börsenneuling (Jan 20- Erkenntnisse/chancen) - Die letzten 30 Beiträge



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

kurzes Update:



- Microsoft und Disney Aktien sind dick im Minus (aussitzen, die erholen sich wieder)



- die beiden ETF Sparpläne (70 % MSCI-World/30% Emerging Markets) laufen und ab jetzt werde ich da günstig nachkaufen.



- habe 2000 € für investitionen zur verfügung. Werde mich noch weiter einlesen. Bis jetzt werde ich bei Royal Dutch Shell A und bei der Allianz für jeweils 1000 € einsteigen, natürlich langfristig.



Ich warte aber noch bis nächste Woche warten. Ich befürchte es geht noch alles weiter bergab.



Was denkt ihr über die Aktien?



Meine Meinung:



- Royal Dutch Shell A: Ölpreise werden auch wieder steigen nach der Krise, zeitgleich scheint Shell auch in erneuerbare Energien zu investieren und hier die Zukunft zu sehen. Zahlt außerdem immer gute Dividenden.



- Allianz: KGV unter 10, gute Dividende, solides Unternehmen
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.846.178 von bigdan1988 am 01.03.20 23:19:31Die sites von Steel21x nutze ich auch. Darüberhinaus
investing.com, nasdaq.com
.. und für Detailinformationen zu Unternehmen
morningstar.com, marketscreener.com
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.840.906 von lyta am 01.03.20 11:03:54
Zitat von lyta: welcome on board:) hört sich alles sehr vernüftig an ...👍

lies dich da mal durch ..sind lauter lanfristanleger + sehr seriös!!!
oder frag einfach mal geziehlt nach ;)

https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1173084-neustebe…


Das hört sich schonmal wirklich interessant an. Vielen Dank für den Tipp. ;-)

Und das passt sogar ziemlich gut zu meiner nächsten Frage: Wo informiert ihr euch so?

Aktuell lese ich hauptsächlich im wallstreet-online oder Wertpapierforum Forenbeiträge zu bestimmten Aktien etwas quer.

Was News zu bestimmten Bereichen oder Aktien angeht, habe ich noch keine wirklich passende Newsseite gefunden. Bei Wallstreet-Online z.B. ist jeder zweite Newsbeitrag ein Werbelink von irgendwelchen kostenpflichtigen "Anlageberatern". Vielleicht finde ich aber auch nur die richtige Filtereinstellung nicht xD.

Vermutlich geht es auch nicht anders, mit Watchlisten o.ä. zu arbeiten? Wie soll man sonst die Infos bekommen?

Ansonsten halte ich es erstmal konservativ und versuche, soviel wie möglich zu lernen.

Ein bisschen Risiko möchte man natürlich trotzdem haben, um vielleicht doch auch eine Aktie mit enormer Steigerung abzukriegen. Die eine Testlaaktie, die ich mir anfangs gekauft hatte, war für mich von Anfang an sowas wie "Lehrgeld" (Spielgeld möchte ich es nicht unbedingt nennen).

Ich hab dadurch zumindest schonmal Stopkurse benutzt und damit den Gewinn mit der Aktie abgesichert. Konnte es direkt nachvollziehen, wie es mit Transaktionskosten, Depotkosten usw. einhergeht. (Als der Kurs kurz vor 1000 Dollar war, habe ich einen Stopp gesetzt und hatte damit glücklicherweise ein gutes Timing)

Ich finde es echt interessant, wie wichtig Massenpsychologie beim Börsenhandel ist. Das erkennt man an Tesla und genauso am Coronavirus.

@nickelich Mir ist schon klar, dass ich in der Kreisklasse gerade erst angefangen habe. Aber das finde ich auch nicht schlimm. Ich habe mir von Anfang an vorgenommen, nur das zu investieren, was ich wirklich über habe, und wenn das nur 1000 € sind, dann ist das so ;)

Aber danke für deinen Tipp. Das zeigt, dass auch, wenn der Aktienmarkt insgesamt runter geht, es auch immer Aktien gibt, die davon profitieren. Und aktuell ist der Auslöser (Corona) ja sogar bekannt.

Stand heute warte ich mit meinen 1000 € mal noch die nächste Woche ab. Wahrscheinlich werde ich erstmal den Betrag in meine 2 ETFs aufteilen, wenn ich glaube, günstig kaufen zu können.

Aber falls ihr interessante Webseiten o.ä. empfehlen könnt, um auch mal die Goldene oder bronzene Nadel im Heuhaufen zu finden, bin ich für jeden Tipp dankbar ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.840.705 von bigdan1988 am 01.03.20 10:42:27Mit diesem Minibetrag könnten Sie noch nicht einmal 3 Aktien der Paul Hartmann AG zu kaufen, eine Aktie, die gegen den allgemeinen Trend steigt.
welcome on board:) hört sich alles sehr vernüftig an ...👍

lies dich da mal durch ..sind lauter lanfristanleger + sehr seriös!!!
oder frag einfach mal geziehlt nach ;)

https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1173084-neustebe…
Hallo zusammen,

um Weihnachten 2019 hab ich mich entschieden, auch mal in "Aktien" zu investieren, wovon ja immer alle reden. Daraufhin habe ich mich erstmal etwas eingelesen und im Nachhinein kam bei mir folgende Strategie als Kleinanleger( 31 Jahre alt) heraus:

1. Schritt :verfügbares Budget zum investieren festlegen(Kosten reduzieren, Einnahmen steigern)

- Kosten: private Finanzen regelmäßig prüfen, Verträge prüfen, kündigen, neu abschließen( ungebrauchte Abos, Versicherungen usw. )

- Einnahmen: Gehaltsverhandlungen

2. Schritt Anlageziel/Anlagestrategie

Anlageziel:

( Bausparverträge, Riester-Rente, betriebliche Altersvorsorge, der monatliche Notgroschen, Sparbeträge für Urlaub/Spaß usw. sind bereits alle berücksichtigt)

Mein Anlageziel ist daher einfach der langfristige Vermögensaufbau

Anlagestrategie seit Januar 2020(Budget 200 € monatlich, plus unregelmäßige Einmalbeträge bis 1000 €)

ETF:

- 140 € monatlich in MSCI World ETF A1XEY2

- 60 € monatlich in MSCI EM ETF UB42AA

Aktien:

Zusätzlich zu den regelmäßigen ETF Sparplänen
habe ich vor in unregelmäßigen Abständen bis zu 1000 Euro(aus Bonuszahlungen/nicht verbrauchtes geld) in interessante Einzelpositionen anzulegen.

Das habe ich zum Teil schon gemacht:

-Tesla bei ca. 450 gekauft und bei 690 verkauft.

- Microsoft mehrere aktuen für knapp 600 € gekauft

- Walt Disney für knapp 500 € gekauft.

- sowohl Microsoft, als auch Disney sind aktuell im Minus, durch die Corona Krise. Aber ich werde hier natürlich nicht verkaufen und es aussitzen.

Zukünftig werde ich wohl eher nur noch Einzelkäufe um die 1000 Euro tätigen, nicht zuletzt wegen den Ordergebühren ( bin bei Comdirect).

Was haltet ihr generell von meiner Aufstellung ? Ich hoffe, es ist halbwegs übersichtlich (mit Smartphone verfasst)

Ich hätte weitere 1000 über zum investieren. Möchte noch etwas abwarten. Ich denke, die Kurse gehen immer weiter in den Keller, weil die Lieferketten kurz vorm zusammenbrechen sind.
Ich würde jetzt noch etwas abwarten, bis ich einsteige und günstig zukaufe.

Würdet ihr an meiner Stelle einfach in dem etf reinvestieren oder bieten sich aktuell Einzelpositionen an ?




- hauptsächlich langfristig investieren
-


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben