checkAd

öl und gas (Seite 643)

eröffnet am 22.01.20 10:53:43 von
neuester Beitrag 23.06.21 08:35:14 von

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


  • 1
  • 643
  • 854

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
09.01.21 22:46:19
Beitrag Nr. 2.112 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.367.208 von darkside565 am 09.01.21 22:35:14@dark,

"oil search" kann natürlich auch wieder eine Ungenauigkeit der Journalisten sein. Dafür würde allerdings der RECON time table sprechen, der ja für Q3 (?) Gespräche über JVs/farm out ausweist.
Das mache ich doch nicht, wenn ich davon ausgehe, dass es kein Öl gibt....


Gruß Asemi
Reconnaissance Energy Africa | 1,470 €
Avatar
09.01.21 22:35:14
Beitrag Nr. 2.111 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.366.971 von heesi am 09.01.21 21:53:58Nach erneutem grübeln komme ich soweit zum gleichen Schluss. Der Artikel an sich ist leider etwas rar an genauen Informationen. Ist mit "oil search" schon die Testbohrung an sich gemeint? Denn diese Bohrungen sollen ja erstmal nur feststellen ob es überhaupt Öl gibt. 🤔

MOMENT MAL...Wenn mit "oil search" die tatsächliche Ölsuche gemeint ist...Dann geht es an sich bei den Bohrungen doch nur darum wieviel Öl da unten schlummert und nicht mehr um die Frage "ob" überhaupt welches da ist. :eek: Das wär natürlich ein Ding. :laugh:

Und es ist auch wie Heesi bereits schrieb...Der Zeitpunkt wäre jetzt absolut zu kurzfristig für die Abfrage, da das Rig, Personal usw. alles schon soweit an Ort und Stelle ist. :confused:

Mal gespannt wie die Nachricht am Mo. aufgenommen wird.
Reconnaissance Energy Africa | 1,470 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
09.01.21 21:59:56
Beitrag Nr. 2.110 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.366.971 von heesi am 09.01.21 21:53:58Hallo heesi,

da gebe ich Dir Recht. Das macht mehr Sinn.

Hmmm, schwierig alles!



Gruß A.
Reconnaissance Energy Africa | 2,310 C$
Avatar
09.01.21 21:53:58
Beitrag Nr. 2.109 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.366.746 von Asemi am 09.01.21 21:22:07Ich glaube rein logisch nicht, dass sich diese im Artikel erwähnten "public consultations" auf das nun beginnende 3-Loch-Bohrpogramm beziehen, da einerseits RECO hierfür bereits alle erforderlichen Genehmigungen inkl. EIA besitzt und andererseits diese consultations sonst viel früher eingeleitet worden wären (nicht kurz vor nem Bohrstart)! Außerdem sähen dann die Verlautbarungen des Unternehmens und der Regierung bezüglich des anstehenden 3-Loch-Bohrprogramms anders aus.

Ich vermute daher, dass sich das auf Folgedrillings im 2. Halbjahr oder spätere Folgemaßnahmen beziehen oder die Seismik.

Desweiteren muss man bekanntlich bei Presseartikeln extrem vorsichtig sein, es wird häufig ungenau berichtet und Dinge durcheinander gebracht. Ich vermute dies auch hier.
Reconnaissance Energy Africa | 2,310 C$
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
09.01.21 21:22:07
Beitrag Nr. 2.108 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.366.152 von darkside565 am 09.01.21 20:11:05Zitat:
"CANADIAN oil and gas company Recon Africa, the firm that was granted the licence to explore for oil in the Okavango area, will engage in environmental public consultations this month.
It has also notified the public to submit written comments, input and objections with regards to possible exploration before it commences with its oil search."


Das lese ich in der Tat so, dass ERST diese consultations durchgeführt werden und DANACH die erste Bohrung startet.

Hmmm, vielleicht gar nicht schlecht, dass RECON hier in die Offensive geht, um wirklich -quasi übertransparent sogar mit Begehung der Bohrstellen (field-based meetings)- alle Menschen der Region mitzunehmen und die Skeptiker zu überzeugen. Wobei meine Erfahrung zumindest aus Deutschland lehrt, dass die "Klimaaktivisten" durch kein Argument und keine Fakten zu überzeugen sind. Deren Meinung ist richtig und fertig.

Mal schauen, wer da die Oberhand hat und was die Börse in Kanada am Montag dazu sagt....

Gruß Asemi
Reconnaissance Energy Africa | 2,310 C$
Avatar
09.01.21 21:07:17
Beitrag Nr. 2.107 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.366.152 von darkside565 am 09.01.21 20:11:05
Zitat von darkside565: Wie jetzt? Ich dachte die Gespräche mit den Umweltschützern wären soweit schon alle durch?! Nun jetzt doch nicht? Doch kein möglicher Start der Bohrung am 10.01.?
https://namibian.com.na/97845/read/Canadians-to-consult-on-O…


Hier ist die deutsche Übersetzung:

"Das kanadische Öl- und Gasunternehmen Recon Africa, dem die Lizenz zur Ölförderung in der Region Okavango erteilt wurde, wird diesen Monat öffentliche Konsultationen zum Thema Umwelt durchführen.

Sie hat die Öffentlichkeit auch aufgefordert, schriftliche Kommentare, Beiträge und Einwände in Bezug auf mögliche Explorationen einzureichen, bevor sie mit der Ölsuche beginnt.

Dies geschah, nachdem das Unternehmen im vergangenen Jahr von Umweltaktivisten unter Beschuss genommen worden war.

Demnach sollten Explorationen im Gebiet von Okavango nicht erlaubt sein, da dies zur Erschöpfung und Verschmutzung der begrenzten Wasserressourcen, zur Entwaldung und Wüstenbildung, zu hohen Geräuschpegeln durch Bohrungen, die Menschen und wild lebende Tiere betreffen könnten, und zu einer möglichen Zunahme der Wilderei führen könnte. Luftverschmutzung und seismische Aktivität, die lange nach dem Bohren bestehen bleiben kann.

ReconAfrica hat von Namibia und Botswana Explorationsrechte für Bohrungen auf einer Fläche von mehr als 35.000 Quadratkilometern im Okavango-Becken erhalten, das als umweltsensibles, geschütztes Gebiet gilt, das das Okavango-Delta mit Wasser versorgt.

Laut dem namibischen Minister für Bergbau und Energie, Tom Alweendo, ist das Bohren nach Öl und Gas in dieser Region kein Problem.

Der Minister sagte, es sei nicht wahr, dass die Bohrungen in einem Schutzgebiet durchgeführt würden.

"Ich sehe kein Problem damit, solange die Umweltleute mit den durchgeführten Studien zufrieden sind", sagte er letztes Jahr.

Chris Brown, Vorstandsvorsitzender der namibischen Umweltkammer, erklärte im vergangenen Jahr, dass ein Projekt dieser Art Umweltprüfungen und Genehmigungsverfahren durchlaufen muss.

"Es muss eine öffentliche Konsultation geben", sagte er.

ReconAfrica fordert derzeit diese Konsultationen, die voraussichtlich in Rundu und Nkurenkuru stattfinden werden.

In einer Anzeige, die diese Woche veröffentlicht wurde, teilte das Unternehmen mit, dass registrierte Stakeholder und die Öffentlichkeit darüber informiert werden, wann die Treffen und Tage der offenen Tür sowohl in der Ost- als auch in der Westregion von Kavango stattfinden werden.

Die Öffentlichkeit würde zu den Erdölaktivitäten konsultiert, die laut Angaben des Unternehmens ohne eine Umweltgenehmigungsbescheinigung nicht durchgeführt werden können.

ReconAfrica hat Risk-Based Solutions CC mit der Leitung des Prozesses beauftragt, mit Sindila Mwiya als leitender Beraterin.

Zu den öffentlichen Konsultationen gehören auch Treffen vor Ort mit den Regionalräten und den traditionellen Behörden, die alle wichtigen Interessengruppen in der Region abdecken.

Das kanadische Unternehmen sagt: „Die vorgeschlagene Umfrage in der Region wird entlang bestehender Straßen und Lastwagen mit umweltfreundlichen, platzsparenden und effizienten leichten Lastwagen durchgeführt.“

Nach Angaben des Unternehmens wird die geplante Umfrage verwendet, um „potenzielle Gebiete vorherzusagen, in denen Öl oder Gas in ausreichenden Mengen für weitere Explorationsaktivitäten wie das Bohren eines Explorationsbohrlochs eingeschlossen sein können“.

Letztes Jahr sagten Umweltschützer, sie seien nicht konsultiert worden oder hätten keine Gelegenheit erhalten, ihre Beiträge einzureichen.

Die namibische Regierung hat eine National Geographic Mitwirkender und Autor, der das Problem untersuchte versichert, dass die vorgeschlagenen Explorationsaktivitäten keine negativen Auswirkungen auf das Okavango-Delta-Ökosystem haben würden, da es nicht unter die vorgeschlagenen Bohrorte fällt.
„Die Standorte befinden sich nicht am Ufer des Flusses Okavango im grenzüberschreitenden Naturschutzgebiet Kavango-Zambezi. Es ist sehr weit vom Okavango Delta entfernt.

„In Nationalparks sind keine Explorationsaktivitäten für Öl und Gas erlaubt, und es wurden keine Lizenzen erteilt, die sich mit einem Nationalpark überschneiden. Alle Nationalparks, einschließlich des Gebiets PEL 73, wurden von den Lizenzen für die Erdölexploration ausgeschlossen. Mitglieder der Regierung, betroffene Gemeinden und der Zivilgesellschaft wurden über dieses Programm gut informiert “, heißt es in der Antwort."

https://translate.google.com/translate?hl=de&sl=en&u=https:/…
Reconnaissance Energy Africa | 2,310 C$
Avatar
09.01.21 20:11:05
Beitrag Nr. 2.106 ()
Wie jetzt? Ich dachte die Gespräche mit den Umweltschützern wären soweit schon alle durch?! Nun jetzt doch nicht?

Doch kein möglicher Start der Bohrung am 10.01.?

https://namibian.com.na/97845/read/Canadians-to-consult-on-O…
Reconnaissance Energy Africa | 2,310 C$
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
09.01.21 15:47:28
!
Dieser Beitrag wurde von FairMOD moderiert. Grund: themenfremder Inhalt
Avatar
09.01.21 15:28:26
Beitrag Nr. 2.104 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.362.828 von Asemi am 09.01.21 14:40:25war das nicht in Frankreich....wo der Toni den Batistante erwischt hat?
Reconnaissance Energy Africa | 1,470 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
09.01.21 14:40:25
Beitrag Nr. 2.103 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.360.341 von vondirandich am 09.01.21 09:19:11Japp, aber alleine das Elfmeterschiessen 1996 hat mich Jahre meines Lebens gekostet...


Gruß Asemi
Reconnaissance Energy Africa | 1,470 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
  • 1
  • 643
  • 854
 DurchsuchenBeitrag schreiben


öl und gas