Rechtliche Schritte gegen Wirecard / AR / EY ? (Seite 79)

eröffnet am 24.06.20 20:52:12 von
neuester Beitrag 18.09.20 16:25:53 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
06.08.20 15:28:04
Beitrag Nr. 781 ()
Das ist auch amüsant:

Beitrag des DSW Sprechers Brejis auf der Hauptversammlung der Wirecard AG in 2016:

"Als erster Redner kam Andres Breijs für die Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz zu Wort. Der Redner kennt die Gesellschaft bereits seit langem und hatte erstmal vor neun Jahren eine Hauptversammlung besucht. Damals, so Herr Breijs, ging es um den Vorwurf einer Bilanzfälschung, und ein wenig, so seine Bedenken, wirken diese Vorgänge auch heute noch nach. Daher entschuldigte er sich eingangs für seine „Branche“, da nach seiner Kenntnis bislang keine solche Entschuldigung erfolgt ist. Zugleich stellte er fest, dass die Mehrheit der Leute noch nicht verstanden hat, was hier passiert. So sei es unfassbar, was hier an Wertschöpfung generiert werde. Die Gesellschaft ist die einzige Bank in Deutschland, die verstanden hat, wo der Weg hingeht, während die Konkurrenz noch nicht einmal ansatzweise zu erkennen ist, führte der Redner dazu aus."

Quelle: GSC-Bericht 2016

Schon lustig, sich jetzt hinzustellen, und zu sagen, man habe immer gewarnt. Sogar auf einem Aktienforum waren die bei der DSW eingeladen.
Wirecard | 1,890 €
Avatar
06.08.20 22:20:25
Beitrag Nr. 782 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.629.697 von jajore18 am 03.08.20 14:49:37Litfin scheint mir eine gute Wahl. Die kennen das Geschäft und haben einen überzeugenden track record. Hatte mich auch mal bei Omnibridgeway erkundigt, aber die vertreten nur Instis, keine Privatanleger. Schade. Litfin scheint mir die nächstbeste Variante.

Die 20-28% Prozent Erfolgsbeteiligung zahle ich im Erfolgsfall mit Freuden. Die verbleibenden 72-80% wären weit besser als nichts.

Wie hoch die Wahrscheinlichkeit dafür ist, steht natürlich in den Sternen, aber das risk-reward-Verhältnis macht das für mich zu einem no-brainer. Zu verlieren hat man m. E. nichts, auch wenn ich das erst abschließend beurteilen möchte, wenn mir der Prozessfinanzierungsvertrag vorliegt. Vor allem muss man nicht in Vorleistung gehen.

Ich werde mich die Tage dort registrieren. Können uns bei Interesse ja gerne weiter austauschen, gerne auch über BM.
Wirecard | 1,801 €
1 Antwort
Avatar
07.08.20 00:55:30
Beitrag Nr. 783 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.675.513 von Experialist am 06.08.20 22:20:25
Zitat von Experialist: Litfin scheint mir eine gute Wahl. Die kennen das Geschäft und haben einen überzeugenden track record. Hatte mich auch mal bei Omnibridgeway erkundigt, aber die vertreten nur Instis, keine Privatanleger. Schade. Litfin scheint mir die nächstbeste Variante.

Die 20-28% Prozent Erfolgsbeteiligung zahle ich im Erfolgsfall mit Freuden. Die verbleibenden 72-80% wären weit besser als nichts.

Auf mich macht LitFin keinen seriösen Eindruck. Die Website ist zwar ziemlich aufpoliert, wenn man sich aber dann den Sitz in Salford in Maps anschaut, sieht das sehr nach Wohngegend aus. Außerdem wurde die Kapitalgesellschaft erst am 08.02.2018 gegründet und zwar als KSF CAPITAL LIMITED. Am 10.05.2018 erfolgte dann die Namensänderung in LITFIN CAPITAL LIMITED.
https://beta.companieshouse.gov.uk/company/11196065/filing-h…

Zur Erfolgsprovision (FAQ LitFin-Website):
"Für Anleger mit einem Investitionsvolumen bis 100.000 Euro beträgt die Erfolgsprovision 28% vom erzielten Nettoerlös (nach Abzug der Verfahrenskosten).
Für Anleger mit einem Investitionsvolumen von mehr als 100.000 Euro bzw. 1 Mio. Euro bieten wir eine abgesenkte Erfolgsprovision von 24% bzw. 20% an.
"

Dann lieber großen Kanzleien oder Vereinigungen (Schirp, Tilp, DSW) anschließen.
Wirecard | 1,838 €
Avatar
07.08.20 08:15:22
Beitrag Nr. 784 ()
Richtig, entscheidend ist die Kanzlei. Litfin ist keine Kanzlei, sondern ein Prozessfinanzierer. Ob ich mich am Ende anschließe, hängt letztlich von der noch ausstehenden Wahl der Kanzlei ab.

Aber die drei von Dir genannten als „große Kanzleien“ zu bezeichnen - na ja. Das wird vor US-Gerichten eher ein Schmunzeln erzeugen.

Das war einer der Vorteile von Omnibridgeway. Die haben eine Kanzlei gefunden, die Eindruck hinterläßt. Aber halt nicht für Privatanleger. Schade.
Wirecard | 1,800 €
5 Antworten
Avatar
07.08.20 08:27:15
Beitrag Nr. 785 ()
Guten Morgen, ....unsere Finanzaufsichtsbehörde - und wieder eine Steilvorlage. Cum/Ex - beschwert sich zu diesem Thema eigentlich der frei denkende Steuerzahler? Da werden mehrere Milliarden ganz offensichtlich durch Staatsdeckung (Flankenschutz durch Gesetze) dem Steuerzahler gestohlen und es wird einfach so hingenommen - ist doch ein Wahnsinn.
https://www.bloomberg.com/amp/news/articles/2020-08-06/ecb-s…
Wirecard | 1,800 €
Avatar
07.08.20 21:54:47
Beitrag Nr. 786 ()
Wirecard und Herstatt-Pleite
Was Wirecard mit der Herstatt-Pleite vor 46 Jahren gemeinsam hat

https://www.dasinvestment.com/wenn-eine-bank-zumacht-dann--w…
Wirecard | 1,770 €
Avatar
14.08.20 00:29:08
Beitrag Nr. 787 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.677.898 von Experialist am 07.08.20 08:15:22Omni Bridgeway zusammen mit der amerikanischen Prozesskanzlei Quinn Emanuel Urquhart & Sullivan hört sich vielversprechend an.
Die Prozesskanzlei ist laut verschiedener Branchenumfragen durchweg bei den Besten mit dabei:
- Im Jahr 2016 stufte The American Lawyer die Kanzlei als eine der sechs besten Prozessabteilungen in den USA ein.
- Chambers and Partners erkannte John B. Quinn als "einen der besten Prozessanwälte in Kalifornien" an.

Wo hast du die Info entnommen, dass das nichts für Privatanleger ist?

https://portal.omnibridgeway.com/cases/register/wirecard-ove…
Wirecard | 1,429 €
4 Antworten
Avatar
14.08.20 13:34:23
Beitrag Nr. 788 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.757.638 von Apfelbutzen am 14.08.20 00:29:08vielen Dank für Ihre Email.


Derzeit beabsichtigen wir nicht, Klagen von Einzelinvestoren zu finanzieren. Es steht Ihnen aber die Möglichkeit offen, sich auf investor-rights.de zu registrieren, wo derzeit eine große Gruppe von Einzelinvestoren zusammengestellt wird. Wir befinden uns mit dem Betreiber der Website im Gespräch über eine mögliche Zusammenarbeit; für den Fall, dass diese nicht zustande kommt, sollte dort für Prozessfinanzierung gesorgt werden.


Mit freundlichem Gruß

Laura Thum
Client Liaison Officer


OMNI BRIDGEWAY


Zitat von Apfelbutzen: Omni Bridgeway zusammen mit der amerikanischen Prozesskanzlei Quinn Emanuel Urquhart & Sullivan hört sich vielversprechend an.
Die Prozesskanzlei ist laut verschiedener Branchenumfragen durchweg bei den Besten mit dabei:
- Im Jahr 2016 stufte The American Lawyer die Kanzlei als eine der sechs besten Prozessabteilungen in den USA ein.
- Chambers and Partners erkannte John B. Quinn als "einen der besten Prozessanwälte in Kalifornien" an.

Wo hast du die Info entnommen, dass das nichts für Privatanleger ist?

https://portal.omnibridgeway.com/cases/register/wirecard-ove…
Wirecard | 1,327 €
Avatar
14.08.20 13:36:51
Beitrag Nr. 789 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.757.638 von Apfelbutzen am 14.08.20 00:29:08 Omni Bridgeway (UK) Limited (Omni Bridgeway) is proposing to fund (through its group investment vehicles) a shareholder action on behalf of shareholders of Wirecard AG (Wirecard), who acquired ordinary shares during the period from 1 April 2012 to 30 June 2020 (inclusive), against Wirecard’s long term auditor, Ernst & Young GmbH (E&Y). The precise period of loss will be determined on the basis of legal advice depending on factual developments. This action will be led by the international law firm Quinn Emanuel Urquhart & Sullivan LLP (Quinn Emanuel).
Information on the proposed claim is set out in the attached Claim Overview document.
Please find attached:

a. Claim Overview;

b. Answers to Questions; and

c. Providing Data Information Sheet.

The proposed shareholder action is being funded on a “no win, no pay” basis.
If Omni Bridgeway offers to fund your claims against E&Y, it will meet the costs of the legal proceedings, including any costs that may be awarded to E&Y if the proceedings are lost.
If the proceedings are successfully resolved, Omni Bridgeway will be entitled to reimbursement of the costs it has expended plus a commission calculated by reference either to the amount of your individual claim (in the case of a settlement of all claims) or by reference to the amount of any damages the Court may award you.
In summary, there are no ‘out of pocket’ costs for you to pay if the proceeding is resolved successfully as Omni Bridgeway is only entitled to be paid from what is recovered. You do not have to pay anything in the event that the shareholder action proceeds and your claim is unsuccessful as Omni Bridgeway agrees to pay any legal costs that might be awarded to E&Y in the event that the litigation is unsuccessful.
If you traded in Wirecard shares between 1 April 2012 and 30 June 2020 and would like to participate in the proposed Wirecard shareholder action you will need to execute an Omni Bridgeway Funding Agreement and Retainer agreements with Quinn Emanuel. This documentation will made available to shareholders in due course.
In the meantime, please send us your trading data for 1 April 2012 to 30 June 2020 to wirecard@omnibridgeway.com and we can prepare a preliminary loss estimate.
The preliminary loss estimate will give you an idea of your possible loss on one of the methods which might be employed by the Court. However, all claims will be the subject of further investigation and legal advice and your loss figure may change. In providing the Trade History or otherwise, Omni Bridgeway does not guarantee or represent in any way that you will be held to have suffered any loss or any particular level of loss.
If you have any questions about the Wirecard shareholder action, please contact Omni Bridgeway’s Client Liaison Team via email at wirecard@omnibridgeway.com or call 1800 016 464 (free call within Australia) (or +61 8 9225 2322 from overseas).

Yours sincerely



Jeremy Marshall
Senior Investment Manager


OMNI BRIDGEWAY

PO Box 5106, Perth WA 6831
Level 6, 37 St Georges Terrace, Perth, WA 6000
FREECALL 1800 016 464 (within Australia)
T +61 8 9225 2322 F +61 8 9225 2399
www.omnibridgeway.com


Zitat von Apfelbutzen: Omni Bridgeway zusammen mit der amerikanischen Prozesskanzlei Quinn Emanuel Urquhart & Sullivan hört sich vielversprechend an.
Die Prozesskanzlei ist laut verschiedener Branchenumfragen durchweg bei den Besten mit dabei:
- Im Jahr 2016 stufte The American Lawyer die Kanzlei als eine der sechs besten Prozessabteilungen in den USA ein.
- Chambers and Partners erkannte John B. Quinn als "einen der besten Prozessanwälte in Kalifornien" an.

Wo hast du die Info entnommen, dass das nichts für Privatanleger ist?

https://portal.omnibridgeway.com/cases/register/wirecard-ove…
Wirecard | 1,330 €
Avatar
14.08.20 13:37:46
Beitrag Nr. 790 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.757.638 von Apfelbutzen am 14.08.20 00:29:08hank you for registering for myIMF, IMF Bentham Limited's secure online client access tool, which has been designed to keep you up to date with your IMF claim participation.



Please click here or copy and paste the temporary link below to create your myIMF password.



https://portal.imf.com.au/set-password/44327/NDk0dWNuZUFoSGZ…



*Please note the link is temporary and will expire after 24 hours.



When you log in for the first time you will be prompted to change your password and confirm your contact details.



When in your myIMF account, you will be able to:



update your contact information;
view current and historic claims that you are involved in;
access important notifications; and
download key documents relating to actions being funded by IMF.

If you have any questions about your myIMF account or any other matter, please contact the Client Liaison Team by email at portal@imf.com.au, by phone on free call 1800 016 464 (within Australia) or +61 (0) 8 9225 2322.



If you did not register for the myIMF, and received this email in error, please call IMF on 1800 016 464.



Kind Regards,



Client Liaison Team

OMNI BRIDGEWAY

PO Box 5106, Perth WA 6831
Level 6, 37 St Georges Terrace, Perth, WA 6000
FREECALL 1800 016 464 (within Australia)
T +61 8 9225 2322 F +61 8 9225 2399
www.imfbenthamltd.com


Zitat von Apfelbutzen: Omni Bridgeway zusammen mit der amerikanischen Prozesskanzlei Quinn Emanuel Urquhart & Sullivan hört sich vielversprechend an.
Die Prozesskanzlei ist laut verschiedener Branchenumfragen durchweg bei den Besten mit dabei:
- Im Jahr 2016 stufte The American Lawyer die Kanzlei als eine der sechs besten Prozessabteilungen in den USA ein.
- Chambers and Partners erkannte John B. Quinn als "einen der besten Prozessanwälte in Kalifornien" an.

Wo hast du die Info entnommen, dass das nichts für Privatanleger ist?

https://portal.omnibridgeway.com/cases/register/wirecard-ove…
Wirecard | 1,322 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben