DAX+0,13 % EUR/USD-0,09 % Gold-0,01 % Öl (Brent)+0,06 %

Olaf Scholz-Steuer: Heftiger Gegenwind für Olaf Scholz: „Absurd, die Grundrente über Aktiensteuer zu | Diskussion im Forum



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "Olaf Scholz-Steuer: Heftiger Gegenwind für Olaf Scholz: „Absurd, die Grundrente über Aktiensteuer zu finanzieren“" vom Autor Redaktion w:o

Die Grundrente wurde beschlossen und könnte für circa 1,5 Millionen Menschen gelten, so das ZDF. Für die Finanzierung setzt der Finanzminister Olaf Scholz (SPD) auf die Finanztransaktionssteuer, kurz Aktiensteuer. „Die Grundrente ist grundsätzlich …

Lesen Sie den ganzen Artikel: Olaf Scholz-Steuer: Heftiger Gegenwind für Olaf Scholz: „Absurd, die Grundrente über Aktiensteuer zu finanzieren“
Hier zeigt sich ganz eindeutig, dass die Politik an einem Aufbau von privater Altersvorsorge gar nicht wirklich interessiert ist. Man soll schön in das Umlagesystem einzahlen, aus dem die Generation, die jetzt heftig einzahlt nichts heraus bekommt. Das Geld wird jetzt für Wahlgeschenke und zur Rettung der maroden SPD ausgegeben. Eine steigende private Altersvorsorge würde die Bürgerinnen und Bürger ja ein Stück weit unabhängig von der Politik machen. Das ist nicht erwünscht. Ebenso könnte sich ja bei Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern, die über Aktienvermögen verfügen ein wenig unternehmerisches Denken herausbilden. Was für ein Graus für die SPD, die Linken und die Grünen. Auch Gewerkschaften sind imho deshalb an privater Altersvorsorge nicht interessiert.
DAX | 13.184,00 PKT
Jaa,und das Gelalle,von den ganzen Säulen,auf denen das ganze aufgebaut sein sollte,sag mal,haste wirklich an eine "Unabhängigkeit" von der Politik geglaubt?
Selbst wenn alle fleissig eingezahlt hätten,hätten sie am Ende wieder irgend eine Krise generiert und wären mit einer "Bedürftigkeitsprüfung" gekommen,uns alle zu retten,Ergebniss dann:Wer privat vorgesorgt hätte,währe angeschissen gewesen,weil nur die Rente bekommen,die es wirklich nötig hätten und hätten ihnen da noch welche gefehlt,na,die hätten sie dann auch noch schnell ins Land geholt!
Die Politik hatte nie ein solches Interresse,was da in den gemeinsamen Topf fliesst,da lebt ihre ganze Familie von,und dass es nebenher noch Pflichten gibt,wird als äußerst lästig empfunden!
Die regeln,haben die sich so oft zu Pass geändert,nun soll die Rente mal ihre Pflicht bleiben!
...und rechnet mal 40 Jahre zurück,was die Bürger da alles so erhalten hätten!
DAX | 13.186,50 PKT
Die komplett Verschuldeten lachen uns aus. Die Sparer werden in Aktien getrieben. Jetzt will Olaf Scholz da weiter abgreifen. Das grenzt an Kommunismus. Ich werde nie wieder SPD wählen. Das war's. Meiner Meinung nach sollte die Hälfte der Ministergehälter und Bundestagsabgeordneten Gehälter in die Grundrente fliessen, damit die mal wissen, was für ein Unsinn die da reden. Die Linken sind ja aktuell noch objektiver als die SPD. Armes Deutschland. OMG hätte ich mal nie ein Kind in die Welt gesetzt. Kein Wunder, dass manche den Kapitalismus bevorzugen. Meine Meinung.
DAX | 13.191,00 PKT
Den Sekundenhandel und vor allem Derivate und Zertifikate besteuern, das wäre eine gerechte Sache eine Altersvorsorge auf den Rücken der Banken aufzubauen. Nein auf den kleinen Bürger Herr Scholz! Die SPD ist die letzte Partei. Sollte es so kommen wãhle ich die Partei die diesen Blödsinn wieder abschafft. Egal ob AfD oder oder hier ist jetzt der Schlussstrich im Selbstbedienungsladen.
Als allererstes Rundfunk-frei.de
DAX | 13.241,75 PKT
Die Politik sollte den Banken auf die Finger klopfen und endlich für niedrigere Gebühren sorgen.
was Comdirect oder CSO bei Kunden mit relativ wenig Transaktionen verlangen ist grotesk -

Auffällig auch wie ähnlich die Gebühren im Ergebnis sind...

Aber an den hohen Gebühren verdient der Staat gut - über die Steuerzahlungen...und die Gehälter einer überbesetzen Bankindustrie - deshalb wurde bisher auch keine Transaktionssteuer eingeführt.
Das die Kosten bei weiten zu hoch sind - WEIL die Infrastruktur -- Internet/EDV fast nichts mehr kostet...und nur noch die absurde Regulierung die Kosten der DirektBanken treibt -darüber redet niemand.

Wo ist der ALDI - PENNY -- des Aktienhandels?

Mehl kostet 0,49 € das Kilo...und eine Digitale Order für 5000€--die wenig mehr als paar Bits beinhaltet 15-25€.....

Ehrlicher wäre sie 5 € kosten zu lassen und dann meinetwegen für ALLE 2,5€ Steuer dazuzurechnen...

Nochmal -- warum kann nach Australien inzwischen für lau telefoniert werden - aber ne Aktieorder kostet ähnlich viel wie im Jahr 2000?
DAX | 13.234,00 PKT


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben