DAX+0,51 % EUR/USD-0,31 % Gold-0,66 % Öl (Brent)-0,43 %

Tages-Trading-Chancen am Donnerstag den 14.11.2019



Begriffe und/oder Benutzer

 



Tages-Trading-Chancen ist seit 2005 DIE börsentägliche Diskussion rund um Aktienindizes, Währungen, Rohstoffe und Blue Chips auf wallstreet : online.

Viele Fragen wurden natürlich im Laufe der 10 Jahre Tages-Trading-Chancen bereits beantwortet und sind über die Suche oder diese umfangreiche Linksammlung auffindbar. Bitte denkt beim Handeln an die 20 Goldenen Regeln im Trading und beachtet die Forenregeln in der nun beginnenden Diskussion. Denn alle hier vorgestellten Trades und Markteinschätzungen stellen nur die Meinung der einzelnen Mitglieder dar und sind somit keine Handlungsempfehlung für andere Leser! Kursrelevante Aussagen müssen mit Quellen belegt werden.

Besonders wertvolle Beiträge sollten mit Hilfe des Daumen-Symbols honoriert werden. Auch könnt Ihr Eure Lieblingsmitglieder (direkt am Mitgliedsnamen auf der Profilseite) abonnieren, um immer auf dem Laufenden zu sein.

Weitere Social Media Kanäle von wallstreet : online sind:
XING-Gruppe
Facebook
Google +


Termine für den aktuellen Handelstag

Diese gibt es ganz ausführlich auf wallstreet : online als Wirtschaftskalender, praktischerweise sogar mit Kalender-Export-Funktion. Für den morgigen Handelstag stehen demnach folgende Termine an (für mehr: Termin anklicken):

Wirtschafts- und Börsentermine vom Donnerstag, 14.11.2019

ZeitLandRelev.TerminAktuellPrognoseVorherig
00:50JapanJPNAusländische Investitionen in japanische Aktien569 Mrd.¥-420 Mrd.¥
00:50JapanJPNInvestitionen in ausländische Anleihen528 Mrd.¥-668 Mrd.¥
00:50JapanJPNBruttoinlandsprodukt Deflator (Jahr)0,6%0,6%0,4%
00:50JapanJPNBruttoinlandsprodukt Annualisiert0,2%0,8%1,3%
00:50JapanJPNBruttoinlandsprodukt (Quartal)0,1%0,2%0,3%
01:01GroßbritannienGBRRICS Immobilienpreisbilanz-5%-4%-2%
05:30JapanJPNIndustrieaktivitätsindex Tertiärsektor (Monat)1,8%-0,6%0,4%
07:00FinnlandFINBruttoinlandsprodukt (Jahr)0,8%-2,5%
07:00FinnlandFINVerbraucherpreisindex ( Jahr )0,7%-0,9%
07:30FrankreichFRAILO-Arbeitslosenquote8,6%8,4%8,5%
08:00DeutschlandDEUBruttoinlandsprodukt n.s.a (Jahr)1%0,9%0%
08:00DeutschlandDEUBruttoinlandsprodukt w.d.a (Jahr)0,5%0,5%0,4%
08:00DeutschlandDEUBruttoinlandsprodukt s.a (Quartal)0,1%-0,1%-0,1%
08:45FrankreichFRAInflation ex-Tabak ( Monat )0%--0,3%
08:45FrankreichFRAVerbraucherpreisindex (EU-Norm) ( Monat )-0,1%-0,1%-0,1%
08:45FrankreichFRAVerbraucherpreisindex (EU-Norm) ( Jahr )0,9%0,9%0,9%
09:00SlowakeiSVKKerninflation (im Monatsvergleich)-0,1%-0,1%0,2%
09:00SlowakeiSVKUnbereinigte Inflation (im Jahresvergleich)2,7%2,8%2,9%
09:00SpanienESPVerbraucherpreisindex ( Jahr )0,1%0,1%0,1%
09:00SlowakeiSVKKerninflation (im Jahresvergleich)2,4%2,4%2,6%
09:00SpanienESPVerbraucherpreisindex ( Monat )1%1%1%
09:00SpanienESPHVPI ( Monat )0,7%0,6%0,6%
09:00SpanienESPHVPI ( Jahr )0,2%0,2%0,2%
09:00SlowakeiSVKBruttoinlandsprodukt, vorläufig (im Jahresvergleich)1,3%2,3%1,9%
09:00SlowakeiSVKUnbereinigte Inflationsrate (im Monantsvergleich)-0,1%-0,1%0,1%
09:30HollandNLDBruttoinlandsprodukt, endgültig, nicht saisonbereinigt (im Jahresvergleich)1,9%1,7%1,8%
09:30HollandNLDBruttoinlandsprodukt, endgültig, saisonbereinigt (im Quartalsvergleich)0,4%0,3%0,4%
10:30GroßbritannienGBREinzelhandelsumsätze ex-Fuel ( Monat )-0,3%0,2%0,2%
10:30GroßbritannienGBREinzelhandelsumsätze ex-Fuel ( Jahr )2,7%3,4%3%
10:30PortugalPRTBruttoinlandsprodukt (Jahr)1,9%-1,8%
10:30PortugalPRTBruttoinlandsprodukt (Quartal)0,3%-0,5%
10:30GroßbritannienGBREinzelhandelsumsätze (Jahr)3,1%3,7%3,1%
10:30GroßbritannienGBREinzelhandelsumsätze (Monat)-0,1%0,2%0%
10:45Euro ZoneEUREZB De Guindos Rede---
11:00Euro ZoneEURBeschäftigungsänderung (Jahr)1%1%1,2%
11:00Euro ZoneEURBruttoinlandsprodukt s.a. (Jahr)1,2%1,1%1,1%
11:00Euro ZoneEURBeschäftigungsänderung (Quartal)0,1%0,2%0,2%
11:00Euro ZoneEURBruttoinlandsprodukt s.a. (Quartal)0,2%0,2%0,2%
11:30USAUSAFed Quarles Rede---
12:00Euro ZoneEUREZB Lane Rede---
14:30KanadaCANPreisindex neuer Immobilien (Jahr)-0,1%--0,3%
14:30USAUSAErzeugerpreisindex ex. Energie & Nahrungsmittel (Jahr)1,6%1,5%2%
14:30KanadaCANNeuer Immobilienpreisindex (Monat)0,2%0,1%0,1%
14:30USAUSAErzeugerpreisindex (Jahr)1,1%0,9%1,4%
14:30USAUSAErzeugerpreisindex ex. Nahrungsmittel & Energie (Monat)0,3%0,2%-0,3%
14:30USAUSAErzeugerpreisindex (Monat)0,4%0,3%-0,3%
14:30USAUSAErstanträge Arbeitslosenunterstützung---
14:30USAUSAErstanträge auf Arbeitslosenunterstützung 4-Wochendurchschnitt---
14:30USAUSAFolgeanträge auf Arbeitslosenunterstützung---
14:30USAUSAErstanträge auf Arbeitslosenunterstützung 4-Wochendurchschnitt217 Tsd.214,622 Tsd.215,25 Tsd.
14:30USAUSAFolgeanträge auf Arbeitslosenunterstützung1,683 Mio.1,687 Mio.1,689 Mio.
14:30USAUSAErstanträge Arbeitslosenunterstützung225 Tsd.215 Tsd.211 Tsd.
15:10USAUSAFed Mitglied Charles L. Evans spricht---
15:10USAUSAFOMC Mitglied Clarida Rede---
16:00USAUSAAnhörung des Fed Vorsitzenden Powell---
16:30USAUSAEIA Änderung des Erdgaslagerbestandes3 Mrd.034 Mrd.
17:00USAUSAEIA Rohöl Lagerbestand2,219 Mio.1,649 Mio.7,929 Mio.
17:20USAUSAFed Mitglied J. Bullard spricht---
17:45USAUSAFOMC Mitglied Daly Rede---
18:00USAUSAFOMC Mitglied John C. Williams spricht---
19:00USAUSAFOMC Mitglied Kaplan Rede---

Webinare

Es wurden keine Daten gefunden


Viel Erfolg wünscht das wallstreet : online -Team

P.S.: Folgt „mir“ und erhaltet jeweils einen Alert (KLICKEN!), wenn es eine neue automatisch angelegte Diskussion gibt
Daxacan-Tagessignal für Donnerstag, den 14. November 2019
Das Daxacan-Tagessignal für den Intraday-Handel:
---
Die Order für den 14. November 2019:
SELL Stopp @ 13.220 (Achtung: Trendwechsel = wir testen wieder Mal, ob die Zeit schon reif ist für die Verkaufsrichtung)
---
Wie dieses Signal zu lesen ist, lässt sich hier nachlesen:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1294452-1-10/tae…
Dort werden auch die Ergebnisse der Vergangenheit (seit 2007!) veröffentlicht...
---
---
Unser zweites Signal zum Positions-Trading, die daxacan-SWING-Systematik, ist seit 30.08.2019 long (Eröffnungs-Kurs der Position war: 11.850)
Geschlossene Positionen:
01.08.2019 - 30.08.2019: Short bei 12.149 und glatt bei 11.850 = + 299 Punkte
24.07.2019 - 01.08.2019: Long bei 12.523 und glatt bei 12.149 = - 374 Punkte
15.07.2019 - 24.07.2019: Short bei 12.347 und glatt bei 12.523 = - 164 Punkte
09.01.2019 - 15.07.2019: Long bei 10.885 und glatt bei 12.347 = + 1.462 Punkte
19.10.2018 - 09.01.2019: Short bei 11.579 und glatt bei 10.885 = + 694 Punkte
---
Alles ohne Obligo! Keine Anlageberatung! Keine Haftung!! Just4fun!!!
DAX | 13.255,00 PKT
1 Tag vorm kleinen Verfall, neue ATHs bei DOW und S&P 500
Relevante Statistiken:
1. DOW nach ATH-Close und der Einfluß auf DAX:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-381-390/#…
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-431-440/#…
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-751-760/#…
2. S&P 500 nach ATH-Close und der Einfluß auf DAX:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-861-870/#…
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-741-750/#…
3. DAX und DOW um den kleinen Verfallstag im November:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-561-570/#…
4. Typischer Monatsverlauf im November von DAX und DOW:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-561-570/#…

DAX Pivots
R3 13424,08
R2 13348,95
R1 13289,51
PP 13214,38
S1 13154,94
S2 13079,81
S3 13020,37

FDAX Pivots
R3 13429,83
R2 13348,67
R1 13293,83
PP 13212,67
S1 13157,83
S2 13076,67
S3 13021,83

CFD-DAX Pivots (8:00-22:00)
R3 13433,57
R2 13353,33
R1 13298,37
PP 13218,13
S1 13163,17
S2 13082,93
S3 13027,97

DAX Wochen Pivots
R3 13628,07
R2 13464,41
R1 13346,49
PP 13182,83
S1 13064,91
S2 12901,25
S3 12783,33

FDAX Wochen Pivots
R3 13706,00
R2 13502,00
R1 13378,50
PP 13174,50
S1 13051,00
S2 12847,00
S3 12723,50

DAX-Gaps
29.01.2018 13324,48
12.11.2019 13283,51
15.06.2018 13010,55
01.11.2019 12961,05
31.10.2019 12866,79
18.10.2019 12633,60
11.10.2019 12511,65
14.10.2019 12486,56
10.10.2019 12164,20
29.08.2019 11838,88
15.08.2019 11412,67
11.02.2019 11014,59
08.02.2019 10906,78
03.01.2019 10416,66
27.12.2018 10381,51
03.08.2016 10170,21
19.07.2016 9981,24
11.07.2016 9833,41
08.07.2016 9629,66
06.07.2016 9373,26
27.06.2016 9268,66
24.02.2016 9167,80
10.02.2016 9017,29
12.02.2016 8967,51
11.02.2016 8752,87
16.10.2014 8582,90

FDAX-Gaps
26.01.2018 13384,00
01.11.2019 12968,50
14.10.2019 12469,50
15.08.2019 11410.00
11.02.2019 11004,00
19.07.2016 9977,00
11.07.2016 9770,00
08.07.2016 9622,00
12.02.2016 8991,00
16.10.2014 8561,50
DAX | 13.254,00 PKT
Kawumm'sche MORGENANALYSE zum Donnerstag, den 14.11.2019

Zum Mittwoch hat unser Dax nun in den Sand geworfen. Doch richtig negative Stimmung wollten die Amerikaner zum Nachmittag dann nicht mehr so wirklich sehen und zogen die komplette Kiste wieder aus dem Sand, sodass wir nun einen Hanging Man mal wieder in den Tageschart reinstellen.

Guten Morgen :)
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13600, 13395, 13200, 13095, 12980, 12850, 12640, 12560, 12450, 12350, 12220, 12112, 12000, 11908, 11830
Video zur Analyse gibts hier: https://money-monkeys.de/morgenanalyse-video-zum-Donnerstag-…

Chartlage: positiv
Tendenz: Seitwärts
Grundstimmung: Weiterhin interessante Rücksetzerzone im Tageschart


Chartdarstellung: Dax H1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Unser Dax bestätigte mit einem neuen Jahreshoch den Aufwärtstrend. Bei einer Vermeidung des Doppeltops hätte er bei stabiler Haltung über 13250 dann durchaus 13360/13400 und mehr erreichen können, doch bei einem abrutschen unter 13250 hinweg, war Platz bis 13200/13170 vorhanden und den nutzte unser Dax nun zum Mittwoch komplett aus. Ein weiterer kleines Nebensatz aus dem Fazit war aber auch noch wichtig. Sollte unser Dax da unten nicht wegkommen, hätte er zum Donnerstag ein GO unten raus zumarschieren. Zwar klappte der Rest ganz gut, doch dieses - nicht wegkommen - wollte er uns dann doch nicht bringen.

Sehr sehr deutlich zog sich unser Dax sogar mit den Amerikanern dann nochmal nach oben, was nach dem neuen Wochentief aber den Kratzer am Knie auch nicht wettmacht. Das zeigt sich nun auch im Tageschart mit einem Hanging Man, der zur Vorsicht mahnt. Erneute Kursabgaben wären da nun gar nicht so unwahrscheinlich. Der Verkaufsdruck war jedenfalls zum Mittwoch nun so spürbar wie schon lange nicht mehr, auch wenn die Ausdauer erstmal noch nicht für mehr reichte. Damit haben wir nun im Grunde aber eine recht schöne Ausgangslage für den Donnerstag.

Sollte es unserem Dax nämlich gelingen die gezeigte Schwäche gänzlich auszukontern, wäre ab einem Überwinden der 13300 dann ein klares Kaufsignal gesetzt mit Kursziel auf erstmal 13360 / 13400 mit dem Potential auf mehr. Drückt sich der Schlawiner aber doch wieder nur unter 13250 nach unten weg, sollte man ihm nun mehr Platz einräumen. Eine 13190/13170 wäre in jedem Falle erstmal eine erste gute Anlaufstation. Kippt er danach dann weiter, sind auch 13110 zum Donnertag erreichbar.

Fazit: Zum Donnerstag muss unser Dax nun die sehr spürbare Schwäche vom Vortag ausgleichen, ansonsten läuft er Gefahr hier vermehrt runter gezogen zu werden. Er bräuchte daher zeitnah ein Überbieten der 13300 um nach oben Kaufsignale zu aktivieren Richtung 13600/13400. Sollte ihm da nicht gelingen und er wieder unter der 13250 abgleiten, wäre dann die 13190/13170 eine sehr interessante Anlaufstelle. Knallt er sogar darunter würde sich Platz bis 13110 und tiefer freilegen.

Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Hinweis gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrages die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kaufs- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Ihr wollt keinen Beitrag mehr verpassen? Dann klickt -> HIER <- um über neue Beiträge von mir informiert zu werden.

Video:
DAX | 13.254,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.917.068 von DrMartin_Kawumm am 13.11.19 22:34:14Die Zahlen aus der chinesischen Realwirtschaft lassen auf einen entspannten Donnerstaghandel schließen 🤨.
DAX | 13.262,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.917.713 von likeshort am 14.11.19 03:20:41
Zitat von likeshort: Die Zahlen aus der chinesischen Realwirtschaft lassen auf einen entspannten Donnerstaghandel schließen 🤨.


Guten Morgen


denkst - ruhig seitwärts - bis zu den Amis ?
DAX | 13.262,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.917.881 von Gilera am 14.11.19 06:57:19Eher seitwärts, abwärts. Schaun mer mal welche manipulierte Zahlen in 15 Minuten in die Welt geblasen werden.
DAX | 13.244,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.918.166 von likeshort am 14.11.19 07:46:04
Zitat von likeshort: Eher seitwärts, abwärts. Schaun mer mal welche manipulierte Zahlen in 15 Minuten in die Welt geblasen werden.


175 - 254 ? also über 250 aufpassen !
DAX | 13.221,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.918.166 von likeshort am 14.11.19 07:46:04
Zitat von likeshort: Eher seitwärts, abwärts. Schaun mer mal welche manipulierte Zahlen in 15 Minuten in die Welt geblasen werden.
DAX | 13.219,00 PKT
DAX Candlesticks: DAX – Unsicherheit als Warnsignal

Eben veröffentlicht als Nachricht "DAX – Unsicherheit als Warnsignal" von (automatischer Beitrag)



Schwache chinesische und japanische Konjunkturdaten, weitere Unruhen in Hongkong, das Impeachment-Verfahren gegen Trump, fehlende positive Impulse im US-China-Handelskonflikt sowie gut gelaufene Märkte bringen die Anleger dazu, sich zurückzuhalten. Der DAX weiterhin innerhalb seiner Range der vergangenen Tage.

 

DAX – Tageskerzen

Der DAX wird zur Eröffnung bei ca. 13.220 Punkten taxiert. Die jüngsten kleinen Tageskerzen zeigen eine abwartende Haltung, auch Unsicherheit über die weitere Richtung an. Unsicherheit kann, muss aber kein Vorläufer für einen Stimmungsumschwung darstellen. So gilt, dass ein Ausbruch nach unten aus der Range ein kurzfristiges Verkaufssignal liefern würde. Ansonsten keine Änderung: „Mittelfristig ist zwar eine moderate Aufwärtsbewegung entlang an der Rückkehrlinie des Aufwärtstrendkanals zu erwarten. Kurzfristig hingegen ist eine Seitwärtsbewegung am erreichten Niveau zu favorisieren. Wider Erwarten positiv wäre ein neues Top mit Ausbruch aus dem Trendkanal per Daily-Close. Deutlichere Rücksetzer bei Break der 13.100/13.080 in Richtung 13.000/12.980 Punkten dürften aufgefangen werden.“

DAX (L&S) – Stundenkerzen

Im Bereich 13.270/90 wäre auf Verkaufssignale und im Bereich 13.145/40 auf Kaufsignale intraday zu achten. Kritisch hingegen wäre ein Fall unter 13.110 und 13.080 mit Zielen bei 13.000/12.980 Punkten. Wider Erwarten positiv über 13.330 Punkten mit Ziel 13.385/13.395 Punkten.

Das grosse Lehrbuch der Chartanalyse – So funktioniert Chartanalyse wirklich! Mit Bleistift und Lineal zum Erfolg – mit 50 Übungen!

Stefan Salomon Chartanalyst

Update gegen 12.30 Uhr im Youtube-Kanal.

www.candlestick.de

Hinweis: Die Analyse wurde von Stefan Salomon mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von CFD, Aktien oder anderen Finanzprodukten. Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Eine Angabe von Kurszielen, potenziellen Kauf- oder Verkaufssignalen dient lediglich der Information und dient der Veranschaulichung entsprechend der Methodik der Chartanalyse. Die in den Beiträgen von Stefan Salomon besprochenen Werte können für den einzelnen Anleger je nach dessen Risikoprofil und finanzieller Lage nicht geeignet sein. Erklärung nach §34b Abs 1 WPHG: Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Erstellung des Beitrags in dem in diesem Beitrag besprochenen Wert/Werten investiert ist, direkt oder indirekt durch Finanzinstrumente. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Charts: www.tradesignalonline.com, www.guidants.com



Wenn dieser Beitrag hilfreich ist, dann gebt bitte einen Daumen ;)
Hier könnt Ihr: s.salomon folgen und werdet über neue Beiträge informiert.

 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben