DAX+0,46 % EUR/USD-0,59 % Gold+0,44 % Öl (Brent)0,00 %

Zukunft hat nur Wasserstoff


NEL
ISIN: NO0010081235 | WKN: A0B733 | Symbol: D7G
0,767
13.12.19
Tradegate
+1,99 %
+0,015 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

Das mobile Fahrzeug der Zukunft, wird ein mit Wasserstoff angetriebenes sein und eine elektrische Unterstützung erhalten, so wie bei den jetziges konventionellen Fahrzeugen. Das reine Elektrofahrzeug ist Nonsens und wird sich bei dem Stand der Technik in naher Zukunft nicht durchsetzen. Egal was für Meldungen von Medien oder Partner von NEL etc. veröffentlicht werden.
Batterien von Elektroautos unterliegen bei unseren Breitengraden hohen Temperaturschwankungen, so kann die Reichweite im Winter im Schnitt um 25 Prozent im Vergleich zu den Sommermonaten sinken. Bei sehr tiefen Außentemperaturen, um minus 20 Grad Celsius, sind es sogar bis zu 50 Prozent. Bei niedrigen Außentemperaturen sinkt nämlich nicht nur die Leistungsfähigkeit der Akkus, sondern der hohe Strombedarf der Heizung sorgt für zusätzlichen Energieverbrauch. Viel Spass beim Bibbern oder Akkus alle 150 KM aufladen !! Dazu kommt noch die Anfälligkeit von elektrischen Systemen(man sieht diese Ausfälle schon heute ständig im Werkstattalltag), welche verbaut werden gegen Laugen“Salz“, welche bei uns im Winter tonnenweise auf die Straße gebracht werden. Dann noch viel Spass bei der Bezahlung von Instandsetzungsarbeiten an einem Elektroauto !! Deshalb kann man für die Zukunft nur hoffen, dass sich noch intelligente Entscheidungsträger an der Basis befinden !! Ich werde die Vorhaben, insbesondere von NEL(europäisch), weiterhin unterstützen!! Und wenn nicht alle verblödet sind, wird der Wert dieses Unternehmens über die Dachkante hinaus gehen !!
NEL | 8,020 nkr
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.969.097 von rassler65 am 20.11.19 10:37:17Dem ist nichts hinzuzufügen 👍
Besonders gefällt mir der Satz... Wenn nicht alle verblödet sind 😂😂😂👍
NEL | 0,789 €
Schon mal Greteljünger live erlebt?
Die sind verblendet, um nicht das Wort mit "ö" zu benutzen.
Genauso wie diejenigen, die fröhlich auf Wasserstoffbomben umherfahren wollen.
NEL | 0,778 €
Selbst Große Betriebe setzen auf Wasserstoff....die Umsetzung gegenüber Batterie geht definitiv schneller voran.
STROMPREISE werden systematisch anziehen...
NEL | 0,771 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.969.097 von rassler65 am 20.11.19 10:37:17Wasserstoff im PKW Bereich scheitert schon am miesen Wirkungsgrad von Elektrolyseur + Hochdruckpumpe + Brennstoffzelle. Dadurch braucht man im Vergleich zum BEV ungefähr die 3fache Zahl von Windräder/Photovoltaikanlagen. Das ist nicht nur ein Mengenproblem (wo die vielen Windräder aufstellen?) sondern natürlich auch ein Kostenproblem.

Und die immer wieder genannte Behauptung man könne überschüssigen Wind-/Solarstrom verwenden ist eine Fata Morgana. Wer meint man könnte ein Invest in Elektrolyseur und Hochdurckpumpe tätigen und diese Technik dann nur betreiben wenn gerade der Strom billigst zu bekommen ist, der irrt. Die teure Technik wird man mit 6000 Volllaststunden/Jahr und mehr auslasten müssen und nicht nur mit 500 Volllaststunden/Jahr.
NEL | 0,768 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.980.929 von borazon am 21.11.19 12:03:01
Elemente auf die man bauen sollte !!
Das Thema Wasserstoff-Fahrzeuge wäre nicht aufgegriffen wurden, wenn es keine Lösungen für dieses Konzept gegeben hätte. Aber beim Stand der heutigen Technik bzw. Technologien (z.B. Materiallösungen für Tanks etc. → Druckbehälter bei Überfahrtest mit Panzer standgehalten !!) ist der Vorwand einer “fahrenden Wasserstoffbombe“ etwas weit hergeholt !! Die heute verwendeten Drucktanks halten (im Gegensatz zu Benzintanks) auch extreme Unfälle unbeschadet aus. Mit Wasserstoff betriebene Fahrzeuge sind nicht gefährlicher als mit Benzin oder Gas betriebene Fahrzeuge. Wasserstoff ist wegen der geringen Dichte ein sehr flüchtiges Gas !! In geschlossenen Räumen bzw. auch Tiefgaragen muss wie auch bei konventionellen Fahrzeugen für eine ausreichende Belüftung gesorgt werden. Die Möglichkeit einer Explosion(Grenzwert einer Detonations) von Wasserstoff liegt bei einer Konzentration von mehr als 18 %. Benzin explodiert wesentlich früher, nämlich schon bei einer Konzentration von ca. 1,1 % !! Damit es überhaupt zu einer Explosion oder zum Brand kommt, muss in beiden Fällen ein entstandenes Kraftstoff- bzw. Wasserstoff-Luft-Gemisch erst einmal entzündet werden !! Es gibt halt immer Skeptiker unter uns wodurch natürlich solche Diskussionen eine ironisch-/dynamische Eigenentwicklung annehmen !! Aber zum Glück gibt es auch das Gegenteil von Skepsis, sonst wäre die Menschheit nicht das was sie ist → von Innovationen getriebenes Individuum !! Viele Grüße an alle Optimisten !!
NEL | 0,765 €
Ich habe Gründe, die weitere Entwicklung der Welt skeptisch zu sehen.
Z.B.
NEL | 0,763 €
Scherz beiseite.
Die Effizienz von Strom/Gas/Strom ist einfach zu schlecht.
2/3 oder 3/4 wegwerfen ist rückschrittlich.
Allenfalls Superreiche oder Beamte können sich sowas leisten.
Nicht die gesamte Wirtschaft.
NEL | 0,763 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.987.274 von borazon am 22.11.19 02:53:22Das stimmt zwar, aber wie speichert man den überschüssigen Strom von Wind und Sonne
Bessere Alternative ?
NEL | 0,788 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.994.357 von supideti am 22.11.19 19:03:57Es läuft eben auf einen Mix hinaus denke ich... Energie ist unbegrenzt verfügbar (Sonne)... nur Netzleistung eben NOCH nicht ... um über den Tag verteilt 42.000.000 Fahrzeuge in D aufzuladen, selbst 1 Mio FZ sind mehr als unsere rd 70 gW hergeben (ca 350 gigaWatt), ohne Grundlast AKW, Kohle, Gas ... dann gibts Mittag nix warmes mehr auf die Gabel 🧐 ich war kürzlich überrascht, als Frau Dr. Merkel von 1Mio Ladestationen sprach. Harald Lesch rechnete dies mehrfach vor
NEL | 0,792 €


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben