Neuer Überflieger in der Korona-Krise


ISIN: DE000A2YN900 | WKN: A2YN90
48,76
07:42:20
Lang & Schwarz
+2,73 %
+1,30 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
13.04.20 17:46:11


Erstes Kursziel 50 Euro:lick:
TeamViewer | 36,75 €
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
13.04.20 18:10:19
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.313.852 von Waldwanderer am 13.04.20 17:46:11atum Analyst Urteil Kursziel Zeitraum Abstand
02.04. DZ BANK Positiv -- 12 Monate --
24.03. GOLDMAN SACHS Positiv 39,00 EUR 12 Monate +19,34%
20.03. MORGAN STANLEY Positiv 34,50 EUR 12 Monate +15,73%
28.02. DZ BANK Positiv -- 12 Monate --
21.02. RBC Positiv 37,00 EUR 12 Monate +20,19%
12.02. GOLDMAN SACHS Positiv 43,00 EUR 12 Monate +32,43%
11.02. BARCLAYS Positiv 35,00 EUR 12 Monate +9,07%
10.02. GOLDMAN SACHS Positiv 43,00 EUR 12 Monate +33,87%
10.02. RBC Positiv 30,00 EUR 12 Monate -6,60%
03.02. DZ BANK Neutral -- 12 Monate --
24.01. GOLDMAN SACHS Positiv 43,00 EUR 12 Monate +32,27%
20.01. MORGAN STANLEY Positiv 32,00 EUR 12 Monate +0,60%
13.01. GOLDMAN SACHS Positiv 35,00 EUR 12 Monate +10,34%
10.01. BARCLAYS Positiv 35,00 EUR 12 Monate +12,83%
27.11. GOLDMAN SACHS Positiv 35,00 EUR 12 Monate +38,89%
12.11. BARCLAYS Positiv 29,60 EUR 12 Monate +9,63%
12.11. MORGAN STANLEY Positiv 32,00 EUR 12 Monate +18,52%
12.11. RBC Positiv 30,00 EUR 12 Monate +11,11%
12.11. GOLDMAN SACHS Positiv 35,00 EUR 12 Monate +29,63%
11.11. RBC Positiv 29,00 EUR 12 Monate +9,48%
11.11. GOLDMAN SACHS Positiv 33,00 EUR 12 Monate +24,58%
04.11. RBC Positiv 29,00 EUR 12 Monate +16,79%
TeamViewer | 36,99 €
Avatar
13.04.20 18:14:32
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.313.852 von Waldwanderer am 13.04.20 17:46:11Der allgemeine Shutdown in Folge der Corona-Pandemie hat dem Göppinger Software-Unternehmen einen gewaltigen Auftragsschub verliehen - und die Aktie auf ein Rekordhoch katapultiert. Fragt sich nur, wie nachhaltig diese Entwicklung ist.

Seit sich die Viruswelle im März zu einer Pandemie ausgewachsen hat, ist die Nachfrage nach Fernwartungs- und Homeoffice-Lösungen substanziell gestiegen. Wie das im MDax gelistete Unternehmen mitgeteilt hat, dürften im gesamten ersten Quartal die sogenannten Billings - sprich in Rechnung gestellte Einnahmen - mindestens 60 Prozent höher liegen als ein Jahr zuvor.

Entsprechend dynamisch hat der Aktienkurs reagiert. Nachdem er bis Mitte März zunächst auf knapp 25 Euro eingebrochen und damit noch unter die Erstnotiz von 26,25 Euro gefallen war, ging es anschließend rasant nach oben, um über 50 Prozent. Zuletzt notiert das Papier bei gut 37 Euro. Ein gewaltiger Anstieg innerhalb von nur zwei Wochen.

Führung mahnt zur Vorsicht
Während die Anleger jubeln, mahnt das Unternehmen zur Vorsicht. Der Vorstand geht davon aus, dass es sich bei dem Nachfrageschub im März um eine vorübergehende Entwicklung handelt. An seiner bisherigen Prognose für das laufende Jahr hält er deshalb vorerst fest. Denn insgesamt sei das Geschäftsumfeld unsicher, und die gesamtwirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Krise seien noch nicht einzuschätzen. Die tatsächlichen Zahlen des ersten Quartals will Teamviewer am 12. Mai veröffentlichen.

Die DZ Bank bleibt dennoch bullisch. Sie hat den fairen Wert der Teamviewer-Aktie von 34,40 auf 44,60 Euro angehoben und die Einstufung auf "Kaufen" belassen. Damit hätte das Papier noch ein Kurspotenzial von 20 Prozent.

Probleme per Fernzugriff beheben
TeamviewerTeamviewer: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 1 Monat
Kurs36,75Differenz relativ-2,26%In mein Depot
In meine Watchlist
Das Software-Unternehmen könne zu Recht als einer der wenigen Gewinner der Corona-Krise bezeichnet werden, schrieb Analyst Armin Kremser in seiner jüngsten Studie. Aufgrund der mit der Pandemie verbundenen sozialen Distanzierung wachse weltweit die Erkenntnis, dass Fernkonnektivität ein Schlüssel zur Lösung vieler Probleme sein könne. Das Unternehmen habe allerdings seinen Ende Februar veröffentlichten Ausblick für das laufende Geschäftsjahr bisher noch nicht angehoben.

Teamviewer bietet Support-Lösungen für Home-Office-Tätigkeiten an. Hierzu zählt etwa das Angebot, sich bei Computer-Problemen per Fernzugriff und Fernsteuerung in das System eines Nutzers einzuklinken, um auf diese Weise mögliche Fehler zu analysieren und zu beheben. Dabei wendet sich Teamviewer besonders an mittelständische und Kleinunternehmen ohne eigenen IT-Support.

Was machen die Konkurrenten?
Teamviewer könnte also von der zunehmenden Digitalisierung und vom derzeitigen Boom des Home Office profitieren. Unklar ist aber, ob das digitale Arbeiten von zu Hause eine dauerhafte Entwicklung ist, oder ob es sich um einen vorübergehenden Hype handelt, der nach dem Ende der Pandemie bedingten Ausgehbeschränkungen wieder abebbt.

Zudem drängen zunehmend große Anbieter von Videokonferenzen, Messengerdiensten und Kommunikationssoftware auf den Markt, allen voran Microsoft, Zoom oder Facebook, die mittelfristig kleineren Firmen wie Teamviewer das Leben schwer machen könnten.

Möglicher Kaufkandidat
Teamviewer hatte im vergangenen September 84 Millionen Aktien zu einem Preis von 26,25 Euro bei neuen Investoren untergebracht. Das Geld floss voll und ganz dem Finanzinvestor Permira zu. Zum Ausgabepreis wurde Teamviewer mit 5,25 Milliarden Euro bewertet. Inzwischen hat Permira den jüngsten Kurssprung genutzt, um für gut 700 Millionen Euro Teamviewer-Aktien zu verkaufen. Der Anteil Permiras an dem Softwareunternehmen ist damit um elf Prozentpunkte auf 51,5 Prozent gesunken.

Quelle:www.finanztreff.de
TeamViewer | 36,99 €
Avatar
13.04.20 18:23:45
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.313.852 von Waldwanderer am 13.04.20 17:46:11



Der Chart stimmt mich für die nächsten Wochen hoffnungsfroh!:)
TeamViewer | 36,99 €
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
13.04.20 21:17:29
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.314.179 von Waldwanderer am 13.04.20 18:23:4512. Mai 2020 Q1 2020 Quartalsmitteilung
13. Mai 2020 UBS Pan European Small & Mid-Cap Conference (virtuell)
18. Mai 2020 London Roadshow
19. Mai 2020 J.P. Morgan Cazenove European TMT CEO Conference, London
20. Mai 2020 Frankfurt Roadshow
29. Mai 2020 Hauptversammlung
04. August 2020 2020 Halbjahresfinanzbericht
10. November 2020 Q3 2020 Quartalsmitteilung


Das I. Quartal dürft super ausfallen.;)
TeamViewer | 36,40 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
13.04.20 21:45:57
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.315.463 von Carola11 am 13.04.20 21:17:29Das I. Quartal dürft super ausfallen.;)[/quote]

Und das zweite noch besser:

13.04.2020: Ingram Micro Cloud kündigte heute an, dem Ingram Micro Cloud Marketplace im Rahmen einer weltweiten Cloud-Vertriebsvereinbarung führende sichere Remote-Konnektivitätslösungen von TeamViewer hinzuzufügen.

„Wir freuen uns, diese Partnerschaft mit TeamViewer bekanntzugeben, um dessen Wachstum in diesem Kanal zu beschleunigen“, so Ashwin Viswanath, Direktor der weltweiten Cloud-Portfoliostrategie von Ingram Micro Cloud. „Mit unserem CloudBlue Connect-Produktkatalog und der CloudBlue Commerce-Plattform befinden wir uns in der einzigartigen Position, den Bekanntheitsgrad und den Vertrieb des TeamViewer-Angebots über unsere gesamte Wiederverkäuferbasis hinweg stark zu erhöhen.“

Über Ingram Micro Cloud

Ingram Micro Cloud bringt Innovatoren und Problemlöser zusammen, damit die Welt mehr erreicht. Das Unternehmen fördert und managt die komplexe digitale Wertschöpfungskette der Cloud alles über die CloudBlue-Technologie. Ingram Micro Cloud ist in 64 Ländern tätig und hat über 55.000 Wiederverkäufer als Partner. Der Cloud Marketplace des Unternehmens bedient 6,5 Millionen Arbeitsplätze und bietet mehr als 120 Cloudlösungen an.

https://www.onvista.de/news/ingram-micro-cloud-fuegt-dem-clo…
TeamViewer | 36,40 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
13.04.20 22:13:07
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.315.463 von Carola11 am 13.04.20 21:17:29Danke Carola11!

Ich hab mich selten so auf den Verlauf einer Aktie gefreut!:)
TeamViewer | 36,83 €
Avatar
13.04.20 22:19:37
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.315.607 von long-short-flat am 13.04.20 21:45:57Vielen Dank auch dir, long-short-flat!:)

Der Kurs wird morgen explodieren!

Das is ja echt der Wahnsinn!:eek:
TeamViewer | 36,83 €
Avatar
13.04.20 22:43:28
Leute, hab das grad noch mal intensiv nachgelesen! Das is echt der Wahnsinn, was da drinsteht;

Ingram Micro Cloud fügt dem Cloud Marketplace zur Unterstützung der Telearbeitskräfte TeamViewer hinzu
Ingram Micro Cloud kündigte heute an, dem Ingram Micro Cloud Marketplace im Rahmen einer weltweiten Cloud-Vertriebsvereinbarung führende sichere Remote-Konnektivitätslösungen von TeamViewer hinzuzufügen.

Da die Telearbeit zunimmt, sieht sich die heutige, weit verstreute Arbeitnehmerschaft in den Bereichen Sicherheit, Zusammenarbeit und Support vor zahlreiche Herausforderungen gestellt. Laut den Global Workplace Analytics ist die Zahl der von Zuhause aus Arbeitenden seit 2005 um 173 angestiegen, wobei 43 der derzeitigen Arbeitskräfte ab und zu Telearbeit leisten.

Die TeamViewer-Produkte werden zunächst in 15 Ländern verfügbar sein, darunter die Niederlande, Belgien, Frankreich, Spanien, das Vereinigte Königreich, Australien, Neuseeland und mehrere nordische Länder. Wenig später werden die Vereinigten Staaten, Brasilien und Chile folgen.

Ingram Micro Cloud wird folgende TeamViewer-Produkte vertreiben:

Secure Remote Access and Support: Ermöglicht Systemadministratoren von überall einen sicheren Fernzugriff auf Server, ohne dass ein VPN notwendig wäre. Geschäftsanwender können TeamViewer ferner dazu nutzen, um von Standorten außerhalb des Firmengeländes aus auf ihre Firmen-PCs zugreifen.
Centralized Remote Monitoring and Management: Bietet die Möglichkeit, Computer, Geräte und Software zu verwalten, zu überwachen, nachzuverfolgen, zu patchen, zu sichern und zu schützen und das alles von einer einzigen Plattform aus.
TeamViewer Pilot: Bietet mithilfe von Technologien der erweiterten Realität Fernunterstützung, beispielsweise zur Reparatur oder Wartung eines Geräts oder einer Maschine, und ermöglicht eine kurzfristige Zusammenarbeit, um Probleme zu lösen oder Kollegen von beliebigen Standorten aus zu schulen.
"Wir freuen uns, diese Partnerschaft mit TeamViewer bekanntzugeben, um dessen Wachstum in diesem Kanal zu beschleunigen", so Ashwin Viswanath, Direktor der weltweiten Cloud-Portfoliostrategie von Ingram Micro Cloud. "Mit unserem CloudBlue Connect-Produktkatalog und der CloudBlue Commerce-Plattform befinden wir uns in der einzigartigen Position, den Bekanntheitsgrad und den Vertrieb des TeamViewer-Angebots über unsere gesamte Wiederverkäuferbasis hinweg stark zu erhöhen."

Anzeige
Haben sie heute schon gespart?
ETF-Sparpläne werden immer beliebter. Das investierte Volumen in ETFs ist gegenüber dem Jahresende 2018 um 63% in Deutschland angestiegen. Anleger investieren so kostengünstig und transparent in ihre finanzielle Unabhängigkeit, Altersvorsorge oder um sich Wünsche zu erfüllen. ETF-Sparpläne von Xtrackers: Die moderne Art an morgen zu denken.

powered by finative
"Bei TeamViewer arbeiten wir mit unseren Remote-Lösungen stets darauf hin, mehr Personen in sämtlichen geografischen Regionen und Gesellschaftsschichten zu erreichen. Dazu brauchen wir zuverlässige Partner", so Rajesh Nakarajan, Sales Director von TeamViewer. "Die Zusammenarbeit mit Ingram Micro Cloud erfüllt diese Ansprüche, wird unsere Reichweite vergrößern und unser Vertriebsnetzwerk stärken."

Über Ingram Micro Cloud

Ingram Micro Cloud bringt Innovatoren und Problemlöser zusammen, damit die Welt mehr erreicht. Das Unternehmen fördert und managt die komplexe digitale Wertschöpfungskette der Cloud alles über die CloudBlue-Technologie. Ingram Micro Cloud ist in 64 Ländern tätig und hat über 55.000 Wiederverkäufer als Partner. Der Cloud Marketplace des Unternehmens bedient 6,5 Millionen Arbeitsplätze und bietet mehr als 120 Cloudlösungen an. Mit seiner unerreichten globalen Reichweite, dem einfachen Zugang zu automatischen Tools für Markteinführungen und Integrationen, profunder technischer Fachkompetenz und einer sorgfältig kuratierten Auswahl skalierbarer SaaS- und IaaS-Lösungen unterstützt Ingram Micro Cloud Händler, Wiederverkäufer und Anbieter von Managed Services mit dem Angebot "More as a Service" (Mehr als Service). Nähere Informationen finden Sie auf www.IngramMicroCloud.com.

Über TeamViewer

Als weltweit führender Anbieter von Lösungen für die Remote-Konnektivität befähigt TeamViewer die Benutzer, sich überall und jederzeit mit jedem Gerät zu verbinden. Das Unternehmen bietet für Online-Endpunkte aller Art sichere Zugriffs-, Support-, Kontroll- und Kollaborationsfunktionen. Mit den innovativen, hochmodernen und gleichzeitig einfach einzusetzenden ER- (erweiterte Realität) und IdD- (Internet der Dinge) Implementierungen können Unternehmen jeder Größe ihr volles digitales Potenzial ausschöpfen. TeamViewer wurde bereits auf mehr als 2 Milliarden Geräten aktiviert; mehr als 45 Millionen Geräte sind jederzeit online. Das 2005 in Göppingen gegründete Unternehmen beschäftigt etwa 800 Mitarbeiter in Niederlassungen in Europa, den Vereinigten Staaten und im asiatisch-pazifischen Raum. Um weitere Informationen zu erhalten, besuchen Sie bitte www.teamviewer.com und folgen uns in den sozialen Medien.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.



Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20200413005421/de/

Contacts:

Ansprechpartner Medien weltweit:
David Yang
CloudBlue und Ingram Micro Cloud
714 382 3357
david.yang@ingrammicro.com

TEAMVIEWER-Aktie jetzt für 4€ handeln - auf Smartbroker.de
© 2020 Business Wire


Der Kurs wird morgen deutlich über 40 hochziehen!:eek::eek::eek:
TeamViewer | 36,83 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
13.04.20 22:58:51
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.316.030 von Waldwanderer am 13.04.20 22:43:28Ergänzung:

Da die Telearbeit zunimmt, sieht sich die heutige, weit verstreute Arbeitnehmerschaft in den Bereichen Sicherheit, Zusammenarbeit und Support vor zahlreiche Herausforderungen gestellt. Laut den Global Workplace Analytics ist die Zahl der von Zuhause aus Arbeitenden seit 2005 um 173 % angestiegen, wobei 43 % der derzeitigen Arbeitskräfte ab und zu Telearbeit leisten.

Bei meinem Text oben drüber waren irgendwie die Prozente abhandengekommen!:cool:

Hatte mich schon erschrocken!:laugh::)
TeamViewer | 36,83 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben