Tages-Trading-Chancen am Mittwoch den 11.03.2020 (Seite 28)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 62.962.058 von likeshort am 11.03.20 13:59:21
Zitat von likeshort: Brent - 6 %. Vielleicht Handel eingestellt??

Bund Future steigt und steigt. Wie soll da der Dax steigen. Vola über 50!


Minus 3,3 %


DAX | 10.475,00 PKT
Die Amis mit ihrer umgekehrte W-Formation im Stundenchart gefallen mir allerdings wirklich auch nicht so gut. 23780-800 entscheidet sich, wo die Reise hingeht.
DAX | 10.481,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.962.139 von idRldK am 11.03.20 14:05:51
Zitat von idRldK: 24.101 - dow Long - sl 24.022


stop liegt absolut Grenze;)
DAX | 10.485,00 PKT
Dow 24200 - bisschen Gegenwind darüber +50-100
DAX | 10.492,50 PKT
Die EIA kürzt die Förderprognose für 2020 und 2021.



/ Quelle: Guidants News https://news.guidants.com
DAX | 10.492,50 PKT
Gerade mal den Chart im Dow durchgesehen. Gesetzt dem FAll, sie geben wirklich erneut nach, dann sehe ich eine gute Auffangzone bei 22600-700. Nur als Vorbereitung für mich gedacht, wenn ich heute Abend da reinschaue und der Kurs sollte wirklich da rumturnen. Ich halte bis dahin die Füße still, außer vielleicht mal einen kleinen Scalp oder so...
DAX | 10.494,50 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.962.139 von idRldK am 11.03.20 14:05:51Die Marke ist für mich zwar nicht nachvollziehbar (weil Niemandsland) aber ich wünsch dir viel Erfolg...
DAX | 10.478,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.962.133 von deusmyops am 11.03.20 14:05:42Ich würde weiter oben wieder Short gehen weil ich heute nicht weiter mit großen Abgaben rechne.
Es wird aber wohl bis nächsten Donnerstag fallen und zwar unter 10000 ist aber nur meine Meinung.

Daher alles was um 10600 ist Shorte ich wieder.
DAX | 10.478,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.961.440 von Kurraz am 11.03.20 13:21:26
Zitat von Kurraz:
Zitat von updownupdown: in einem erwachenden Bullmarkt gehen zuerst die Dummen short, die Klugen shorten 10% höher, und weitere 10-15% höher shorten zu guter letzt die ganz Dummen. Die haben solange gewartet , dass sie sich kaum noch zurückhalten konnten. Und sie bleiben, bis zum oftmals bitteren Ende während die anderen möglicherweise vorher rausgehen - weil sie einsehen, dass sie die Börse doch nicht zu 100% verstehen.

In einem beginnenden Bärenmarkt kaufen zuerst die Dummen (die BTFD gedrillten), etwas später folgen die klugen Investoren und ganz am Schluss kaufen die Narren, die glauben sie hätten nach 35 Jahren unentwegt höherer all time highs schon alles erlebt. Diese halten solange hartnäckig durch wie es eben geht und werden am Ende komplett ruiniert sein.


An welcher Stelle der Scala von Ganz Dummen, Dummen, Klugen, klugen Investoren und Narren
siehst Du Dich denn selbst.

Nur damit wir wissen, wem wir hier vertrauen.
:)


kann dir versichern: ich habe alle Varianten durch ;)

im Laufe der Jahrzehnte habe ich so manches gelernt. U.a.:

- Es gibt immer gute Argumente der Bullen- und der Bärenseite

- Es gibt jede Menge schlechte Argumente

- Demut ist auf lange Sicht besser als Hochmut

- "It's different this time" ist Schwachsinn bzw. eine Trivialität (es ist nie alles gleich)

- jeder, der meint einen Trend beliebig in die Zukunft extrapolieren zu können, ist ein Vollidiot

- wenn das Geld alle ist, erkennt man jene, die überhebelt waren

- und- speziell in den letzten 10 Jahren: Überheblichkeit und Größenwahn bei den Zentralbanken hat meine aberwitzigsten Alpträume um Lichtjahre übertroffen.

Glücklicherweise stehen die meisten Punkte nicht im Widerspruch zu meinem Naturell. Deshalb hab ich dieses Tollhaus bis dato überlebt - auch wenn ich wahrlich kein besonders guter Trader bin. Ich vermute, dass so manch einer zwischenzeitlich auf der Strecke geblieben ist. Und ich befürchte, dass die zahl derer demnächst exponentiell nach oben gehen wird.

Aber nichts genaues weiß ich nicht :p
DAX | 10.488,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.961.140 von GanimedHH am 11.03.20 12:59:16Über ETFs denke ich, wenn sie es denn machen.
DAX | 10.488,00 PKT
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben