Smartbroker - Broker von Deutschlands größter Finanzcommunity (Seite 7)

eröffnet am 16.12.19 18:55:40 von
neuester Beitrag 26.10.20 10:36:29 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
22.12.19 21:05:59
@Smartbroker-Team:

Ich wünsche Euch viel Erfolg, v.a. weil ihr sämtliche Orderplätze anbietet und Konto & Depot wirklich kostenlos sind.

Was das PLV angeht, wären einige Klarstellungen hilfreich, was Ihr unter kostenpflichtigen Kapitalmaßnahmen einrechnet und was nicht.

Denn unter Punkt A I. Depot steht, dass eine (Bar-) Dividende kostenlos ist (gilt das für inländische und ausländische Titel?) und auch Zinsen sind kostenlos (gilt das für inländische und ausländische Bonds?), wenn ich "Einlösung von Zins- und Dividendenscheinen" so interpretiere.

Es ist vollkommen i.O. für aufwendige Kapitalmaßnahmen 0.50€ Gebühr zu nehmen, wie unter Punkt B II. Entgelt für Kapitalmaßnahmen und Stockdividende aufgelistet.

Bitte beachtet aber, dass manche Kunden unter Kapitalmaßnahme auch die Zahlung der Dividende verstehen würden. Also am besten wäre es vermutlich, wenn die kostenpflichtigen Kapitalmaßnahmen benannt oder aufgezählt werden wie z.B. Aktiensplitt, Kapitalerhöhung, Spin-Off etc.

Eine Liste gibt es bei der Konkurrenz z.B. hier: https://www.lynxbroker.de/service/online-handbuch/kapitalmas…

Covacoro
6 Antworten
Avatar
23.12.19 12:03:20
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.217.563 von Covacoro am 22.12.19 21:05:59Hallo @Covacoro,

vielen Dank für die Erfolgswünsche und Hinweise. Wir werden versuchen die Fragen so kann es geht zu beantworten:

Bei Smartbroker fällt für alle Kapitalmaßnahmen eine Gebühr von 0,50 EUR an. Dies gilt auch für dei Ausschüttung von Aktiendividenden und Bonds. Ob es sich dabei um deutsche oder ausländische Titel handelt ist unerheblich. Smartbroker strebt jedoch an, Kapitalmaßnahmen in 2020 günstiger anbieten zu können. Dafür sind aber noch einige Verhandlungen von Nöten.

Vielen Dank auch für den Hinweis zur Ausdifferenzierung der Kosten für Kapitalmaßnahmen im Preis- und Leistungsverzeichnis. Wir werden den Vorschlag ggf. in 2020 umsetzen.

Viele Grüße und frohe Weihnachten

Hardy
Avatar
23.12.19 12:51:10
hängt vielleicht mit ausgeschaltetem Java Script zusammen, aber da könnte der smartbroker evtl. noch etwas Optimierung betreiben...

Warnung: Mögliches Sicherheitsrisiko erkannt

Firefox hat ein mögliches Sicherheitsrisiko erkannt und smartbroker.de nicht geladen. Falls Sie die Website besuchen, könnten Angreifer versuchen, Passwörter, E-Mails oder Kreditkartendaten zu stehlen.
Avatar
23.12.19 13:41:15
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.217.563 von Covacoro am 22.12.19 21:05:59
Zitat von Covacoro: @Smartbroker-Team:

Ich wünsche Euch viel Erfolg, v.a. weil ihr sämtliche Orderplätze anbietet und Konto & Depot wirklich kostenlos sind.

Was das PLV angeht, wären einige Klarstellungen hilfreich, was Ihr unter kostenpflichtigen Kapitalmaßnahmen einrechnet und was nicht.

Denn unter Punkt A I. Depot steht, dass eine (Bar-) Dividende kostenlos ist (gilt das für inländische und ausländische Titel?) und auch Zinsen sind kostenlos (gilt das für inländische und ausländische Bonds?), wenn ich "Einlösung von Zins- und Dividendenscheinen" so interpretiere.

Es ist vollkommen i.O. für aufwendige Kapitalmaßnahmen 0.50€ Gebühr zu nehmen, wie unter Punkt B II. Entgelt für Kapitalmaßnahmen und Stockdividende aufgelistet.

Bitte beachtet aber, dass manche Kunden unter Kapitalmaßnahme auch die Zahlung der Dividende verstehen würden. Also am besten wäre es vermutlich, wenn die kostenpflichtigen Kapitalmaßnahmen benannt oder aufgezählt werden wie z.B. Aktiensplitt, Kapitalerhöhung, Spin-Off etc.

Eine Liste gibt es bei der Konkurrenz z.B. hier: https://www.lynxbroker.de/service/online-handbuch/kapitalmas…

Covacoro


@Corvaro:

Hier ein kurzer Nachtrag zu den Kapitalmaßnahmen. Werden z.B. Dividenden reinvestiert dann fallen 0,50 EUR an. Bei einer Einlösung der Dividenden aus dem Depot, kostet es nichts.

Viele Grüße

Hardy
4 Antworten
Avatar
23.12.19 15:50:42
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.220.788 von CommunitySupport am 23.12.19 13:41:15Gilt das auch für Zinsgutschriften von Anleihen?
3 Antworten
Avatar
23.12.19 18:15:04
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.221.646 von 3001er am 23.12.19 15:50:42Werden für die Ausschüttung von Fonds oder ETF's Gebühren berechnet?
1 Antwort
Avatar
24.12.19 10:26:18
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.221.646 von 3001er am 23.12.19 15:50:42
Zitat von 3001er: Gilt das auch für Zinsgutschriften von Anleihen?


Hallo 3001er,

für Anleihen gelten aktuell noch die gleichen Gebühren, wie für Aktien. Wir arbeiten aber gerade mit Hochdruck daran, dass wir Ihnen die Ausschüttungen in wenigen Wochen noch günstiger anbieten können.

Frohe Weihnachten,
Ihr Smartbroker-Team
Avatar
24.12.19 10:28:28
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.222.858 von KimJennifer am 23.12.19 18:15:04
Zitat von KimJennifer: Werden für die Ausschüttung von Fonds oder ETF's Gebühren berechnet?


Hallo KimJennifer,

bei Ausschüttungen von Fonds und ETFs werden keine Gebühren berechnet.

Frohe Weihnachten,
Ihr Smartbroker-Team
Avatar
26.12.19 18:49:53
Hallo, meine Fragen wären:
gibt es einen Screenshort eures Trading-Tools oder besser noch: eine Möglichkeit, das Smartbroker-Tradingtool einmal mit Musterdepot auszuprobieren? Ist das Tool mit unbegrenzten Realtimekursen? Für welche Länder erhalte ich dort Realtimekurse? Wie viel kostet das Trading-Tool monatlich? Und garantiert ihr euren Kunden, dass ihr nicht auch bald Negativzinsen einführt?
Vielen Dank für die Antworten.
8 Antworten
Avatar
26.12.19 19:57:12
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.232.089 von Streberleiche am 26.12.19 18:49:53
Zitat von Streberleiche: Hallo, meine Fragen wären:
gibt es einen Screenshort eures Trading-Tools oder besser noch: eine Möglichkeit, das Smartbroker-Tradingtool einmal mit Musterdepot auszuprobieren? Ist das Tool mit unbegrenzten Realtimekursen? Für welche Länder erhalte ich dort Realtimekurse? Wie viel kostet das Trading-Tool monatlich? Und garantiert ihr euren Kunden, dass ihr nicht auch bald Negativzinsen einführt?
Vielen Dank für die Antworten.


Ist das nicht ein bisschen zu viel verlangt?

In diesen Marktumfeld hat ja Flatex als erstes mit Negativzinsen begonnen und jetzt laufen viele Kunden von flatex davon wegen den neuen Depotgebüren.

Selbst bei Onvista werden für Neukonten/-kunden ab 2020 auch Negativzinsen i.H.v. 0,50% p.a. fällig bei Sichteinlagen von 250.000 Euro.

Ich glaube daran werden wir uns mal langsam gewöhnen müssen, denn Fr. Christine Lagarde wird Super Mario seine Geldpolitik fortsetzten.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben