Strategie 2006 - aus Rückblick lernen (Seite 179)

eröffnet am 09.08.20 13:29:07 von
neuester Beitrag 24.11.20 23:59:45 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
18.11.20 14:43:40
Beitrag Nr. 1.781 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.742.459 von Meersalz am 17.11.20 18:56:17Der BitCoin ist ja schon super gelaufen (obgleich ich der Meinung bin, dass das gerade mal der Beginn des nächsten Bullenruns ist - Kursziel bis Ende nächsten Jahres ~ 200.000 USD - zugegeben eine sehr optimistische Schätzung, aber durchaus im Rahmen des Möglichen, wenn es optimal läuft. Vom jetzigen Niveau eine Verzehnfachung, wobei ich beim BitCoin mit einem nochmaligen Rücksetzer auf etwa 13000 - 14000 USD rechne, nachdem er sein bisheriges ATH angetestet hat. Ich war bereits bei ca. 10.000 USD drin und war dann erst mal bei 12.000 wieder ausgestiegen, weil ich der Ansicht war, dass er den Widerstand nicht überwindet und es daher erst nochmal einen Rücksetzer geben würde. Das habe ich leider gehörig versemmelt. :( Die nächste deutliche Korrektur werde ich jedoch für einen längerfristigen Einstieg nutzen).

Im Ripple sehe ich aber weitaus mehr Potenzial, da er im gegensatz zum BTC seinen Lauf gerade erst beginnt und immer hinter dem BTC herläuft. Sein erstes Zwischenhoch hatte er beim letzten Krypto-Run zu dem Zeitpunkt, als der BTC sein bisheriges ATH erreichte. Sein finales Hoch hatte der Ripple XRP jedoch erst zu dem Zeitpunkt, als der BTC das Hoch der Korrekturwelle B hatte und somit bereits auf dem absteigenden Ast war. Man darf beim Ripple daher nicht ungeduldig werden. ;)
Wenn es genauso läuft, wie beim letzten Mal, sollte wenigstens eine Verhundertfachung - wenn nicht sogar eine Vertausendfachung drin sein.
2 Antworten
Avatar
18.11.20 14:54:52
Beitrag Nr. 1.782 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.744.553 von blpp am 17.11.20 21:28:09
Zitat von blpp:
Zitat von Der_Roemer: Ich habe soeben an einer neuen Session von Cycles TV teilgenommen. Heute ging es um den Energie-Sektor, welcher sich aktuell am Boden eines mehrjährigen Bärenmarktes befindet.
Das deckt sich auch mit Bsewichts Einschätzung zu Natural Gas.

Hier zunächst mal das Big Picture (Screenshot aus der Cycles TV Folge):



Hier außerdem das Big Picture vom "Energy Select Sector SPDR Fund" (auf Weekly Basis) der Zyklus Analyse:



... und hier das etwas kurzfristigere Bild auf Tagesbasis:



Demnach wäre zu erwarten, dass der aktuelle Anstieg bis Eca. Jahreswechsel nochmals abverkauft wird.
Aus EW-Sicht könnte die Wellevom Corona-Tief bis Ende Oktober im Größeren Bild die ersten beiden Wellen 1 und 2 bilden. Der aktuelle Anstieg wäre dann die Welle I der 3 ... und nun wäre die Welle II der 3 zu erwarten. Von daher wäre aus zyklischer Sicht irgendwann zum Jahreswechsel (vielleicht auch schon ein wenig früher) ein Einstieg sinnvoll.

Lars Erichsen hat übrigens ebenfalls einen Einstieg propagiert und diesen in seinem Rendite Plus Depot auch bereits vollzogen, da er nach dem aktuellen Anstieg Sorge bekam, dass ihm der Kurs davonläuft (er erwartete fürden geplanten Einstieg eigentlich eher nochmals tiefere Kurse und wurde vom aktuellen Anstieg überrascht).

Als Anlagepapier empfiehlt er den iShares Oil&Gas Expl.&Prod. ETF (A1JKQL - Kaufkurs war 7,98 € - ich denke, der wird auch nochmals günstiger zu haben sein) ... oder für Leute, die lieber in Einzelaktien investieren Luke Oil.

@Bsewicht will ja bei Natural Gas einsteigen. Das ist allerdings eine Commodity. Welches Papier verwendest Du diesbezüglich für eine Investition?


Top, danke!

Der Erichsen hatte mal vor ein paar Wochen (oder waren's Monate) ein Video, da sprach er vom Superzyklus für Öl.

Ich möchte dazu als Beispiel mal eine alte Bekannte rausholen (da bin ich auch investiert): Royal Durch Shell. Jetzt kann man zu Öl stehen wie man will, aber ich schaue hier im EW-Forum auf die Wellen.

Mal das Große Bild, Wochenchart seit immer, also 20 Jahre! Man sieht die schönen Wellen und erkennt auch, dass ein Allzeittief vor wenigen Wochen entstanden ist. Das Zyklustief würde gut zum Tief von Shell passen.

Ich hatte ja schon mal gefragt, aber wenn wir annehmen, dass mit dem ATH die rote dicke 1 entstanden ist, dann war das jetzt am ATL die rote dicke 2. Damit müsste jetzt die 3 kommen, Hauptantriebswelle (auf Jahre). Damit geht es nun bergauf.



Auch im kleinen zeigt Shell super Wellen. Mir sind die schon fast zu sauber. Soll Börse so einfach sein? Ich glaube es noch nicht so richtig 😴. Ich vermute, es geht zum MA200 hoch und prallt da ab. Fibo wäre dann wie eingezeichnet und würde sich mit dem erwarteten Rücksetzer decken.

Wer also einsteigen will, dem sei die blaue 2 empfohlen.

BP sieht übrigens zum verwechseln ähnlich aus.



Ja, ich hatte dieser Tage noch ein Interview mit einem Manager von Sprott gesehen, der nicht nur einen Bullenmarkt für die Edelmetalle, sondern eben auch einen zweiten Bullenmarkt für Rohstoffe im Allgemeinen prognostiziert - hier auch für Öl, wobei er erwähnte, dass die Spitze dieses Superzyklus wohl noch etliche Jahre in der Zukunft liegt (ich glaube, er erwähnte irgendetwas von 2050 - bin mir aber aus dem Gedächtnis heraus nicht mehr sicher). Das Video wurde letztens irgendwo im Rohstoff-Forum gepostet:

Avatar
18.11.20 14:56:50
Beitrag Nr. 1.783 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.753.787 von Der_Roemer am 18.11.20 14:54:52
Avatar
18.11.20 15:04:00
Beitrag Nr. 1.784 ()
Zyklus-Änderung bei Silber
Bei Silber hat der dominante Zyklus gewechselt.
Bis Ende des Jahres wird hier ein weiterhin absteigender Zyklus-Trend indiziert, was auch mit dem größeren Bild der längerfristigen Zyklik für Silber zusammen passt. Bsewichts Kursziel unter 20 USD kann also durchaus noch kommen:

Avatar
18.11.20 15:07:57
Beitrag Nr. 1.785 ()
Gold
Bei Gold hingegen hat sich an der Zyklik nichts geändert. Der dominante Zyklus hat sein Tief erreicht und die längerfristige Zyklik befindet sich ebenfalls am Boden. Auf kurzfristiger Zeitebene könnte es bis um den 6. Dezember herum aus zyklischer Sicht jedoch noch Zuckungen nach unten geben.
Avatar
18.11.20 15:08:23
Beitrag Nr. 1.786 ()
Bild zur Gold-Zyklik vergessen:

Avatar
18.11.20 15:29:05
Beitrag Nr. 1.787 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.753.643 von Der_Roemer am 18.11.20 14:43:40Mir persönliches ist das alles ein wenig zu bullisch mit den Kryptos jeder spricht von enormen Chancen.

Ich hoffe natürlich das es so kommt und ripple geht 1000% up dann wären wir ja alle bald Millionäre ;)
1 Antwort
Avatar
18.11.20 15:49:21
Beitrag Nr. 1.788 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.754.243 von Meersalz am 18.11.20 15:29:05
Krypto
Ja, man kann es sich kaum vorstellen - aber schau Dir das Chartbild zum BitCoin mal in der logarithmischen Ansicht an und achte dabei auf Datum und Kurs am oberen Rand des Trendkanals (vorausgesetzt natürlich, dass sich das Chartmuster wiederholt)



Die fundamentalen Voraussetzungen sind jedenfalls dafür gegeben:

Die OCC hat im Juli diesen Jahres einen Erlass herausgegeben, dass Banken nun auch Dienstleistungen bezüglich Krypto-Währungen anbieten dürfen - damit kommen die Kryptos aus ihrer Freak-Ecke in den Mainstream.
PayPal hat bereits angekündigt, dass man zukünftig auch Zahlungen per BitCoin vornehmen können wird - d.h. die setzten den Erlass der OCC bereits um. Im Frühjahr 2021 wird dies dann auch faktisch möglich sein.
Andere Banken und Zahlungsdienstleister werden mit Sicherheit folgen. Ebenso setzten auch immer mehr institutionelle Anleger auf den BitCoin.

Wenn ein knappes bzw. begrenztes Gut auf einmal von seinem Mauerblümchendasein in den Mainstream eindringt und daher eine größere Menge an Liquidität in dieses Gut fließt, welche Wirkung hat dies auf den Preis des betreffenden Gutes?

Ich denke daher, langfristig kann man hier nicht viel falsch machen.
Avatar
18.11.20 16:00:09
Beitrag Nr. 1.789 ()
Ein Invest von 1000€ in XRP könnte zu 1000000€ werden, ich denke das Chance Risiko stimmt. Als Depotbeimischung jedenfalls einen Versuch wert ;)
8 Antworten
Avatar
18.11.20 16:13:46
Beitrag Nr. 1.790 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.754.732 von Meersalz am 18.11.20 16:00:09Das ist natürlich das Idealziel.Ob es so kommt, werden wir dann sehen.
Aber selbst wenn keine Mio daraus wird: Das Verlustrisiko ist mit 1000 € recht begrenzt ... und ich denke über kurz oder lang wird man auf jeden Fall einen angemessenen Gewinn damit erzielen, selbst falls es keine Mio werden sollte. ;)
7 Antworten
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Strategie 2006 - aus Rückblick lernen