checkAd

Starbucks: schlechte Quartalszahlen - nicht überraschend, aber erst jetzt reagiert die Aktie

eröffnet am 10.06.20 16:19:52 von
neuester Beitrag 10.06.20 17:41:34 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
10.06.20 16:19:52
Starbucks war zu Beginn der Corona-Krise von über $90 auf unter $60 abgestürzt. Wie der Rest des Marktes, erholte sich auch Starbucks schnell. Es ist klar, dass Starbucks besonders unter der Krise leidet, denn die Besucher der Cafes bleiben zum Großteil aus bzw. Hygienemaßnahmen schränken Sitzgelegenheiten in den Lokalitäten ein. Entsprechend fallen auch die Zahlen aus - siehe Reuters-Meldung per heute dazu: Milliarden-Umsatzrückgänge, dauerhafte Geschäftsschließungen, weniger Neueröffnungen. Damit ist Starbucks kein Wachstumswert mehr. Wird aber immer noch so bewertet. M.E. ist der Kurs für ein inzwischen eher riskant gewordenes Investment zu hoch. Die heutige Korrektur sehr zaghaft. Corona wird Starbucks noch lange beschäftigen.
Avatar
10.06.20 16:55:26
Die halbe Welt ist Zuckersüchtig. Zucker ist wesentlich schlimmer als Heroin oder Kokain.

Starbucks hat den Status eines Dealers. So schnell wird sich das nicht ändern. Es ist nur eine Frage der Zeit bis die Leute wieder an die Quelle müssen. Gerade in den USA ist die Zuckersucht immens.

Deshalb bin ich long bei Starbucks. Ich pfeife auf die hohen Bewertungen.
Avatar
10.06.20 17:25:36
Ich würde eher sagen, Kaffee geht immer.

Starbucks ist meine größte Position im Depot und zahlt mir jedes Quartal eine schöne Dividende. Die Aktien gebe ich nicht her, habe im März zu dunkelsten Zeiten noch nachgeladen.
Avatar
10.06.20 17:41:34
Ich trinke zwar nicht den Kaffee bei Starbucks (ist nicht mein Geschmack) aber habe die Aktien im Depot und bespare auch weiterhin.

Die kleinen Geschäfte bzw. Cafe´s haben es durch Corona viel schwerer, denn durch Corona fiel das Kaffee Ausschenken ja flach und das macht in einer Bäckerei teilweise 80% des Umsatzes aus und diese vielen kleinen Betriebe sind nicht im Hochpreissegment wie der Kaffee von Starbucks. Von daher wird es temporär Schmerzhaft sein aber langfristig sicher nicht existensbedrohend für Starbucks.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Starbucks: schlechte Quartalszahlen - nicht überraschend, aber erst jetzt reagiert die Aktie