Mal eine etwas andere Sichtweise auf das Corona-Virus (Seite 128)

eröffnet am 12.03.20 16:45:53 von
neuester Beitrag 25.02.21 22:56:12 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
18.01.21 19:29:49
Beitrag Nr. 1.271 ()
Laut Chef der Welthungerhilfe sind durch die Maßnahmen bis jetzt schätzungsweise 30 000 000 also 30 Millionen an Hunger gestorben.

Interessieren die irgend jemanden ?
1 Antwort
Avatar
18.01.21 21:24:42
Beitrag Nr. 1.272 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.493.331 von DARTHVADER1 am 18.01.21 19:29:49

ja mich interessiert das schon !
30 Millionen in einem Jahr wären dann folglich in 10 Jahren nur 300 Millionen - das ist für manche, wir Gates zu wenig (not enough, but we keep moving in the right direcction.

The foundation's Goalkeepers report, established in 2018, is meant to serve as an annual look at progress around the world on benchmarks of poverty, health and well-being, sanitation, education, and other sustainable development goals.

"Every single one of the goals was moving in the right direction," (Bill Gates)

https://www.businessinsider.com/bill-gates-pandemic-wiped-ou…
Avatar
19.01.21 05:46:12
Beitrag Nr. 1.273 ()
Britische Schock-Studie über Corona-Langzeitfolgen Einer von acht «Genesenen» stirbt nach Spital-Entlassung
In Grossbritannien wird einer Studie zufolge ein Drittel der Corona-Spitalpatienten innerhalb von Monaten ein zweites Mal eingeliefert. Fordert die Pandemie wegen unbeachteter Spätfolgen noch viel mehr Todesopfer als bisher angenommen?
Für gesund erklärt, nach Hause entlassen – und wieder eingeliefert. So geht es laut einer britischen Studie rund einem Drittel der Corona-Spitalpatienten. Alarmierend: Etwa einer von acht Betroffenen stirbt innerhalb von fünf Monaten.

Zu diesem Schluss kommen Wissenschaftler der Universität Leicester und die nationale Statistikbehörde (ONS). Für die noch auf vorläufigen Daten beruhende und unbegutachtete Studie werteten die Forscher Daten zu den 47'780 Menschen aus, die in der ersten Pandemiewelle aus den britischen Spitälern entlassen wurden. Dabei zeigte sich, dass 29,4 Prozent von ihnen innerhalb von 140 Tagen wieder ins Krankenhaus mussten. 12,3 Prozent kamen ums Leben.
Herzprobleme, Diabetes, Leber- und Nierenerkrankungen

Zu den Langzeitfolgen des Coronavirus gehören extreme Müdigkeit, Kurzatmigkeit und Probleme mit Gedächtnis und Konzentration. Bei manchen Corona-Überlebenden werden Herzprobleme, Diabetes und chronische Leber- und Nierenerkrankungen diagnostiziert.

Studienautor Kamlesh Khunti, Professor für Diabetes und Gefässmedizin an der Universität Leicester, sagt gegenüber telegraph.co.uk, es handle sich um die «grösste Studie über Menschen, die aus dem Krankenhaus entlassen wurden, nachdem sie mit Covid eingeliefert worden waren». Khunti: «Die Leute scheinen nach Hause zu gehen und Langzeitfolgen zu bekommen.» Viele würden wieder eingeliefert werden und sterben. «Wir sehen, dass fast 30 Prozent wieder eingeliefert wurden. Das sind eine Menge Leute. Die Zahlen sind sehr hoch.»
Offizielle Angaben trügerisch?

Khunti zeigt sich überrascht, dass die Corona-Patienten mit einer anderen Diagnose ins Krankenhaus zurückkehrten und dass viele weitere Komplikationen entwickelt hätten. Er stelle fest, dass bei diesen Leuten vielfach überraschend Diabetes diagnostiziert werde. Woran das liegt, ist gemäss Khunti unklar.

Ist die Zahl der Corona-Toten deshalb in Wahrheit noch viel höher als bisher angenommen? In Grossbritannien zählt offiziell als Corona-Toter, wer bis zu 28 Tage nach einem positiven Test stirbt. Personen, die aufgrund von später auftretenden Komplikationen ums Leben kommen, zählen somit nicht dazu – auch wenn sie einst wegen Corona im Spital waren.

https://www.blick.ch/ausland/britische-schock-studie-ueber-c…
Avatar
19.01.21 21:45:31
Beitrag Nr. 1.274 ()
Das ändert nichts an der Tatsache das das Durchschnittsalter 84 ist.

Hört sich für Mimosen hart an, ist aber so.

Man sollte sein Augenmerk stärker auf die Impfstoffe von Biontech, Moderna, Astra Zeneca und andere richten !

Es sind möglicherweise Spätfolgen nicht auszuschließen, das sagen selbst die Hersteller !!!

Wesentlich besser ist meiner Meinung nach der Impfstoff aus CHINA da er mit toten COVID19 Viren arbeitet. Also klassisch !!!

Ist doch seltsam das unsere Regierung keinerlei Aufklärung betreibt was ein MRNA RNA und ein Vectorimpfstoff überhaupt bedeuten !

Ich kenne die Unterschiede bis ins kleinste Detail, und ich behaupte das wenn diese Unterschiede der breiten Masse zugänglich wären, wäre die Akzeptanz nicht mehr bei 50 bis 70 % sondern bestenfalls noch bei 10 % !

Es sollte die breite Masse darauf bestehen einen herkömmlichen Impfstoff zu verlangen !
Avatar
20.01.21 05:21:17
Beitrag Nr. 1.275 ()
Kalifornien stoppt 330.000 Impfdosen von Moderna
https://www.krone.at/2321616
Avatar
20.01.21 22:00:21
Beitrag Nr. 1.276 ()
Ich sags ja , die MRNA und RNA Kacke gehört in den Müll !!!

Die Menschen sollten verstärkt Augenmerk darauf richten sich auf herkömmliche Impfstoffe zu berufen !!!

Ich denke denke das das ganz wichtig ist.

Wenn ( WENN ) Corona ein Thema für die Zukunft der Menschen werden sollte, dann ist es auch möglich herkömmliche Verfahren durch Ausweitung der Produktion anzukurbeln !!!

Wie man sieht spielt Geld ja keine Rolle mehr !
Avatar
20.01.21 22:13:43
Beitrag Nr. 1.277 ()
https://www.t-online.de/gesundheit/krankheiten-symptome/id_8…

Tja liebes T-Online Team, ich würde sagen das das eine klassische Falschaussage ist.

MRNA und RNA Impfstoffe können unter gewissen Umständen sehr wohl die menschliche DNA erreichen.

Beispielsweise haben Aidskranke die zwei entsprechenden Enzyme die gebraucht werden um in den Zellkern zu kommen.

Desweiteren gibt es Viren die diese 2 Enzyme im menschlichen Körper herstellen können.

Die Chance ist zwar gering aber sie ist da. Deshalb sagen auch die Hersteller das es NORMALERWEISE nicht geht.

Wie man sehen kann bringt es nicht viel an das zu Glauben was zum Beispiel T-Online sagt.
Avatar
21.01.21 05:42:24
Beitrag Nr. 1.278 ()
Gesundheitsbehörden untersuchen Todesfälle nach Covid-19-Impfung

https://www.tagesspiegel.de/wissen/hochbetagt-geimpft-versto…

Covid-19: Norwegen untersucht 23 Todesfälle bei gebrechlichen älteren Patienten nach der Impfung

https://www.bmj.com/content/372/bmj.n149

SICHERHEITSBERICHTVerdachtsfälle von Nebenwirkungen und Impfkomplikationen nach Impfung zum Schutz vor COVID-19

https://www.pei.de/SharedDocs/Downloads/DE/newsroom/dossiers…
Avatar
21.01.21 08:49:18
Beitrag Nr. 1.279 ()
Fünf Franzosen kurz nach Corona-Impfung gestorben
Nur wenige Tage nach der Impfung gegen das Coronavirus sind in Frankreich fünf Menschen verstorben. Die Gesundheitsbehörden haben nun Untersuchungen gestartet, um einen möglichen Zusammenhang zu klären. Ähnliche noch ungeklärte Todesfälle traten zuletzt in Norwegen auf - hier mahnt man zur Vorsicht bei der Impfung von sehr alten und kranken Menschen.

https://www.krone.at/2323101
Avatar
21.01.21 20:15:16
Beitrag Nr. 1.280 ()
Amtsrichter in Weimar: Corona-VO verfassungswidrig

https://2020news.de/amtsrichter-in-weimar-corona-vo-verfassu…
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Mal eine etwas andere Sichtweise auf das Corona-Virus