DAX-0,26 % EUR/USD0,00 % Gold+0,19 % Öl (Brent)+0,10 %

Tages-Trading-Chancen am Montag den 16.12.2019 (Seite 3)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 62.165.334 von Cellardoor am 16.12.19 02:20:51
Zitat von Cellardoor: Bei Flatex ist der DAX-Handel ausgesetzt. Bei JFD anscheinend auch. Was soll das jetzt schon wieder?!


Jap bei mir auch wie kann das
DAX | 13.317,00 PKT
Und beim DAX die nächsten Tage auch noch... juhu
DAX | 13.317,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.165.358 von crackz am 16.12.19 05:45:37
Zitat von crackz: Nasdaq wieder mit neuen ATH juhu 💞


ja - sind grade am umschichten - Nasdaq - zu schwach gelaufen :yawn:
DAX | 13.349,00 PKT
China blockiert die Übertragung des Premier-League-Spiels von Arsenal gegen Manchester City, nachdem sich Mesut Oezil (jetzt bei Arsenal) für die Uiguren-Minderheit in China eingesetzt hat. Oezil hatte muslimische Staaten zu mehr Courage gegenüber China aufgefordert. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com
DAX | 13.350,50 PKT
DAX Candlesticks: DAX – weiterhin bullish

Eben veröffentlicht als Nachricht "DAX – weiterhin bullish" von (automatischer Beitrag)



Am Freitag konnte der DAX ein neues Hoch in der seit August laufenden Aufwärtsbewegung erreichen. Das Ausbruchs-Gap wurde zwar geschlossen, doch ein kräftiger Rückfall in den korrektiven Abwärtstrend wurde vermieden. Mit einer vorbörslich festen Tendenz ist der Markt weiterhin bullish zu beurteilen – das Kursziel ist die obere Begrenzung des Aufwärtstrendkanals im besten Falle.

 

DAX – Tageskerzen

Die schwarze Tageskerze vom Freitag deckelt zwar, der Trend ist jedoch aufwärts gerichtet. So könnte sich heute zum Wochenanfang eine Pendelbewegung um das zu erwartende Eröffnungsniveau bei ca. 13.350 Punkten durchsetzen. Positiv wider Erwarten über 13.400 Punkten mit der Chance auf 13.500 bis 13.600 Punkten bis hin zur Rückkehrlinie des Aufwärtstrendkanals. Eher kritisch wäre ein Fehlausbruch mit Rücksetzern unter 13.250 und 13.100 Punkten jeweils per Daily-Close.

DAX (L&S) – Stundenkerzen

Mit Ausbruch aus dem Abwärtstrendkanal kann dessen Schwankungsbreite als Kursziel nach oben abgetragen werden. Rücksetzer finden im Bereich 13.300 bis 13.250 Punkten Unterstützung. Ein negatives Signal wäre ein Stundenschlusskurs unter 13.250 Punkten.

Das grosse Lehrbuch der Chartanalyse – So funktioniert Chartanalyse wirklich! Mit Bleistift und Lineal zum Erfolg – mit 50 Übungen!

Stefan Salomon Chartanalyst

HINWEIS:

Update gegen 12.30 Uhr im Youtube-Kanal.

www.candlestick.de

Hinweis: Die Analyse wurde von Stefan Salomon mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von CFD, Aktien oder anderen Finanzprodukten. Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Eine Angabe von Kurszielen, potenziellen Kauf- oder Verkaufssignalen dient lediglich der Information und dient der Veranschaulichung entsprechend der Methodik der Chartanalyse. Die in den Beiträgen von Stefan Salomon besprochenen Werte können für den einzelnen Anleger je nach dessen Risikoprofil und finanzieller Lage nicht geeignet sein. Erklärung nach §34b Abs 1 WPHG: Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Erstellung des Beitrags in dem in diesem Beitrag besprochenen Wert/Werten investiert ist, direkt oder indirekt durch Finanzinstrumente. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Charts: www.tradesignalonline.com, www.guidants.com



Wenn dieser Beitrag hilfreich ist, dann gebt bitte einen Daumen ;)
Hier könnt Ihr: s.salomon folgen und werdet über neue Beiträge informiert.

es tut mir leid, aber ich kann den Anstieg der Börse aus fundamentalen Gründen nicht nachvollziehen. Abseits der Handelsdeal-Euphorie läuten die Alarmglocken.

Warum wirft die FED 500 MRD Dollar in den Ring? Läuft alles Super? In Italien rettet der Staat eine Regionalbank. Schaden so 600 Mio. bis 1. Mrd. In China fallen Dollarbondes teilweise aus. Die USA bis über beide Ohren im Schuldensumpf. (jeden Tag 3 Mrd neue Schulden durch den Bundesstaat), Gewinnrezessionen seit 3 Quartalen, ...

Die Märkte schauen nur auf das Geschrei der USA-Administration, das wird vieleicht noch eine Weile gutgehen können. Technisch sieht es ja gut aus, so die Charttechnik. Aber wird das heute reichen?

Ich bleibe ein bißchen Short, gegen den Strom..
DAX | 13.333,50 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.164.299 von crackz am 15.12.19 19:19:50
Zitat von crackz: Hallo Puhug🙏 kannst du den Chart mal genauer einstellen ?
Wäre toll. Mit Marken unter 13360 ist für mich nicht ersichtlich da ich das gerne mit Trading View abgleiche danke 😊



Der Chart, den du meinst, der ist bereits historisch, denn es handelte sich um meinen
Arbeitschart vom Freitag, mit dem ich den Übergang Vorbörse zu XETRA
veranschaulichen wollte.

Was du wohl lesen wolltest:

Die dort eingetragene "2" wird nach meiner Sicht heute morgen getestet, oder deren c nun
erledigt, was prinzipiell keinen großen Unterschied macht.

Klar ist, dass für eine Wende bei 13423 diese halten muss - lol.

Mindestziel in dieser Woche ist für mich Test des Bereiches 13000 - 13050.

Vermutlich läuft das Jahr nun jedoch seitwärts aus und dann mal schauen, ob es sich im
neuen Jahr nach meiner Erwartung bärisch entwickelt.
DAX | 13.328,50 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.165.874 von classicopt am 16.12.19 08:28:21
Zitat von classicopt: es tut mir leid, aber ich kann den Anstieg der Börse aus fundamentalen Gründen nicht nachvollziehen. Abseits der Handelsdeal-Euphorie läuten die Alarmglocken.

Warum wirft die FED 500 MRD Dollar in den Ring? Läuft alles Super? In Italien rettet der Staat eine Regionalbank. Schaden so 600 Mio. bis 1. Mrd. In China fallen Dollarbondes teilweise aus. Die USA bis über beide Ohren im Schuldensumpf. (jeden Tag 3 Mrd neue Schulden durch den Bundesstaat), Gewinnrezessionen seit 3 Quartalen, ...

Die Märkte schauen nur auf das Geschrei der USA-Administration, das wird vieleicht noch eine Weile gutgehen können. Technisch sieht es ja gut aus, so die Charttechnik. Aber wird das heute reichen?

Ich bleibe ein bißchen Short, gegen den Strom..


moin,

was ich ja bei den summen faszinierend finde, ist dass die fed jeden monat 60 mrd. plus in den markt pumpt, aber ein handelsdealchen über 2 jahre im gesammtwert von 50 mrd gefeiert wird... die relationen muss mir mal einer erklären... hat linear nix miteinander zu tun, aber dennoch ...
DAX | 13.332,00 PKT
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben