DAX+0,67 % EUR/USD-0,40 % Gold+0,49 % Öl (Brent)+0,32 %

Tages-Trading-Chancen am Montag den 02.12.2019



Begriffe und/oder Benutzer

 



Tages-Trading-Chancen ist seit 2005 DIE börsentägliche Diskussion rund um Aktienindizes, Währungen, Rohstoffe und Blue Chips auf wallstreet : online.

Viele Fragen wurden natürlich im Laufe der 10 Jahre Tages-Trading-Chancen bereits beantwortet und sind über die Suche oder diese umfangreiche Linksammlung auffindbar. Bitte denkt beim Handeln an die 20 Goldenen Regeln im Trading und beachtet die Forenregeln in der nun beginnenden Diskussion. Denn alle hier vorgestellten Trades und Markteinschätzungen stellen nur die Meinung der einzelnen Mitglieder dar und sind somit keine Handlungsempfehlung für andere Leser! Kursrelevante Aussagen müssen mit Quellen belegt werden.

Besonders wertvolle Beiträge sollten mit Hilfe des Daumen-Symbols honoriert werden. Auch könnt Ihr Eure Lieblingsmitglieder (direkt am Mitgliedsnamen auf der Profilseite) abonnieren, um immer auf dem Laufenden zu sein.

Weitere Social Media Kanäle von wallstreet : online sind:
XING-Gruppe
Facebook
Google +


Termine für den aktuellen Handelstag

Diese gibt es ganz ausführlich auf wallstreet : online als Wirtschaftskalender, praktischerweise sogar mit Kalender-Export-Funktion. Für den morgigen Handelstag stehen demnach folgende Termine an (für mehr: Termin anklicken):

Wirtschafts- und Börsentermine vom Montag, 02.12.2019

ZeitLandRelev.TerminAktuellPrognoseVorherig
00:50JapanJPNKapitalausgaben7,1%-1,9%
01:30JapanJPNNikkei PMI verarbeitendes Gewerbe48,948,648,6
02:01IrlandIRLEinkaufsmanagerindex Herstellung49,7-50,7
06:00JapanJPNFahrzeugverkäufe (Jahr)-14,6%--26,4%
09:00ÖsterreichAUTArbeitslosenquote7,3%-7%
09:00ÖsterreichAUTArbeitslosenqoute299,5 Tsd.-288 Tsd.
09:15SpanienESPEinkaufsmanagerindex verarbeitendes Gewerbe47,546,746,8
09:45ItalienITAEinkaufsmanagerindex verarbeitendes Gewerbe47,647,547,7
09:50FrankreichFRAEinkaufsmanagerindex verarbeitendes Gewerbe51,751,651,6
09:55DeutschlandDEUEinkaufsmanagerindex verarbeitendes Gewerbe44,143,843,8
10:00Euro ZoneEUREinkaufsmanagerindex verarbeitendes Gewerbe46,946,646,6
10:00GriechenlandGRCEinkaufsmanagerindex verarbeitendes Gewerbe54,1-53,5
10:30GroßbritannienGBRMarkit PMI verarbeitendes Gewerbe48,948,348,3
15:00Euro ZoneEURRede der EZB Präsidentin Lagarde---
15:30KanadaCANMarkit PMI Produktion51,452,651,2
15:45USAUSAMarkit PMI Herstellung52,652,252,2
16:00USAUSAKonstruktionsausgaben (Monat)-0,8%0,4%0,5%
16:00USAUSAISM bezahlte Preise46,74745,5
16:00USAUSAISM verarbeitendes Gewerbe48,149,248,3
21:30Euro ZoneEURCFTC EUR NC Netto-Positionen-61,4 Tsd.€--62,5 Tsd.€
21:30USAUSACFTC Gold NC Netto-Positionen271,6 Tsd.$-285,9 Tsd.$
21:30USAUSACFTC USD NC Netto-Positionen-16,8 Tsd.$--8,4 Tsd.$
21:30GroßbritannienGBRCFTC GBP NC Netto-Positionen-36,6 Tsd.£--31,9 Tsd.£
21:30JapanJPNCFTC JPY NC Netto-Positionen-39,6 Tsd.¥--35 Tsd.¥
21:30USAUSACFTC Öl NC Netto-Positionen470,9 Tsd.-430 Tsd.


Viel Erfolg wünscht das wallstreet : online -Team

P.S.: Folgt „mir“ und erhaltet jeweils einen Alert (KLICKEN!), wenn es eine neue automatisch angelegte Diskussion gibt
DAX Wochenvorbereitung KW49
Teilweise weniger als 50 Punkte schwankte der DAX in der Vorwoche. Das war eine VOla, die vor allem Anleger eher zum Gähnen animierte. Konkret war dabei immer wieder die 13.250er-Marke im Fokus:



Auf einen Ausbruch warteten wir vergebens, so dass hier die Möglichkeiten begrenzt waren:



Dies sollte nich ewig so weitergehen, von daher versuche ich prozyklisch an diesen Triggermarken auf einen Ausbruch zu spekulieren:



Mit Blick auf die Termine und das größere Chartbild, bekommst Du hier einen umfassenderen Überblick:
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/11945114-dax-woch…

Wünsche damit einen tollen Wochenstart und heute noch einen angenehmen 1. Advent,
Dein Bernie
DAX | 13.236,38 PKT
1. Handelstag im Dezember
Relevante Statistiken:
1. DAX und DOW um Monatswechsel Dezember:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-571-580/#…
Update zum "Turn of the Month" beim DAX:
https://www.trading-treff.de/wissen/trading-setup-turn-of-th…
2. DAX und DOW für Monatstrader (November -> Dezember):
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-571-580/#…
3. DAX und DOW um Thanksgiving Day:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-881-890/#…
4. Freitag ist NFP-Tag:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-881-890/#…
5. Typischer Monatsverlauf von DAX und DOW im Dezember:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-571-580/#…

DAX Pivots
R3 13421,38
R2 13355,85
R1 13296,12
PP 13230,59
S1 13170,86
S2 13105,33
S3 13045,60

FDAX Pivots
R3 13421,50
R2 13356,50
R1 13290,50
PP 13225,50
S1 13159,50
S2 13094,50
S3 13028,50

CFD-DAX Pivots (8:00-22:00)
R3 13426,23
R2 13360,37
R1 13295,23
PP 13229,37
S1 13164,23
S2 13098,37
S3 13033,23

DAX Wochen Pivots
R3 13462,36
R2 13388,64
R1 13312,51
PP 13238,79
S1 13162,66
S2 13088,94
S3 13012,81

FDAX Wochen Pivots
R3 13461,50
R2 13388,50
R1 13306,50
PP 13233,50
S1 13151,50
S2 13078,50
S3 12996,50

DAX-Gaps
22.11.2019 13163,88
15.06.2018 13010,55
01.11.2019 12961,05
31.10.2019 12866,79
18.10.2019 12633,60
11.10.2019 12511,65
14.10.2019 12486,56
10.10.2019 12164,20
29.08.2019 11838,88
15.08.2019 11412,67
11.02.2019 11014,59
08.02.2019 10906,78
03.01.2019 10416,66
27.12.2018 10381,51
03.08.2016 10170,21
19.07.2016 9981,24
11.07.2016 9833,41
08.07.2016 9629,66
06.07.2016 9373,26
27.06.2016 9268,66
24.02.2016 9167,80
10.02.2016 9017,29
12.02.2016 8967,51
11.02.2016 8752,87
16.10.2014 8582,90

FDAX-Gaps
26.01.2018 13384,00
27.11.2019 13302,00
01.11.2019 12968,50
14.10.2019 12469,50
15.08.2019 11410.00
11.02.2019 11004,00
19.07.2016 9977,00
11.07.2016 9770,00
08.07.2016 9622,00
12.02.2016 8991,00
16.10.2014 8561,50
DAX | 13.236,38 PKT
Dow Jones Chartanalyse vom 01.12.2019
Hallo Community, es ist Sonntag und wieder Zeit für die wöchentliche Analyse.

Rückblick:
Letzte Woche beklagte ich an dieser Stelle die fehlende Dynamik des Rebounds des Tiefs bei 27.675. Genau diese wurde gleich am Montag nachgeholt und führte den Index mit einem Eröffnungs-Gap nahe an das Allzeithoch.

Am Dienstag konnte dieses geknackt werden und am Mittwoch wurde es noch ein kleines Stück nach oben verschoben. Es liegt jetzt bei 28.175 Punkten.

Neue Sorgen wegen China ließen den Optimismus aber am Black Friday wieder etwas schwinden. Der Dow gapte am verkürzten Handelstag nach unten und schloss bei 28.051 wieder unter dem Vorwochenhoch.

Der Ausbruch vor Thanksgiving über das alte Hoch bei 28.090 konnte also per Wochenschluss nicht bestätigt werden.

Die kleine Wochenkerze kam auch mit dem neuen Hoch nicht über die bekannte Eindämmungslinie hinaus. Unterm Strich schiebt der Dow Jones mit seinen Wochenschlusskursen seit 3 Wochen seitwärts.


Ausblick:
Nur ein Wochenschluss am Nikolaustag deutlich über 28.250 kann neue Dynamik aufkommen lassen. Denn dann wäre die Eindämmungslinie geknackt und würde das Potenzial bis zur 29.000 am Jahresende eröffnen.

Ich bin weiterhin der Meinung, dass davor noch ein deutlicher Rücksetzer erfolgen müsste. Denn das zweite „Bein“ der aktuell laufenden Konsolidierungsphase fehlt mir noch.

Das Ziel dieses „Beins“ wäre ca. 27.350. Dort liegt das schon öfter erwähnte Gap. Außerdem verläuft dort im Wochenchart auch die Aufwärtstrendlinie, die sich seit Anfang 2019 herausgebildet hat.

Die erste Zwischenstation und gleichzeitig Mindestziel wäre weiterhin bei 27.675 zu verorten. Auch von dort könnte der Index schon wieder nach oben abdrehen, mit dem Ziel 29.000.

Die Jahresendrallye wird abgeblasen bei Unterschreiten des Bereichs 26.700/26.770.

Widerstände sind: 28.090, 28.175, 28.350, 28.750, 29.000.

Unterstützungen sind: 27.800, 27.675, 27.517, 27.399, 27.347, 26.918, 26.694, 26.603, 26.140, 25.800 (1h), 25.200, 25.000, 24.883, 24.700 (1g), 24.400, 24.244, 24.000, 23.700, 23.400, 23.243 (1f), 22.179 (1e), 21.600 (1d), 21.200 (1c), 20.850 (1b), 20.380 (1a).

Wenn ihr mehr über uns erfahren wollt, schaut vorbei auf www.apunkt.de.

Die nächste Analyse folgt in einer Woche.

Viele Grüße und viel Erfolg
DAX | 13.236,38 PKT
Jenseits aller Charttechnik: Die Sorglosigkeit ist hoch. Als "alter" Börsianer kann ich da nur noch staunen. Die Bewertungen sind historisch hoch, manche Indikatoren verglühen so heiss sind die.

Aber das größte Problem wird für mich, ich habe es mehrfach erwähnt, die Schuldenorgie. In den USA herscht eigentlich ein Mangel an Liquidität, obwohl doch alle behaupten, dass die Liquiditätsversorgung so gut sei. Wieso dann die täglichen REPO Einsätze der FED, einfach so halt? Junk-Bonds und fast Junk-Bonds ohne Ende! Nein, man mag uns nur glauben machen, dass alles ok ist. Die (Staats-)USA haben jeden TAG 3 MRD. DOLLAR mehr Schulden, dazu kommt die ständige Umfinanziererei der Altschulden. Sonstige Schulden kommen noch dazu. China hat ein Schuldenproblem, ein Bankenproblem.

Südeuropa sowieso, deswegen auch 20 MRD. monatlich durch die EZB. Die EZB dazu noch ein Nullzinsproblem. Das alles wird den Bond- und Aktienmarkt killen, davon bin ich überzeugt. Das wird sich auch bald an den Märkten herumsprechen.
(2-6 Monaten).

An alle die jetzt lachen: einfach abwarten und meine Meinung aktzeptieren. Viele von Euch kennen tendenziell nur eine Richtung, mit Unterbrechungen natürlich, und die ist nach oben. Euch sage ich: Börse kann so hässlich und erbarmungslos sein. Aber diesmal ist ja alles anders, sagen die Investmentfonds und alle Geldsammler.
DAX | 13.236,38 PKT
Kawumm'sche MORGENANALYSE zum Montag, den 02.12.2019

Zum Freitag triggerte unser Dax auf der Unterseite durchaus wichtige Punkte, konterte das dann zwar oben aus, ohne aber oben Signale zu setzen. Auch der Abverkauf im WTI könnte unserem Dax durch einen Zahn zum Montag ziehen, oder ihn eben Zähne zeigen lassen.

Guten Morgen :)
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13600, 13395, 13200, 13095, 12980, 12850, 12640, 12560, 12450, 12350, 12220, 12112, 12000, 11908, 11830
Video zur Analyse gibts hier: https://money-monkeys.de/morgenanalyse-video-zum-Montag-den-…

Chartlage: neutral bis positiv
Tendenz: Oberhalb von 13300 aufwärts, unterhalb von 13210 abwärts
Grundstimmung: ein Ausbruch steht wohl bald an


Chartdarstellung: Dax H1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Unser Dax startete mit einigen kleinen Verkaufssignalen in den Freitag, doch viel Raum für deren Entfaltung hatte er nicht. Er musste sich schon direkt unter der 13260 halten und unmittelbar die 13210 ansteuern, dann waren 13170 schon erreichbar. Gelingt es ihm dann unter 13200 aus dem Tag rauszugehen, wären Montag schon 13040-12980 erreichbar. Halten wir uns diesen Teil aus dem Fazit vom Freitag nochmal vor Augen hat unser Dax eigentlich gut bedient. Er hat nur den tiefen Tagesschluss dann nicht hinbekommen, weil da irgendjemand noch mit einem kräftigen Spike einige Shorts rauswerfen musste.

Trotzdem steht unser Dax nun eigentlich recht gut um an dem angefangenen Plan nun weiter zu arbeiten. Dafür sollte er sich spätestens nach 09:30 Uhr dann wieder unter 13245 schieben oder gleich von Beginn an darunter notieren. Gelingt das wäre ein erneuter Anlauf der 13170 zu erwarten und dann sicher auch schon ein erster Vorstoß Richtung 13140 und 13100. Schauen wir uns den Tagesschart an, stehen die Bollinger Bänder so dicht aneinander wie das ganze Jahr noch nicht. In der Regel deutet das immer auf anstehende Bewegung hin.

Doch man sollte das nicht zu einseitig betrachten. Die Amerikaner notieren schon länger auf Rekordhochs und nun hat auch unser MDax nachgezogen. Sowas kann durchaus auch anstecken. Schafft unser Kumpel nicht den Sprung unten raus, wäre oberhalb von 13300 dann durchaus mit einer neuen Attacke oben raus zu rechnen. Oberhalb von 13300 hätten wir dann Tendenzen hin zur 13600 und 13400, darüber hinaus dann natürlich aber auch bis 13485, 13532 und 13600.

Fazit: Zum Montag steht unser Dax nun der Dezember-Eröffnung entgegen. Mit den angetriggerten neues Tiefs hätte er damit sogar mal Vorteil auf der Unterseite. Ihm müsste es dafür nur gelingen unter der 13245 nochmalig abzutauchen um sich dann an erneut an die 13170 zu legen. Schafft der das, dürfte dann bestimmt auch ein Anlauf an die 13100 folgen. Zeigt er sich aber ganz und gar nicht schwach und bleibt von Beginn an über 13260, sollte man dann insbesondere über 13300 nun auch mit 13360 und 13400 rechnen. Gerade zum Monatsauftakt könnte da mal etwas mehr Volumen nachkommen als die letzten Tage.

Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Hinweis gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrages die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kaufs- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Ihr wollt keinen Beitrag mehr verpassen? Dann klickt -> HIER <- um über neue Beiträge von mir informiert zu werden.

Video:
DAX | 13.236,38 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.053.223 von classicopt am 01.12.19 17:53:09Endlich mal einer der hier einen Plan hat...

Mein Chart sieht auch übel aus! Montag gehts endlich los. Dieses Jahr blinken dann noch die 10k/11k auf im Dax. War einfach nur noch der letzte Anstieg, um nochmal die shorter zu killen und die Kleinanleger in die Kurse locken...
DAX | 13.236,38 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.053.457 von Manu1310 am 01.12.19 18:58:10Deine Fantasie ist echt Klasse!
Keine Ahnung wie du auf 10 oder 11k kommst.
DAX | 13.236,38 PKT
FDAX Market Profile vom Freitag:


DAX | 13.236,38 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.053.223 von classicopt am 01.12.19 17:53:09Ja, kann ich alles unterschreiben und nachvollziehen. Aber das "whatever it takes" mancher geldpolitisch sehr einflussreicher Leute, macht mich stutzig. Wird halt die Fallhöhe enorm gesteigert. Ob man charttechnisch rechtzeitig was bemerkt oder der Crash aus heiterem Himmel kommt?
DAX | 13.236,38 PKT
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben