Forex-Report: China setzt Akzente - Messen mit zweierlei Maß! | Diskussion im Forum

eröffnet am 03.06.20 14:17:25 von
neuester Beitrag 03.06.20 14:45:19 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
03.06.20 14:17:25
Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "Forex-Report: China setzt Akzente - Messen mit zweierlei Maß! " vom Autor Folker Hellmeyer

Der Euro eröffnet heute gegenüber dem USD bei 1,1205 (06:27 Uhr), nachdem der Tiefstkurs der letzten 24 Handelsstunden bei 1,1122 im europäischen Geschäft markiert wurde. Der USD stellt sich gegenüber dem JPY auf 108,55. In der Folge notiert EUR-JPY …

Lesen Sie den ganzen Artikel: Forex-Report: China setzt Akzente - Messen mit zweierlei Maß!
Avatar
03.06.20 14:17:25
Sehr geehrter Herr Hellmeyer,
ich schätze Ihre Analysen und Kommentare zu ökonomischen Fragen sehr und würde sie sehr vermissen, Ihre politischen und historischen Darlegungen bedürfen, so glaube ich jedoch, einer Überprüfung. Ich empfehle Ihnen von August Winkler "Die Geschichte des Westens", ein historisches Standardwerk.
Ein Vergleich USA mit China ist in jeder erdenklichen Weise unzulässig, da es sich bei China um ein diktatorisches, unter Xi sogar noch zunehmend diktatorisches, völlig unfreiheitliches Einparteiensystem bar jeder Rechtsstaatlichkeit, bar jedweder Möglichkeit freier Meinungsbildung- bzw. äußerung handelt, ein menschenverachtendes Überwachungssystem, in dem schätzungsweise 1 bis 1,5 Millionen Uiguren in Konzentrationslagern einseitzen ohne jedwede Möglichkeit juristischen Beistandes und so etwas wie eine Parlamentswahl etwas schlichtweg Unvorstellbares darstellt. Ein Vergleich mit den USA, ein völlig heterogenes und somit entsprechend fragmentarisches pluralistisches Land mit all seinen Extremen und daraus resultierenden Zerissenheiten, schwankend von abstruser (Über-) Political Corectness bis zu offenem Rassismus von Sicherheitsorganen, ist absurd.
Und noch eine Anmerkung zur ökonomischen Zuverlässigkeit Chinas: Alle Menschen, die in den Handel mit China involviert sind und sich ständig dort aufhalten, hierzu gehört ein großer Teil meiner Familie in den Bereichen Medizintechnik und Chemie, können ein Lied davon singen, wie zuverlässig chinesische Partner sind. Deren teils jahrzehntelangen Erfahrungen finden, in kürze ausgedrückt, zu folgenden Resultaten:
1. Nie zahlen, wenn die in China bestellte Ware noch nicht vor Deinen sehenden Augen liegt,
2. Nie etwas absenden, wenn die Vorauszahlung noch nicht über die hierbei meistens in Anspruch genommenen juristischen "Prüfstellen" (=Kanzleien) in der Schweiz bestätigt ist, andernfalls droht ein Totalausfall. Ich kenne einen Hersteller von Spezialtüren aus Dillingen/Saar, den seine bis heute nicht bezahlte Lieferung seiner Produkte an eine Baufirma in Shang-hai in den Ruin trieb.
Jeder regelmäßige Aussteller bei Messeveranstaltungen kann Ihnen "haufenweise" Storys aus dem Leben primitivster chinesischer Industrieausspähtaktik unter Zuhilfenahme hierfür entwickelter Miniaturkameras erzählen.
Und außerdem: Was ist mit dem den WHO-Regeln widersprechenden Überfluten Europas mit überproduziertem Billigstahl, wogegen die EU schon 19mall Sanktionen verhängen musste ?

Und noch eine Bemerkung zum Regimechange durch die USA: Es gab mal ein Jahr 1945, da wurde ein nationalsozialistisches Herrenrassesystem unter Führung der USA zum Einsturz gebracht und das war auch gut so. Diese USA haben dann auch 1953 unter UN-Auftrag dafür gesorgt, dass in Südkorea kein stalinistisches Elendsquartier errichtet wird und wenn diese USA, selbst unter dem A.... Trump, nicht ihre schützende Hand über Taiwan halten würde, müssten die Taiwanesen in Kürze gegen den Willen von 99 % der Bevölkerung hinnehmen, unter Führung der glorreichen kommunistischen Partei Chinas einem glücklichen Leben entgegensehen zu dürfen.
EUR/USD | 1,119 $
Avatar
03.06.20 14:45:19
Entschuldigung: Ich meinte natürlich die WTO !!!
EUR/USD | 1,119 $


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben