DAX+0,47 % EUR/USD0,00 % Gold-0,31 % Öl (Brent)0,00 %

FDAX SCALPING mit realem Brokerkonto, Tagesziel 300 Euro



Begriffe und/oder Benutzer

 

Auf Anregung durch den Thread von Nutellatrader werde ich nun hier ab sofort folgendes Projekt hier darlegen :

SCALPING FDAX, 1 lot, Ziel 1 bis 3 Ticks pro trade, dazu
Scalp-Swing Trading mit max. bis zu 3 Minidax-Futures.


Tagesziel : 300 Euro nach Gebühren (zusammen FDAX und Mini), danach Handelsende für den Tag.

Handelstage : Im Idealfall 45, von Morgen Montag bis Weihnachten.

Broker : Interactive Brokers (IB), Handelsplattform TWS (TraderWorkStation)

Kontogrösse : Euro 25.000
das reicht bei IB gerade so für die erforderliche margin für 1 FDAX (15k) und max 3 Mini.
Bei aggressiven US-Broker würden hier schon 6.000 Euro genügen.

Ziel : Anregungen und Austauch , aber vor allem den Beweis zu erbringen, dass man wenn man scalping beherrscht auch mit einer kleinen Kontogrösse seinen Lebensunterhalt verdienen kann.

Ende des Projekts : an Weihnachten oder wenn es eine Verlustwoche geben sollte, oder wenn mich unberechtigte Kritik zu sehr nervt. Keine Sorge ich bin keine Mimose ...

Fragen : Immer gerne, werde immer versuchen diese zeitnah zu beantworten

Kontoauszüge, immer für die zurückliegende Woche am Wochenende

Jeweils Freitags nach Handelsende wird der Wochengewinn abgezogen.
Details zum Handelsstil im nächsten Posting
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.729.768 von optionpro am 20.10.19 17:43:30
Zitat von optionpro: Jeweils Freitags nach Handelsende wird der Wochengewinn abgezogen.


und was machst bei einem Wochendefizit?
Und nun zum Handelsansatz :
Das Ziel ist es viele kleine Gewinne zu sammeln. Ich habe mit meinem Trading eine Gewinnquote von gut 90 %, dazu kommen ca 5% mit plus minus Null, und ca 5% mit Verlust.
Der Verlust kann max. bis zu 10 Daxpunkte sein, im Normalfall jedoch ca 4 bis 5 Daxpunkte.

Es wird das fast immer bestehende "Rauschen" des Marktes genutzt, d.h. der Markt schwankt ja meistens 1 oder 2 Punkte hin und her. Nur selten gibt es klare Trendphasen. Im Normalfall beginne ich den FDAX Handel jedoch erst um ca 9.15 Uhr, nach der oft erratischen Xetra Open Phase.

Die beste Stunde ist dann ganz klar von 9.15 Uhr bis ca. 10.15 Uhr. In den meisten Fällen ist dann das Ziel bereits erreicht. Zwischen 13.00 Uhr und 15.00 Uhr ist es meistens sehr zufallsbedingt und man sollte keine trades machen.

Der genaue Ansatz wann und warum ein trade eingegangen wird ist nicht so einfach darzulegen.
Die Grundphilosophie ist hierbei "the power of now" , sprich möglichst objektiv zu sehen, wo will der Markt aktuell , hier und jetzt, hin. Hat er eine Abwärts , Aufwärts oder Seitwärtstendenz.

ich beobachte hierzu Jeden Tick und die Geschwindigkeit/Dynamik der jeweiligen Bewegung. Außerdem das bid und das ask und wie es sich verändert etc.
Das Buch selbst spielt keine Rolle, nur die Front.

Dazu kommt dann das trading mit den minis. Hier wird eher ein swing Ansatz verfolgt. es wird auch einmal eine längere strecke mitgenommen. Wichtig hier die ganz klare Trennung zwischen scalp (FDAX) und swing (minis).

Ich habe mich jetzt hier bewusst auf ein (für mich) relativ kleines Gewinnziel festgelegt, mit der Motivation dies möglichst Jeden Tag zu erreichen.

Alles Weitere werde ich dann im Lauf der Zeit darlegen.
Freue mich auf dieses Projekt. Mir ist manchmal etwas langweilig in meinem stillen Traderkämmerlein ....
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.729.876 von Chris_M am 20.10.19 18:03:22
Zitat von Chris_M:
Zitat von optionpro: Jeweils Freitags nach Handelsende wird der Wochengewinn abgezogen.


und was machst bei einem Wochendefizit?


Ich hatte schon sehr lange keine Wochenverluste mehr im scalping Konto !
Ob das hier , mit doch etwas Druck durch eure Erwartungshaltung, so bleibt, wird sich zeigen müssen. Ich bin da aber schon sehr zuversichtlich.

Wie oben dargelegt, wenn ich einen Wochenverlust habe, dann läuft etwas schief und ich habe anscheinend mit dem Projekt ein Problem und dann breche ich das Ganze ab....
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.729.918 von optionpro am 20.10.19 18:12:19Druck durch uns? Du postest doch nicht live sondern erst Ex

Eventualitäten bzgl. negatives Wochenergebnis kann aber nicht von vorne herein ausgeschlossen werden. Das sieht dann ehr nach Augenwischerei aus. Insb. wenn Newbees mitlesen, dann bekommen sie den Eindruck die Börse ist eine Einbahnstraße.

Du musst ja nicht nachschießen aber mal angenommen, das Anfangskapital sinkt runter das du den FDax nicht mehr parallel handeln kannst. Weichst du dann aus auf z.B. Mini FDax?
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.729.897 von optionpro am 20.10.19 18:07:0090 % Gewinnquote?

Und GS hat sich über IB (die übrigens miteinander venetzt sind was Kundendaten betrifft)

noch nicht bei Dir gemeldet? das ist merkwürdig.

mit der Perfomance bist Du ruckzuck als Senior Star Trader bei denen auf der Gehaltsliste....

merkwürdig.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.730.092 von Abfischer am 20.10.19 18:43:05Die Gewinnquote von 90% sagt doch alleine nicht viel aus und relativiert sich wenn die Verlusttrades deutlich höher sind. Optionpro möchte hier lediglich den Versuch von Nutella weiterführen, dass man mit geringen DD und entsprechend kleiner Kontogröße seinen Lebensunterhalt erwirtschaften kann. Also lassen wir Ihn doch einfach mal machen. Und noch etwas, dieser Handelsansatz mit Ziel 1 bis 3 Ticks pro trade und sehr vielen Roundturns dürfte zumindest im Fdax nur für die wenigsten nachvollziehbar sein. Seine Gebühren liegen vermutlich deutlich höher, als die meisten von uns am Tag ertraden, hihi.
Ich wünsche Dir viel Erfolg Optionpro!!
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.729.768 von optionpro am 20.10.19 17:43:30Hallo optionpro,

ich sitze hier und staune ...

ich freu mich, dass du im Anschluß an Nutellatrader ein eigenes Projekt auflegst und werde dir gespannt folgen.

Ich staune, weil du angibst, dass du den FDAX mit der TWS bei IB scalpst... das ist in der heutigen Zeit als wenn du die Seifenkiste dem Formel 1 Boliden vorziehst... ich lese, dass die Leute vom Broker WHS gebetsmühlenartig wiederholen, man solle um Himmelswillen bei IB nicht Future handeln- weil IB keinen Tick by Tick Datenfeed anbietet... und nun kommst du und sagst, ne geht wunderbar...und das auch noch mit der TWS...

deshalb die Frage: nutzt du wie viele andere Trader IB nur als ausführenden Broker, hast aber an der TWS eine andere Software (Ninja oder Sierra Chart, etc.) für die Analyse mit einem Tickdatenfeed (CQG, o.ä.) dran oder handelst du tatsächlich nur und ausschließlich auf der TWS?

Da wäre ich dir für eine Antwort sehr dankbar, denn das würde beweisen, dass es trotz anderslautender Angaben von WHS sehr wohl möglich ist nur mit der TWS und nur mit dem Snapshotdatenfeed von IB erfolgreich den Dax zu zu scalpen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.730.380 von Sunny48 am 20.10.19 19:30:34
Zitat von Sunny48: Hallo optionpro,

ich sitze hier und staune ...

ich freu mich, dass du im Anschluß an Nutellatrader ein eigenes Projekt auflegst und werde dir gespannt folgen.

Ich staune, weil du angibst, dass du den FDAX mit der TWS bei IB scalpst... das ist in der heutigen Zeit als wenn du die Seifenkiste dem Formel 1 Boliden vorziehst... ich lese, dass die Leute vom Broker WHS gebetsmühlenartig wiederholen, man solle um Himmelswillen bei IB nicht Future handeln- weil IB keinen Tick by Tick Datenfeed anbietet... und nun kommst du und sagst, ne geht wunderbar...und das auch noch mit der TWS...

deshalb die Frage: nutzt du wie viele andere Trader IB nur als ausführenden Broker, hast aber an der TWS eine andere Software (Ninja oder Sierra Chart, etc.) für die Analyse mit einem Tickdatenfeed (CQG, o.ä.) dran oder handelst du tatsächlich nur und ausschließlich auf der TWS?

Da wäre ich dir für eine Antwort sehr dankbar, denn das würde beweisen, dass es trotz anderslautender Angaben von WHS sehr wohl möglich ist nur mit der TWS und nur mit dem Snapshotdatenfeed von IB erfolgreich den Dax zu zu scalpen.


JA, es ist sehr wohl möglich mit der TWS von IB den fdax zu scalpen. Null Problem.

Ich habe im Lauf der Jahre auch mall TT und andere real getestet und mir persönlich hat das keinen Mehrwert gebracht. Man muss aber auch gleich dazu sagen, dass ich mittlerweile seit 25 Jahren !!!! mit der TWS trade. Damals noch mit Standleitung für 2.000 DM.

Und als Chartsoftware nutze ich NT mit CQG. Also keine Charts von IB.

Noch gleich zu einer anderen Frage. Mir ist bekannt, dass auch bei IB nur Wenige erfolgreich sind im kurzfristigen Handel. So wie bei anderen Brokern auch. Wir hatten das Thema ja schon im Nutellatrader Forum. es sind tatsächlich weniger als 1% aller Daytrader erfolgreich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.730.092 von Abfischer am 20.10.19 18:43:05
Zitat von Abfischer: 90 % Gewinnquote?

Und GS hat sich über IB (die übrigens miteinander venetzt sind was Kundendaten betrifft)

noch nicht bei Dir gemeldet? das ist merkwürdig.

mit der Perfomance bist Du ruckzuck als Senior Star Trader bei denen auf der Gehaltsliste....

merkwürdig.


GS sagt mir gar nichts ? Meinst Du Goldman Sachs ?
Aber ich hatte schon Angebote.
Ich will aber bei Niemand auf der Gehaltsliste stehen. was soll das ?
ich möchte in Ruhe für mich hintraden und Niemand irgendwie verantwortlich sein.

übrigens sind die meisten sogenannten Propshops reine Abzockerbuden, die in erster Linie Ihre Testgebühren einnehmen wollen. In Wirklichkeit haben die gar kein Interesse an erfolgreichen Tradern !
Und bei den grossen "Wirehouses", wie Goldman Sachs geht es auch in erster Linie darum "Dienstleistungen" an den Kunden zu verkaufen. Aber das Thema führt uns definitiv zu weit weg vom Thema hier.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben