühzeitig erkannt werden. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hatte dazu bereits am Montag eine Verordnung unterzeichnet.

Die Variante B.1.1.7 hatte sich zunächst in London und im Süden Großbritanniens verbreitet. Nach Angaben der WHO ist sie mittlerweile in etwa 60 Ländern nachgewiesen worden.

https://www.zeit.de/politik/ausland/2020-10/coronavirus-welt…

Gruß
:):cool: baggo-mh
BioNTech | 87,82 €
Avatar
22.01.21 20:51:22
Beitrag Nr. 28.646 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.565.082 von ThouShouldPraise am 22.01.21 16:57:36
Zitat von ThouShouldPraise: Moderna, Schmoderna.

Daran habt ihr echt einen gefressen. Fakt ist: Biontech/Pfizer produzieren und verkaufen(!) wesentlich mehr als die gesamte Konkurrenz zusammen. Und noch niemand der Konkurrenz hat eine Aussage gemacht ob sie gegen Mutationen wirken auch wenn dies schon längt versprochen wurde.

Hinten wird die Ente fett


Ich denke, dass es auch deshalb nicht so sehr stark hochgehen wird, weil Biontech doch nicht so viel verkauft und das die Märkte einpreisen.
Wenn ich lese, dass Deutschland 56,5 Mio. Dosen von AstraZeneca bestellt hat, dann werden zwei Drittel aller Geimpften in Deutschland allein von dieser Firma versorgt.
Für Biontech verbleibt nur ein kleiner Teil des Kuchens.

Helfen kann eigentlich nur, wenn es Produktionsausfälle gibt und man dadurch Lieferverträge übernehmen kann oder aber wenn man die deutlich bessere Wirksamkeit hat.
Wo die Kursfantasie für CureVac herkommt, kann ich mir gar nicht mehr erklären.
Die kommen zu spät an den Markt. Da haben Biontech, Moderna, Sinovac und AstraZeneca schon Meilen an Vorsprünge bzgl. Abverkauf, Lieferketten, eingespielte Fabriken und Erfahrungswerte aus den Kliniken gesammelt.
BioNTech | 87,71 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
22.01.21 20:51:59
Beitrag Nr. 28.647 ()
Pfizer und BioNTech erzielen mit COVAX eine Vereinbarung über den Vorabkauf von Impfstoffen zur Bekämpfung von COVID-19

https://www.nasdaq.com/press-release/pfizer-and-biontech-rea…

Miezi
BioNTech | 87,71 €
Avatar
22.01.21 21:07:15
Beitrag Nr. 28.648 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.568.721 von eaglez am 22.01.21 20:51:22Das ist Blödsinn. Die Verträge gelten ab Zulassung. Die hat Biontech und damit sind die Dosen verkauft.

AZ hat im übrigen keine Zulassung und 56,5 Millionen Dosen reichen für 28 Millionen Menschen oder knapp 1/3 der Bevölkerung. An ihrem Beitrag passt einfach gar nichts.
BioNTech | 87,99 €
Avatar
22.01.21 21:18:37
Beitrag Nr. 28.649 ()
BioNTech
Wenn ich mich recht erinnere hat Herr Spahn in einem Interview oder bei einer Pressekonferenz einmal erklärt, dass man allein bei BioNTech 65 Millionen Dosen bestellt hat.

Impfstoff der nicht gebraucht wird, wird an die EU "zurück gegeben" die es wiederum an die COVAX Organisation spenden könnte.

So ähnlich hat er es ausgedrückt.

Gruß
:):cool: baggo-mh
BioNTech | 88,00 €
Avatar
22.01.21 21:33:21
Beitrag Nr. 28.650 ()
Endspurt ins Wochenende
BioNTech | 88,21 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

BioNTech - Ein deutscher Biotech-Riese erwacht