Tages-Trading-Chancen am Montag den 30.03.2020



Begriffe und/oder Benutzer

 



Tages-Trading-Chancen ist seit 2005 DIE börsentägliche Diskussion rund um Aktienindizes, Währungen, Rohstoffe und Blue Chips auf wallstreet : online.

Viele Fragen wurden natürlich im Laufe der 10 Jahre Tages-Trading-Chancen bereits beantwortet und sind über die Suche oder diese umfangreiche Linksammlung auffindbar. Bitte denkt beim Handeln an die 20 Goldenen Regeln im Trading und beachtet die Forenregeln in der nun beginnenden Diskussion. Denn alle hier vorgestellten Trades und Markteinschätzungen stellen nur die Meinung der einzelnen Mitglieder dar und sind somit keine Handlungsempfehlung für andere Leser! Kursrelevante Aussagen müssen mit Quellen belegt werden.

Besonders wertvolle Beiträge sollten mit Hilfe des Daumen-Symbols honoriert werden. Auch könnt Ihr Eure Lieblingsmitglieder (direkt am Mitgliedsnamen auf der Profilseite) abonnieren, um immer auf dem Laufenden zu sein.

Weitere Social Media Kanäle von wallstreet : online sind:
XING-Gruppe
Facebook
Google +


Termine für den aktuellen Handelstag

Diese gibt es ganz ausführlich auf wallstreet : online als Wirtschaftskalender, praktischerweise sogar mit Kalender-Export-Funktion. Für den morgigen Handelstag stehen demnach folgende Termine an (für mehr: Termin anklicken):

Wirtschafts- und Börsentermine vom Montag, 30.03.2020

ZeitLandRelev.TerminAktuellPrognoseVorherig
01:50JapanJPNBoJ Zusammenfassung der Meinungen---
09:00SpanienESPEinzelhandelsumsätze ( Jahr )1,8%2,2%1,7%
09:00ÖsterreichAUTErzeugerpreisindex (Jahr)-0,8%--0,3%
09:00SpanienESPVerbraucherpreisindex ( Jahr )0,1%0,5%0,7%
09:00SpanienESPHVPI ( Jahr )0,2%0,9%0,9%
09:00SpanienESPHVPI ( Monat )0,7%0,1%-0,1%
09:00SpanienESPVerbraucherpreisindex ( Monat )-0,3%0,1%-0,1%
09:00ÖsterreichAUTErzeugerpreisindex (Monat)-0,5%-0,2%
10:30GroßbritannienGBRNettokreditaufnahmen von Einzelpersonen5,2 Mrd.£-5,2 Mrd.£
10:30GroßbritannienGBRKonsumentenkredit900 Mio.£1,1 Mrd.£1,23 Mrd.£
10:30GroßbritannienGBRM4 Geldmenge (Monat)0,3%0,4%0,6%
10:30GroßbritannienGBRM4 Geldmenge (Jahr)4,9%-4,7%
10:30PortugalPRTKonjunkturoptimismus1,8-2,2
10:30PortugalPRTVerbrauchervertrauen-9,9--8,1
11:00GriechenlandGRCErzeugerpreisindex (Jahr)-0,8%-3,3%
11:00Euro ZoneEURVerbrauchervertrauen-11,6-11,6-11,6
11:00Euro ZoneEURWirtschaftliches Vertrauen94,593103,5
11:00Euro ZoneEURIndustrievertrauen-10,8-12,7-6,1
11:00Euro ZoneEURStimmung im Dienstleistungssektor-2,2-311,2
11:00Euro ZoneEURGeschäftsklimaindex-0,28-0,05-0,04
11:30BelgienBELVerbraucherpreisindex (Jahr)0,62%-1,1%
11:30BelgienBELVerbraucherpreisindex (Monat)0,16%-0,02%
14:00DeutschlandDEUVerbraucherpreisindex (Monat)0,1%0,1%0,4%
14:00DeutschlandDEUHarmonisierter Verbraucherpreisindex (Monat)0,1%0,1%0,6%
14:00DeutschlandDEUVerbraucherpreisindex (Jahr)1,4%1,4%1,7%
14:00DeutschlandDEUHarmonisierter Verbraucherpreisindex (Jahr)1,3%1,4%1,7%
16:30USAUSADallas Fed Herstellungsindex-706,21,2

Webinare

Es wurden keine Daten gefunden


Viel Erfolg wünscht das wallstreet : online -Team

P.S.: Folgt „mir“ und erhaltet jeweils einen Alert (KLICKEN!), wenn es eine neue automatisch angelegte Diskussion gibt
2 Tage vorm Monatswechsel
Relevante Statistiken:
1. DAX und DOW um Monaswechsel zum April:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-411-420/#…
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-411-420/#…
Update zum "Turn of the Month" beim DAX:
https://www.trading-treff.de/wissen/trading-setup-turn-of-th…
2. DAX nach einem Tag mit >7% Gewinn:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-921-930/…
3. DAX für Monatstrader (März->April):
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-421-430/#…
4. DAX für Quartalstrader (Q1->Q2):
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-421-430/#…
5. Freitag ist NFP-Tag:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-421-430/#…
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-431-440/#…
6. Typischer DAX-Monatsverlauf im April:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-421-430/#…
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-421-430/#…

DAX Pivots
R3 10176,21
R2 10031,19
R1 9831,86
PP 9686,84
S1 9487,51
S2 9342,49
S3 9143,16

FDAX Pivots
R3 10419,50
R2 10232,50
R1 9878,50
PP 9691,50
S1 9337,50
S2 9150,50
S3 8796,50

CFD-DAX Pivots (8:00-22:00)
R3 10225,91
R2 10082,76
R1 9815,57
PP 9672,42
S1 9405,23
S2 9262,08
S3 8994,89

DAX Wochen Pivots
R3 12010,67
R2 11074,15
R1 10353,33
PP 9416,81
S1 8695,99
S2 7759,47
S3 7038,65

FDAX Wochen Pivots
R3 12367,33
R2 11242,17
R1 10383,33
PP 9258,17
S1 8399,33
S2 7274,17
S3 6415,33

DAX-Gaps
19.02.2020 13789,00
21.02.2020 13579,33
10.02.2020 13494,03
26.02.2020 12774,88
27.02.2020 12367,46
05.03.2020 11944,72
06.03.2020 11541,87
15.08.2019 11412,67
27.12.2018 10381,51
03.08.2016 10170,21
26.03.2020 10000,96
23.03.2020 8741,15
19.06.2013 8197,08
10.07.2013 8066,48
08.07.2013 7968,54
05.07.2013 7806,00
24.06.2013 7692,45
30.11.2012 7405,50
28.11.2012 7343,41
21.11.2012 7184,71
16.11.2012 6950,53

FDAX-Gaps
20.02.2020 13713,00
21.02.2020 13559,00
04.03.2020 12238,50
06.03.2020 11543,00
15.08.2019 11410.00
10.03.2020 10869,00
11.03.2020 10330,00
23.03.2020 8782,00
21.11.2012 7192,00


Petition - Initiative: Rücknahme der steuerlichen Benachteiligungen privater Anleger
https://www.openpetition.de/petition/online/initiative-rueck…
DAX | 9.632,52 PKT
Daxacan-Tagessignal für Montag, den 30. März 2020
Das Daxacan-Tagessignal für den Intraday-Handel:
---
Die Order für den 30. März 2020:
BUY Stopp @ 9.792
---
Wie dieses Signal zu lesen ist, lässt sich hier nachlesen:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1294452-1-10/tae…
Dort werden auch die Ergebnisse der Vergangenheit (seit 2007!) veröffentlicht...
---
---
Unser zweites Signal, die Daxacan-SWING-Systematik fürs Positions-Trading, wechselte am 08.01.2020 zur Eröffnung auf die Käuferseite:
---
Diese Position wurde am 26.02.2020 ausgestoppt
= Glatt bei 12.682
---
Geschlossene Positionen:
08.01.2020 - 26.02.2020: Long bei 13.141 und glatt bei 12.682 = -459 Punkte
10.12.2019 - 08.01.2020: Short bei 13.065 und glatt bei 13.141 = -76 Punkte
30.08.2019 - 10.12.2019: Long bei 11.850 und glatt bei 13.065 = + 1.215 Punkte
01.08.2019 - 30.08.2019: Short bei 12.149 und glatt bei 11.850 = + 299 Punkte
24.07.2019 - 01.08.2019: Long bei 12.523 und glatt bei 12.149 = -374 Punkte
15.07.2019 - 24.07.2019: Short bei 12.347 und glatt bei 12.523 = -164 Punkte
09.01.2019 - 15.07.2019: Long bei 10.885 und glatt bei 12.347 = + 1.462 Punkte
19.10.2018 - 09.01.2019: Short bei 11.579 und glatt bei 10.885 = + 694 Punkte
---l
Alles ohne Obligo! Keine Anlageberatung! Keine Haftung!! Just4fun!!!
DAX | 9.632,52 PKT
https://matasii.com/bloomberg-smart-money-index-flows-are-no…

das große Geld ist raus aus dem Markt.

CDU Finanzminidter nimmt sich das Leben.

https://www.hessenschau.de/politik/hessischer-finanzminister…

Anscheinend Zwangshypotheken für Deutsche Hausbesitzer im Anmarsch.
DAX | 9.632,52 PKT
Kawumm'sche MORGENANALYSE zum Montag, den 30.03.2020
Video:


Der Weg bleibt sehr wacklig in unserem Dax. Zum Donnerstag vermochte unser Dax nun weder die Verkaufssignale unter 9400 zu triggern, noch die Kaufsignale über 10000. Damit wurde die Entscheidung nun auf den Montag verschoben und das dürfte schon etwas unwegsam werden.

Guten Morgen :)
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750, 11600, 11356, 11200, 10922, 10730, 10550, 10325, 10175, 9920, 9350, 8800, 8000, 7500
Chartlage: unter 9400 negativ, über 10000 positiver
Tendenz: oberhalb 9400 aufwärts, darunter Risiko
Grundstimmung: denke err fängt sich vielleicht zum Montag nochmal


Chartdarstellung: Dax H1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Zum Freitag sollten weitere Hochs eingeplant werden. Der Bereich um 10175/10200 sowie 10300 war dabei recht interessant für eine Trendumkehr Richtung 9150/8000. Unterhalb hatten wir allerdings nur wenige Unterstützungen hinterlassen. Trendumkehrsignale und Short-Trigger konnten dadurch erst ab Unterschreiten der 9400 ausgemacht werden. Schauen wir was unser Dax aus dem Freitagsfazit gemacht hatte war das nun weder hoch, noch runter zu besonders hilfreich, da er einfach in der Vortagesspanne runter lief, ohne aber den wichtigen Shorttrigger noch umzulegen.

Damit gehen wir nun zum Montag eigentlich ähnlich wie Freitag ins Rennen nur tiefer. Die technische Situation bleibt aber unverändert. Fällt unser Dax nun unter 9400 zurück wäre zunächst der Pullback auf die Boden-Formation um 9200/9150 zu erwarten. Dort könnte sich unser Dax nochmal aufrappeln. Dabei wäre wichtig wie viel Dynamik er dabei entfachen könnte. Kommt da richtig Schub rein, wäre sogar denkbar, dass unser Dax nochmal bis 10000 durchbeschleunigt. Verkümmert er da unten dann aber nur, wäre noch mit einem Gapclose auf 8800 zu rechnen und von dort ausgehend könnte es dann richtig ungemütlich nochmal werden. Setzt man die letzten Bewegungswellen dabei dann zum Maßnehmen an, werden schnell auch Erschöpfungswellen bis unter 7500 spruchreif. Wahrscheinlich dann aber erst gegen Mittwoch, wenn unser Dax hier den Wochenstart völlig vergeigt.

Sollte unser Dax aber das übermäßig negative Sentiment nun doch noch ausspielen wollen und Montag einen recht stabilen Start aufs Parkett legen, gilt es weiter achtsam zu bleiben auch ungeachtet der Marktlage. Unterhalb von 10000 wird da erstmal nichts anbrennen, aber wehe der klettert darüber hinaus. Das würde offene Short-Positionen richtig unter Druck bringen und dann folgend natürlich auch ein ordentliches Vakuum erzeugen um nach einem größeren Short-Squeeze wieder richtig in sich zusammenzufallen. Das werden dann sicherlich keine einfachen Tage, daher sollte man sich gut darauf einstellen, was passiert wenn der Markt hier nicht wie erwartet erneut abkippt und fällt.

Was kommt, wenn wir zum Montag über der 9400 bleiben, uns wieder hoch an die 9800/9900 drücken. Ich denke auch weiterhin, dass dann mit dem Überraschungsmomentum gut und gerne auch schnell eine 10200 ,10300 und später auch eine 10800/11000 erreicht werden könnten, wenn der Markt hier positiv überrascht. Alles was unter 9400 passiert lässt aber wenig Platz für positive Überraschungen. Daher muss man seine Erwartung und auch seine Meinung aktuell wohl so wendig wie sonst kaum dem Markt unterordnen und ihm einfach wie ein gehöriger Dackel folgen, dann wird unser Dax auch fleißig Leckerlies verteilen und unsere Stopps in Ruhe lassen ;)

Fazit: Unser Dax hat sich am Freitag deutlicher zurückgezogen, die Range der Vortage aber noch nicht verlassen. Damit wird zum Montag nun wichtig ob er den Shorttrigger an der 9400 umlegt und den Trendbruch der bisherigen Erholung einläutet. Passiert das entsteht Rücklaufrisiko bis 9200/9150 und 8800. Kann er sich zum Montag aber gut über der 9400 halten wäre ein Rücklauf in der Range an die 9800/9900 recht wahrscheinlich um dann am Dienstag nochmal die 10000 zu versuchen.

Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Hinweis gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor (Martin Neick von money-monkeys.com) erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrages die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kaufs- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Ihr wollt keinen Beitrag mehr verpassen? Dann klickt -> HIER <- um über neue Beiträge von mir informiert zu werden.
DAX | 9.632,52 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.168.312 von Abfischer am 29.03.20 16:29:54Wenn sein Suizid tatsächlich mit der jetzigen Situation zu tun hat und keine anderen privaten Gründe hatte wird das wohl nicht der letzte Politiker gewesen sein der diesen Ausweg geht.
DAX | 9.632,52 PKT
DAX als Wochenvorbereitung KW14/2020
Eine starke Woche mit zwischenzeitlichen Kursen über 10.000 Punkten täuscht im DAX etwas über die wirtschaftliche Lage hinweg. Veröffentlichte Daten waren mehr als schlecht und wie lange die Situation anhält, kann niemand sagen.

Vor diesem Hintergrund entfernte sich der DAX auch wieder von den Wochenhochs:



Es droht ein weiterer Rückschlag bis auf die Unterstützung um 9.500 Punkte und darunter sogar auf das Ausbruchsniveau vergangener Woche bei 9.200:



Unter dieser grünen Zone ist dann noch ein GAP - doch warten wir erst einmal die Eröffnung morgen ab. Entsprechende Ideen sind auch noch einmal hier zusammengefasst:
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/12342920-dax-woch…

Komm gut in die neue Handelswoche,
Dein Bernecker1977
DAX | 9.632,52 PKT
Dow Jones Chartanalyse
Hallo Community, es ist Sonntag, der 29.03.2020 und wieder Zeit für die wöchentliche Analyse.

Rückblick:
Nein, das ist sie nicht, die V-förmige Erholung. Wir sahen ab Dienstag eine der stärksten Short-Squezze-Ereignisse. Der schnelle und rasante Aktienmarkteinbruch hat den großen Leerverkäufern auf dieser Welt schnelle und hohe Gewinne gebracht. Und natürlich müssen diese auch eingesackt werden. Mehr war das nicht. Dabei erwies sich tatsächlich der Bereich um 18.000 als starke Unterstützung und Sprungbrett. Die Stärke dieses Bereichs hatten wir hier vor einer Woche betont.

Der Dow nutzte fast das gesamte charttechnische Potenzial für diesen Rebound. Er lief zurück zur Ausbruchstelle (Tief vom Dezember 2018 bei 21.713) und schaffte am Donnerstag sogar 22.595. Der Index schloss aber typischer Weise bereits am Freitagabend wieder unter der Ausbruchsmarke (21.637).

Die enorm lange und grüne Wochenkerze könnte in normalen Zeiten Mut machen. Wer aber bitteschön wird denn nun als Käufer auftreten und den Index weiter nach oben treiben?


Ausblick:
Hoffnung auf eine Crash-Ende käme erst nach einem Wochenschluss deutlich über 23.500 Punkten. Dann wäre eine Rückkehr in den alten Aufwärtstrendkanal gelungen.

Ich halte das für sehr unwahrscheinlich, was nicht heißt, dass der Versuch unternommen werden könnte.

Wahrscheinlicher ist ein erneutes Absacken, zunächst Richtung 20.000/19.650. Dort wäre ein gewisses Auspendeln denkbar. Sollte der Dow aber unter 19.000 schließen, käme der 2. Angriff auf den 18.000er- Bereich.

Wie letzte Woche schon geschrieben, muss dieser unbedingt halten. Sonst drohen noch deutlich tiefere Kurse, zunächst 16.000, welche sich aus der 162%-Extension des eben gesehenen Rebounds ergeben.

Ich setzte also darauf, dass wir um 18.000 einen Boden finden. Ein Test der 18.000 wird früher oder später wohl nicht ausbleiben können. Zu hoffen ist, dass das nicht zu schnell passiert. Dann könnte sich über Wochen ein Doppel-Tief entwickeln – die Hoffnung stirbt zuletzt.

Widerstände sind: 22.179 (1e), 22.595, 23.243 (1f), 23.400, 23.700, 24.000, 24.700 (1g), 24.883, 25.000,25.800 (1h), 26.700, 26.775, 27.102, 27.399 (1i), 28.170, 28.892, 29.408, 29.568

Unterstützungen sind: 21.200 (1c), 20.531, 20.380 (1a), 20.000 (1), 19.650, 19.160 (2), 18.917,18.650, 18.350,18.160,18.000 (3), 17.060, 16.000, 15.370, 14.200, 13.620, 13.200, 12.470, 12.035, 11.230, 10.350.

Wenn ihr mehr über uns erfahren wollt, schaut vorbei auf www.apunkt.de

Die nächste Analyse folgt in einer Woche am 05.04.2020.

Viele Grüße, haltet Abstand und bleibt gesund.
DAX | 9.632,52 PKT
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben