checkAd

Kooperation Merck & Unversität Oxford Impfstoff nCoV-2019

eröffnet am 28.04.20 13:33:16 von
neuester Beitrag 07.01.21 19:54:49 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
28.04.20 13:33:16
Hallo zusammen,

da ja fleißig an einem Covid Impfstoff geforscht wird und dieser auch hoffentlich bald verfügar sein wird würde ich gerne die Kooperation Merck mit der Universität Oxford hervorheben.

Da es im moment noch keinen einzigen mRNA Impstoff auf der Welt gibt, der zugelassen ist. Sehe ich hier deutlich mehr Chancen. Wie sieht eure Meinung aus? Was könnte das für den Kurs von merck bedeuten.

https://www.spiegel.de/consent-a-?targetUrl=https%3A%2F%2Fww…
Merck | 107,80 €
3 Antworten
Avatar
01.05.20 15:25:15
Merck KGaA DE0006599905 oder Merck & Co US58933Y1055 ?
Merck | 106,10 €
Avatar
04.05.20 10:47:14
Merck KGaA DE0006599905
Merck | 102,60 €
Avatar
18.08.20 10:47:49
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.481.256 von Blademo88 am 28.04.20 13:33:16Hier scheint mal jemand zu verstehen, dass man dieser Pandemie mit einem wirksamen Gegenmedikament eher entgegen wirken kann als mit einem Impfstoff, der in seiner
Entwicklung bedeutend mehr Zeit in Anspruch nehmen wird.

On nun gerade Dexamethason der große Renner wird, bleibt abzuwarten, dennoch sind aus
medizinischer Sicht die Ergebnisse vielversprechend. Merck ist ein Schwergewicht und
insgesamt gut aufgestellt. Kursexplosionen wird es wohl nicht geben, langfristig ist die Aktie aber ein
gutes Investment, wenn man ruhig schlafen will.

Viel Erfolg!
Merck | 115,05 €
2 Antworten
Avatar
18.08.20 17:05:19
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.796.506 von richdotcom am 18.08.20 10:47:49Sehe ich auch so.
Merck | 114,10 €
Avatar
24.08.20 21:59:56
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.796.506 von richdotcom am 18.08.20 10:47:49
Zitat von richdotcom: . Kursexplosionen wird es wohl nicht geben, langfristig ist die Aktie aber ein
gutes Investment, wenn man ruhig schlafen will.

Viel Erfolg!


Bin seit gut 20 Jahren in Merck, kaufe immer wieder während schwache Phasen nach.
Besser hätte ich mein Geld nicht anlegen können, über all die Jahre habe ich ca. 14% P.A. mit Merck
Merck | 114,15 €
Avatar
07.01.21 19:54:49
Den Impfstoff gegen Covid-19 hatte die Universität von Oxford zusammen mit AstraZeneca entwickelt. Der ist inzwischen in Indien zugelassen neben dem Impfstoff eines einheimischen Produzenten Namens Bharat Biotech. Preislich schlägt er die Impfstoffe von Moderna und BioNTech/Pfizer um Längen.
"The Oxford/AstraZeneca vaccine is being manufactured locally by the Serum Institute of India, the world's largest vaccine manufacturer."

Mit Merck KGaA forscht die Uni Oxford m.W., ob man einen altbekannten Wikstoff namens Dexametason umwidmen kann zum Heilmittel bei Covid-19 Erkrankten. Dazu gibt es schon Generika. Der würde die Weitergabe von Viren schon nach 24 Stunden gestoppt haben, heißt es. Ähnliche Wirkung soll ein Präparat der amerikanischen Merck Co. haben, das bisher nur an Frettchen getestet wurde. Dazu liegen die Rechte bei deren Auslandstochter MSD. Bis zur Freigabe eines solchen Medikaments zur Anwendung beim Menschen dauert es allerdings Jahre.
Merck | 143,80 €


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Kooperation Merck & Unversität Oxford Impfstoff nCoV-2019