checkAd

BioNTech - Ein deutscher Biotech-Riese erwacht (Seite 3417)

eröffnet am 10.10.19 21:59:45 von
neuester Beitrag 12.05.21 04:34:58 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
13.04.21 21:37:57
Beitrag Nr. 34.161 ()
Johnson & Johnson another story
1.) Vermarktet wird das Vakzin unter Jansen, angeblich weil die der Hersteller sind. Vielleicht aber auch wegen möglicher Schadensansprüche??

2.) Man startet die Impfstoffproduktion in einem Herstellungsbetrieb eines Dienstleisters (Emergent BioSolutions) der noch keine FDA-Zulassung für dessen Herstellung hat.

3.) Der gleiche Betrieb soll auch einen anderen Vektorimpfstoff herstellen AZ, der noch keine FDA Zulassung hat. Also weder Impfstoff noch Betrieb mit Zulassung.

4.) Mitarbeiter vertauschen die beiden Vektoren und machen damit 15 Millionen Dosen J&J Impfstoff unbrauchbar.
https://www.nytimes.com/2021/03/31/us/politics/johnson-johns…

5.) Fälle von Sinusvenenthrombosen werden an das CDC kommuniziert.

6.) Einen Fall gab es auch schon in der Studienphase.

7.) Mittlerweile sind es 6 Fälle alles Frauen 18 bis 48 Jahre. 1 Tote ist zu beklagen und eine Patientin liegt im kritischen Zustand im Krankenhaus.

8.) Liefertermin in die EU wird verschoben.

Betont wird jetzt des Öfteren in amerikanischen Medien, dass bei Impfstoffen auf mRNA Basis diese Nebenwirkungen nicht aufgetreten sind.

Wahrscheinlich wird das Urteil der FDA/CDC das Gleiche sein, wie das der EMA zum Impfstoff von AZ
Die Vorteile der Impfung überwiegen die Risiken der CoVid-Erkrankung.

Ich schließe mich der Meinung von TSP an.
- Vektorimpfstoffe haben das Vertrauen der Bevölkerung in Deutschland und USA verspielt
- mRNA Impfstoffe sind von jetzt an der Gold Standard auch für zukünftige Impfungen gegen Influenza zum Beispiel

Alle Trümpfe für den re-supply Vertrag der EU mit booster shots liegen bei Pfizer/BNTX.
Für USA sind die Karten zumindest gleich gut zwischen MRNA und BNTX verteilt:

All imho.

Gruß
:):cool: baggo-mh
BioNTech | 128,79 $
Avatar
13.04.21 21:45:42
Beitrag Nr. 34.162 ()
Ich habe gerade Report gesehen.
Was ist dran an der Impfstoffbeschaffung über private Zwischenhändler?
Der Name Biontech fiel in dem Zusammenhang auch. Bei Nachfrage durch Report, gab es leider keine Antwort aus Mainz.
Weiss jemand was darüber?
BioNTech | 129,07 $
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
13.04.21 22:19:26
Beitrag Nr. 34.163 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.802.687 von leuca am 13.04.21 21:45:42
Zitat von leuca: Ich habe gerade Report gesehen.
Was ist dran an der Impfstoffbeschaffung über private Zwischenhändler?
Der Name Biontech fiel in dem Zusammenhang auch. Bei Nachfrage durch Report, gab es leider keine Antwort aus Mainz.
Weiss jemand was darüber?


Da kann ich vielleicht weiterhelfen, da ich bei Biontech eine größere Menge angefragt hatte. Diese Anfrage wurde abgelehnt mit dem Verweis, dass zunächst ausschließlich mit Staaten selbst gehandelt würde. Dies würde in einzelnen Staaten anders laufen können, wenn dort der Impfstoff über Apotheken verkauft würde. Allerdings sind die Apotheken verpflichtet worden, nur an ihnen bekannte Hausärzte zu liefern. Also, da kam praktisch nichts in der Sendung, weil Biontech da nichts anbrennen lässt. Klar, es gibt immer welche, die erstmal „Angebote“ machen.
BioNTech | 108,40 €
Avatar
13.04.21 22:19:46
Beitrag Nr. 34.164 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.623.486 von leuca am 26.01.21 21:37:44
Biontech und läuft ......
Zitat von leuca: Für mich nicht nachvollziehbar.
Werd morgen noch Restposi auflösen und mich erstmal an die Seitenlinie stellen.
Keine Ahnung was hier abgeht, aber total irrational.
Wer mit 1 % plus pro Monat leben kann, soll das machen.
Nix für mich.



;laugh: :laugh: :laugh:
BioNTech | 108,40 €
Avatar
13.04.21 22:25:49
Beitrag Nr. 34.165 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.802.687 von leuca am 13.04.21 21:45:42auf welchen Sender lief das?
BioNTech | 108,40 €
Avatar
13.04.21 22:36:36
Beitrag Nr. 34.166 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.803.221 von baggo-mh am 13.04.21 22:25:49Frontal zdf
BioNTech | 108,40 €
Avatar
13.04.21 22:42:40
Beitrag Nr. 34.167 ()
Unter 60-Jährige : Zweitimpfung nach Astra-Zeneca mit Biontech oder Moderna

https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/zweitimpfung-nach…


Zitate:
"Mit einer ersten Astra-Zeneca-Dosis geimpfte Menschen unter 60 Jahren sollen für die zweite Impfung auf ein anderes Präparat umsteigen. Darauf haben sich die Gesundheitsminister von Bund und Ländern am Dienstag einstimmig geeinigt."

"Die Minister folgen damit einer Empfehlung der Ständigen Impfkommission (Stiko) von Anfang April. Bei den Beratungen, an denen auch Stiko-Chef Thomas Mertens teilgenommen hatte, sei klar geworden, dass die Zweitimpfung durch einen mRNA-Imfpstoff, also das Präparat von Biontech /Pfizer oder Moderna , eine gute Basis sei, um die Menschen wirksam zu schützen, sagte Holetschek. „Gerade in der dritten Welle.“

"Laut Bundesgesundheitsministerium hatten in den vergangenen Wochen aber bereits rund 2,2 Millionen Bürger unter 60 Jahren eine Erstimpfung mit Astra-Zeneca erhalten."
BioNTech | 108,40 €
Avatar
13.04.21 22:55:41
Beitrag Nr. 34.168 ()
Pfizer CEO says company can deliver 10% more doses to the U.S. by the end of May than previously agreed

https://www.cnbc.com/2021/04/13/pfizer-ceo-says-company-can-…


Zitate:
"Pfizer CEO Albert Bourla said Tuesday that his company has ramped up production of its two-shot coronavirus vaccine and will be able to deliver a total of 300 million doses to the U.S. ahead of schedule.

Bourla said Pfizer can deliver 10% more doses to the U.S. by the end of May than it had previously agreed to produce. The company will be able to supply the full 300 million to the U.S. two weeks early, he said."

"Some states, such as New York, said they will use Pfizer’s vaccine in place of the J&J shot for appointments that had already been scheduled."
BioNTech | 108,40 €
Avatar
14.04.21 06:56:20
Beitrag Nr. 34.169 ()
04.00 Uhr - Nach dem Stopp der Impfungen von Johnson & Johnson (J&J) in den USA fordern deutsche Immunologen von der Bundesregierung eine schnelle Nachbestellungen von mRNA-Impfstoffen - notfalls im nationalen Alleingang. "Wenn es sich bewahrheitet, dass die Nebenwirkungen ähnlich häufig sind, wäre die Konsequenz, dass wir in Deutschland auch den Impfstoff von J&J ebenso wie AstraZeneca nicht für die unter 60-Jährigen verwenden sollten", sagt der Generalsekretär der Deutschen Gesellschaft für Immunologie, Carsten Watzl, der Zeitung "Augsburger Allgemeinen" (Mittwochausgabe) laut Vorabbericht. Hirnvenenthrombosen scheinen seiner Ansicht nach eine generelle Nebenwirkung der Vektorimpfstoffe zu sein. Für die Impfung der unter 60-Jährigen stehe jedoch bis Herbst nicht ausreichend mRNA-Impfstoff zur Verfügung, was mangels Herdenimmunität eine vierte Pandemie-Welle auslösen könnte. Deswegen müsse die Bundesregierung sowohl mit BioNTech <22UAy.DE> als auch mit Curevac <5CV.DE> in neue Verhandlungen treten und mehr Impfdosen für Deutschland sichern. "Deutschland sollte hier einen Alleingang wagen, da es über die EU zu lange dauert und jetzt viele andere Länder ähnlich aktiv werden."
BioNTech | 129,64 $
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
14.04.21 07:03:52
Beitrag Nr. 34.170 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.804.352 von MKostolany am 14.04.21 06:56:20Dazu folgende Meldung eben auf ntv....sollte sich das bestätigen, dann oha....man kann nur hoffen die machen hin...bevor sich jemand anderes die notwendigen Mengen sichert...

06:52 Experte: Impfstoff-Typ könnte Ursache für Nebenwirkungen sein +++

Die seltenen schweren Nebenwirkungen nach der Impfung mit den Präparaten von Astrazeneca und Johnson & Johnson hängen deutschen Experten zufolge möglicherweise mit dem speziellen Typ dieser Impfstoffe zusammen. "Die Tatsache, dass beide Impfstoffe auf dem gleichen Prinzip beruhen und die gleichen Probleme verursachen, spricht meines Erachtens eher dafür, dass der Vektor selbst die Ursache ist", sagt Johannes Oldenburg vom Universitätsklinikum Bonn. Allerdings sei das zum gegenwärtigen Zeitpunkt spekulativ. In beiden Präparaten wird ein an sich harmloses Adenovirus als sogenannter Vektor genutzt, um Erbinformationen des Coronavirus in den Körper zu schleusen. Es sei theoretisch auch denkbar, dass das Spike-Protein des Virus, das in allen verfügbaren Impfstoffen dem Immunsystem zur Bildung von Abwehrstoffen präsentiert wird, die Nebenwirkungen verursacht, erklärt Oldenburg.


https://www.n-tv.de/panorama/06-52-Experte-Impfstoff-Typ-koe…
BioNTech | 129,64 $
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

BioNTech - Ein deutscher Biotech-Riese erwacht