IPO: Saudischer Ölgigant Aramco erhält Genehmigung für Börsengang (Seite 2) | Diskussion im Forum

eröffnet am 03.11.19 19:40:54 von
neuester Beitrag 17.11.20 13:01:22 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
21.11.19 20:48:17
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.980.482 von hw_aus_s am 21.11.19 11:24:21Erst nachkauf und dann Dividende,bitte in der Reihenfolge...
Oder von mir aus auch erst mal ordentlich über die 6 Euro,um einen Teil zu verkaufen,wär mir auch recht.
BP | 5,831 €
Avatar
11.12.19 12:14:52
11.12.
Größter Börsengang aller Zeiten voller Erfolg: Aramco-Aktie mit maximalen Gewinnen
https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/aramco-ipo-groesst…

...
Am Mittwochmorgen starteten die Aramco-Aktien an der saudischen Börse in Riad und markierten ihren Erstkurs bei 35,20 Riyal, was 9,39 Dollar entspricht. Damit lag der erste festgestellte Kurs 10 Prozent über dem Ausgabepreis - das tägliche Limit wurde damit bereits zum Start erreicht.

Aramco hatte den Ausgabekurs zuvor auf 32 Riyal festgelegt, Anleger konnten Aktien des saudischen Staatskonzerns demnach im Vorfeld für umgerechnet 8,53 US-Dollar zeichnen.


Aramco-IPO hatte hohe Hürden zu überwinden

Die Pläne für einen Börsengang von Aramco hatte Saudi Arabien der Öffentlichkeit bereits im Jahr 2016 präsentiert. Das IPO erfolgte erst vier Jahre später - immer wieder war das öffentliche Listing der Aramco-Aktien verschoben worden. Dabei ging es im Kern darum, dass die Bewertung, die der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman für den Staatskonzern aufrufen wollte, nicht auf entsprechenden Widerhall bei Wirtschaftsexperten traf. Saudi Arabien sah den fairen Wert des Unternehmens bei rund zwei Billionen US-Dollar, Analysten hatten den Ölkonzern mit 1,5 Billionen US-Dollar allerdings um ein Viertel niedriger bewertet. Mit einem Ausgabepreis von 32 Riyal wurde das Unternehmen schlussendlich vom Markt mit 1,7 Billionen US-Dollar bewertet.


IPO auf Raten

Nun erfolgte das IPO in Raten - der Börsengang am Mittwoch fand nur an der saudi-arabischen Wertpapierbörse Tadawul statt - drei Milliarden Aktien werden künftig öffentlich gehandelt, das entspricht einem Firmenanteil von 1,5 Prozent. Auch wenn nur ein marginaler Teil von Aramco börsennotiert ist, können die Saudis dennoch den größten Börsengang aller Zeiten für sich verbuchen - das Volumen beläuft sich auf 25,6 Milliarden US-Dollar. Saudi-Arabiens größte Bank, die National Commercial Bank, verkündete kurz vor dem offiziellen Handelsstart, dass man alle über die Mehrzuteilungsoption reservierten Aktien ebenfalls an Investoren verkaufen konnte - somit stieg der Börsengang auf ein Gesamtvolumen von 29,4 Milliarden Dollar, ein neuer Weltrekord. Zum Vergleich: Der chinesische Alibaba-Konzern hatte im Rahmen seines IPO 2014 25 Milliarden US-Dollar eingenommen.

Die Ursprungspläne waren allerdings noch deutlich beeindruckender: Fünf Prozent von Aramco hatten an der Börse in Riad gelistet werden sollen - 100 Milliarden US-Dollar wollte der saudische Prinz mit der Emission einnehmen. Auch ein Börsengang an anderen großen Handelsplätzen stand zur Debatte.

Ob Aramco-Aktien zu einem späteren Zeitpunkt an großen internationalen Wertpapierbörsen wie London oder New York gelistet werden sollen, ist zum bisherigen Zeitpunkt noch offen.

...

https://de.investing.com/equities/saudi-aramco


ISIN = SA14TG012N13
BP | 5,561 €
3 Antworten
Avatar
11.12.19 18:44:36
Dies ist ein BP Forum!
BP | 5,528 €
Avatar
31.01.20 17:27:10
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.131.301 von faultcode am 11.12.19 12:14:52
BP | 5,420 €
2 Antworten
Avatar
08.03.20 22:06:43
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.546.396 von faultcode am 31.01.20 17:27:10Tadawul All Share Index heute mit Crash mit -8%:



https://www.bloomberg.com/quote/SASEIDX:IND

--> Aramco mit -9%
https://www.bloomberg.com/quote/ARAMCO:AB

8.3.
OPEC deal collapse sparks price war: ‘$20 oil in 2020 is coming’
https://www.cnbc.com/2020/03/08/opec-deal-collapse-sparks-pr…

• Oil prices are down 30% for the year as the new coronavirus, COVID-19, slashes global demand forecasts.
• With previously agreed OPEC+ production cuts expiring at the end of March, Saudi Arabia and Russia can theoretically pump as much crude as they want.
• International and U.S. oil benchmarks plummeted to multiyear lows on Friday, with Brent crude closing at $45.27, down more than 9%, and West Texas Intermediate down more than 10%.


...
Not everyone shares Khedery’s $20 per barrel oil forecast. Goldman Sachs predicted a bottom-out price of $35 per barrel in the event of a price war, or a fall to $40 before a second-quarter average of $42 if nothing changes.

Emirates NBD forecasts Brent prices to average $45 per barrel and WTI at $40 “with troughs in Q2 before a tentative recovery over the rest of the year.”
BP | 4,600 €
Avatar
10.03.20 09:26:04
Kann man die Aktie kaufen?
BP | 3,841 €
3 Antworten
Avatar
10.03.20 23:22:36
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.945.129 von cyrosos am 10.03.20 09:26:04nur in Saudi-Arabien:
Zitat von faultcode: ...der Börsengang am Mittwoch fand nur an der saudi-arabischen Wertpapierbörse Tadawul statt...

--> es gibt auch keine OTC-Stücke oder so
BP | 3,951 €
2 Antworten
Avatar
11.03.20 22:33:30
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.956.109 von faultcode am 10.03.20 23:22:36..und die Antwort dafür könnte nicht zuletzt hier zu finden sein:

BP | 3,698 €
1 Antwort
Avatar
12.03.20 13:23:35
Neues Tief von BP heute weiter runter auf 3,38 Euro ,wo werden wir hier wohl den Boden erreicht haben??.Gruß lars
BP | 3,380 €
Avatar
16.03.20 13:32:38
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.969.435 von faultcode am 11.03.20 22:33:3015.3.
Gewinneinbruch bei Saudi Aramco
Der Gewinn des Ölkonzerns Saudi Aramco ist 2019 um 21 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gesunken. Ein Grund dafür sind die sinkenden Ölpreise. Hinzu kommt jetzt das Coronavirus.

https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/oelkonzern-gew…

2018 lag der Gewinn des Konzerns noch bei 111,1 Milliarden Dollar - wegen gesunkener Ölpreise und einer Produktionsdrosselung ist der Gewinn von Saudi Aramco im vergangenen Jahr um 21 Prozent auf 88,2 Milliarden Dollar gesunken. Es war das erste Mal, dass das Unternehmen eine Jahresbilanz vorlegte. Unternehmenschef Amin Nasser kündigte angesichts der Coronavirus-Krise an, die Investitionen in diesem Jahr zu "rationalisieren".

2019 sei ein "außergewöhnliches Jahr" gewesen, sagte Nasser. Zudem stelle die Ausbreitung des Coronavirus das Unternehmen vor neue Herausforderungen: "Der jüngste Covid-19-Ausbruch und dessen schnelle Verbreitung verdeutlichen, wie wichtig Agilität und Anpassungsfähigkeit in einer sich laufend verändernden Welt sind."

...
BP | 2,838 €


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

IPO: Saudischer Ölgigant Aramco erhält Genehmigung für Börsengang