DAX+0,11 % EUR/USD-0,47 % Gold+0,01 % Öl (Brent)0,00 %

Offensiv: Max Otte über Marcel Fratzscher: "Propaganda-Sprachrohr der Regierungslinie", &q | Diskussion im Forum



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "Offensiv: Max Otte über Marcel Fratzscher: "Propaganda-Sprachrohr der Regierungslinie", "vollkommen kritik- und diskussionsunfähig", "Gefälligkeitsökonom"" vom Autor Redaktion w:o

Max Otte nimmt kein Blatt vor den Mund. Seine geopolitische Bestandsaufnahme und der dazugehörige Ausblick beschreiben schwierige Rahmenbedingungen, mit denen Unternehmen und Staaten zurecht kommen sollten, um eine wirtschaftlich erfolgreiche …

Lesen Sie den ganzen Artikel: Offensiv: Max Otte über Marcel Fratzscher: "Propaganda-Sprachrohr der Regierungslinie", "vollkommen kritik- und diskussionsunfähig", "Gefälligkeitsökonom"
Max Otte, Mai 2011:
"Der Crash kommt in den nächsten 2 Jahren oder früher."
Nicht mal der Otte mag die Österreichische Schule.
Komisch, obwohl er doch die gleichen alten Ansichten hat.
"Max Otte: Auf meinen Garten, mein Jagdgewehr, meine Familie und meine Kirchengemeinde!"
gut das der mann zur aussterbenden generation gehört.
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.073.083 von Effektenkombinat am 04.12.19 07:31:23Es gibt einige crashprofeten die jedes Jahr erklären dass in den den nächsten 2 Jahren der große crash kommt. Wenn dann tatsächlich wie 2008 es passiert schmuecken sie sich damit das sie es vorrausgesehen haben... Benutzen es dann dazu um ihren eigenen Stellenwert zu steigern damit sie mehr Erfolg haben um ihre Produkte zu verkaufen. Erstens ist es wahrscheinlich das sie irgendwann mal recht haben, weil sie es ja auch jedes Jahr behaupten. Wenn der crash dann erst in 20 Jahren passiert sagt niemand das sie Unrecht hätten, denn provezeit haben sie ihn ja. Niemand weiß wann und welcher crash kommt, auch die marktschreier wissen es nicht. Genau die wollen nur ihre eigenen Taschen voll machen indem sie ihre Produkte verkauft bekommen. So lange so pessimistisch nach einen großen crash gerufen wird bin ich ganz ruhig und gelassen. Glaubt mir, der crash kommt wenn alle singen die Welt ist super in Ordnung und fehlerfrei. Alle verkaufen eine tolle Atmosphäre und super Stimmung, dann hat man Grund um unruhig zu werden. Denn dann ist der crash so nah wie nie. Ich warte die nächsten rally ab und verkaufe dann all meine Aktien und investiere dann in crash resistant shares. Das ist nur meine Meinung, niemand hat ne Glaskugel und weiß wann, aber Leute die mit ihrer Panikmache ihr Brot verdienen, glaube ich kein Wort. LG und viel Glück an alle
Fratzscher ist der Comical Ali des Finanzestablishments.

Unmöglich dem Mann 1 Minute zuzuhören ohne sich mehrmals an den Kopf zu fassen.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben