DAX+0,46 % EUR/USD-0,59 % Gold+0,44 % Öl (Brent)0,00 %

Mutmaßliche kapitalmarktrechtliche Verstöße: Für Daimler-Aktionäre läuft die Zeit ab: Jetzt die best | Diskussion im Forum



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "Mutmaßliche kapitalmarktrechtliche Verstöße: Für Daimler-Aktionäre läuft die Zeit ab: Jetzt die besten Chancen auf Schadenersatz nutzen!" vom Autor Kapitalmarkt w:o

Für Daimler-Aktionäre, die den Autokonzern vor dem Hintergrund des Diesel-Skandals auf Schadensersatz verklagen wollen, tickt die Uhr immer lauter. Bald endet die Zeit, in der man sich noch einer organisierten Prozesskostenfinanzierung anschließen …

Lesen Sie den ganzen Artikel: Mutmaßliche kapitalmarktrechtliche Verstöße: Für Daimler-Aktionäre läuft die Zeit ab: Jetzt die besten Chancen auf Schadenersatz nutzen!
Einen Verlust erleide ich erst, wenn ich diesen realisiere, die entsprechenden Aktien also verkaufe. Wenn ich vor dem Abgasskandal 100 Daimler-Aktien hatte, habe ich diese auch heute auch noch. Habe ich diese verkauft, sitze ich eben auf diesen Verlusten. Weiter steht die Frage im Raum, welche Anteile dieser Verluste dem Abgasskandal zuzuschreiben sind. Wird schwierig, nicht wahr?

PS: Die Daimler-Aktie hat in den letzten drei Monaten wieder 20% gut gemacht. So geht Börse nun einmal.
Daimler | 50,68 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.939.688 von Nachrichten am 16.11.19 12:17:46Diese Prozesshanseln sind eine wahre Seuche.
Schädigen vor allem diejenigen, die nicht verkaufen und auch nicht klagen wollen.
Solche Klagen von Aktionären sollten deshalb unzulässig sein.
Anders sehe ich die Sache bei Kunden des Konzerns.
Die sollten natürlich klagen dürfen, wenn sie sich übervorteilt sehen.
Aber auch das sehe ich dann kritisch, wenn jemand ein Auto fünf Jahre gefahren ist und dann ein neues haben will, ohne dass die Abnutzung berechnet wird.
Daimler | 50,68 €


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben