Lufthansa fällt 2019 bei Passagierzahl hinter Ryanair zurück | Diskussion im Forum



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "Lufthansa fällt 2019 bei Passagierzahl hinter Ryanair zurück" vom Autor dpa-AFX

Die Lufthansa hat ihre Stellung als Europas größte Passagier-Airline erneut an den Billigflieger Ryanair verloren. Im Jahr 2019 flogen rund 145,2 Millionen Menschen mit der Lufthansa und ihren Töchtern wie Eurowings, Swiss und Austrian Airlines, …

Lesen Sie den ganzen Artikel: Lufthansa fällt 2019 bei Passagierzahl hinter Ryanair zurück
Ryan air fliegt dich eher kurze oder mittlere Strecken.
Die Zahl der Fluggäste ist da doch wohl eher uninteressant wenn man auf die LH schaut.
Vergleicht man die Zahl der Passagiere multipliziert mit den von ihnen geflohenen Kilometern, dürfte die LH die Nase vorn haben.
Man vergleicht ja auch nicht die Berliner U-Bahn mit der deutschen Bundesbahn.
Deutsche Lufthansa | 15,47 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.359.847 von Ines43 am 13.01.20 16:43:36Schon richtig.
Aber umso schlimmer.
Deutsche Lufthansa | 15,39 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.372.735 von Informierer am 14.01.20 17:00:39Bin vielleicht etwas begriffsstutzig.
Was ist da umso schlimmer, wenn Ryan air mit den aufsummierten Fluggastkilometern wahrscheinlich deutlich hinter LH liegt?
Deutsche Lufthansa | 15,41 €
Beispielsweise
angenommen
LH: 1000 000 Fluggäste
Gemittelt 2000 km/ Passagier und Flug.
Summe 2 Milliarden Fluggastkilometer
Ryan air 2000 000 Fluggäste
Gemiitelt 800 km/Fluggast
Summe 1.600 Milliarden Fluggastkilometer

Welche Linie ist die bedeutendere?
Die mit den höheren Fluggastzahlen oder die mit den niedrigeren Fluggastzahlen dafür aber mehr Fluggastkilometern und dazu noch höheren Umsätzen und Gesamtgewinn?
Für mich ist die Sache klar,
die mit dem höheren Umsatz und Gewinn trotz niedrigerer
Passagierzahlen.
Deutsche Lufthansa | 15,38 €
LH und die Gewerkschaften.
Die Streiks nerven.
Deutsche Lufthansa | 15,00 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.387.231 von Ines43 am 15.01.20 21:34:37
Zitat von Ines43: Bin vielleicht etwas begriffsstutzig.
Was ist da umso schlimmer, wenn Ryan air mit den aufsummierten Fluggastkilometern wahrscheinlich deutlich hinter LH liegt?
War so gemeint:

Umso schlimmer, daß LH trotz mehr Fluggastkilometer deutlich weniger profitabel ist. Noch dazu, obwohl Langstrecke - wie der LH-interne Vergleich mit Germanwings zeigt - grundsätzlich profitabler ist.

Langstrecke heißt zudem daß etliche einmalige Kosten (je Flug) stärker geteilt werden. Flughafengebühren/Slots, Check-In, Checks, Vorbereitung/Rüsten,...
Auch steigt die Anzahl Flugbegleiter i.d.R. nicht proportional zur Größe des Flugzeugs. Anteil Start- und Landephase geringer.
Deutsche Lufthansa | 15,00 €


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben