Media and Games Invest (Anleihe) - Die letzten 30 Beiträge



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Guten Tag, ich bin durch das Video der WOV eher zufällig aufmerksam geworden. Die Beiträge von User @nickelich finde ich sehr gut sowie die Fragestellungen. Der hohe Anleihezins, weit über dem aktuellen Marktzins, ist natürlich sehr attraktiv. Nun, erfolgen Zinszahlung und Rückzahlung fristgerecht, dann ist alles paletti. Je höher die angebotene Rendite, desto höher wohl auch das Risiko. Bei meinen Recherchen beziehe ich immer ein paar Punkte mit ein, zum Beispiel Impressum, Firmensitz, Vertretungsberechtigte, Handelsregistereinträge. Wer hat das Sagen in der Firma. Entfernung oder Erreichbarkeit wie z.B. Büroräume, Abhaltung Hauptversammlung. Stellung der Firma am Kapitalmarkt, Branche und deren Aussichten. Anleihebedingungen lesen und vielleicht auch noch kompetenten Rat einholen. Sicherheit bei der Geldanlage sollte auch nicht unwichtig sein. Alles nur meine Meinung.
Media Games Inv 7,00 % bis 10/24 | 101,02 €
13.02.2020 / 08:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Media and Games Invest plc erhöht Anleihevolumen um weitere 12 Millionen
Euro auf insgesamt 17 Mio Euro

13. Februar 2020 - Die Media and Games Invest plc ("MGI", ISIN:
MT000000580101; Symbol: M8G) hat im Rahmen einer selektiven Nachplatzierung
an institutionelle Investoren erfolgreich ihre MGI 2019/2024-Anleihe (ISIN
DE000A2R4KF3 ) um weitere 12 Mio. Euro erhöht. Die Nachplatzierung erfolgte
in mehreren Tranchen, zu Preisen zwischen 100 und 101 Prozent. Teile der
Platzierungserlöse wurden bereits für M&A und allgemeine Unternehmenszwecke
verwendet. Die freien Mittel aus der Platzierung sollen u.a. für die
Optimierung der Beteiligungsstruktur genutzt werden. Die Anleihe hat ein
Gesamtvolumen von bis zu 25 Mio. Euro. Das Unternehmen plant bei
entsprechendem Finanzierungsbedarf die Platzierung von weiteren Tranchen.

Die Inhaberschuldverschreibungen haben einen Nennbetrag von 1.000 EUR. Der
Zinskupon beläuft sich auf 7,00 Prozent p. a. bei vierteljährlicher
Zinszahlung. Die nächste Auszahlung findet am 11. April 2020 statt. Die
Einbeziehung in den Handel in den Freiverkehr der Frankfurter
Wertpapierbörse fand am 11. Oktober 2019 statt. Die Anleihe hat eine
Laufzeit bis längstens 11. Oktober 2024. Eine vorzeitige Rückzahlung durch
die Emittentin ist ganz oder teilweise erstmals im Oktober 2021 zu 103
Prozent des Nominalwerts möglich. Weitere vorzeitige
Rückzahlungsmöglichkeiten bestehen im Oktober 2022 (102 Prozent) und im
Oktober 2023 (101 Prozent). Die Covenants bestehen u. a. aus einer
Mindesteigenkapitalquote des MGI Konzerns von 25 Prozent. Die Transaktion
wurde von der ICF BANK AG als Sole Lead Manager begleitet.

Die Anleihe wurde von der KFM Deutsche Mittelstand AG in ihrem
"KFM-Barometer Mittelstandsanleihen Oktober 2019" als attraktiv bezeichnet
und mit 4 von 5 Sternen ausgezeichnet.
Media Games Inv 7,00 % bis 10/24 | 101,21 €
(@alle) Die Anleihe löst sich im Positiven langsam vom pari-Kurs! :)
Media Games Inv 7,00 % bis 10/24 | 101,25 €
(@t) Leider nicht, allerdings erfolgt die erste Zinsausschüttung bereits am 11. Januar! :)
Media Games Inv 7,00 % bis 10/24 | 100,15 €
Weiß jemand den Beleihungswert von dieser Anleihe? Media Games Inv 7,00 % bis 10/24. Bei der (Comdirect Depot)
Media Games Inv 7,00 % bis 10/24 | 100,45 €
Den letzten Satz hättest du aber ersparen können.

Anleihen von Bundesligavereinen in der heutigen Zeit sind mittlerweile sicherer als viele andere von DAX oder MDAX Unternehmen.

PS: Bin weder FAN von Hertha BSC noch bin ich spielsüchtig und halte beide.
Media Games Inv 7,00 % bis 10/24 | 100,35 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.132.768 von toni022 am 11.12.19 14:49:24Dann will ich mal weiterhelfen.
Zum Geldkurs können Sie die Anleihe börsentäglich verkaufen, wenn es mit dem angegebenen Volumen reicht. Manchmal ist der Geldkurs auch ein Fake - sobald Ihre Order eintrifft, geht der Geldkurs abwärts.
Der Emittent kann 30 Tage vor jedem Kupontermin kündigen zu 103%.

Von einer Besicherung habe ich nichts entdecken können. Was könnte denn eine Computerspieleentwickler schon für Sicherheiten bieten?

Eine Anleihe beleihen, ob da eine Bank mitspielt? Rating von Creditreform nur ein B, von Superperformance trading rating gerade mal ein halber Stern, viel schlechter geht es kaum. Mal schauen, wie das Folgerating ausschaut. Ob man da noch ein Creditreform-Rating B- schafft? Die pleitegegangene KTG Agrar hatte von Creditreform ursprünglich das Rating BBB bekommen.
Lesenswert dazu :
https://www.focus.de/finanzen/boerse/ktg-agrar-rating-agentu…

Anleihen von Bundesligavereinen werden von Fans dieser Vereine gekauft, diese Anleihe wohl meist von Spielsüchtigen.
Media Games Inv 7,00 % bis 10/24 | 100,35 €
Kann man die Anleihe jederzeit verkaufen oder muss man bis 10/24 warten bis man sie wieder verkaufen kann?? Und wie sieht es aus mit Absicherung dieser Anleihe?? Und wie sind die Beleihungswerte für diese Anleihe?? Bin neu in diesem Gebiet 😎 Danke im voraus. 👍
Media Games Inv 7,00 % bis 10/24 | 100,35 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.969.157 von SiebterSinn am 20.11.19 10:40:54Weitere Informationsmöglichkeit zu neuen High Yield Anleihen in
www.anleihen-finder.de
Media Games Inv 7,00 % bis 10/24 | 99,90 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.845.924 von nickelich am 05.11.19 21:55:40Richtig!

Anfängern kann zumindest ich nur empfehlen sich ausgiebig auf der Homepage des Fonds für deutsche Mittelstandsanleihen zu informieren, gerade auch über die hier genannte Anleihe.

:)
Media Games Inv 7,00 % bis 10/24 | 99,90 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.826.850 von Lohnknecht am 03.11.19 20:41:49Die wenigsten Privatanleger in eher jugendlichem Alter investieren in Unternehmensanleihen. War bei mir nicht anders. Die Aktienquote solle 100% minus Lebensalter nicht übersteigen, sagte man früher, als es auch auf gut geratete Anleihen noch anständig Zinsen gab. Heute haben diese eine negative Rendite und man ist gezwungen höhere Risiken einzugehen. Man kann auch mit Anleihen mit Rating B noch Geld verdienen, wenn man die richtigen Kandidaten auswählt und Glück hat. Die Risikostreuung ist heute noch wichtiger als früher.
Media Games Inv 7,00 % bis 10/24 | 100,00 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.825.326 von nickelich am 03.11.19 15:16:42Meine Frage war doch nur, ob es aus Sicht der erfahrenen Anleihenkenner in diesem Forum Sinn macht, hier einzusteigen. Meiner Meinung nach, ist es das nicht. Die Probleme, die ich sehe, habe ich aufgelistet. Ich bin sicher nicht der einzige, der durch Homm hierauf aufmerksam geworden ist und Bedenken äußert. Und btw die wenigsten Privatanleger investieren in Unternehmensanleihen und kennen sich damit aus, mich eingeschlossen.
Media Games Inv 7,00 % bis 10/24 | 100,09 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.824.643 von Lohnknecht am 03.11.19 12:21:34Dem Anfänger versuche ich mal auf die Sprünge zu helfen. In US-Dollar sind die Anleihe-Kupons generell höher. Das impliziert eine höhere Pleitequote in den USA.
Die Politik der EZB hat das Zinsniveau im Euroraum aber künstlich abgesenkt, um den Schuldendienst von bsw. Italien zu erleichtern. Die Staatsverschuldung der USA liegt bei 106% des BIP, die Staatsverschuldung Deutschlands bei 62% des BIP. (In Japan und China liegen noch viel höhere Staatsschulden.)

Die erzielbare Rendite von Anleihen ändert sich mit dem Wechselkurs. Solange der Wechselkurs zwischen USD und Euro einigermaßen konstant bleibt, sind Dollar-Anleihen im Vorteil. Wenn Sie glauben, daß der Wechselkurs türkische Lira versus Euro sich nicht ändert, könnten Sie den auf TRY lautenden Zero-Bond A0E5WQ der deutschen Depfa-Bank kaufen, der dann 15% bringen würde.

Eine Frage bei Anleihen ist immer die Besicherung. Man kann die als Wandelanleihe geplante, unbesicherte SeniVita A13SHL, fällig Mai 2020, mit toller Rendite kaufen oder die jetzt in den Markt kommende, 2023 fällige SeniVita A2YPAL, die mit Grundrechten besichert ist und trotzdem 7% bringen soll. Gleichzeitig kommt der unbesicherte 9%er, der 2024 fällig wird. Bei fast gleicher Laufzeit 2% Unterschied wegen der Besicherung.

https://www.bondguide.de/topnews/senivita-social-geht-mit-ne…

Ein immer wieder beschworener Crash des Euro wird von einem Währungsraum nicht unbedingt auf andere Währungsräume überspringen. Deswegen ist eine Beimischung in USD und CHF durchaus anzuraten.

Ein Floater in Euro wäre das Tier1 (Nachrang, vom Prinzip her endlos) der Deutschen Postbank WKN A0DHUM, jedoch von der Deutschen Bank bezahlt, wenn die Postbank keine roten Zahlen schreibt. Der variable Zinssatz ist der vierfache Unterschied zwischen Langfrist- und Kurzfristzins, derzeit 3,932% mind. 3,5%. Problem ist nur, daß der Floater jetzt über pari notiert und gekündigt werden kann.
Media Games Inv 7,00 % bis 10/24 | 100,09 €
Was ich noch vergessen habe warum ist es keine Absicherung gegen den Crash.

Wenn du das glaubst kommt der letzte Satz in meinem vorherigem Beitrag wieder zum Tragen.
Media Games Inv 7,00 % bis 10/24 | 100,09 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.824.643 von Lohnknecht am 03.11.19 12:21:34Die Anleihe ist doch voll gezeichnet worden im Rahmen einer Privatplatzierung. Also kann Homm damit nachträglich gar nicht der MGI weiter helfen.

0, October 2019 – Media and Games Invest plc ("MGI", ISIN: MT000000580101; Symbol: M8G) has successfully placed its MGI 2019/2024 bond (ISIN DE000A2R4KF3) of EUR 5 million in a well-chosen private placement. The bond has a total volume of up to EUR 25 million. If further financing is required, such as M&A, it is planned to issue further tranches. The proceeds will be used to optimize the investment structure, further M&A and general corporate purposes.
The bearer bonds have a nominal amount of EUR 1,000. The interest coupon amounts to 7.00 percent p. a. with a quarterly interest payment, for the first time in January 2020. The bond has a term until 11 October 2024 at the latest. An early repayment by the issuer is possible as a whole or in part for the first time in October 2021 at 103 percent of the nominal value. Other early repayment possibilities exist in October 2022 (102 percent) and in October 2023 (101 percent). The covenants of the bond a.o. provide for a minimum equity ratio of MGI of 25 percent. The listing of the bond for trading in the open market of the Frankfurt Stock Exchange is scheduled for 11 October 2019. The transaction was accompanied by the ICF BANK AG as Sole Lead Manager.

The bond has been designated by KFM Deutsche Mittelstand AG in its “KFM Barometer SME Bonds October 2019“ as attractive and awarded 4 out of 5 stars.

Remco Westermann, Chairman of Media and Games Invest plc: “The bond issue provides us with additional funds to further advance the announced increase of our 52.6 percent stake in the fast-growing and profitable gamigo AG. An increase to 75 percent and more is planned. We want to further expand MGI's profit claim in the highly profitable gamigo AG and further reduce the minority interests. The flexibility the bond offers us will also help us with our planned M&A activities in the media and games sectors. We are pleased about the renewed trust of the investors in MGI.”
Media Games Inv 7,00 % bis 10/24 | 100,09 €
Hast du Aktien in EURO, kannste dann alle wegwerfen.

Hast du die Aktie hier, kannste dann am Montag sofort verkaufen.

Warum ist es bei 7% nicht sinnvoll festverzinsliche Papiere zu kaufen? Grund entschliesst sich mir.

Gehst du davon dass die Firma hier in den nächsten Jahren insolvent geht?

Dann würde ich dir recht geben investiere dein Kapital nicht in die Anleihe allerdings würde ich an deiner Stelle auch keine Aktie hier kaufen.
Media Games Inv 7,00 % bis 10/24 | 100,09 €
Hallo,
ich bin absoluter Anfänger, was Anleihen anbelangt, hätte aber durchaus Interesse. Nur sehe ich bei dieser Anlage folgende Probleme:
- Homm selbst ist doch dem Euroraum skeptisch gegenüber eingestellt. Wieso empfiehlt er dann Euro-Anleihen? Wieso nennt er keine vergleichbare US-Anleihe?
- Angesichts historisch niedriger Zinsen ist es meiner Meinung nach nicht unbedingt sinnvoll, in festverzinsliche Papiere zu investieren. In seinem Crash-Buch empfiehlt er selbst einen Floater!
- Es kann durchaus sein, dass Homm diese Anleihe empfiehlt, um MGI unter die Arme zu greifen, eventuell weil sie am Kapitalmarkt nicht wie erhofft ankommt.
- Eine Verzinsung von 7% ist schon beachtlich, das Risiko aber eben auch. Als Absicherung gegen den lange erwarteten Crash ist sie wohl eher ungeeignet.
Wie ist eure Meinung?
Media Games Inv 7,00 % bis 10/24 | 100,09 €
Wir sind nicht zusammen in Kindergarten oder Schule gewesen, bitte duzen Sie mich nicht.
Die von Ihnen erwähnte vorzeitig gekündigte Gamigo Anleihe WKN A1TNJY hatte ein Volumen von nur 7,42 Mio. Euro.
Die Gamigo Anleihe WKN A2NBH2, auf Euro lautend, aber mit schwedischer (!) ISIN SE0011614445 hat jedoch ein Volumen von 32 Mio. Euro. Das ist ja wohl ein Unterschied. Mit der 100.000 Euro-Stückelung umgeht man Pflichten im Wertpapierprospekt und damit wendet man sich nur an institutionelle Käufer. Warum entdeckt man wieder den Kleinanleger?
Media Games Inv 7,00 % bis 10/24 | 100,45 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.789.378 von nickelich am 29.10.19 13:36:06Hast du schon mal eine Anleihe emittiert, oder woher weißt du das?

Die Information wäre einfach zu finden gewesen:
https://www.anleihen-finder.de/gamigo-ag-zahlt-anleihe-20131…

"Die gamigo AG hat ihre im Jahr 2013 ausgegebene Anleihe 2013/18 (A1TNJY) wie angekündigt ein Jahr vor Fälligkeit vorzeitig zurückgezahlt und verabschiedet sich damit vorerst vom KMU-Anleihen-Markt. Die Anleihe-Rückzahlung erfolgte am 3. Juli 2017 gemäß den Anleihebedingungen zu 101,50 Prozent des Nennbetrages. Zudem wurden zum genannten Stichtag die Zinsen des abgelaufenen Quartals in voller Höhe ausgezahlt. Die vorzeitige Tilgung konnte aufgrund einer Darlehensvereinbarung mit der Unicredit Bank finanziell gestemmt werden, berichtet die Emittentin."
Media Games Inv 7,00 % bis 10/24 | 100,40 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.789.099 von Clue2oo7 am 29.10.19 13:01:50Geht die Emission einer Anleihe schneller als in 4 bis 5 Wochen vonstatten? Wie lange dauert allein die Prüfung des Wertpapierprospektes? Das Argument gegen den angeblich günstigeren Bankkredit erscheint mir nicht stichhaltig. Das kann man Gamern erzählen, die glauben das.

Die in Hamburg beheimatete Gamigo AG hat zumindest die Anleihe WKN A2NBH2 mit dem schwedischen ISIN SE0011614445 und Stückelung 100.000 € noch nicht vorzeitig zurückgezahlt, sie wird noch gehandelt.
Media Games Inv 7,00 % bis 10/24 | 100,40 €
Die Firma wurde dieses Jahr wieder von Remco Westermann auf der World of Value präsentiert.

Interessant fand ich, dass man sich laut MGI sogar günstiger Geld über Banken hätte leihen können. Das Problem dabei ist, dass die Banken 4-5 Wochen benötigen um die zu übernehmenden Assets / Firmen zu prüfen. Das ist jedoch zu lange um bei den Deals die MGI tätigt zum Zuge zu kommen, so dass man sich lieber den Anleihen bedient.

Auch hatte die Gamigo AG, die größte Tochtergesellschaft, damals eine Anleihe vorzeitig zurückgezahlt.
Media Games Inv 7,00 % bis 10/24 | 100,50 €
Die ausgebende Firma Media and Games Invest plc hat die ISIN aus Malta, nicht die hier besprochene Anleihe WKN A2R4KF / ISIN DE000A2R4KF3. Die Bodhivas GmbH aus Düsseldorf ist Ankeraktionär mit 61,65% der Aktien. Im board of directors sind nur deutsche Namen zu finden. Warum dann der Sitz in Malta? Zypern, Malta, Monaco und Gibraltar stehen in meinen Augen nicht für Solidität.
Die Negativklausel bedeutet, daß der Emittent künftigen Gläubigern keine Kreditsicherheiten zur Verfügung stellen wird oder gleichzeitig den von der Erklärung begünstigten Gläubigern gleichwertige Sicherheiten anbieten wird. Sie gehört zu den Standards der Non-Financial Covenants.
Die Verpflichtung zur Einhaltung einer Mindesteigenkapitalquote von 25% ist nicht berauschend, aber wenigstens etwas.
Positiv sehe ich, daß der Deutsche Mittelstandsanleihen Fonds zugegriffen hat. Diese Leute verstehen meist ihr Handwerk. Hat man sie möglicherweise mit Rabatt gelockt?
Der Handelspreis ging heute auf pari zurück und zeigt sinkende Tendenz.
Man kann wohl mit dem Kauf noch etwas warten.
Media Games Inv 7,00 % bis 10/24 | 100,12 €
Man wollte keine 25 MIO ausgeben, sondern die 5, bei Bedarf kann sie aber erhöht werden.

Die Anleihe wird permanent gehandelt auf Tradegate, Frankfurt, Düsseldorf und Berlin.

Momentan leicht über Pari.
Media Games Inv 7,00 % bis 10/24 | 100,14 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.776.413 von Huusmeister am 27.10.19 17:22:31Sehe ich das richtig? Man wollte für 25 Mio. Anleihen ausgeben, konnte aber nur für 5 Mio. unterbringen. Die ISIN Nr. aus Malta MT000000580101 ist auch sehr seltsam.
"Die Einbeziehung der Anleihe in den Handel in den Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse ist zum 11. Oktober 2019 geplant."
Der 11.Oktober ist lange vorbei und geschehen ist nichts, wenn ich das richtig sehe.
Media Games Inv 7,00 % bis 10/24 | 100,10 €
Bisher gab es keinen Thread zur Anleihe dieser sollte aber einen haben.

Media and Games Invest plc: platziert erfolgreich ihre Unternehmensanleihe in Höhe von 5 Mio. EUR in einem ausgewählten Investorenkreis

https://dgap.de/dgap/News/corporate/media-and-games-invest-p…

Ich selber finde die Anleihe ja interessant aber wenn man nur 5 von 25 Mio platziert sehe ich dies nicht als erfolgreiche PLatzierung


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben