Kancera, pharmazeutische Entwicklung von Krebsmodellen und Stammzellbasierten Techniken


ISIN: SE0003622265 | WKN: A1JJCT | Symbol: 3EE
0,197
03.08.20
Frankfurt
+0,10 %
+0,000 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
10.07.20 21:40:07
Hier die Vorstellung einer schwedischen Firma, die seit April 2020 kontinuierlich steigt.


Kancera AB ist ein in Schweden ansässiges Unternehmen, das Medikamentenkandidaten im Bereich Krebs entwickelt und verkauft. Die Aktivitäten des Unternehmens gliedern sich in zwei Bereiche, nämlich Pharmazeutische Entwicklung und Industrielle Forschung und Entwicklung (F&E). Der Bereich Pharmazeutische Entwicklung führt solche Projekte durch, wie z.B. das Projekt PFKFB3, das ein Medikament zur Bekämpfung solider Tumore entwickeln soll, und das Projekt ROR-1, das ein Medikament zur Bekämpfung der chronischen lymphatischen Leukämie (CLL) entwickeln soll. Der industrielle F&E-Bereich besteht aus der Identifizierung neuer Projekte mit hohem Potenzial und von F&E-Arbeiten, die von Kunden in Auftrag gegeben werden. Zu den weiteren Aktivitäten des Unternehmens gehören die Entwicklung von Krebsmodellen und Stammzell-basierten Techniken. Das Unternehmen ist über seine Tochtergesellschaft iNovacia tätig, die neben der analytischen Entwicklung auch die Identifizierung, Validierung und weitere Optimierung von Medikamentenkandidaten durchführt. Die Geschäftstätigkeit des Unternehmens wird im Wissenschaftspark Karolinska Institutet in Solna, Schweden, durchgeführt.

Mitarbeiteranzahl : 20 Personen.

Quelle: https://ch.marketscreener.com/KANCERA-AB-PUBL-61747300/?type…
Kancera | 0,261 €
Avatar
11.07.20 15:55:13
Info zur Zusammenarbeit mit dem schwedischen Unternehmen Oncopeptides am 29.06.20. Sie stellen ihnen ihre Labore zur Verfügung.

https://oncopeptides.se/en/oncopeptides-strengthens-the-pre-…
Kancera | 0,261 €
Avatar
12.07.20 18:24:13
Noch nicht so bekannt und, ähnlich wie PledPharma AB, nur an wenigen Börsen handelbar.
Aber wenn sie so unterbewertet wie PledPharma AB ist, lohnt es sich durchaus mit der Aktie zu beschäftigen.
Kancera | 0,261 €
Avatar
12.07.20 18:33:21
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.380.020 von Malecon am 12.07.20 18:24:13
👍🏻
Neben diesen beiden Firmen bin ich was biotech angeht auch in Genix investiert. Sicher auch ein Blick wert.
Kancera | 0,261 €
Avatar
13.07.20 13:52:51
Ihr Medikament KAND567 soll scheinbar einen schweren Verlauf von Covid19 helfen zu verringern.


Presse Information vom 10.07.20 (google Übersetzer):

„Veröffentlichungsdatum: 10-jul 08:30
Vorbereitung für eine klinische Studie mit KAND567 bei COVID-19-Patienten läuft derzeit

Kancera AB (Nasdaq First North Premier Wachstumsmarkt: KAN) gibt heute bekannt, dass unabhängige Forscher Ergebnisse veröffentlicht haben, die zeigen, dass das Fraktalkin-System bei Covid-19-Patienten aktiviert ist und dass erhöhte Fraktalkinspiegel mit einer schwereren Erkrankung einhergehen. Eine placebokontrollierte klinische Studie, in der der Medikamentenkandidat KAND567 des Unternehmens bei COVID-19-Patienten untersucht wurde, wurde jetzt von der schwedischen Agentur für medizinische Produkte genehmigt und soll bald nach der Genehmigung durch das Ethical Review Board beginnen.
Medikamentenkandidat KAND567 blockiert den Fractalkine-Rezeptor, der eine Schlüsselrolle spielt, wenn das körpereigene Immunsystem den Entzündungsprozess auslöst. Das Blockieren des Fraktalkinrezeptors verhindert, dass sich bestimmte Arten von Immunzellen in verschiedenen Geweben ansammeln, was den durch Hyperinflammation verursachten Schaden verringern kann.
Bei der anhaltenden COVID-19-Pandemie ist Hyperinflammation eine Erkrankung, die schwerkranke Patienten in Situationen betreffen kann, in denen das Immunsystem das Virus zunächst nicht bekämpft hat. Das Immunsystem ist dann gefährdet, durch eine zweite Entzündungswelle - Hyperinflammation - aus dem Gleichgewicht zu geraten und zu überreagieren, was zu ernsthaften Schäden an Lunge, Herz und anderen lebenswichtigen Organen führen kann1.
Ein unabhängiges Forschungsteam hat nun Ergebnisse veröffentlicht, die zeigen, dass COVID-19-Patienten im Vergleich zu gesunden Kontrollen eine erhöhte Fraktalkinkonzentration im Blut aufweisen und dass bei Patienten mit einer schwereren Erkrankung eine hohe Fraktalkinkonzentration im Blut beobachtet wird2 Bei der Überwachung des Flusses von Immunzellen im Blut von COVID-19-Patienten haben Forscher gezeigt, dass Fraktalkin aktivierte Immunzellen in lebenswichtige Organe wie Lunge, Herz und Gefäße transportiert. Eine eingehende Analyse hat die Infiltration von Immunzellen bestätigt, von denen bekannt ist, dass sie vom Fraktalkin-System in der Lunge von COVID-19-Patienten kontrolliert werden3. Die Studien wurden an COVID-19-Patienten durchgeführt, beginnend mit der Aufnahme in ein Krankenhaus mit leichten Atemproblemen, auf der Intensivstation und durch Rehabilitation3,4.
Insgesamt unterstützen die Ergebnisse eine Behandlungsstrategie, bei der die die Krankheit treibenden Immunzellen in einer frühen Phase von COVID-19 blockiert werden, wodurch das Risiko einer Hyperinflammation, einer Intensivbehandlung und einer längeren Rehabilitation verringert wird.
Kanceras geplante doppelblinde und placebokontrollierte Phase-II-Studie bei COVID-19-Patienten nimmt diese neuen Ergebnisse zur Kenntnis. KAND567 oder Placebo werden bereits in der frühen Phase der Erkrankung mit der besten Standardbehandlung kombiniert, wenn frühzeitige Atembeschwerden beobachtet werden. Während der Studie werden streng objektive Analysen des Behandlungseffekts durchgeführt, einschließlich der Analyse der Sauerstoffsättigung und der Atmungskapazität. Zusätzlich wird eine detaillierte Kartierung der immunologischen Regulation auf Zell- und Genebene durchgeführt.
Die Studie soll 40 Patienten umfassen, von denen die Hälfte mit KAND567 und die andere Hälfte mit Placebo behandelt wird. Die Behandlung mit KAND567 erfolgt sieben Tage lang zweimal täglich oral in Form von Kapseln. Nach Abschluss der Behandlung und nach 90 Tagen erfolgt eine Nachuntersuchung und Probenahme, um die Rehabilitation zu verfolgen.“

Quelle: http://kancera.com/en/press/press-releases/#
Kancera | 0,229 €


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben