CAPTRADER / Interactive Brokers IB - massive Probleme mit Finanzdaten FCA Regulation - VORSICHT!!!



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Nachdem ich hierzu bereits diverse Diskussionen hatte mit dem Support von Captrader und Interactive Brokers (verschiedene Abteilungen in Amerika, mit teilweise stundenlangen Telefonaten) ist mir klar geworden, wie ungeeignet CAPTRADER / Interactive Broker sind, um wenn es um Derivate Handel geht.

Ich habe mehrfach ohne jede Mitteilung Handelssperren in mein Depot bekommen mit dem Hinweis "Finanzinstrument ist nicht zum Handel verfügbar: Restricted Structured Product: FCA Regulations". Der Support - sowohl Captrader als auch IB sind nicht in der Lage, dieses Problem adäquat zu fixen. Sie wissen nicht wie und haben auch kein Interesse. Es werden fälschlicherweise Wertpapiere für den Handel gesperrt, die überhaupt nicht von den regulatorischen Massnahmen (871M), auf die sich Captrader und IB berufen, betroffen sind. Ein Skandal.

Einfach nur peinlich, dass man sich auf 871M beruft und dann Derivate auf deutsche (DAX!) Aktien sperrt - ohne jede Vorwarnung und ohne den Kunden zu informieren.

Antwort von Captrader: Ja, machen Sie ein Ticket auf (Bearbeitungsdauer kann schnell mal ein paar Tage sein - echt geile Leistung, wenn man Hebelzertifikate im Depot hat...). Stellen Sie sich vor, sie müssen traden, können aber nur noch Ihre bestehende Position schliessen, nicht mehr nachkaufen, nicht mehr zurückkaufen - und der Support Ihres Brokers kann und will Ihnen nicht adäquat helfen. Das ist bei Captrader / Interactive Brokers leider inzwischen NORMAL!

Ich kann deshalb nur jedem raten - FINGER WEG und absolute VORSICHT von/bei Captrader, wenn Ihr mit Derivaten traden wollt.

Persönlich bin ich inzwischen so weit, dass ich Captrader nur noch nutzen werde, um Shortselling zu machen und US Aktien zu kaufen. Alles andere scheint sie leider zu überfordern.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.758.932 von Aongrodt am 24.10.19 18:21:11IB hat null Bock auf den ganzen Zertifikate Müll, der hier in Deutschland den Leuten angedreht wird. Noch mehr werden Optionsscheine von IB verachtet. Im Vergleich zu Optionen sind sie halt auch einfach nur Sondermüll der Emittenten.

Such dir hier in Deutschland einen Discount Broker mit direktem Emittentenhandel und ärger dich nicht weiter mit IB herum. Die Stärken von IB sind ganz woanders zu finden.
Absolut korrekt.

Captrader / IB ist nur für US-Aktien (Kauf / Leerverkauf), vor allem die Nebenwerte sowie den Handel von Futures und (echten) Optionen zu empfehlen.

Die Gebühren für US-Aktien sind extrem niedrig.

Optionsscheine und Knock-outs würde ich ebenfalls über einen Direktbroker empfehlen. Hierbei ist zu beachten, dass man Derivate von Partner-Emittenten nimmt. Ansonsten kann es mit den Gebühren schnell sehr teuer werden! 🙂


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben