Tages-Trading-Chancen am Montag den 20.01.2020



Begriffe und/oder Benutzer

 



Tages-Trading-Chancen ist seit 2005 DIE börsentägliche Diskussion rund um Aktienindizes, Währungen, Rohstoffe und Blue Chips auf wallstreet : online.

Viele Fragen wurden natürlich im Laufe der 10 Jahre Tages-Trading-Chancen bereits beantwortet und sind über die Suche oder diese umfangreiche Linksammlung auffindbar. Bitte denkt beim Handeln an die 20 Goldenen Regeln im Trading und beachtet die Forenregeln in der nun beginnenden Diskussion. Denn alle hier vorgestellten Trades und Markteinschätzungen stellen nur die Meinung der einzelnen Mitglieder dar und sind somit keine Handlungsempfehlung für andere Leser! Kursrelevante Aussagen müssen mit Quellen belegt werden.

Besonders wertvolle Beiträge sollten mit Hilfe des Daumen-Symbols honoriert werden. Auch könnt Ihr Eure Lieblingsmitglieder (direkt am Mitgliedsnamen auf der Profilseite) abonnieren, um immer auf dem Laufenden zu sein.

Weitere Social Media Kanäle von wallstreet : online sind:
XING-Gruppe
Facebook
Google +


Termine für den aktuellen Handelstag

Diese gibt es ganz ausführlich auf wallstreet : online als Wirtschaftskalender, praktischerweise sogar mit Kalender-Export-Funktion. Für den morgigen Handelstag stehen demnach folgende Termine an (für mehr: Termin anklicken):

Wirtschafts- und Börsentermine vom Montag, 20.01.2020

ZeitLandRelev.TerminAktuellPrognoseVorherig
05:30JapanJPNKapazitätsauslastung-0,3%0,7%-4,5%
05:30JapanJPNIndustrieproduktion (Jahr)-8,2%-8,1%-8,1%
05:30JapanJPNIndustrieproduktion (Monat)-1%-0,9%-0,9%
08:00DeutschlandDEUErzeugerpreisindex (Jahr)-0,2%-0,6%-0,7%
08:00DeutschlandDEUErzeugerpreisindex (Monat)0,1%0,1%0%
08:00Euro ZoneEURTreffen der Eurogruppe---
10:00GriechenlandGRCLeistungsbilanz (Jahr)-1,392 Mrd.€--673 Mio.€
10:30SlowakeiSVKArbeitslosenquote4,9%4,98%4,9%
12:00DeutschlandDEUDeutschlands Bundesbank Monatsbericht---
19:30Euro ZoneEURRede der EZB Präsidentin Lagarde---

Webinare

Es wurden keine Daten gefunden


Viel Erfolg wünscht das wallstreet : online -Team

P.S.: Folgt „mir“ und erhaltet jeweils einen Alert (KLICKEN!), wenn es eine neue automatisch angelegte Diskussion gibt
US Martin Luther King Day, EZB-Wioche, ATHs bei US Indizes
Relevante Statistiken:
1. Montag ist US Martin Luther King Day:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-851-860/#…
2. Dax und DOW um den kleinen Verfallstag im Januar:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-811-820/#…
3. DOW nach ATH-Close und der Einfluß auf DAX:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-381-390/#…
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-431-440/#…
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-751-760/#…
4. S&P 500 nach ATH-Close und der Einfluß auf DAX:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-861-870/#…
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-741-750/#…
5. Donnerstag ist EZB-Tag:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-431-440/#…
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-871-880/#…
Auswirkungen eines Notenbank Zinsentscheids – Bedeutung für die Börsen
https://www.trading-treff.de/wissen/notenbank-zinsentscheid-…
6. Freitag ist Neumond:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-851-860/#…
7. Typischer Monatsverlauf von DAX und DOW im Januar:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-851-860/#…

Dax-ATHs: 13559,60 (Close) und 13596,89(Intraday)

DAX Pivots
R3 13617,32
R2 13587,55
R1 13556,84
PP 13527,07
S1 13496,36
S2 13466,59
S3 13435,88

FDAX Pivots
R3 13659,50
R2 13608,50
R1 13568,00
PP 13517,00
S1 13476,50
S2 13425,50
S3 13385,00

CFD-DAX Pivots (8:00-22:00)
R3 13647,43
R2 13602,97
R1 13570,83
PP 13526,37
S1 13494,23
S2 13449,77
S3 13417,63

DAX Wochen Pivots
R3 13797,45
R2 13677,62
R1 13601,87
PP 13482,04
S1 13406,29
S2 13286,46
S3 13210,71

FDAX Wochen Pivots
R3 13804,83
R2 13681,17
R1 13604,33
PP 13480,67
S1 13403,83
S2 13280,17
S3 13203,33

DAX-Gaps
16.01.2020 13429,43
08.01.2020 13320,18
31.10.2019 12866,79
18.10.2019 12633,60
11.10.2019 12511,65
14.10.2019 12486,56
10.10.2019 12164,20
29.08.2019 11838,88
15.08.2019 11412,67
11.02.2019 11014,59
08.02.2019 10906,78
03.01.2019 10416,66
27.12.2018 10381,51
03.08.2016 10170,21
19.07.2016 9981,24
11.07.2016 9833,41
08.07.2016 9629,66
06.07.2016 9373,26
27.06.2016 9268,66
24.02.2016 9167,80
10.02.2016 9017,29
12.02.2016 8967,51
11.02.2016 8752,87
16.10.2014 8582,90

FDAX-Gaps
16.01.2020 13458,00
14.10.2019 12469,50
15.08.2019 11410.00
11.02.2019 11004,00
19.07.2016 9977,00
11.07.2016 9770,00
08.07.2016 9622,00
12.02.2016 8991,00
16.10.2014 8561,50
DAX | 13.526,13 PKT
Kawumm'sche MORGENANALYSE zum Montag, den 20.01.2020

Das Allzeithoch ist nun sooo nah und doch so fern. Sehnsüchtig blickt unser empor und wird doch immer wieder zurückgehalten.

Guten Morgen :)
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13800, 13600, 13532, 13485, 13395, 13200, 13095, 12980, 12850, 12640, 12560, 12450, 12350, 12220, 12112
Video zur Analyse gibts hier: https://money-monkeys.de/morgenanalyse-video-zum-Montag-den-…

Chartlage: positiv
Tendenz: seitwärts/ aufwärts
Grundstimmung: positiv über 13500, negativ unter 13400


Chartdarstellung: Dax H1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Zum Freitag bekam unser Dax nun nochmal seine Chance das Wochenziel bei 13600 in Angriff zu nehmen. Ein Überwinden von 13485/13500 wäre dafür aber zwingend erforderlich gewesen. Packt der das wieder nicht und fällt unter 13400 zurück, sollte sich die Geduld dann dem Ende nähern und sich nach unten entladen. Doch so weit kam es nicht. Unser Dax legte den Trigger oben um und startete direkt über die 13485/13500 hinaus. Im Tagesverlauf zeigte sich allerdings nur verhaltene Euphorie, sodass wir gerade mal die 13560 abarbeiten konnten, hingegen aber auch nicht gravierend zurückfielen.

Es scheint bald so, als würde sich unser Dax hier noch gut an den Tag erinnern, der nun fast exakt zwei Jahre zurück liegt. Bereits zum 23.01.2018 hatten wir im Dax schon einmal einen ähnlichen Tagesschluss, setzten am nächsten Tag dann auf die 13600 an und rauschten dann binnen zwei Wochen gut 1600 Punkte in die Tiefe, aus dem absoluten nichts, aus eine euphorischen und positiven Marktlage heraus, aus einem aufwärtsgerichteten Trend heraus. Mitten im Getümmel verkündete Bridge Water dann noch bereits platzierte gigantische Leerverkäufe die den Markt weiter belasteten. Bridge Water verhalf das in 2018 dazu ihren Fond mit 15% durch ein mäßiges Börsenjahr zu führen und damit auch wieder mehr Fokus auf Hedgefonds zu legen. Nun stehen wir exakt zwei Jahre später an gleicher Stelle und scheut hier wieder in Euphorie überzugehen. Wie mit gezogener Handbremse drückt sich der Dax daher nun Stück für Stück weiter.

Schauen wir uns aber die reine Chartlage an, müssen wir festhalten, dass unser Dax durchaus weiter eine gute Ausgangslage hat das Allzeithoch mal anzugreifen. Gelingt es ihm zum Montag über 13540 weiter zu treiben, wäre dann durchaus weiter ein Versuch auf die 13600 einzukalkulieren. Die 13600 selbst ist eine recht mächtige Barriere da im Chart. Egal auf welcher Zeiteinheit man schaut, ist die 13600 das markanteste Hoch, das sich finden lässt. Es wird daher sehr wichtig, wie unser Dax dann mit dem Hoch umgeht. Bleibt er ruhig und gelassen kann er sich durchaus auch noch durchschieben und neue Lande erkunden. Knallt er da aber zurück, wäre eine 13465/13455 schon interessant. Darunter wäre dann erst wieder die 13300/13285 als Reaktionsziel herzuleiten.

Fazit: Am Montag hat unser Dax erneut gute Karten sich weiter am Allzeithoch zu versuchen, weit ist es ja nicht mehr. Der Bereich um 13600-13630 ist aber nicht zu unterschätzen, so könnten sich durchaus kräftigere Bewegungen lösen, wenn unser Dax da nicht cool und gelassen bleibt. Steigt er hindurch, wäre der Deckel erstmal weg und Platz bis 13700 / 13800 durchaus vorhanden. Fällt unser Kollege zurück ist bei 13465/13455 eine gute Unterstützung auszumachen. Taucht er tiefer könnte es durchaus wackliger werden da sich dann Raum bis 13300/13285 öffnet.

Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Hinweis gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrages die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kaufs- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Ihr wollt keinen Beitrag mehr verpassen? Dann klickt -> HIER <- um über neue Beiträge von mir informiert zu werden.

Video:
DAX | 13.526,13 PKT
Dow Jones Chartanalyse vom 19.01.2020
Hallo Community, es ist Sonntag und wieder Zeit für die wöchentliche Analyse.

Rückblick:
Montag und Dienstag zögerte der Dow Jones. Doch schon Dienstag erreichte der Index intraday ein neues Hoch. Die drohende Umkehrkerze vom vorhergehenden Freitag wurde nicht damit aktiviert. Und so gelang am Mittwoch der nachhaltige Ausbruch aus der seit Frühjahr 2019 bestehenden oberen Aufwärtstrendkanallinie. Das führte ab Donnerstag sofort zu neuer Dynamik und so konnte der Dow in der abgelaufenen Woche mehr als 500 Punkte verbuchen. Der Wochenschluss erfolgte zudem nahe dem neuen Allzeithoch (29.374) bei 29.348.

So, wie im Jahresausblick favorisiert, durchbrach der Index mit dieser Bewegung per Wochenschluss auch die Keilformation im Wochenchart regelwidrig nach oben. Die Wochenkerze strotzt vor Kraft. Nun ist es nicht mehr weit bis zur Oberkante des langfristigen Aufwärtstrendkanals.


Ausblick:
Das nun entstandene Ausbruchsszenario schafft weiteren Platz bis zur besagten Kanalbegrenzung. Diese verläuft am kommenden Freitag bei ca. 29.700 Punkten. Das der Index sofort auch diesen Widerstand durchbricht ist eher unwahrscheinlich.

So wird es in diesem Bereich mindestens zu einem Innehalten kommen, vielleicht auch zu einem größeren Rücksetzer, denn der Markt ist massiv überkauft.

Die neue Woche sollte also neue Hochs bringen. Ab Erreichen des Bereichs 29.600-29.800 sollte man mit Rücksetzern rechnen. Wobei diese vermutlich nur in die Region um 29.000 zurückführen würden.

Weiterhin gilt, dass ein Fallen unter 28.789 eine größere Konsolidierung auslöst, die zunächst bis 28.600 geht und später sich bis 28.376 ausweiten kann, ohne das Frühjahrsziel von 30.750/31.000 zu gefährden.

Widerstände sind: 29.374, 29.600, 29.800, 30.000, 30.750.

Unterstützungen sind: 29.009, 28.789, 28.600, 28.376, 28.200, 27.800, 27.745, 27.675, 27.517, 27.399, 27.325, 26.918, 26.694, 26.603, 26.140, 25.800 (1h), 25.200, 25.000, 24.883, 24.700 (1g), 24.400, 24.244, 24.000, 23.700, 23.400, 23.243 (1f), 22.179 (1e), 21.600 (1d), 21.200 (1c), 20.850 (1b), 20.380 (1a).

Wenn ihr mehr über uns erfahren wollt, schaut vorbei auf www.apunkt.de.

Die nächste Analyse folgt in einer Woche.

Viele Grüße und viel Erfolg
DAX | 13.526,13 PKT
DAX als Wochenvorbereitung KW04/2020
Auf Wochenbasis gab es keine Veränderung im DAX, jedoch unter der Woche eine ausgiebige Konsolidierung. Sie schloss fast das GAP bis zum Ausbruch am 10.01. ab und hatte damit wohl ausreichend Energie "abgebaut", die sich nach dem Run der ersten Börsentage aufgebaut hatte:



Letztlich wurde das Jahreshoch wieder erreicht und um wenige Punkte übertroffen. Die Bullen sind damit im großen Chartbild weiter auf Kurs zum Allzeithoch:



Ob wir hierbei noch einmal eine tiefere Konsolidierung sehen und ein GAP-close zum Donnerstag, erörtern wir direkt morgen früh hier:




Damit keine Nachfragen kommen: Tool und Brokerinfo sowie Link zum Folgen Link zum Folgen


Bereite Dich daher gut vor und starte mit uns gemeinsam in die neue Börsenwoche,
Dein Bernecker1977
DAX | 13.526,13 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.421.042 von Bernecker1977 am 19.01.20 18:19:15P.S.: ALs Nachricht sind meine Vorbereitungs-Charts hier abgelegt:
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/12075197-dax-woch…

:kiss:
DAX | 13.526,13 PKT
Update Dax
Hallo zusammen,

eine weitere Analyse des 1 Hour Chartbildes im Dax. Die große Frage lautet: Wird das ATH kommen und was dann eigentlich? Ein blitzartiger Abverkauf oder die weitere Übertreibung Richtung 13800, 14000 --- Mein Tip lautet, das hört ganz schnell auf, unverwartet und hart, wenn niemand mehr annimmt, es könnte fallen wie ein Stein. Wie immer eigentlich. 13600 wird natürlich erwartet, aber 13800 ist nicht nicht so landläufig --- diese Zone steht bei mir unter verschärfter Beobachtung - von dort rechne ich mit einem MOnstermove, der Minimum das 50ziger Retrace im Chart erreicht, gerne aber auch bis 12800 durchgereicht wird. Ich glaube auch nicht, dass dies noch bis May so ziehen wird. Das wird eine Sache von wenigen Wochen oder gar Tagen sein. Bereitet euch vor und seid vorsichtig. Viel Erfolg.

DAX | 13.526,13 PKT
Daxacan-Tagessignal für Montag, den 20. Januar 2020
Das Daxacan-Tagessignal für den Intraday-Handel:
---
Die Order für den 20. Januar 2020:
BUY Stopp @ 13.535
(Achtung: wieder zurück in den Käufer-Modus)
---
Wie dieses Signal zu lesen ist, lässt sich hier nachlesen:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1294452-1-10/tae…
Dort werden auch die Ergebnisse der Vergangenheit (seit 2007!) veröffentlicht...
---
---
Unser zweites Signal, die Daxacan-SWING-Systematik fürs Positions-Trading, wechselte am 08.01.2020 zur Eröffnung auf die Käuferseite:
---
= Long bei 13.141
---
Geschlossene Positionen:
10.12.2019 - 08.01.2020: Short bei 13.065 und glatt bei 13.141 = -76 Punkte
30.08.2019 - 10.12.2019: Long bei 11.850 und glatt bei 13.065 = + 1.215 Punkte
01.08.2019 - 30.08.2019: Short bei 12.149 und glatt bei 11.850 = + 299 Punkte
24.07.2019 - 01.08.2019: Long bei 12.523 und glatt bei 12.149 = - 374 Punkte
15.07.2019 - 24.07.2019: Short bei 12.347 und glatt bei 12.523 = - 164 Punkte
09.01.2019 - 15.07.2019: Long bei 10.885 und glatt bei 12.347 = + 1.462 Punkte
19.10.2018 - 09.01.2019: Short bei 11.579 und glatt bei 10.885 = + 694 Punkte
---
Alles ohne Obligo! Keine Anlageberatung! Keine Haftung!! Just4fun!!!
DAX | 13.526,13 PKT
Open Interest

Lt Stockstreet https://www.stockstreet.de/verfallstag-diagramm#/

Liegen große Call Positionen bei 13800 und bei 13500 lt. 17.1.2020.
ob die 13500 Zahlen oder ob die Zahlen überhaupt noch akut sind weis ich im Moment nicht.
In wieweit haben diesen Positionen Einfluß auf den laufenden Dax. ??

Die Kontrakte sind doch "ganzmonatlich" handelbar.?

Von Seiten der "Banken" dürfte doch kein Interesse bestehen die 13800 in den Gewinn laufen zu lassen ??

Hat da jemand eine Erklärung ??
DAX | 13.514,00 PKT
Moin zusammen...

neue Handelswoche, ich hoffe mit mehr Zunder als die letzte.... :-)

Ich bin gleich mal vorbörslich Short zu 13517 rein... Risiko ist sehr gering... SL über TH vom Freitag, Ziel ist die 13425 (evtl. die 13382)....

Wenn alle darauf warten, dass das Teil an die 13600 squeezt... dann wirds nix...

Allen erfolgreiche Trades...
DAX | 13.514,00 PKT
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben