Plastikfresser

eröffnet am 10.04.20 12:44:15 von
neuester Beitrag 15.01.21 08:28:21 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
10.04.20 12:44:15
90% PET in 10 Stunden fressen die Von Carbios entdeckten Enzyme. Die Marktreife wird in 5 Jahren erwartet.
Avatar
10.04.20 13:02:59
Da kann ma ja eine Pizza schneller essen.
Avatar
10.04.20 14:25:49
auch wenn sie aus plastik ist:confused::confused::confused::confused:
Avatar
10.04.20 15:07:38
Ist scheisse, wenn man mit dem elenden Smartphone einen Thread eröffnen will, und die Aktie nicht gespeichert wird
Avatar
10.04.20 15:45:11
:laugh: aba da skannst ja ändern...schreib einfach einen MOD an , der macht das für dich + stellt im nachhinein deine gewünschte aktie rein:keks:
Avatar
10.04.20 18:43:07
In der zivilisierten Welt gehören PET-Flaschen zu den am besten recycelbaren Verpackungen und es gibt ein ausgeklügeltes Logistik- und Recyclingsystem. Da besteht meiner Meinung nach wenig Bedarf etwas zu ändern.
In Dritte Welt-Ländern und Ländern ohne Recyclingsystemen ist diese Art des Recyclings von PET-Flaschen (hierbei meine ich das Einsammeln und die Aufarbeitung) sicherlich sinnvoll- wenn es technisch stabil durchführbar und zudem bezahlbar ist.
Falls sich das Verfahren auch für alle Textilien aus PET-Fasern anwenden lässt, sehe ich das ebenfalls sehr positiv.
Ich schaue mir das einmal genauer an.
7 Antworten
Avatar
10.04.20 19:03:36
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.298.675 von Nemxchen am 10.04.20 18:43:07Wer hat Dir das denn erzählt??


Das PET-Flaschensystem in Deutschland ist – anders als das Mehrwegsystem – kein geschlossenes Kreislaufsystem. Werden die Verschlüsse eingerechnet, entstehen durch PET-Flaschen jährlich etwa 450.000 Tonnen Kunststoffabfälle, sagt Nabu-Referentin Katharina Istel. Neben dem Viertel an Müll, aus dem wieder Flaschen entstehen, werden laut dem Industrieverband Kunststoffverpackungen 23 Prozent zu Fasern und 22 Prozent zu Folien recycelt– ein weniger hochwertiges Material als bei neuen Wasserflaschen. Etwa 20 Prozent gehen ins Ausland; der Rest wird verbrannt. Kai Nebel, Experte für textile Verfahrenstechnik und interaktive Materialien von der Hochschule Reutlingen, kritisiert das: “Viele PET-Produkte sind unnötig, wenn man sich etwas Gedanken über Nachhaltigkeit und Regionalität macht.“

Quelle
6 Antworten
Avatar
10.04.20 19:55:29
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.298.768 von Datteljongleur am 10.04.20 19:03:36Ich bin seit mehr als 25 Jahren in der Kunststoffbranche tätig und da maße ich mir an, neue Technologien auch einmal kritisch zu hinterfragen.
Hast du dich schon einmal gefragt, warum in jedem Discounter PET-Flaschenrücknahmeautomaten stehen?
Doch bestimmt nicht, um die so aufwändig gesammelten Flaschen zu verbrennen oder nach Asien zu exportieren.

Wie die Zahlen vom NaBu zustande kommen weiß ich nicht, vielleicht sind hierbei auch die Fehlwürfe enthalten oder Etiketten (diese werden sicherlich verbrannt) etc.
Durch strenge Auflagen der Lebensmittelbehörden ist es schwierig, aus PET wieder neue PET Flaschen herzustellen (ggf. werden recycelte PET-Flakes wieder zu einem gewissen Anteil beigemischt), aber kenne einige Firmen, die Maschinen und Anlagen dafür anbieten, so dass der west-/mitteleuropäische Markt sehr gut damit ausgerüstet ist.
Mehr will ich mit meinem Posting auch nicht sagen, ob jemand in so einen marktengen Wert wie hier genannt investiert, muss er mit sich ausmachen.
Die Idee an sich ist ja toll, aber der Ansatz der meisten Solarunternehmen war es auch.
CARBIOS | 10,98 €
5 Antworten
Avatar
11.04.20 13:01:18
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.298.957 von Nemxchen am 10.04.20 19:55:29Hast du dich schon einmal gefragt, warum in jedem Discounter PET-Flaschenrücknahmeautomaten stehen?

Weil sie gesetzlich dazu verpflichtet sind?!

Ist doch beim Gelben Sack/Tonne genauso. Da wird extra getrennt, um danach zu einem Teil in Verbrennungsanlagen verbrannt zu werden. Das ist Fakt!!!
CARBIOS | 10,98 €
4 Antworten
Avatar
11.04.20 19:57:34
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.301.675 von Datteljongleur am 11.04.20 13:01:18

Krass!
CARBIOS | 10,98 €
1 Antwort
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Plastikfresser