Relief Therapeutics - eine COVID-19 Hoffnung?

eröffnet am 11.03.20 17:46:44 von
neuester Beitrag 01.10.20 01:47:28 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
11.03.20 17:46:44
Heute wurde eine Unternehmensmeldung veröffentlicht, die erst im letzten Abschnitt sich interessant anhört:

Relief Therapeutics schlägt Jonathan Javitt zur Wahl in VR vor
Das Biotechnologieunternehmen Relief Therapeutics schlägt der Generalversammlung vom 19. Juni 2020 Jonathan Javitt zur Wahl als Vizepräsident des Verwaltungsrates vor. Javitt ist laut einer Mitteilung vom Mittwoch bereits als Berater in das Team von Relief Therapeutics eingetreten und seine Berufung in den Verwaltungsrat werde die nahtlose Koordination der Entwicklung des Produktkandidaten RLF-100 ermöglichen.
11.03.2020 08:20
Das Biotechunternehmen habe RLF-100 (Aviptadil) von Mondo Biotech erworben, wie es in der Mitteilung weiter hiess. Der Kandidat verfüge über den Status Investigational New Drug (IND) der US-Gesundheitsbehörde FDA und deren europäischem Pendant EMA. Dieser Status helfe, um in der klinischen Erprobung voranzukommen.


Zudem hätten beide Behörden RLF-100 den Orphan-Drug-Status in der Behandlung des akuten Atemnotsyndroms (ARDS) bei Patienten erteilt, die mit dem COVID-19-Coronavirus infiziert sind. ARDS ist die Haupttodesursache bei Patienten, die einer COVID-19-Infektion erliegen.

hr/rw
Quelle:
https://www.cash.ch/news/boersenticker-firmen/relief-therape…

Meinungen?
Der Kurs ist heute schon extrem angesprungen, ist der Zug schon abgefahren?
RELIEF THERAPEUTICS Holding | 0,0096 CHF
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
12.03.20 08:41:24
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.965.238 von mondstein81 am 11.03.20 17:46:44Wenn das Präparat aus diesen Hause wirkt, steht der Zug absolut noch im Bahnhof. Das wäre gemessen an der Firmenbewertung der absolute Jackpot, ein Blockbuster! Ich spreche noch gar nicht darüber, was dies auch für die erkrankten Menschen bedeuten könnte.
RELIEF THERAPEUTICS Holding | 0,0096 CHF
Avatar
12.03.20 11:06:39
11.03.2020
RELIEF THERAPEUTICS Holding SA (SIX-RLF, „Relief“ oder das „Unternehmen“) gab heute die Nominierung von Prof. Dr. Jonathan C. Javitt, MD, MPH, für die Wahl zum Vizepräsidenten des Verwaltungsrates auf der Generalversammlung bekannt, die am 19. Juni 2020 stattfindet. Prof. Javitt ist bereits als Berater für Relief Therapeutics tätig, und seine Berufung in den Verwaltungsrat ermöglicht die reibungslose Koordination der Entwicklung von RLF-100 (Aviptadil) für die Behandlung des akuten Atemnotsyndroms (ARDS) bei Patienten, die mit dem COVID-19 Coronavirus infiziert sind. ARDS ist die Hauptursache dafür, dass Patienten mit einer COVID-19-Infektion sterben.

RLF-100 (Aviptadil), das Relief von der Mondo Biotech AG erworben hat, erhielt von der US-Gesundheitsbehörde FDA und deren europäischem Pendant EMA den Status eines neuen Prüfpräparats bzw. „Investigational New Drug“ (IND), um seine klinische Erprobung voranzutreiben. Zudem haben beide Behörden RLF-100 den Orphan-Drug-Status in der Behandlung des akuten Atemnotsyndroms (ARDS), der akuten Lungeninsuffizienz und der Sarkoidose erteilt. Aviptadil ist eine neuartige Formulierung des vasoaktiven intestinalen Polypeptids (VIP), einem natürlich vorkommenden Peptidhormon, das sich bekanntermaßen nach einer systemischen Injektion in der Lunge konzentriert. Eine kombinierte Formulierung mit Phentolamin, in Europa als Schwellkörperinjektion zur Behandlung der erektilen Dysfunktion zugelassen, wird bereits seit 20 Jahren erfolgreich und sicher eingesetzt.

Zahlreiche tierexperimentelle Studien belegen das Potenzial von Aviptadil, Lungenentzündung bei verschiedenen Modellen und Ödemen zu reduzieren. Phase-1b/2-Studien mit insgesamt 76 Patienten haben das Potenzial von Aviptadil nachgewiesen, Bronchospasmus unter bestimmten Umständen zu reduzieren, pulmonale arterielle Hypertonie zu verringern und andere Symptome der Lungenentzündung zu behandeln, beispielsweise eine signifikante Senkung des proinflammatorischen Zytokintumor-Nekrose-Faktors Alpha (TNF-α). Eine dieser Studien, eine Phase-2-Pilotstudie zur Behandlung von 8 ARDS-Patienten mit RLF-100, zeigte ein sehr gutes Sicherheitsprofil und ermutigende Signale für die potenzielle Wirksamkeit des Medikaments.

„Nach sorgfältiger Prüfung der präklinischen und klinischen Daten sind wir davon überzeugt, dass RLF-100 das Potenzial für eine sichere und wirksame Behandlung des akuten Atemnotsyndroms bei mit COVID-19 infizierten Patienten hat, deren Überlebenschancen selbst bei Beatmung und anderen Atemtherapien unter 50 Prozent liegen.“

Prof. Javitt hat sich während seines gesamten Berufslebens für die Entwicklung lebensrettender Interventionen bei Bedrohungen der öffentlichen Gesundheit engagiert. Er war als Berater im Gesundheitswesen unter vier US-Präsidenten (Reagan, Bush 41. Präsident, Clinton und Bush 43. Präsident) tätig. Am Nachmittag des 11. September 2001 trat Prof. Javitt der Regierung von Präsident George W. Bush bei und wurde zum „Special Employee of the Office of the Undersecretary of Defense“ ernannt. Außerdem verlieh ihm das Potomac Institute for Policy Studies den Titel „Senior Fellow of the National Security Health Policy Center“. Präsident Bush beauftragte Prof. Javitt später mit der Leitung der Gesundheitsinitiative „President’s Information Technology Advisory Committee“, die zur Etablierung des „Office of the National Coordinator for Health IT“ führte. Im Jahr 2016 zeichnete die Harvard Chan School of Public Health Prof. Javitt mit dem Titel „Alumnus of Merit Designation“ für seine Arbeit aus.

„Die Menschheit wird von einem tödlichen Virus bedroht, das bis zu 3,5 Prozent der infizierten Patienten und 15 Prozent aller 80-jährigen und älteren Patienten töten kann. Mit konventionellen Formen der respiratorischen Unterstützung konnte das Leben der Mehrheit der Menschen mit akutem Atemnotsyndrom, das sich bei einem kleinen Teil der Infizierten manifestiert, bisher nicht gerettet werden“, kommentierte Dr. Raghuram (Ram) Selvaraju, PhD, MBA, Chairman von Relief. „Wir sind vorsichtig optimistisch, dass sich die eindämmende Wirkung von RLF-100 bei Lungenentzündungen wie Sarkoidose und akuter Lungeninsuffizienz auch bei dem akuten Atemnotsyndrom der COVID-19-Patienten beobachten lässt.“

„Obwohl die überwiegende Mehrheit der mit COVID-19 infizierten Patienten überlebt, weisen die unter akutem Atemnotsyndrom leidenden Menschen selbst bei optimaler Versorgung eine Mortalitätsrate zwischen schätzungsweise 30 und 50 Prozent auf“, erklärte Prof. Javitt. „Es ist unklar, ob wir über genügend akutstationäre Betten für die große Zahl der betroffenen Patienten verfügen, wenn Maßnahmen im Bereich der öffentlichen Gesundheit die Epidemie nicht eindämmen können. Ein besonders hohes Risiko besteht für Patienten, die mit dem Coronavirus infiziert sind und ARDS entwickeln. Nach sorgfältiger Prüfung der präklinischen und klinischen Daten, die wir der FDA zur Überprüfung des IND und Orphan-Drug-Status von RLF-100 vorgelegt haben, hat RLF-100 unserer Meinung nach das Potenzial für eine sichere und wirksame Behandlung von ARDS im Allgemeinen und insbesondere zur Behandlung des durch COVID-19 verursachtem ARDS. Aufgrund der rapiden Ausbreitung der Epidemie und des ungewöhnlich hohen, ungedeckten medizinischen Bedarfs werden wir klinische Studien mit zeitlich oberster Priorität einleiten, um möglichst schnell ein potenziell lebensrettendes Therapeutikum auf den Markt zu bringen.“

Obwohl eine rasche Erforschung und Entwicklung von Lösungen für neue, effiziente und sichere Behandlungslinien für COVID-19 und die Komorbiditäten angesichts der gegenwärtigen Epidemie oberste Priorität haben, bleibt die Weiterentwicklung eines experimentellen Medizinprodukts zu einem verschreibungsfähigen Medikament für die allgemeine Bevölkerung ein langwieriger und komplizierter Prozess. Der Nachweis, dass Aviptadil die aufsichtsrechtlichen Kriterien für eine Zulassung als kommerzielles Medikament erfüllt, folgt notwendigerweise dem von den Behörden vorgeschriebenen klinischen Entwicklungspfad, selbst wenn eine spezielle Anpassung dieses Pfades denkbar ist. Relief ist davon überzeugt, dass es schnell alle erforderlichen Informationen zusammenstellen kann, um die Genehmigung zum Prüfen der Wirksamkeit von Aviptadil bei der Behandlung des COVID-19-bedingtem ARDS bei Menschen zu beantragen und zu erhalten.

Über RELIEF THERAPEUTICS Holding SA

Relief engagiert sich in der Entwicklung von Medikamenten durch die Beteiligung an aktiven Unternehmen, die aufgrund ihrer eigenen Forschungsaktivitäten oder Einlizenzierung Rechte an geistigem Eigentum erworben haben. Die Entwicklungsaktivitäten der Relief-Unternehmensgruppe konzentrieren sich vornehmlich auf Projekte im klinischen Stadium auf Basis von Molekülen natürlichen Ursprungs (Peptide und Proteine) mit einer Geschichte klinischer Tests und Anwendung in menschlichen Patienten oder starken wissenschaftlichen Grundprinzipien. Zurzeit konzentriert sich Relief auf die Entwicklung neuer Behandlungslösungen für Indikationen im Zusammenhang mit diabetischen Komplikationen und Atemwegserkrankungen.

Über RLF-100

RLF-100 (Aviptadil) ist eine patentierte Formulierung von vasoaktivem intestinalem Polypeptid (VIP). VIP, ursprünglich in Kombination mit Phentolamin entwickelt, wird zurzeit in Europa für die Behandlung der erektilen Dysfunktion vermarktet. VIP findet sich bekanntermaßen in hoher Konzentration in der Lunge und hemmt verschiedene inflammatorische Zytokine. Die US-amerikanische FDA erteilte Aviptadil im Jahr 2001 den Orphan-Drug-Status für die Behandlung des akuten Atemnotsyndroms und 2005 für die Behandlung der pulmonalen arteriellen Hypertonie. Im Jahr 2006 erteilte die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) Aviptadil den Status eines Arzneimittels für seltene Leiden für die Behandlung der akuten Lungeninsuffizienz und 2007 für die Behandlung von Sarkoidose. Sowohl die US-amerikanische FDA als auch die EMA haben IND-Lizenzen für Phase-2-Studien zur Behandlung von Menschen mit Aviptadil erteilt. Eine klinische Studie zur Beurteilung der Wirksamkeit von Aviptadil bei Patienten mit Lungensarkoidose wird zurzeit von der Universität Freiburg in Deutschland durchgeführt.

Über das akute Atemnotsyndrom

Das akute Atemnotsyndrom (ARDS), ein Typ des Lungenversagens, ist durch den schnellen Ausbruch einer großflächigen Entzündung in der Lunge gekennzeichnet. Zu den Symptomen zählen Atemnot, schnelle Atmung und bläuliche Verfärbung der Haut. Bei den Überlebenden der Krankheit ist relativ häufig eine verminderte Lebensqualität zu beobachten. Zu den Ursachen der Krankheit zählen Virusinfektion, Sepsis, Pankreatitis, Trauma, Pneumonie und Aspiration. Der zugrundeliegende Mechanismus beinhaltet unter anderem diffuse Verletzung der Zellen, aus denen die Sperrschicht der mikroskopischen Lungenbläschen besteht, Tensid-Dysfunktion, Aktivierung des Immunsystems und fehlerhafte Regelung der Blutgerinnung im Körper. Tatsächlich beeinträchtigt das ARDS die Fähigkeit der Lunge, Sauerstoff und Kohlendioxid auszutauschen. Die primäre Therapie besteht aus mechanischer Beatmung in Kombination mit der Behandlung der zugrundeliegenden Ursache. Zu den Beatmungsstrategien gehören die Verwendung geringer Volumina und niedriger Drücke. Bei unzureichender Oxygenierung können Verfahren zur Wiederherstellung der Lungenfunktion und neuromuskuläre Blockierungsmittel eingesetzt werden. Das Syndrom ist mit einer Sterblichkeitsrate zwischen 35 und 50 Prozent verbunden. Weltweit erkranken mehr als 3 Millionen Menschen pro Jahr an ARDS.

RELIEF THERAPEUTICS Holding SA ist an der SIX Swiss Exchange unter dem Symbol „RLF“ notiert. Weitere Informationen finden Sie auf der Website von Relief unter www.relieftherapeutics.com oder nehmen Sie Kontakt auf unter contact@relieftherapeutics.com

Haftungsausschluss: Diese Mitteilung enthält ausdrücklich oder implizit bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen über die RELIEF THERAPEUTICS Holding SA und ihre Geschäftstätigkeit. Solche Aussagen beinhalten bestimmte bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, die finanzielle Lage, Leistungen oder Erfolge von RELIEF THERAPEUTICS Holding SA wesentlich von künftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen unterscheiden, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. RELIEF THERAPEUTICS Holding SA stellt diese Mitteilung zu diesem Datum zur Verfügung und übernimmt keine Verpflichtung, die darin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen zu aktualisieren.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Quelle:
https://boerse-social.com/2020/03/11/relief_therapeutics_hol…
RELIEF THERAPEUTICS Holding | 0,0078 CHF
Avatar
17.03.20 09:00:11
Hossa....

RELIEF THERAPEUTICS HOLDING SA (SIX: RLF) Announces Plans to Test Aviptadil for the Treatment of COVID-induced Acute Respiratory Distress Syndrome (ARDS)
Compassionate care protocol to be conducted at Rambam Healthcare Campus in coordination with the Government of Israel

Corona-Virus (COVID-19) death is primarily caused by Acute Respiratory Distress Syndrome (ARDS), in which severe inflammation causes the lungs to fill with fluid and is associated with 50% mortality.
RLF-100 (Aviptadil) from RELIEF THERAPEUTICS has shown clinical benefit in phase 1/2 trials of pulmonary arterial hypertension, sarcoidosis, and ARDS.
Relief is initiating proof-of-concept trials phase 2 studies to treat ARDS in COVID-19 patients who otherwise have less than a 50% chance of survival.
More information on www.clinicaltrials.gov
March 17, 2020 02:30 AM Eastern Daylight Time
GENEVA--(BUSINESS WIRE)--RELIEF THERAPEUTICS Holding SA (SIX-RLF, “Relief” or the “Company”) is initiating an urgent phase 2 clinical trial of RLF-100 (Aviptadil) in coordination with the Senior Leadership of the Government of Israel for the treatment of Acute Respiratory Distress Syndrome (ARDS) in patients with COVID-19 infection. The trial is being coordinated by Prof. Jonathan Javitt, MD, MPH, acting Chairman of the Scientific Advisory Board of Relief in coordination with Dr. Miki Halberthal, MD, CEO of the Rambam Healthcare Campus and Dr. Boaz Lev, head of Israel’s COVID task force and former Director General of Israel’s Ministry of Health.

RLF-100, acquired by Relief from Mondo Biotech, AG, has Investigational New Drug clearance from the US FDA and the European Medicines Agency for phase 2 trials in ARDS and has been awarded orphan drug designation by both agencies for treatment of ARDS, Acute Lung Injury, and Sarcoidosis. Aviptadil is Vasoactive Intestinal Polypeptide (VIP), a naturally-occurring peptide hormone that is known to be concentrated in the lungs. VIP has been shown in five species of animal models to have potent effect in models of ARDS and Acute Lung Injury. In these models, Aviptadil has shown potent anti-inflammatory and specifically anti-cytokine activity in the lungs.

The first clinical protocol will compare intravenous administration of Aviptadil to its administration via an endotracheal tube in patients who are already on mechanical ventilation because of ARDS. Assuming no new safety signals are detected, a second protocol will quickly be initiated to treat patients with early signs of respiratory distress in the hopes of preventing progression to ARDS and the need for mechanical ventilation.

“After carefully reviewing the preclinical and clinical data, we believe that RLF-100 has a chance to be a safe and effective treatment for Acute Respiratory Distress Syndrome in patients infected by COVID-19, who otherwise have less than 50% chance of survival, despite intensive care. The State of Israel is eager to test this potentially lifesaving treatment in patients who today have no other therapeutic option, said Dr. Halberthal. We will try every possible mechanism to help safeguard our patients in this global crisis.

“As a third-generation physician and the father of newly-trained physician, I am deeply honored to be working with longtime colleagues in Israel’s Ministry of Health on critical initiative. Owing to the rapidly expanding size of the epidemic and the extraordinary unmet medical need, we intend to initiate phase 2 clinical trials on an urgent schedule in order to bring a potentially life-saving drug to patients.”

About RLF-100

RLF-100 (Aviptadil) is a patented formulation of Vasoactive Intestinal Polypeptide (VIP) that was originally developed and is currently marketed in Europe for the treatment of erectile dysfunction. VIP is known to be highly concentrated in the lung and to inhibit a variety of inflammatory cytokines. Aviptadil was awarded Orphan Drug Designation in 2001 by the US FDA for treatment of Acute Respiratory Distress Syndrome and in 2005 for treatment of Pulmonary Arterial Hypertension. Aviptadil was awarded Orphan Drug Designation by the European Medicines Agency in 2006 for the treatment of Acute Lung Injury and in 2007 for the treatment of Sarcoidosis. Both the US FDA and the EMEA have granted Investigational New Drug licenses for human phase 2 trials of Aviptadil.

About Acute Respiratory Distress Syndrome

Acute respiratory distress syndrome (ARDS) is a type of respiratory failure characterized by rapid onset of widespread inflammation in the lungs. Symptoms include shortness of breath, rapid breathing, and bluish skin coloration. Among those who survive, a decreased quality of life is relatively common.

Causes may include viral infection, sepsis, pancreatitis, trauma, pneumonia, and aspiration. The underlying mechanism involves diffuse injury to cells which form the barrier of the microscopic air sacs of the lungs, surfactant dysfunction, activation of the immune system, and dysfunction of the body's regulation of blood clotting. In effect, ARDS impairs the lungs' ability to exchange oxygen and carbon dioxide.

The primary treatment involves mechanical ventilation together with treatments directed at the underlying cause. The syndrome is associated with a death rate between 35 and 50%.

RELIEF THERAPEUTICS Holding SA is listed on the SIX Swiss Exchange under the symbol RLF. For further information, please visit the Relief website at www.relieftherapeutics.com or contact at contact@relieftherapeutics.com

Disclaimer: This communication expressly or implicitly contains certain forward-looking statements concerning RELIEF THERAPEUTICS Holding SA and its business. Such statements involve certain known and unknown risks, uncertainties and other factors, which could cause the actual results, financial condition, performance or achievements of RELIEF THERAPEUTICS Holding SA to be materially different from any future results, performance or achievements expressed or implied by such forward-looking statements. RELIEF THERAPEUTICS Holding SA is providing this communication as of this date and does not undertake to update any forward-looking statements contained herein as a result of new information, future events or otherwise.



Contacts
Dr. Yves Sagot
yves.sagot@relieftherapeutics.com
0041795664744

Quelle:
https://www.businesswire.com/news/home/20200316005965/en/REL…
RELIEF THERAPEUTICS Holding | 0,0082 CHF
Avatar
17.03.20 09:11:58
da dürfen wir gespannt sein, was mit dem kurs passiert. die haben ja eine mini market-cap.
RELIEF THERAPEUTICS Holding | 0,0082 CHF
Avatar
17.03.20 09:18:56
Krasse Scheisse, da hört man Jahre nur negatives und dann sowas😂 wie haben die den das aus dem Hur gezaubert, kann ich mir nicht erklären. Schade, hatte keine Eier bei 0.0010 einzusteigen😉 good luck wünsch ich euch!!!🎉
RELIEF THERAPEUTICS Holding | 0,0082 CHF
Avatar
17.03.20 09:20:48
Jonathan Javitt war früher auch Adviser im Weissen Haus und sein Unternehmen ist in Israel aktiv. Der scheint bestens vernetzt zu sein.
RELIEF THERAPEUTICS Holding | 0,0082 CHF
Avatar
17.03.20 09:23:59
Leider kennt diese Aktie keiner, deshalb rechne ich hier nicht mit riesen Sprüngen!
RELIEF THERAPEUTICS Holding | 0,014 CHF
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
17.03.20 09:27:19
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.033.397 von BTRRR am 17.03.20 09:23:59+78% :eek:
RELIEF THERAPEUTICS Holding | 0,014 CHF
Avatar
17.03.20 09:34:03
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.033.457 von mondstein81 am 17.03.20 09:27:19Eine Ami Aktie würde bei diesem Level 1000% machen, so meinte ich es. Denke 200% sollten drin sein. Wäre ich flüssig, wäre ich sofort eingestiegen!
RELIEF THERAPEUTICS Holding | 0,013 CHF
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben