Tages-Trading-Chancen am Donnerstag den 09.04.2020



Begriffe und/oder Benutzer

 



Tages-Trading-Chancen ist seit 2005 DIE börsentägliche Diskussion rund um Aktienindizes, Währungen, Rohstoffe und Blue Chips auf wallstreet : online.

Viele Fragen wurden natürlich im Laufe der 10 Jahre Tages-Trading-Chancen bereits beantwortet und sind über die Suche oder diese umfangreiche Linksammlung auffindbar. Bitte denkt beim Handeln an die 20 Goldenen Regeln im Trading und beachtet die Forenregeln in der nun beginnenden Diskussion. Denn alle hier vorgestellten Trades und Markteinschätzungen stellen nur die Meinung der einzelnen Mitglieder dar und sind somit keine Handlungsempfehlung für andere Leser! Kursrelevante Aussagen müssen mit Quellen belegt werden.

Besonders wertvolle Beiträge sollten mit Hilfe des Daumen-Symbols honoriert werden. Auch könnt Ihr Eure Lieblingsmitglieder (direkt am Mitgliedsnamen auf der Profilseite) abonnieren, um immer auf dem Laufenden zu sein.

Weitere Social Media Kanäle von wallstreet : online sind:
XING-Gruppe
Facebook
Google +


Termine für den aktuellen Handelstag

Diese gibt es ganz ausführlich auf wallstreet : online als Wirtschaftskalender, praktischerweise sogar mit Kalender-Export-Funktion. Für den morgigen Handelstag stehen demnach folgende Termine an (für mehr: Termin anklicken):

Wirtschafts- und Börsentermine vom Donnerstag, 09.04.2020

ZeitLandRelev.TerminAktuellPrognoseVorherig
01:50JapanJPNInvestitionen in ausländische Anleihen-1,057 Bil.¥--1,7 Mrd.¥
01:50JapanJPNAusländische Investitionen in japanische Aktien422 Mrd.¥--1,422 Bil.¥
02:30JapanJPNBank von Japan Präsident Kuroda spricht---
06:30HollandNLDIndustrieproduktion ( Monat )-1,7%-3,1%
08:00DeutschlandDEUHandelsbilanz21,6 Mrd.€17,5 Mrd.€18,5 Mrd.€
08:00DeutschlandDEULeistungsbilanz n.s.a.23,7 Mrd.€-16,6 Mrd.€
08:00GroßbritannienGBRGesamt Handelsbilanz-2,793 Mrd.£-4,212 Mrd.£
08:00GroßbritannienGBRHandelsbilanz; nicht EU-5,573 Mrd.£-500 Mio.£2,232 Mrd.£
08:00GroßbritannienGBRWarenhandelsbilanz-11,5 Mrd.£-6 Mrd.£-3,72 Mrd.£
08:00FinnlandFINIndustrieproduktion ( Monat )0,8%--0,8%
08:00DeutschlandDEUExporte (Monat)1,3%-0,9%0%
08:00DeutschlandDEUImporte (Monat)-1,6%-0,7%0,5%
08:00GroßbritannienGBRIndustrieproduktion (Jahr)-2,8%-2,9%-2,9%
08:00GroßbritannienGBRNS verarbeitendes Gewerbe (Jahr)-3,9%-4%-3,6%
08:00GroßbritannienGBRIndustrieproduktion (Monat)0,1%0,1%-0,1%
08:00GroßbritannienGBRBruttoinlandsprodukt (MoM)-0,1%0,1%0%
08:00GroßbritannienGBRDienstleistungsindex (3M/3M)0,2%0,1%0%
08:00GroßbritannienGBRNS verarbeitendes Gewerbe (Monat)0,5%0,1%0,2%
09:00SlowakeiSVKAußenhandelsbilanz73 Mio.€194 Mio.€27,6 Mio.€
09:00SlowakeiSVKIndustrieertrag (im Jahresvergleich)-1,5%0,8%0,5%
10:00ÖsterreichAUTHandelsbilanz---257,8 Mio.€
10:00ItalienITAIndustrieproduktion w.d.a. ( Jahr )-2,4%-2,6%-0,1%
10:00ItalienITAIndustrieproduktion s.a. ( Monat )-1,2%-1,7%3,7%
10:59GriechenlandGRCIndustrieproduktion (Jahr)-3,4%--1,2%
10:59GriechenlandGRCArbeitslosenquote (Monat)16,4%-16,3%
12:00PortugalPRTGlobale Handelsbilanz-4,481 Mrd.€--4,72 Mrd.€
12:00IrlandIRLVerbraucherpreisindex (Monat)0,4%-0,6%
12:00IrlandIRLVerbraucherpreisindex (Jahr)0,7%-1,1%
12:00IrlandIRLHICP (Monat)0,4%-0,6%
12:00IrlandIRLHVPI (Jahr)0,5%-0,9%
13:30Euro ZoneEUREZB Accounts: Zusammenfassung der geldpolitischen Sitzung des Rates---
14:30USAUSAErzeugerpreisindex (Jahr)0,7%0,5%1,3%
14:30USAUSAErzeugerpreisindex (Monat)-0,2%-0,4%-0,6%
14:30KanadaCANArbeitslosenquote7,8%7,2%5,6%
14:30KanadaCANDurchschnittliche Stundenlöhne (Jahr)6,12%-4,33%
14:30USAUSAErzeugerpreisindex ex. Nahrungsmittel & Energie (Monat)0,2%0%-0,3%
14:30USAUSAErzeugerpreisindex ex. Energie & Nahrungsmittel (Jahr)1,4%1,2%1,4%
14:30KanadaCANBeschäftigungsquote63,5%65,1%65,5%
14:30USAUSAFolgeanträge auf Arbeitslosenunterstützung7,455 Mio.8 Mio.3,029 Mio.
14:30KanadaCANNettoveränderung der Beschäftigung-1,0107 Mio.-350 Tsd.30,3 Tsd.
14:30USAUSAErstanträge Arbeitslosenunterstützung6,606 Mio.5,25 Mio.6,648 Mio.
14:30USAUSAErstanträge auf Arbeitslosenunterstützung 4-Wochendurchschnitt4,2655 Mio.-2,612 Mio.
15:30GroßbritannienGBRNIESR BIP-Schätzung-4,8%-0,2%
16:00USAUSAGroßhandelsinventare-0,7%-0,5%-0,5%
16:00USAUSAReuters/Uni Michigan Verbrauchervertrauen717589,1
16:00USAUSAFed Powell Rede---
18:00USAUSAUSDA WASDE-Bericht---

Webinare

Es wurden keine Daten gefunden


Viel Erfolg wünscht das wallstreet : online -Team

P.S.: Folgt „mir“ und erhaltet jeweils einen Alert (KLICKEN!), wenn es eine neue automatisch angelegte Diskussion gibt
Daxacan-Tagessignal für Donnerstag, den 9. April 2020
Das Daxacan-Tagessignal für den Intraday-Handel:
---
Die Order für den 9. April 2020:
BUY Stopp @ 10.501
---
Wie dieses Signal zu lesen ist, lässt sich hier nachlesen:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1294452-1-10/tae…
Dort werden auch die Ergebnisse der Vergangenheit (seit 2007!) veröffentlicht...
---
---
Unser zweites Signal, die Daxacan-SWING-Systematik fürs Positions-Trading, wechselte am 08.01.2020 zur Eröffnung auf die Käuferseite:
---
Diese Position wurde am 26.02.2020 ausgestoppt
= Glatt bei 12.682
---
Geschlossene Positionen:
08.01.2020 - 26.02.2020: Long bei 13.141 und glatt bei 12.682 = -459 Punkte
10.12.2019 - 08.01.2020: Short bei 13.065 und glatt bei 13.141 = -76 Punkte
30.08.2019 - 10.12.2019: Long bei 11.850 und glatt bei 13.065 = + 1.215 Punkte
01.08.2019 - 30.08.2019: Short bei 12.149 und glatt bei 11.850 = + 299 Punkte
24.07.2019 - 01.08.2019: Long bei 12.523 und glatt bei 12.149 = -374 Punkte
15.07.2019 - 24.07.2019: Short bei 12.347 und glatt bei 12.523 = -164 Punkte
09.01.2019 - 15.07.2019: Long bei 10.885 und glatt bei 12.347 = + 1.462 Punkte
19.10.2018 - 09.01.2019: Short bei 11.579 und glatt bei 10.885 = + 694 Punkte
---l
Alles ohne Obligo! Keine Anlageberatung! Keine Haftung!! Just4fun!!!
DAX | 10.394,50 PKT
Gründonnerstag
Relevante Statistiken:
1. DAX und DOW um Ostern:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-411-420/#…
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-411-420/#…
2. Typischer DAX-Monatsverlauf im April:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-421-430/#…
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-421-430/#…

DAX Pivots
R3 10525,62
R2 10433,20
R1 10383,05
PP 10290,63
S1 10240,48
S2 10148,06
S3 10097,91

FDAX Pivots
R3 10756,67
R2 10582,83
R1 10488,67
PP 10314,83
S1 10220,67
S2 10046,83
S3 9952,67

CFD-DAX Pivots (8:00-22:00)
R3 10734,40
R2 10580,30
R1 10490,50
PP 10336,40
S1 10246,60
S2 10092,50
S3 10002,70

DAX Wochen Pivots
R3 10728,52
R2 10412,47
R1 9969,12
PP 9653,07
S1 9209,72
S2 8893,67
S3 8450,32

FDAX Wochen Pivots
R3 10723,67
R2 10398,33
R1 9950,67
PP 9625,33
S1 9177,67
S2 8852,33
S3 8404,67

DAX-Gaps
19.02.2020 13789,00
21.02.2020 13579,33
10.02.2020 13494,03
26.02.2020 12774,88
27.02.2020 12367,46
05.03.2020 11944,72
06.03.2020 11541,87
15.08.2019 11412,67
07.04.2020 10356,70
06.04.2020 10075,17
03.04.2020 9525,77
23.03.2020 8741,15
19.06.2013 8197,08
10.07.2013 8066,48
08.07.2013 7968,54
05.07.2013 7806,00
24.06.2013 7692,45
30.11.2012 7405,50
28.11.2012 7343,41
21.11.2012 7184,71
16.11.2012 6950,53

FDAX-Gaps
20.02.2020 13713,00
21.02.2020 13559,00
04.03.2020 12238,50
06.03.2020 11543,00
15.08.2019 11410.00
10.03.2020 10869,00
03.04.2020 9503,00
23.03.2020 8782,00
21.11.2012 7192,00


Petition - Initiative: Rücknahme der steuerlichen Benachteiligungen privater Anleger
https://www.openpetition.de/petition/online/initiative-rueck…
DAX | 10.388,50 PKT
Kawumm'sche MORGENANALYSE zum Donnerstag, den 09.04.2020
Video:


Nach dem eher kritischen Tagesschluss zum Dienstag zeigte sich unser Dax zum Mittwoch dann doch plötzlich wieder ganz handzahm. Unterschätzen sollte man ihn allerdings trotzdem besser nicht. Da stehen auch noch einige Termine nun zum Donnerstag an.

Guten Morgen :)
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12640, 12560, 12330, 12110, 12009, 11750, 11600, 11356, 11200, 10922, 10730, 10550, 10325, 10175, 9920, 9350, 8800, 8000, 7500
Chartlage: noch positiv oberhalb von 10000
Tendenz: oberhalb von 10400 aufwärts, zwischen 10170 und 10400 seitwärts
Grundstimmung: offen für alles


Chartdarstellung: Dax H1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Unser Dax hatte sich zum Dienstag nun eine Flanke unten raus aufgerissen. Ich wollte das trotzdem noch nicht zu voreilig verurteilen, denn der Rücklauf war so letztendlich erwartet und zwar runter bis 10150 / 10060. Sollte der Dax also wieder nach oben drehen, sollte er über 10300 ein erstes kleines Stabilisierungszeichen setzen. Schafft er es dann an die 10450 zurück, wäre die Marktstabilisierung gelungen. Nehmen wir uns die Worte aus dem Fazit zum Vortag zur Brust hat unser Dax nun zwei wichtige Punkte erfüllt. Zum einen hat er den Rücklaufbereich um 10150 / 10060 nach oben verteidigen können und war nur im außerbörslichen Handel mal ganz knapp an der 10150 und zum anderen hat unser Dax die 10300 nach oben überwinden können. Das einzige was eigentlich fehlt wäre nun noch ein Erreichen der 10450 gewesen, aber vielleicht klärt unser Dax das nun zum Donnerstag noch.

Die 10400 erwies sich jedenfalls seit Dienstagnachmittag schon als eine ordentliche Sperre die nun auch zum Mittwoch stand hielt. Könnte der Dax die nun hinter sich lassen, wäre dann der Weg dann frei um zu mindestens mal 10450 / 10500 anzugehen. Dort wäre dann direkt gleich wieder die nächste Sperre die unser Dax per Stundenclose dann erst rausnehmen müsste. Gelingt das wären wir nach oben wieder geöffnet für neue Squeeze-Bewegungen. Zu früh feiern sollte man unseren Dax zum Donnerstag aber keinesfalls. 14:30 Uhr kommen dann nochmal Arbeitsmarktdaten aus den USA und 21:00 Uhr dann noch OPEC-Treffen. Da dürfte nochmal gut Spannung in die Bewegung kommen können und auch schnell noch das ein oder andere Pferd im Galopp umkippen. Unterhalb hat unser Dax nun auf der 10300 eine Unterstützung. Der Bereich spannt sich bis 10270. Alles was tiefer geht würde dann vermutlich nochmal eine 10170/10150 nach sich ziehen. So oder so haben wir über das verlängerte Osterwochenende trotzdem jede Menge Gap-Risiko. Das sollte man in jedem Falle beachten!

Fazit: Unser Dax hat zum Mittwoch gut für Entspannung gesorgt. Leichtfertig sollte man trotzdem noch nicht werden. Insbesondere unterhalb von 10400 kann unser Dax im Sinne der Seitwärtsrange trotzdem recht leicht wieder umkippen und auf 10150 / 10060 zurückfallen. Unterstützungsbereich wäre nun 10300 / 10270. Schafft es unser Dax über die 10400 aber hinaus, könnte er ich Stück für Stück nochmal probieren oben ein paar Fenster freizuschlagen. 10450, 10500 das wären interessante Marken. Ab Stundenschluss über 10500 könnte der Herr sich sogar nochmal an einem neuen Verlaufshoch versuchen.

Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Hinweis gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor (Martin Neick von money-monkeys.com) erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrages die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kaufs- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Ihr wollt keinen Beitrag mehr verpassen? Dann klickt -> HIER <- um über neue Beiträge von mir informiert zu werden.
DAX | 10.409,50 PKT
50% raus und 50% weiterhin long ON. Sehe keinen grund dass wir mit downgap < -1% starten. Daumen gedrückt.

Auch erwarte ich KEINEN selloff abends. Wenn dann ist der selloffs direkt mittags und geht wieder hoch. Wenn überhaupt.

Gl to all
DAX | 10.409,50 PKT
Zitat von madmellow: Mal abgesehen von Trumps Hackfresse frage ich mich, was passieren muss, damit das HEUTE noch fällt. Irgendwie seh ich da nix fallen und das einzige, worauf sich Shorties Hoffnung machen können, sind die Gewinnmitnahmen morgen bei Dow 24.000 und Dax 10.800 wenn das so weiter geht. Warum nur bin ich als Shortie geboren und war beim Crash nicht investiert? Ach Mann. Na zum Glück investiere ich parallel noch in Sparpläne, die zwar auch alle abkacken aber da hat man am Ende wenigstens Papiere bekommen und nicht lauter Emails mit "Bitte zahlen Sie auf Ihr Konto ein..." 🙄🤣 Tja, dieser Beitrag steht stellvertretend für eine ganze Reihe von frustierten Usern in diesem Forum. Warum? Wieso ist es so schwer zu verstehen, dass die Meinung eines Einzelnen völlig irrelevant ist und das tägliche Trading, wenn man auf Nachrichten und deren vermeintlich richtige Interpretation vertraut, ebenso ins Leere laufen kann. Es ist immer wieder das gleiche: Nicht die Nachricht ist entscheidend und wie Du sie interpretierst, sondern wie der Markt darauf reagiert. Und der Markt - und das kommt noch erschwerend dazu - is nicht die Summe aller Käufer oder Verkäufer, sondern der Markt sind diejenigen, die ihn mit Haut und Haaren beherrschen!! Und das ist eine Handvoll, vielleicht 1 1/2 Handvolle Macher. Die Jungs oder auch Mädchen lassen die Märkte morgens mit einem Gap von 300 oder 400 Punkten eröffnen. Oder pushen den Markt 1000 Punkte an einem Tag hoch oder runter. Noch nie in den letzten 30 Jahren - mit Ausnahme des 19. Oktober 1987, als der DOW an einem Tag um mehr als 20% in den Keller gezwungen wurde - hat es eine derartige Kursentwicklung wie in den letzten 30 Handelstagen gegeben - 40% runter und 32 % wieder rauf. Unfassbar!! Und diesen Markt will der emsige Day-Trader auch noch mit Profit rausgehen? Respekt, wer das in den letzten 30 Tagen per Saldo profitabel geschafft hat. Und noch mehr Respekt, wenn er das trotz der veröffentlichten Zahlen über Corona, Arbeitslosenanträgen, Trump-Äußerungen, Eurobonds, Billionen von Geld-Druck-Nachrichten immer all die Nachrichten und Infos stets richtig eingeordnet hat. Die Mehrheit hier im Forum war im Februar 2020 long. Jeder weiß, was danach passierte. Die Mehrheit hier im Froum war seit dem 17.März short und heute auch noch, und jeder weiß, was danach passierte. Im Grunde, war es eigentlich einfach: Nach 40 % Kursverlust in 20 Handelstagen konnte der Markt einfach nicht auch noch auf 50 oder 60 % Verlust fallen - in so einer kurzen Zeitspanne. Denn die 40% waren bisher einmalig! Das wussten auch die Big Boys. Also musste eine technische Reaktion kommen. Und sie kam dann auch. Und jetzt sind wir bei 32% Anstieg in 15 Tagen angekommen. Auch das ist in der Geschichte der Börse einmalig - zumindest in der kurzen Zeitspanne. Also schreit auch das nach einer Gegenreaktion!! Und die wird kommen! Also, vergesst all die Nachrichten und gut gemeinten Kommentare und Empfehlungen, die auf Nachrichten, Gefühlen, Informationen und deren Interpretation beruhen. Vertraut einfach der Markttechnik, wie z.B. Betty sie vertritt. Denn die ist losgelöst von irgendwelchen Bauchgefühlen und Empfindungen. Denn alle Informationen und deren Auslegungen sind in der Kursentwicklung verarbeitet. Viel Erfolg in den nächsten Wochen! Übrigens: Viellcht noch ein bischen hoch und dann rauschst runter!! Nicht fundamental sondern reine Markttechnik.

Tages-Trading-Chancen am Mittwoch den 08.04.2020 | wallstreet-online.de - Vollständige Diskussion unter:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1323016-611-620/…
DAX | 10.409,50 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.281.485 von Kurraz am 08.04.20 23:37:37Du meinst auch, solange du deine Meinung eloquent genug daherfabulierst, wird der Markt DIR folgen und sich dann deine Wunschgedanken erfüllen und du endlich aus den roten Zahlen rauskommen, oder?

Auch das ist ein typisch stellvertretendes Phänomen in solchen Foren. Glaubst du allen Ernstes 5 bis 8 Personen schmeißen xxx Milliarden Stück an Aktien jeden Tag um den Erdball? Quatsch! Glaubst du der Verlauf eines Index‘ ist das Produkt von Verkäufen und Käufen von Aktien oder glaubst du vielleicht ernsthaft dass Aktien ge- und verkauft werden NUR damit sich ein Index bewegt 😂😂😂

Die richtig großen wie Buffett, Fink, (S)ackmann, Schwarzman, die Goldmänner, Vanguard, etc. haben minimale Positionen ausgewählter Aktien verkauft. Im seltensten Fall handeln die ihr eigenes Geld. Die verwalten Kundengelder und sind denen ne Rechnung schuldig. Selbst die Saudis sind schon wieder auf Einkaufstour.

Die sichern alle ihre Zugewinne über die Zeit ganz anders ab, aber sie nehmen kaum Profits mit aus Positionen. Diese Idioten die denen die Versicherungen verkaufen die müssen dann Gegenpositionen mitschmeißen und dann entstehen so Lawinen. (Short sollte sowieso verboten werden, die Meinung hab ich schon immer vertreten). Aber die großen haben nicht die besagten -40%/+35% gespielt. Die kaufen nach wie blöd, Gottseidank für alle die Aktien halten (und Long sind).

Welche der von dir benannten Big Boys haben sich denn von Positionen getrennt? Hast du da mal Filings dazu oder sonstige Infos?
DAX | 10.409,50 PKT
Erstanträge morgen in Übersee. Bin gespant. Auf CNN war in manchem Bundesstaat davon die Rede, dass die mit den Anträgen bei weitem nicht hinterher kommen.

5 Millionen werde geschätzt. Ob das reicht?

Dann wären es schon über 15 Mio in den letzten 3 Wochen.
DAX | 10.409,50 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.281.635 von PrinzStorno am 09.04.20 00:38:53
Zitat von PrinzStorno: Erstanträge morgen in Übersee. Bin gespant. Auf CNN war in manchem Bundesstaat davon die Rede, dass die mit den Anträgen bei weitem nicht hinterher kommen.

5 Millionen werde geschätzt. Ob das reicht?

Dann wären es schon über 15 Mio in den letzten 3 Wochen.


Dann ist der Weg zu 24000 ja vorprogrammiert!
DAX | 10.409,50 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.281.635 von PrinzStorno am 09.04.20 00:38:53Davor 6,6 Mio
Krise voll im Gange, denke es werden mind über 6 oder 7.
Geschaefte dicht, Flughäfen dicht..., alles steht fast still.

Wenn über 8 Mio, was ich mir vorstellen kann, dann kippt das Vertrauen so brutal. Da müssen Naaancy und Donald schnell wieder paar Billönchen locker machen.

Wer jetzt investiert ist muss ganz mutig sein
DAX | 10.409,50 PKT
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben