Trittin nennt US-Sanktionsdrohungen 'wirtschaftliche Kriegserklärung' | Diskussion im Forum

eröffnet am 08.08.20 09:51:16 von
neuester Beitrag 10.08.20 16:25:18 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
08.08.20 09:51:16
Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "Trittin nennt US-Sanktionsdrohungen 'wirtschaftliche Kriegserklärung'" vom Autor dpa-AFX

Der Grünen-Außenpolitiker Jürgen Trittin hat die US-Sanktionsdrohung gegen den Hafen Sassnitz-Mukran wegen der Gaspipeline Nord Stream 2 als "wirtschaftliche Kriegserklärung" bezeichnet. "Die Unsitte amerikanischer Drohbriefe an deutsche Unternehmen …

Lesen Sie den ganzen Artikel: Trittin nennt US-Sanktionsdrohungen 'wirtschaftliche Kriegserklärung'
Avatar
08.08.20 09:51:16
Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus. Der politische Arm der RAF sollte sich besser zurückhalten.
Avatar
10.08.20 14:41:59
Thea-Moll

wie würden Sie es nennen, wenn man sich von außen in Ihre Angelegenheiten einmischt? Es meinen ja alle gut mit Ihnen oder, deswegen machen sie auch bestimmt immer was andere von Ihnen verlangen ohne darüber nachzudenken!

Die Amerikaner gehen immer öfter einen Schritt zu weit und übertreten Grenzen die sie besser akzeptieren sollten, die Amerikaner bringen die ganze Welt gegen sich auf, eine klare Abgrenzung vorzunehmen und sich China, Russland und weiteren östlichen Ländern als verlässlicher Partner zu zeigen kann hier nicht schaden!
GAZPROM | 4,315 €
Avatar
10.08.20 16:12:43
Vergleich,

wie wäre es denn, wenn man US-Unternehmen sanktionieren würde, Gelder einfrieren würde, die sich am fracking beteiligen, wegen der Umweltschäden. Oder die Waffen in Kriegsgebiete liefern, oder Farmer in den zwanghaften Kauf von Saatgut zwingen, weil die Pflanzen impotent sind und keine fruchtbaren Samen mehr erzeugen.
Innere Angelegenheit.
Ist auch so mit der nord stream 2. Innere europäische Angelegenheit.
Europa ist auch was alternative Energien angeht gut aufgestellt, da machen wir uns nicht abhängig von russischem Gas.
Also american boys, Ball mal flach halten, und gut, daß der irrwitzige Ex-US-Botschafter endlich abgetreten ist.

Hoffentlich zeigt Europa hier mal Flagge.
GAZPROM | 4,316 €
Avatar
10.08.20 16:16:52
p.s.

Das Trittin das sagt, interessiert mich nicht die Bohne.
Die europäischen Staatsführungen und die Wirtschaft müßten hier mal klare Stellung beziehen.
Passiert übrigens auch in den USA, wo Microsoft oder Apple auch nicht immer vor der Trump-Administration auf die Knie fallen.
GAZPROM | 4,316 €
Avatar
10.08.20 16:25:18
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.691.275 von Thea-Moll am 08.08.20 09:51:16Der politische Arm der RAF? Bitte etwas mehr Mäßigung und Sachlichkeit! Hoffentlich sind Sie so kohärent und besitzen keine einzige Gazprom-Aktie.
GAZPROM | 4,312 €


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben