DAX-0,31 % EUR/USD+0,07 % Gold-0,33 % Öl (Brent)-0,94 %

Tages-Trading-Chancen am Freitag den 08.11.2019 (Seite 18)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Und dass hier einer mit Daytrading Geld verdient, könnt ihr Euch alle abschminken. Mit Daytrading verdient keiner Geld. Unmöglich. Geld macht man nur mittelfristig bis langfristig. Also mindestens ein paar Tage....

Good luck
DAX | 13.228,56 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.880.946 von Long_Guerilla am 09.11.19 14:46:14
Zitat von Longg_Guerilla: Und dass hier einer mit Daytrading Geld verdient, könnt ihr Euch alle abschminken. Mit Daytrading verdient keiner Geld. Unmöglich. Geld macht man nur mittelfristig bis langfristig. Also mindestens ein paar Tage....

Good luck


Yep. Und die Richtung würfeln wir aus oder schicken eine WhatsApp an Donald mit der Frage was er wann in die Welt bläst? Einfach nur total bekloppt?!

Börse ist einfach. Einlongen und gut ist´s. Selbst Tiefs werden irgendwo wieder aufgefangen und dann weiter Up. Ruff imma, runner nimma!
DAX | 13.228,56 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.880.967 von likeshort am 09.11.19 14:51:46
Zitat von likeshort:
Zitat von Longg_Guerilla: Und dass hier einer mit Daytrading Geld verdient, könnt ihr Euch alle abschminken. Mit Daytrading verdient keiner Geld. Unmöglich. Geld macht man nur mittelfristig bis langfristig. Also mindestens ein paar Tage....

Good luck


Yep. Und die Richtung würfeln wir aus oder schicken eine WhatsApp an Donald mit der Frage was er wann in die Welt bläst? Einfach nur total bekloppt?!

Börse ist einfach. Einlongen und gut ist´s. Selbst Tiefs werden irgendwo wieder aufgefangen und dann weiter Up. Ruff imma, runner nimma!


Genau. Ich gebe zu dass ich mit Short immer nur auf die Kresse bekommen habe, aber echt. Mit Short verdient hier keiner Geld, aber wirklich nicht und ich habe bald 20 Jahre Börsenerrahrung.
DAX | 13.228,56 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.880.991 von Long_Guerilla am 09.11.19 14:58:11
Zitat von Longg_Guerilla:
Zitat von likeshort: ...

Yep. Und die Richtung würfeln wir aus oder schicken eine WhatsApp an Donald mit der Frage was er wann in die Welt bläst? Einfach nur total bekloppt?!

Börse ist einfach. Einlongen und gut ist´s. Selbst Tiefs werden irgendwo wieder aufgefangen und dann weiter Up. Ruff imma, runner nimma!


Genau. Ich gebe zu dass ich mit Short immer nur auf die Kresse bekommen habe, aber echt. Mit Short verdient hier keiner Geld, aber wirklich nicht und ich habe bald 20 Jahre Börsenerrahrung.


Yep. Stimmt. Mir auch so ergangen. Allerdings wird es nicht endlos so weitergehen. Eine scharfe Korrektur wird kommen und zwar sehr bald. Die 13425 wäre dazu prädestiniert. Ob die Computer das auch so sehen - who knows.
..
An einen China / USA Deal im größeren Stil glaube ich nicht!
Ein Gegenkandidat der Demokraten wird gehypt und ein Amtsaufhebungsverfahren gegen Trump eröffnet!
Warum sollen die Chinesen ggf faule Kompromisse machen in einem längerfristigen Deal, wenn diese in 18/24 Monaten deutliche Erleichterungen erreichen können mit einem anderen US Präsidenten!?
DAX | 13.228,56 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.880.946 von Long_Guerilla am 09.11.19 14:46:14
Zitat von Longg_Guerilla: Und dass hier einer mit Daytrading Geld verdient, könnt ihr Euch alle abschminken. Mit Daytrading verdient keiner Geld. Unmöglich. Geld macht man nur mittelfristig bis langfristig. Also mindestens ein paar Tage....

Good luck


Die Aussage ist unsinnig. Zunächst hat mittel-langfristig nichts mit "ein paar Tage" zu tun. Und wenn länger erfolgreicher sein soll dann schau dir das Forum von Puhug an. Der Gedanke hier ist langfristig. Das Problem hierin ist wie lange liege ich vorher schon falsch bis es in meine Richtung geht? In dem Beispiel sind es z.B. schon irgendwo weit über 1.300 Punkte. Daran kannst du sehen, das es nicht so einfach mit deiner Aussage ist. Und er macht sich viel Arbeit mit seinen Berechnungen. Trotzdem funktioniert es nicht.

Es gibt wenige Daytrader, die erfolgreich sind und konsequent mit Stops arbeiten und die Gewinne laufen lassen. Die restlichen Daytrader machen es anders herum und verlieren deshalb (selbst ich halte die strenge Regel bis heute leider auch immer noch nicht ein).

Aber nach dem Motto von dir kaufen und schlafen legen Zeiten (Kostolany) sind längst vorbei. Habe selbst alle Strategien probiert und auch das zur Zeit "Swing Trading" Zeit (über Wochen) kann ich nicht mit mehr Erfolg bestätigen. Ich denke, nur wer sich sehr gut informiert über sein Investment, abwarten kann für guten Einstieg, konsequent verkauft bei Falschrichtung und bei Gewinnen ziiieeht hat etwas Ahnung von dem was er macht. Ich selbst mache oft ganz gute Trades, schaffe es aber auch immer wieder diese mit einem schlechten zu vernichten. Daher also falsch wie so viele hier. Und mit der Börse von heute (Algos, Internet) hat sich so viel geändert und ist m.E. viel schwerer geworden. Zu viele kleine an Bord, die alle verdienen möchten und eher ausgenommen werden. Leider Tatsache und kein Geheimnis. Die großen ändern ständig Ihre Strategien sobald man es etwas begriffen hat.
DAX | 13.228,56 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.880.946 von Long_Guerilla am 09.11.19 14:46:14
Zitat von Longg_Guerilla: Und dass hier einer mit Daytrading Geld verdient, könnt ihr Euch alle abschminken. Mit Daytrading verdient keiner Geld. Unmöglich. Geld macht man nur mittelfristig bis langfristig. Also mindestens ein paar Tage....

Good luck


Yep. Und die Richtung würfeln wir aus oder schicken eine WhatsApp an Donald mit der Frage was er wann in die Welt bläst? Einfach nur total bekloppt?!

Börse ist einfach. Einlongen und gut ist´s. Selbst Tiefs werden irgendwo wieder aufgefangen und dann weiter Up. Ruff imma, runner nimma!
DAX | 13.228,56 PKT
Ich für meinen Teil hatte fest mit den 13000 gerechnet deshalb war ich auch lange weg und wollte dann erst wieder Einsteigen,

Ich denke die 13000 sehen wir dieses Jahr nochmal und dann einen furiosen Weihnachtsmarkt Endspurt weil die Short Seller erst wieder unter 13000 zusteigen und dann abermals in die Falle laufen,
So wird Börse gemacht und so verlieren auch 80%
DAX | 13.228,56 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.881.087 von derivate3019 am 09.11.19 15:22:40
Zitat von derivate3019:
Zitat von Longg_Guerilla: Und dass hier einer mit Daytrading Geld verdient, könnt ihr Euch alle abschminken. Mit Daytrading verdient keiner Geld. Unmöglich. Geld macht man nur mittelfristig bis langfristig. Also mindestens ein paar Tage....

Good luck


Die Aussage ist unsinnig. Zunächst hat mittel-langfristig nichts mit "ein paar Tage" zu tun. Und wenn länger erfolgreicher sein soll dann schau dir das Forum von Puhug an. Der Gedanke hier ist langfristig. Das Problem hierin ist wie lange liege ich vorher schon falsch bis es in meine Richtung geht? In dem Beispiel sind es z.B. schon irgendwo weit über 1.300 Punkte. Daran kannst du sehen, das es nicht so einfach mit deiner Aussage ist. Und er macht sich viel Arbeit mit seinen Berechnungen. Trotzdem funktioniert es nicht.

Es gibt wenige Daytrader, die erfolgreich sind und konsequent mit Stops arbeiten und die Gewinne laufen lassen. Die restlichen Daytrader machen es anders herum und verlieren deshalb (selbst ich halte die strenge Regel bis heute leider auch immer noch nicht ein).

Aber nach dem Motto von dir kaufen und schlafen legen Zeiten (Kostolany) sind längst vorbei. Habe selbst alle Strategien probiert und auch das zur Zeit "Swing Trading" Zeit (über Wochen) kann ich nicht mit mehr Erfolg bestätigen. Ich denke, nur wer sich sehr gut informiert über sein Investment, abwarten kann für guten Einstieg, konsequent verkauft bei Falschrichtung und bei Gewinnen ziiieeht hat etwas Ahnung von dem was er macht. Ich selbst mache oft ganz gute Trades, schaffe es aber auch immer wieder diese mit einem schlechten zu vernichten. Daher also falsch wie so viele hier. Und mit der Börse von heute (Algos, Internet) hat sich so viel geändert und ist m.E. viel schwerer geworden. Zu viele kleine an Bord, die alle verdienen möchten und eher ausgenommen werden. Leider Tatsache und kein Geheimnis. Die großen ändern ständig Ihre Strategien sobald man es etwas begriffen hat.


Jung! Mit Stopps verdient man kein Geld. Ich habe das professionell durch gerechnet. Stopps zum Beispiel im Dow machen unter 300 Punkten Abstand keinen Sinn. Alles darunter wie auch im Dax ist reine Zockerei mit Augenwischerei. Gewisse Indikatoren sind besser als jede Chart Malerei. Einfach ohne dummes Geschwätz dazu. Das was hier zum Teil gemacht wird ist einfach nur Kindergarten auf höchstem Niveau.

Nur meins gell. Nicht persönlich nehmen....

Und jetzt gehe ich an die Basler Herbstmesse...

Zeige dann in Zukunft mal meine Einstiege.

Letzter Einstieg am Freitag long
DAX | 13.228,56 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.881.303 von Long_Guerilla am 09.11.19 16:19:47
Zitat von Longg_Guerilla:
Zitat von derivate3019: ...

Die Aussage ist unsinnig. Zunächst hat mittel-langfristig nichts mit "ein paar Tage" zu tun. Und wenn länger erfolgreicher sein soll dann schau dir das Forum von Puhug an. Der Gedanke hier ist langfristig. Das Problem hierin ist wie lange liege ich vorher schon falsch bis es in meine Richtung geht? In dem Beispiel sind es z.B. schon irgendwo weit über 1.300 Punkte. Daran kannst du sehen, das es nicht so einfach mit deiner Aussage ist. Und er macht sich viel Arbeit mit seinen Berechnungen. Trotzdem funktioniert es nicht.

Es gibt wenige Daytrader, die erfolgreich sind und konsequent mit Stops arbeiten und die Gewinne laufen lassen. Die restlichen Daytrader machen es anders herum und verlieren deshalb (selbst ich halte die strenge Regel bis heute leider auch immer noch nicht ein).

Aber nach dem Motto von dir kaufen und schlafen legen Zeiten (Kostolany) sind längst vorbei. Habe selbst alle Strategien probiert und auch das zur Zeit "Swing Trading" Zeit (über Wochen) kann ich nicht mit mehr Erfolg bestätigen. Ich denke, nur wer sich sehr gut informiert über sein Investment, abwarten kann für guten Einstieg, konsequent verkauft bei Falschrichtung und bei Gewinnen ziiieeht hat etwas Ahnung von dem was er macht. Ich selbst mache oft ganz gute Trades, schaffe es aber auch immer wieder diese mit einem schlechten zu vernichten. Daher also falsch wie so viele hier. Und mit der Börse von heute (Algos, Internet) hat sich so viel geändert und ist m.E. viel schwerer geworden. Zu viele kleine an Bord, die alle verdienen möchten und eher ausgenommen werden. Leider Tatsache und kein Geheimnis. Die großen ändern ständig Ihre Strategien sobald man es etwas begriffen hat.


Jung! Mit Stopps verdient man kein Geld. Ich habe das professionell durch gerechnet. Stopps zum Beispiel im Dow machen unter 300 Punkten Abstand keinen Sinn. Alles darunter wie auch im Dax ist reine Zockerei mit Augenwischerei. Gewisse Indikatoren sind besser als jede Chart Malerei. Einfach ohne dummes Geschwätz dazu. Das was hier zum Teil gemacht wird ist einfach nur Kindergarten auf höchstem Niveau.

Nur meins gell. Nicht persönlich nehmen....

Und jetzt gehe ich an die Basler Herbstmesse...

Zeige dann in Zukunft mal meine Einstiege.

Letzter Einstieg am Freitag long



Schreiben kann man viel, Freitag Long, Donnerstag Short, Mittwoch Long.

Einach mal belegen mit nen Kontoauszug wie bei Ak oder mir und dann wird es glaubhaft.

Ich bin weiter Short im Dax30 bin aber auch erst bei 13160 zugestiegen sowie bei 13218 und 13288
Gut Ding hat Weile, also nicht zu sicher fühlen mit deinen Longs oder Shorts wie auch immer :)
DAX | 13.228,56 PKT
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben